Alte Hardy - neues Leben!

Hier soll erörtert und diskutiert werden, wie man sein Gerät richtig pflegt und eventuell repariert oder wo man es reparieren lassen kann.
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5497
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Maqua »

Meine zweite Kohlefaserrute, die ich mir als Jugendlicher in den späten 70er Jahren mühsam zusammengespart hatte, war eine 6er Rute mit 9 Füssen.
Laut Aussage des Luxemburger Händlers war es ein Prototyp von Hardy, unbeschriftet.
Nachdem ich ausgiebig und mit wachsender Begeisterung vor seinem Laden probegewedelt hatte, konnte ich ihm nach langem Zureden und unter Zuhilfenahme einer beachtlichen Summe der guten alten D-Mark den Stecken abschwatzen.
Lange Jahre war sie danach meine absolute Lieblingsrute, bis mir eines Tages so ein Pfosten, den ich beim Fischen dabei hatte, auf die Spitze trat und schon war das gute Stück 15cm kürzer. :cry: :evil:
Danach stand die Rute dann rund 30 Jahre rum, weil ich mir eine Reparatur nicht zutraute und mittlerweile ausreichend Ersatz hatte.

Trotz des Schadens, habe ich es nie fertiggebracht die Rute zu entsorgen, weil mein Herz dran hing und die Rute so tolle Wurfeigenschaften hatte.
Nun habe ich doch einen Reparaturversuch unternommen und es hat geklappt, die Rute erstrahlt in neuem Glanz! :l:
Ich möchte hier mal beschreiben, wie ich das gemacht habe, vielleicht kann das ja mal jemand brauchen.

Zunächt habe ich die komplette Rute gestrippt und den alten Lack komplett entfernt
Die alte Spitze der Rute gab es nicht mehr, also musste eine Ersatzspitze her.
Nachdem diese gefunden und abgelängt war, wurden die beiden Teile verheiratet.
Dazu wurde ein passendes Stück einer Vollkarbonspitze abgelängt, von unten in den Blank eingeführt und mit 2K-Epoxy verklebt.
Auf die oben herausragende Vollkarbonspitze wurde dann mit viel Epoxy auch die neue Rutenspitze aufgeklebt und die beiden Teile press zusammen geschoben.

Nachdem der Kleber einige Tage Zeit zum Durchhärten bekam, habe ich den Blank anschließend geschliffen, zum Schluss mit 1000er Papier.
Anschließend wurde er 2 mal mit Hartöl behandelt, was ich einer Lackierung vorziehe, da kein nennenswertes, zusätzliches Gewicht auf den Blank kommt.
Anschließend wurde die Rute fertig aufgebaut mit einem Rollenhalter mit Ebenholzspacer, 2 Führungsringe TAC SLIMSIC-Titanium und mit Pacbay Minima Einstegringen.
Die Minima Ringe sind ein Experiment, gefallen mir besser als herkömmliche Einstegringe weil sie richtig rund sind und etwas weiter vom Blank abstehen.
Zudem sind sie erstaunlich leicht, mal sehen wie sie sich auf Dauer bewähren.
Als Spitzenring habe ich einen Seaguide FT-L verwendet.

Dann erfolgte das erste Probewerfen und ich war sofort wieder von der Rute begeistert.
Eine 6er Pounch machte richtig Spass, war aber gewichtsmäßig noch nicht das Ende, da geht noch mehr!
Was aber viel wichtiger war, die Bruchstelle hielt auch bei richtig harter Werferei.

Lediglich die Nahtstelle wurde wieder etwas sichtbarer, wahrscheinlich durch allerkleinste Bewegungen in diesem Bereich.
Obwohl ein befreundeter Rutenbauer mir riet, dieses kosmetische Problem zu ignorieren, lies mir das keine Ruhe und dann kam ich auf die richtige Idee.
Mir schwebte eine "Schienung" in Längsrichtung über der Nahtstelle vor, damit der Blank an dieser Stelle nicht nur von innen, sondern auch von außen verklebt ist.
Dazu hobelte ich mit einem Messer von einem etwa 4cm langen Blankstück ganz feine Carbon-Splitter ab.
Dann habe ich den Blank an der Nahtstelle etwas dünner geschliffen, mit 2K-Epoxy Kleber eingestrichen, die Carbon Splitter rund um den Blank in den Kleber gelegt und mit einem Dyneemafaden das Ganze knallhart umwickelt.
Nach der Trocknung muss das Ganze dann wieder nahezu runter geschliffen werden, lediglich eine dünne Schicht der Carbonsplitter liegt als "Schienung" über der Nahtstelle.
Die behandelte Stelle wurde dann nochmal nachgeölt und ist optisch nicht mehr erkennbar.
Auch bei wildester Werferei wird keine Nahtstelle mehr sichtbar, perfekt!
Fertige Nahtstelle mit Carbonsplittern armiert!
Fertige Nahtstelle mit Carbonsplittern armiert!
DSCN2483_1.JPG (95.27 KiB) 5271 mal betrachtet
Noch ein paar Bilderchen der fertigen Rute, den ersten Einsatz wird es in einem monat an der Rur geben! :x
Dateianhänge
DSCN2476_1.JPG
DSCN2476_1.JPG (61.17 KiB) 5271 mal betrachtet
DSCN2484_1.JPG
DSCN2484_1.JPG (87.12 KiB) 5271 mal betrachtet
DSCN2477_1.JPG
DSCN2477_1.JPG (81.38 KiB) 5271 mal betrachtet
DSCN2487_1.JPG
DSCN2487_1.JPG (88.14 KiB) 5271 mal betrachtet
DSCN2488_1.JPG
DSCN2488_1.JPG (76.67 KiB) 5271 mal betrachtet
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
Cowie
...
Beiträge: 4475
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Cowie »

Manni, du bist ein Künstler !! :+++:

Hut ab...!!!!! :+++: :+++: :+++:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5497
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Maqua »

Danke Wolfgang, den enormen Zeitaufwand darf ich natürlich nicht verschweigen, lohnt sich nur wenn viel Herzblut dran hängt! ;)
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
knoesel
...
Beiträge: 4386
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von knoesel »

Raffinierte, mühsame und sauberste Arbeit. :+++:
Ich hätte da auch noch ein paar Stöckchen aus den 70er Jahren (mit Spitzen).
Interesse Manni? ;)
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Little-Mo
...
Beiträge: 602
Registriert: 18.08.2013, 13:37
Wohnort: Flensburg / Maasbüll

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Little-Mo »

Grosse Klasse, gefällt mir richtig gut!
Wünsche viel Petri mit dem Schätzchen :+++:
Gruß Morten
www.fliegenzunft.de
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5497
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Maqua »

Moin Klaus, Saison geht bald los, Rutenbau erst wieder im nächsten Winter. ;)
Aber bring ruhig mal mit zum Treffen, die alten schätzchen finde ich immer interessant!
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
raku
FUSEL Beschleuniger
...
Beiträge: 1031
Registriert: 12.02.2015, 11:40
Wohnort: Dortmund

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von raku »

Sehr coole Arbeit.
Den Faden für die Ringe finde ich klasse.
Benutzeravatar
Cowie
...
Beiträge: 4475
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Cowie »

Maqua hat geschrieben:... den enormen Zeitaufwand darf ich natürlich nicht verschweigen, lohnt sich nur wenn viel Herzblut dran hängt! ;)
Das war mir schon klar, Manni !!

...und immer höher, schneller u. weiter ist ja auch nicht unbedingt gut, Nostalgie und die alten Werte haben schon einen besonderen Charme... :l: :l: :wink:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Norbert
Der im Norden Glänzende
...
Beiträge: 1240
Registriert: 05.04.2008, 09:51
Wohnort: Soltau

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Norbert »

Ruten Dr.Manni.
Immer wieder schön? :l:
sprottenfan
Spotter
...
Beiträge: 1282
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von sprottenfan »

Altes Schätzchen schön wiederbelebt. Toll gemacht Manni :+++: , hat sich eigentlich die Aktion der Rute nach der Schienung leicht verändert?
Die Leber streikt, die Hose spannt,
heute geht es nicht an den Strand
Stephen
...
Beiträge: 1043
Registriert: 10.08.2014, 17:20
Wohnort: Münster

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Stephen »

sehr, sehr kühle aktion!
gerne mehr über das projekt.

gruß, stephen
" the last white christmas was in '79 ..."
(basement 5)
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5497
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von Maqua »

Danke Jungs! :wink:

@Wolfgang, das "höher, schneller, weiter" existiert doch nur in der Werbung.
Diese Rute war vor 40 Jahren klasse und ist es heute noch.
Ich habe sie, noch "ungeschient", meinen Kollegen aus der Bindetruppe vorgeführt, die wollten gar nicht glauben, das die Rute 40 Jahre auf dem Buckel hat.

@Raku, der Faden ist "variegated Stone" von Fishhawk.

@Sprottenfan, das war das Interessante an der Aktion und auch ein wenig unkalkulierbar.
Die Bruchstelle lag etwa 15cm unterhalb der Spitze.
In dieser sensiblen Region wurde ja nun von innen ein Vollkarbonabschnitt und von außen die Karbonfasern verklebt.
Die Aktion im Spitzenbereich wurde zwar dadurch ein wenig steifer, aber längst nicht so stark wie ich das befürchtet hatte.
Die Biegekurve ist homogen, das Wurfgewicht hat sich vielleicht geringfügig erhöht, die Klasse ist jetzt vielleicht 6-7.

Erstaunlich fand ich, wie elastisch die Karbonschnipsel vom ersten Bild sind, die ich für die Schienung verwendet habe.
Wenn man diese etwa 4-5cm langen Fasern zwischen Daumen und Zeigefinger nimmt und zusammen drückt, dann kann man die zum Halbkreis biegen, ohne das sie brechen.

Die ersten Drills mit der Rute stehen ja bald an, ich hoffe das hält dann auch weiterhin alles.
Wenn ja, dann bringe ich sie zum Treffen mit, zum probewerfen. ;)
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3633
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von troutcontrol »

:+++:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
DrMabuse
...
Beiträge: 1213
Registriert: 17.04.2013, 18:17
Wohnort: berlin

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von DrMabuse »

Die Handarbeit sieht richtig klasse aus. Und es spricht nichts dagegen ,das Material von entsprechender Qualität auch nach Jahren tadellos funktioniert
Viel Spaß und entspannte Stunden mit dem Schatz am Wasser
DrMabuse
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 6224
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Alte Hardy - neues Leben!

Beitrag von OnnY »

Sauber Manni ...und Respekt ...dem Zeitgeist entgegenwirken :+++: :+++: :wink:
Gruss Andreas
Antworten