"Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Hier soll erörtert und diskutiert werden, wie man sein Gerät richtig pflegt und eventuell repariert oder wo man es reparieren lassen kann.
Benutzeravatar
Jolly
...
Beiträge: 159
Registriert: 17.02.2007, 11:46
Wohnort: Berlin

"Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Jolly »

Moin,

der "Kork"-Griff an meiner "Baitjigger"-Spinnrute macht nach zwei Jahren die Grätsche, siehe Fotos. Besonderer Nässe oder so war der Griff nie ausgesetzt, habe die Rute ganz normal benutzt und nie nass rumliegen lassen.

Wie würdet Ihr den Griff an der Rute reparieren? Den minderwertigen Original-Griff runter und richtigen Kork verbauen? Geht das nach Entfernen der Schlusskappe vom "Heck" her? Muss der Lock-down auch ausgetauscht werden?

Grüße,
Jolly
Dateianhänge
IMG_2788.JPG
IMG_2786.JPG
IMG_2783.JPG
IMG_2797.JPG
Benutzeravatar
wusdorf
...
Beiträge: 21
Registriert: 17.01.2015, 16:47
Wohnort: Lienen

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von wusdorf »

Hallo,

Wenn du beide Griffstücke austauschen möchtest kommst du nicht drum herum den RH zu entfernen. Es sei denn du entfernst die Ringe um den vorderen Griff von vorne aufzuschieben.
Du kannst nach dem Entfernen der Abschlusskappe den Kork (oder was es auch immer ist :roll: ) abschälen, den Rollenhalter entfernen und alles von hinten wieder aufbauen.
Du wirst allerdings den Griff in den vorderen Bereichen unter füttern müssen, Da der Blank ja konisch zu läuft und du vom dickeren Teil her aufschiebst.
Den Rollenhalter wirst du vermutlich nicht heile ab bekommen, du kannst es mit Wärme probieren aber ich glaube nicht das es klappt. Dann bleibt dir dafür nur der Dremel oder eine Säge.
Der Rollenhalter wird eingeschnitten und dann aufgehebelt und runter gebrochen.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter.
Gruß, Hendrik
Bild
Fjorden
...
Beiträge: 2613
Registriert: 04.09.2006, 12:29

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Fjorden »

Hallo,
ich würde die Arbeit von einem Fachmann machen lassen. Frage mal Theo Matschewsky (http://www.solitip.de). Der hat auch immer erstklassigen Kork auf Lager.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Toddy
Halbchecker
...
Beiträge: 1272
Registriert: 03.03.2006, 22:45
Wohnort: Bad Bramstedt

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Toddy »

Und es sieht so aus als wenn der vordere Kork-Teil zum RH gehört.
Kann sein, daß der nicht von hinten draufgeht.

Bitte auf jeden Fall weiter berichten, ich hab hier auch noch so ein Projekt liegen 8)
Greez Toddy
DrMabuse
...
Beiträge: 1213
Registriert: 17.04.2013, 18:17
Wohnort: berlin

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von DrMabuse »

Hast Du den Händler wegen des Griff kontaktiert? Auch wenn die Rute älter als 2 Jahre ist.
Vielleicht hat er noch ein Weihnachtsgeschenk für Dich
DrMabuse
Benutzeravatar
Cowie
...
Beiträge: 4498
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Cowie »

Moin Jolly,
Ich formuliere es mal ganz vorsichtig:
Wenn ich deine Fotos richtig bewerte, drängt sich mir der Verdacht auf, dass an deinem Griff kein massiver Kork, sondern nur eine Korkatrappe verarbeitet wurde.
Optisch wirkt der Untergrund an den beschädigten Stellen wie gepresstes und verleimtes Sägemehl.
Darüber ist lediglich ein "Korkfurnier" geklebt. So etwas war vor einigen Jahren mal modern als Wohnraumtapete.
Sorry, ich weiß nicht, was deine Rute mal gekostet hat, aber diese Ausführung würde ich nicht mal bei einer 70€ Rute hinnehmen oder akzeptieren.
Wenn mich meine Augen nicht getäuscht haben, ist das glatte Verarsche.... :evil: :evil:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
wusdorf
...
Beiträge: 21
Registriert: 17.01.2015, 16:47
Wohnort: Lienen

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von wusdorf »

Toddy hat geschrieben:Und es sieht so aus als wenn der vordere Kork-Teil zum RH gehört.
Kann sein, daß der nicht von hinten draufgeht.

Bitte auf jeden Fall weiter berichten, ich hab hier auch noch so ein Projekt liegen 8)
Greez Toddy
Das scheinst du recht zu haben, kann man auf den Bildern schlecht erkennen. Dann wird dieser Teil wohl aus Vollkork bestehen also würde dann nur der Reargrip zu tauschen sein. Das kann man durchaus von hinten erledigen und der Rollenhalter bleibt erhalten.
Diese Reparatur ist nicht besonders schwierig durchzuführen wenn man über ein wenig Handwerkliches Geschick verfügt.

Gruß, Hendrik
Bild
Benutzeravatar
Jolly
...
Beiträge: 159
Registriert: 17.02.2007, 11:46
Wohnort: Berlin

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Jolly »

Danke für Eure Tipps. Ich werd's heckseitig probieren. Handwerkliches Geschick vorhanden. Zeit noch nicht so, aber ich mach's und werde auf jeden Fall berichten.

Was Du, Cowie, schreibst,
Cowie hat geschrieben:dass an deinem Griff kein massiver Kork, sondern nur eine Korkatrappe verarbeitet wurde.
Optisch wirkt der Untergrund an den beschädigten Stellen wie gepresstes und verleimtes Sägemehl.
Wenn mich meine Augen nicht getäuscht haben, ist das glatte Verarsche.... :evil: :evil:
stimmt zu 100 Prozent.

Deshalb habe ich auch den Verkäufer kontaktiert. Der erklärte, richtiger Kork sei ja auch so teuer und außerdem habe sich außer mir noch kein Kunde mit diesem Problem an ihn gewandt. Fast wörtlich dann noch: Wenn an einem Auto nach zwei Jahren Probleme auftauchen, müsse der Kunde diese ja auch selbst bezahlen. Irgendwie ohne Worte. Ich meine auch, in der Artikelbeschreibung damals hätte "Kork" gestanden. Jetzt finde ich dazu nichts mehr.

Egal.

Grüße,
Jolly
Benutzeravatar
BlackZulu
...
Beiträge: 874
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von BlackZulu »

Moin,
Kann es sein, das es sich um eine Rute aus solch einer Serie handelt?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-230-6958
Fände ich schon heftig, einen solchen Griff in der Preislage zu bekommen, dann schon lieber Duplon, das nur am Rande.

Nach den Bildern der Anzeige ist der RH nicht im Vorgriff integriert.
Eine Möglichkeit, man entfernt nur den hinteren "Bauschaum", besorgt sich einen mittelmäßigen Formkork, evtl. noch neue Abschlusskappe wenn die alte nicht runter geht.
Das würde optisch zum Vorgriff passen, wenn der noch iO ist, und auch recht günstig ausfallen.
Alternative, alles neu, den Kleber "sauberst" abschleifen.
Nehme an, das der Konus nicht so stark ist, dann besteht die Möglichkeit von hinten aufzubauen, wie schon geschrieben mit Unterfüttern.
Den WC kann man auch mit Garn unterfüttern, fällt auch oft nicht auf.


Gruß Holger
Benutzeravatar
BlackZulu
...
Beiträge: 874
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von BlackZulu »

Jolly hat geschrieben:Danke für Eure Tipps. Ich werd's heckseitig probieren. Handwerkliches Geschick vorhanden. Zeit noch nicht so, aber ich mach's und werde auf jeden Fall berichten.

Was Du, Cowie, schreibst,
Cowie hat geschrieben:dass an deinem Griff kein massiver Kork, sondern nur eine Korkatrappe verarbeitet wurde.
Optisch wirkt der Untergrund an den beschädigten Stellen wie gepresstes und verleimtes Sägemehl.
Wenn mich meine Augen nicht getäuscht haben, ist das glatte Verarsche.... :evil: :evil:
stimmt zu 100 Prozent.

Deshalb habe ich auch den Verkäufer kontaktiert. Der erklärte, richtiger Kork sei ja auch so teuer und außerdem habe sich außer mir noch kein Kunde mit diesem Problem an ihn gewandt. Fast wörtlich dann noch: Wenn an einem Auto nach zwei Jahren Probleme auftauchen, müsse der Kunde diese ja auch selbst bezahlen. Irgendwie ohne Worte. Ich meine auch, in der Artikelbeschreibung damals hätte "Kork" gestanden. Jetzt finde ich dazu nichts mehr.

Egal.

Grüße,
Jolly
Das mit dem Kork ist echt Verarschung, die wollen damit suggerieren, das du ne hochwertige Rute kaufst.

Gruß Holger
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5504
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Maqua »

Ein neues Betätigungsfeld für den Malermeister, Rutengriffe mit Korktapete tapezieren. :lol:

Unglaublich, sowas habe ich noch nie gesehen. :no:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2596
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

.
Korktapete?

Glaube ich nicht! Sieht eher aus wie runter geschliffener "Tönnchenkork" um den Griff dünner zu machen. Wie dick sind denn Griff, Blank und "Zwischenlage" ?

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Sundvogel
...
Beiträge: 860
Registriert: 16.03.2009, 12:05
Wohnort: Fredenbeck

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Sundvogel »

Maqua hat geschrieben:Ein neues Betätigungsfeld für den Malermeister, Rutengriffe mit Korktapete tapezieren. :lol:

Unglaublich, sowas habe ich noch nie gesehen. :no:
das gibt es durchaus öfter. Ich habe eine günstige 2,1m Rute da ist das auch so, finde ich nicht schlimm, weil der Preis dem auch entspricht.

Bei einer UB-Baitjigger allerdings, finde ich das äußerst befremdlich.

Gruß
Uli
The beach is a place where a man can feel
he's the only soul in the world that's real. (P.T.)
Benutzeravatar
Cowie
...
Beiträge: 4498
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Cowie »

Leider ist das 4. Bild von Jolly mit den Schriftzügen auf der Rute etwas unscharf,
deshalb formuliere ich vorsichtig und vermute nach meiner Guugel-Recherche:
eine Baitjigger M Länge 2,70m oder 3,00 m Wurfgewicht 8-50g oder 20-60g designed by U.B. (vielleicht äußert sich Jolly mal dazu oder schiebt ein entsprechendes Foto nach...
Wenn dem so ist, dann kostet die Rute oder hat gekostet: schlappe 189 oder 199 €
Hier reden wir nicht mehr über einen schmalen Taler... :o :o :roll:

In der Rutenbeschreibung (wenn sie es wirklich ist) steht:
" Top-Ausstattung:
langer Korkgriff
typischer Baitjigger-Abschluss
2-Steg-Ringrahmen dunkel eloxiert
schöne blau-glänzende Lackierung der Ringbindungen."

Da steht nichts von Korkdekor oder ähnlich, wenn da steht Korkgriff, dann erwarte ich auch einen solchen und nicht ein Furnier.

Und ich bleibe dabei, wenn es diese vermutete Rute ist, würde ich das auch nach mehr als 2 Jahren reklamieren, zur Not würde ich das sogar mit anwaltlicher Hilfe durchsetzen, denn diese Äußerung geht gar nicht:
Jolly hat geschrieben: Der erklärte, richtiger Kork sei ja auch so teuer und außerdem habe sich außer mir noch kein Kunde mit diesem Problem an ihn gewandt. Fast wörtlich dann noch: Wenn an einem Auto nach zwei Jahren Probleme auftauchen, müsse der Kunde diese ja auch selbst bezahlen. Irgendwie ohne Worte. Ich meine auch, in der Artikelbeschreibung damals hätte "Kork" gestanden. Jetzt finde ich dazu nichts mehr.

Egal.

Grüße,
Jolly
Jolly , du bekommst eine PN mit dem Link zur Artikelbeschreibung von mir.
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Jolly
...
Beiträge: 159
Registriert: 17.02.2007, 11:46
Wohnort: Berlin

Re: "Kork"-Griff die Grätsche die 1.

Beitrag von Jolly »

Hallo nochmal,

gut zu lesen, dass Ihr Euch auch am Kopf kratzt. Ich dachte zwischenzeitlich schon kurz, ich hätte mit Blick auf die "heutigen" Ruten irgendwas verpasst.
BlackZulu hat geschrieben:Moin,
Kann es sein, das es sich um eine Rute aus solch einer Serie handelt?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-230-6958
Das haut fast hin, Cowie hat das Modell erkannt ("Baitjigger M", 2,7m). Hier habe ich es her - direkt vom "Konstrukteur" und vor zwei Jahren noch 40 ca. Euro billiger: http://shop.uli-beyer.com/angelruten/sp ... -h-xh.html. Ich denke, es ist nicht verwerflich, den Verkäufer hier preiszugeben. Ansonsten: bitte löschen. Alles, was ich dazu geschrieben habe (pfleglicher Gebrauch und Reaktion des Verkäufers), stimmt so.
Die Schicht echten Korks - weil danach gefragt wurde - ist geschätzt nicht mal 1mm stark. Keine Ahnung, wie man sowas macht.

Grüße und danke nochmal für die coolen Reparaturtipps,

Jolly
Antworten