Bachsaison eröffnet. ...

Unsere Auen, Flüsse und Seen haben von Flensburg bis in die Alpen so viel zu bieten, dass sie immer einen Besuch wert sind. Hier steht Gefangenes, Erlebtes und Beigesterndes von Touren durch das Binnenland.
Antworten
Benutzeravatar
superfredi
...
Beiträge: 1916
Registriert: 27.09.2016, 14:33

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von superfredi »

Klasse Fische ! Dickes Petri Heil !
Und - klasse Gewässer - solch schönes sauberes Wasser kenn ich gar nicht bei uns ....
Fred
:wink:
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 5940
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von OnnY »

Bisschen OT ......( weil nicht Bach )
War gestern mit dem Rad mal los um einige Zanderspot‘s abzuklappern und da fiel mir das z. Zt sehr klare Wasser der Elbe auf....
Gerade hier am Ende der Schutzzone beim Stauwehr , hätte ich es nicht so klar vermutet..
Ok November halt. ;)
Bei den Wasserverhältnissen wird sich die Angelei wohl schon mehr in die Abend oder Nachtstunden verlagern :roll:
Dateianhänge
6D55A2E6-F03E-4E8B-918C-7A722D0E6E84.jpeg
43A9B6EA-52EB-467B-9CD8-B29BE9DAE9BA.jpeg
0A1659BA-1377-4281-A311-679408797B65.jpeg
57D7B729-4DBD-480D-9A5C-4A457552F0D3.jpeg
Gruss Andreas
Benutzeravatar
rastello
...
Beiträge: 372
Registriert: 30.03.2018, 19:56
Wohnort: Altensteig

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von rastello »

Oh, sieht ja fast schon nach Trinkwasserqualität aus! 8| :oops

Gruß aus dem Schwarzwald Armin
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 5940
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von OnnY »

Naja Trinkwasserqualität :roll: :oops

Aber im Vergleich zur Wasserqualität in den 80zigern :no:
Da konnte man im Bereich Wittenberge , wohl getrost Agfa Rollfilme drinnen entwickeln...
Die Abwässer der damaligen Zellwollefabrik , waren an Gestank schwer zu toppen :-(
Wenn ich noch an die Elde bei Groß Laasch denke :o
Darein ergoss sich die ganze Pampe vom Lederwerk in Neustadt Glewe ... :no:

Dann lieber wieder weitermachen mit Euren schönen Bach und Äschenfoto‘s :+++: <-3
Gruss Andreas
Benutzeravatar
rastello
...
Beiträge: 372
Registriert: 30.03.2018, 19:56
Wohnort: Altensteig

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von rastello »

Da kann man ja den Rhein in den 70igern mit der Elbe vergleichen, damals möchte in keinem der Beiden baden wollen! 8|

Gruß aus dem Schwarzwald Armin
Benutzeravatar
Robby
...
Beiträge: 2149
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von Robby »

Heute war bei mir Saisoneröffnung!!! Wurde auch wirklich Zeit. War um halb elf am Wasser bei Sonnenschein und fast 20 Grad. Endlich Frühling! Fischerei war zäh, das Wasser ist wirklich noch kalt, aber ich konnte doch zwei Äschen und drei Rainis mit der Nymphe erwischen. Dann ging das Wasser etwas hoch und die Bisse blieben aus. Bin dann zurück ans Auto und hab mir die 2te Halbzeit VfB gegen Wolfsburg angeschaut. War mal wieder nix. Dann hab ich die 5er Switch geschnappt und hab’s noch bis zur Dämmerung mit dem Streamer probiert. Das lief dann wie am Schnürchen, aber die Nymphenfische finde ich trotzdem wertvoller.
Jetzt Sitz ich bei Brotzeit und Bier im Bulli und lass es mir gutgehen. So ne Standheizung ist wirklich eine Sinnvolle Anschaffung. Morgen Probier ich es mal an einem Niederungsbach um die Ecke, denke mal, dass da kein Schneewasser ist und die Fische dann besser aufs klassische Fliegenfischen reagieren. Vielleicht geht schon was trocken bei dem Wetter?
Mit den besten Grüßen
Robby
Stephen
...
Beiträge: 1031
Registriert: 10.08.2014, 17:20
Wohnort: Münster

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von Stephen »

na dann,

"petri" für morgen und vielleicht sitzen ja ein paar bilder drin...

gruß, stephen
" the last white christmas was in '79 ..."
(basement 5)
Benutzeravatar
Robby
...
Beiträge: 2149
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von Robby »

Bestimmt!
Mit den besten Grüßen
Robby
Benutzeravatar
steff-peff
...
Beiträge: 732
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von steff-peff »

Hi Robby,
Petri und weiterhin viel Erfolg.
:+++:
Benutzeravatar
Jens aus Lütjenburg
...
Beiträge: 407
Registriert: 27.06.2019, 19:20

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von Jens aus Lütjenburg »

Oh ja,
Standheizung ist toll. Meine steht nur noch und läuft nicht mehr. :evil:
Na ja, ich hab ja auch keinen Bulli, sondern Tiguan. Mit VW's viel beachteten Dieselmotor..... :lol:
LG
Jens
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu. :s+3: :wink:

Solange die Schafe noch Locken haben ist es kein Sturm. 8| ;)
Benutzeravatar
Robby
...
Beiträge: 2149
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von Robby »

Wie geplant ging’s nach Kaffee, Müsli und sonstigem Stoffwechsel gegen acht an den Niederungsbach um die Ecke. Hab dann zunächst nen vielversprechend aussehenden Pool, an dem ich noch nie was gefangen habe beackert. Hab den ne 3/4 Stunde intensiv und konzentriert mit ner Nymphe befischt. Wieder nix. Aber irgendwann entschlüssele ich auch den!
Dann an eine andere Stelle. Mit ner schweren Peeping Caddis in der Hauptströmung. Erster Wurf - Äsche. Wirklich ein toller Fisch! Aber die soll erst noch für Nachwuchs sorgen. Deshalb habe ich sofort im Wasser ausgehängt und auf Fotos und sonstigen Stress verzichtet.

Gab dann noch im gleichen Pool ne ziemlich schlanke und mit Egel befallene Regenbogen. Hab ich auch aufs Foto verzichtet.

Der Rest des Vormittags wars dann mit Fischkontakt.

Nach dem Essen in einem amerikanischen Schnellrestaurant ging’s weiter oben ans Werk. Ne weitere Stunde mit der Nymphe probiert - ereignislos, ausser diversen Fliegenverlusten.

Dann war gut, hab die alte 8‘‘6‘ #5 Orvis (meine älteste Fliegenrute) gegen ne 6er Streamerrute getauscht. Schwarzer WB (they call it a Klassiker) brachte dann etliche Kontakte und die Gewissheit, dass noch Fische da sind. Haber hängen bis zum Schluss blieb nur ein einziger! Aggressiver Biss im tiefsten Teil der Rinne. Dann Hänger, nein bewegt sich und ne 15m Flucht unter eine unterspülte Wurzel. Hab mindestens ne Minute gebraucht, den unter der Wurzel wieder raus zu zerren. Hab erst an ne richtig massive Bachforelle geglaubt, wars aber nicht. Als der Fisch das erste mal hochkam dachte zuerst an eine Graskarpfen. Ein richtig massiver Döbel kam zum Vorschein. Foto ging leider auch nicht.

Dann ging’s zurück an den Fluss, weil am Bach wirklich mau war. Glaube das Wasser ist noch zu kalt, die haben keinen Hunger. Sind zwar vereinzelt Märzbraune geschlüpft und wirklich viele Steinfliegen waren unterwegs, so 2cm große schwarze. Da besteht noch entomologischer Entwicklungsbedarf.
Am Fluss liefs dann mit dem Streamer besser. Viele Fische aber nix besonders herzeigbares. Das versprochen
3E945622-CCD2-4AA5-BF3B-7D69DF11FE1D.jpeg
Morgen gehts am Vormittag nochmal los, gegen Mittag dann heim.
Mit den besten Grüßen
Robby
Stephen
...
Beiträge: 1031
Registriert: 10.08.2014, 17:20
Wohnort: Münster

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von Stephen »

:+++:

:wink: , stephen
" the last white christmas was in '79 ..."
(basement 5)
Benutzeravatar
steff-peff
...
Beiträge: 732
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von steff-peff »

Petri !
Benutzeravatar
cojote
Foren-Ehren-Doktor
Beiträge: 3478
Registriert: 15.03.2005, 09:39
Wohnort: Bonn

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von cojote »

Auch von mir Petri, Robby.

Bei uns ist Hochwasser und ich habe es nur erfolglos auf Seeforelle probiert, aber ich drücke weiterhin die Daumen.

Lg Christopher
" Die Rückkehr des Mefi-Ritters "
fly fish one
...
Beiträge: 1235
Registriert: 14.06.2018, 09:41

Re: Bachsaison eröffnet. ...

Beitrag von fly fish one »

Petri, lieber Robby! Schöner Fisch! Ich muss noch bis 16.4. warten, konnte aber auch bis Ende Januar noch fischen. Muss sagen, dass es für mich eher einem kurzen Luftholen gleicht, bevor es eigentlich schon wieder richtig los geht. Ich bin da in einer rechten Komfortzone, muss ich immer wieder festhalten. Einige Bäche weiter außerhalb sind da länger geschlossen, was ich absolut begrüße, da kann ich erst im Mai hin. Mitten in den beginnenden Bergen, bombastische Atmosphäre, nur Tageskarten selbst für Vereinsmitglieder, spärlich verteilt - ich sage ja dauernd, ich lebe da wo andere Urlaub machen - auch Fliegenfischer aus der Forellen Diaspora der Raktendöbel! :zsch: Aber gut, ist nicht wirklich schlecht, auch bei Dir! p:

LG,
Frank
fly fish one: Reinkarnation der 20 Meter-Plus-Leinen, Lachsfischer der traditionellen Art, Rutendesigner mit Geschmack, FF Purist, wirft beidhändig EH und ZH und Bon Scott sang: It's a long way to the top if you wanna Rock 'n' Roll!
Antworten