Trollingboot

Die Schleppfischerei auf Meerforelle und Lachs ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Über die Besonderheiten der Gerätschaften kann sich hier ausgetauscht und diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Forelleke
...
Beiträge: 141
Registriert: 10.02.2012, 11:00
Wohnort: München

Trollingboot

Beitrag von Forelleke »

Morgen,


Ich suche ein Boot, auch für Freizeit usw, zum Schleppfischen.. Sideplaner, Tiefseerolle usw. für eine grossen See mit Thermik, schnelle Wetteränderungen und auch zum fischen in der Kaltre Jahreszeit.. ( Seeforellen)

Da ich nur Erfahrung habe mit Elektro Bötchen mal ein paar Fragen das ich ein Gefühl für die Materie kriege..

- Motorisierung.. in Italien bis 40 Ps Führerscheinfrei.. mache gerade Schein also grösser wäre kein Problem.. aber was ist sinnvoll?
wie schnell komme ich mit 40 Ps voran.. um mal Strecke zu machen..
- schleppen mit grössere Motoren... sind die so zu drosseln, das ich meine 3 km/h fahren kann..?
- Rumpform.. V oder Doppel V..? da gibt's Verdrängen und Planer .. oder wie nennt sich das..?
- Konsolenboot, oder doch ein eine kleine Schlupfkajüte..?
- ich habe verschiedene Boote angeschaut mit eine kleine Kajüte Mittig..? bessere Lage, praktisch oder eher im Weg..?
und wie sehr sind die dann Windempfindlich..?

Danke
Grüsse,

Roel
Benutzeravatar
IdEfIx
...
Beiträge: 2206
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg
Kontaktdaten:

Re: Trollingboot

Beitrag von IdEfIx »

Hallo Roel

kann Dir hinsichtlich des Trollings gern weiterhelfen, habe es 23 Jahre betrieben und auch vers. Bootstypen & Motoren gehabt, nur zz. in der MeFo-Saison wenig zeit, wie eilig ist es denn?

Über eins solltest Du Dir klar sein und das schon im Vorfeld, Boote beginnen mit einem A und enden mit einem O, d.h. umso größer das Boot, umso größer der Motor, Trailer, und der PKW der das alles ziehen muß,

hinzu kommt die Pflege und die zeitlichen Wartungsarbeiten, sowie die ordentlich Unterstellung außerhalb der Saison; also der Kostenfaktor ist nicht ganz ohne.

LG Rudi :wink:
Benutzeravatar
Forelleke
...
Beiträge: 141
Registriert: 10.02.2012, 11:00
Wohnort: München

Re: Trollingboot

Beitrag von Forelleke »

Rudi,

das hat alles Zeit... möchte mich einfach neben Google, ein wenig reinlesen und habe gedacht, vielleicht hat jemand hier ein paar Tips..

Dat boot hat ein festen Liegeplatz, Süsswasser See Norditalien , evt Winter am Land..also selber herumfahren brauche is das Teil nicht.
Auch Service / Häfen usw wären vor Ort...
Wahrscheinlich eh am besten vor Ort eins zu kaufen.. ich sehe mich ja schon ständig um, dann ist Transport / Genehmigung usw eher unproblematisch.

Ich werde mich erst auch mal eins Ausleihen und sehen wie das ganze läuft..

Also keine Eile,

Roel
Benutzeravatar
cojote
Foren-Ehren-Doktor
Beiträge: 3342
Registriert: 15.03.2005, 09:39
Wohnort: Bonn

Re: Trollingboot

Beitrag von cojote »

Ich denke mit Rudi hast du den richtigen Berater gefunden.
Ich selbst schleppe hier auf den Talsperren nur elektro und habe mit 4,5m ein Boot, das in der Garage steht, das ist ein deutscher Vorteil. Schleppen solltest du auf Seeforellen eher schnell, also mindestens 3,5, besser 3,8 bis 4,5kmh.
Gunstige und gute Sideplaner gibt es von Baltic trolling oder so ähnlich. Die finde ich top.

Welches wird denn dein Zielgewasser?

Lg Christopher
" Die Rückkehr des Mefi-Ritters "
Benutzeravatar
Forelleke
...
Beiträge: 141
Registriert: 10.02.2012, 11:00
Wohnort: München

Re: Trollingboot

Beitrag von Forelleke »

Hi Christopher,

Yo, ich schleppe seit ca. 20 Jahre auf Seeforellen, zuerst Starnberger See, jetzt Tegernsee, und in Zukunft Lago Iseo wo ich gerade eine Wohnung gekauft habe auf der Insel... Alterssitz 8|
Also daher mein Step-up zu einem gescheites Boot... ;)

Ich habe immer mit einem Linder 410 gefischt, Elektro am Starnberger, und am Tegernsee zuerst gerudert...und seit 3 Jahre mit einem selbstgebauten Tretantrieb.

Am Iseo See darfst ja , wie in der Schweiz, mit grosse "feste" Seehunden schleppen , Planermastt usw.. alles schon mal gemacht.

Danke für dein Tips.. ;) aber du musst es mal langsamer versuchen...das schnelle schleppen hat sich irgendwie verselbständigt..
Tief, Bodennah, stop und go... bringt dir gute Forellen.
Die Grossen haben kein Bock viel Energie beim jagen zu verschwenden.. sprich Jäger und Sammler..
Aber das ist ein anderes Thema..

und wo wir eh dabei sind.. letzte Woche Seefo 20 kg guter Meter am Iseo ( nicht ich.) , auch nicht jeden Tag aber es gibt noch ein guten Bestand, auch die Salmerini Alpino ( Saiblingen) wachsen dort gut.... ;)

Gruss,

Roel
Benutzeravatar
cojote
Foren-Ehren-Doktor
Beiträge: 3342
Registriert: 15.03.2005, 09:39
Wohnort: Bonn

Re: Trollingboot

Beitrag von cojote »

Da werde ich neidisch, aber danke für die Tipps, werde ich gleich mal ausprobieren. Das habe ich noch nicht ausprobiert.

Nimmst du dann schwimmwobbler um nicht hängen zu bleiben bei deinen stops oder wie nah über Grund meinst du?

Wollte es auch immer schonmal pelagisch probieren, aber wie das so ist mit der knappen Zeit.

Lg Christopher
" Die Rückkehr des Mefi-Ritters "
Antworten