Dutch Oven Cooking

So manch ein Fisch landet nach erfolgreicher Waid als Delikatesse auf dem heimischen Tisch. Es gibt jedoch eine Vielfalt von Zubereitungmöglichkeiten über die man sich hier austauschen kann.
Antworten
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Genau , der ist emailliert und soll sich ganz gut reinigen lassen…
Natürlich bekommt er dann auch Kohle von allen Seiten…
Wenn sich dann was verfärbt, wen stört‘s , hauptache es funzt.. ;)
Habe da noch so ein Gusseisernes Untergestell für auf die Kohle ,mit genommen ..
Dadurch das er keine Füsse hat , kann man ihn auch im Backofen oder Gasrill verwenden.
Die Grösse reicht für 2 Personen denke ich..
Wollten das nur mal ausprobieren , ohne Sterneanspruch :roll:
Mal sehen war ja ein Schnäpper und eine Dose Erasco wird er bestimmt schon warm bekommen :wink:
Dateianhänge
9DC6EC25-680D-4BEA-8C4A-9DEAD6620173.png
Gruss Andreas
Benutzeravatar
steff-peff
...
Beiträge: 696
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von steff-peff »

Hi OnnY,
auf jeden Fall viel Spass und Erfolg mit dem DO.
Gruß
Steff
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Danke …. <-3 :wink:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
Martin 1960
...
Beiträge: 887
Registriert: 20.09.2010, 10:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von Martin 1960 »

Moin Andreas.

Also, nä ... , für mich sieht das nach einem emallierten Schmortopf aus. :lol:

Dutch oven "ohne Beine" :q:

Der GrillFürst hat's echt drauf :+++:
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Martin 1960 hat geschrieben: 25.06.2022, 08:21 Moin Andreas.

Also, nä ... , für mich sieht das nach einem emallierten Schmortopf aus. :lol:

Dutch oven "ohne Beine" :q:

Der GrillFürst hat's echt drauf :+++:
Moin…..
Hatte ich doch eigentlich geschrieben,daß der DO noch zusätzlich ein massives Gussuntergestell hat ?!
Ich wollte ihn ja flexibel nutzen , also auch eventuell mal im Herd.
Wir haben im Betrieb eine Vielzahl an Kollegen die leidenschaftliche DO User sind und mich auf diesen DO aufmerksam gemacht haben ,da er etwas pflegeleichter und flexibler einsetzbar ist…
Im Shop hatten sie alle nur erdenkliche herkömmliche DO Modelle und Größen ..
Es sollte aber bewusst dieser sein…
Klar weicht er in der Optik vom Oringinal ab,aber das ist ja so gewollt. …
Das Auge ißt doch mit…..
Eine Vielzahl von Menschen können sich auch nicht vorstellen Kürbiskernöl auf Vanilleeis zu probieren?? :o
Danach geht es nicht mehr ohne… :-D
Kann man doch mal machen oder… :q: <-3 :wink:
Dateianhänge
DO Untergestell….
DO Untergestell….
Zuletzt geändert von OnnY am 25.06.2022, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Andreas
Benutzeravatar
Martin 1960
...
Beiträge: 887
Registriert: 20.09.2010, 10:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von Martin 1960 »

Moin Andreas,
ich will Dir ja nicht den Spass am neue :?: -Topf verderben.

Mit dem Untergestell kann man auch mit einem emallierten "Wie-auch-immer-Topf" auf der Glut "dopen".

Und vielseitig ist der :?: -Topf bestimmt, die eierlegende WollMilchSau unter den Schmortöpfen.
OnnY hat geschrieben: 25.06.2022, 09:46 Klar weicht er in der Optik vom Oringinal ab, aber das ist ja so gewollt. …
Das Auge ist doch mit…..
Gut aussehen tut der :?: -Topf.

Viel Spass beim "dopen"
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Mal schau’n… :oops
Momentan ist ja eh etwas doll warm draußen und ich hatte gestern bei Andronaco lieber etwas mehr Pulpo eingesackt…
Sind ja eh seit Jahren mit wenig Fleisch und mehr mediterran unterwegs und da gibt es ja auch tolle Rezepte ohne Ochsenbein und 6kg Fleischpakete… :roll:
Mal was anderes ausprobieren….
…und wenn nicht gibbet er bestimmt ne tolle Vogeltränke ab.. :-D <-3 :wink:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
Martin 1960
...
Beiträge: 887
Registriert: 20.09.2010, 10:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von Martin 1960 »

Moin Andreas.


Mensch ja,
Pulpo, mit Zwiebeln, frischen und getrockneten Tomaten, ca. 2h und bei nur ca. 140°C geschmort.
Dazu diese Andonaco-Bandnudeln. :x
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Jo, wir machen ihn gekocht und dann in der neuen Poletto Pfanne.. :roll:
Zitrone ,Knobi ,Tertaki,Sesam und Achtung: ( Cowie Ohren zuhalten )!!!.... gekühlten Rotwein... :+++: ;)

Hatte gestern gegen 10.00bei Andronaco meine obligatorische 45min Pause gemacht ...

Da war der Laden noch fast leer und für meinen Bock gab es noch ein schattiges Plätzchen direkt vor der Tür...
Legger richtig Espresso und Pulpo Salat....

Dann faseln die ja fast alle italienisch,einer hat sogar gesungen....ich hätte so das Handtuch auf die Liege legen können...
Schon mega der Laden und kein Vergleich zum Burger King :lol:
Am Nudel ,Oil und Weinregal kannste Dir ja einen Wolf laufen ,bei der Auswahl... :roll:

Jetzt erst einmal einen "Horl 2" bestellt ,damit die alten Dreizack Waffen wieder Schliff bekommen....
Dann im Hinterkopf der Mälzer immer mit seinen Kai Shun Säbeln :roll: ....... ,leck fett ...einfach toll... :oops :wink:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
Martin 1960
...
Beiträge: 887
Registriert: 20.09.2010, 10:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von Martin 1960 »

Moin Andreas,
ja Andronaco ist immer eine Pause wert.
Und gerade zum Wochenende kauft man schnell ein paar Tüten voll vom "Intaliener"!
OnnY hat geschrieben: 25.06.2022, 14:36 Dann im Hinterkopf der Mälzer immer mit seinen Kai Shun Säbeln :roll: ....... ,leck fett ...einfach toll... :oops :wink:
Habe mit zum Jahresanfang direkt bei Güde direkt ein Messer (Güde E546/14) bestellt.
Echt zufrieden damit, kann ich empfehlen.
Dateianhänge
IMG_0069.JPG
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Feines Tool Martin.. :+++:
Kann mich in Sachen Sandoku noch nicht so richtig festlegen..
Die Auswahl ist einfach zu groß.....
Man muss es auch in der Hand gehabt haben und nicht nur visuell...
Aber ich denke unter Hundert Ocken braucht man gar nicht erst zu gucken...
Optik ist ja nicht alles,wenn es nach der 3. Tomate schon nach dem Abzieher schreit... :roll:
Mein Kollege hat in Altona die "Altonaer Silberwerkstatt "und da ist wohl gute Auswahl und Beratung .... :roll: :wink:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
Martin 1960
...
Beiträge: 887
Registriert: 20.09.2010, 10:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von Martin 1960 »

Moin Andreas,
OnnY hat geschrieben: 26.06.2022, 17:34 Man muss es auch in der Hand gehabt haben und nicht nur visuell...
Ja, da hast du vollkommen recht :!:
Aber die Güde-Messer sind sehr gut ausbalanciert, das passt, damit werben sie ja auch explizit.

Musste den Säbel, gleich nach der Lieferung "zum prüfen und nachschleifen" zurück senden.
Und auch Fa.Güde musste feststellen, "der war ja stumpf". :oops
Beim Rückversandt war dann eine Broschüre über die "Abziehtechnik" dabei.

Jetzt ist es i.O., über einen Wetzstahl abziehen muss man die Messer aber immer wieder.
Kann nur empfehlen gleich einen vernünftigen und auch langen Wetztstahl mit zu bestellen.
Damit man die gesamte Klinge in einem Stück (so ca. 32° Winkel,) darüber ziehen kann, dann kommt die schärfe recht schnell wieder.

Benutze jetzt auch nur Scheidebretter aus Holz, bei Scheidebrettern aus Kunststoff werden die Messer viel schneller Stumpf.
Dateianhänge
Guede_Wetzstahl Foto3.jpg
Guede_Wetzstahl Foto2.jpg
Guede_Wetzstahl Foto1.jpg
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Danke für die Info Martin ...
Ich ziehe meine Dreizack Küchenwaffen schon seit vielen Jahren mit dem Abzieher Rapid von der Fa. Dick durch...
Ich hatte mitte der 90ziger oft in Oldenburg / Niedersachsen zu tun und dort die Großschlachtereien beliefert....
Die liefen alle zu 90% mit diesen Teilen rum...
Da ich damals auf meiner Kieler Tour die Fa. L+M in Wellsee hatte , ließ ich mich dort beraten und kaufte so ein Teil....( die feine Variante )...
Ist wirklich so , ein paar mal durchziehen und wieder rattenscharf....
Man kann auch im Prinzip nix falsch machen , wärend man beim normalen Stahl schon wissen muss was man tut :roll:
Meiner ist jetzt über 20zig Jahre alt und hat vom Küchenmesser bis zum Filetiermesser alles geschärft..
Lustig war es immer vor Jahren in Norwegen am Filetiertisch...
Nachdem einige Kumpels das Teil ausprobiert hatten , war ich immer Mode... ;)
Nach und nach hatte dann fast jeder so ein Teil.
Wie gesagt ist nur ein Abzieher ,aber ab und an muss wieder bissel Schliff auf die Klinge..
Dafür wollte ich jetzt mal dem Rollschleifer „ Horl 2 „eine Chance geben ??!!
Hatte mir das Zusatzpaket mit der 3000 und 6000 Scheibe dazubestellt inkl. Abziehleder ...
Mal schaun .... ;) :wink:
Beim Schneidbrett hatte ich mir das Akazienteil von T. Mälzer mal angeschaut ...
Eine Seite Glatt und sie Andere mit schräger Saftrinne ..
Gibt es in 2 Grössen..
Bambus soll ja wegen den mineralischen Einlagerungen etwas suboptimal sein ...🧐
Dateianhänge
980624E7-C4B8-4928-9EB0-204160C2DB08.jpeg
Zuletzt geändert von OnnY am 03.07.2022, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Andreas
Benutzeravatar
Martin 1960
...
Beiträge: 887
Registriert: 20.09.2010, 10:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von Martin 1960 »

Moin Andreas,
da liest sich ja gut, habe mir das Teil bestellt. :+++:
"schaun mer mol" wie der Kaiser zu sagen pflegte. :-++:
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
OnnY
...
Beiträge: 4797
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Dutch Oven Cooking

Beitrag von OnnY »

Moin Martin....
Aber die Feine Variante ( nicht die Grobe ! )
Das ist die „ Hyper Drill Variante „,die feinste ..
Die anderen sind eher für sehr stumpfe Messer
Lg :wink:
Gruss Andreas
Antworten