Buckellachs als Beifang beim Meerforellenfischen

Ist Euch in letzter Zeit an der Küste etwas seltsames passiert?
Das könnte auch alle anderen interessieren.
Fischkopp
...
...
Beiträge: 16
Registriert: 26.04.2022, 11:08

Re: Buckellachs als Beifang beim Meerforellenfischen

Beitrag von Fischkopp »

Hallo,
meinen Glückwunsch zu dem außergewöhnlichem Fang.
Was mich interessiert: Konntest Du das Geschlecht feststellen, war möglicherweise Laichansatz vorhanden?
Grüße
Tom
Fischkopp
...
...
Beiträge: 16
Registriert: 26.04.2022, 11:08

Re: Buckellachs als Beifang beim Meerforellenfischen

Beitrag von Fischkopp »

Hallo,

muß mich berichtigen: So außergewöhnlich scheint der Fang doch nicht zu sein.

"NINA (Norsk institutt for naturforskning) berichtet für 2021 von einer massiven Invasion der unerwünschten Fischart in norwegische Flüsse."

Ähnliches wird aus Schottland berichtet. Im weißen Meer und vor St. Petersburg kommen inzwischen auch Buckellachse vor. Es ist also nur eine Frage der Zeit, das wir sie auch an unseren Küsten fangen.

Nichts ist morgen so, wie es gestern war. Da dieser Fisch eine andere Nische besetzt als heimische Salmoniden, sehe ich hier eher eine Bereicherung.

Grüße
Tom
jens_hh
...
Beiträge: 715
Registriert: 15.10.2013, 01:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Buckellachs als Beifang beim Meerforellenfischen

Beitrag von jens_hh »

Moin, zum Fischen sicherlich eine Bereicherung, aber wenn diese Art sich wirklich stärker in unseren Gebieten ausbreiten sollte, sehe ich schon eine Gefährdung der heimischen Arten. Wenn sie wirklich in nur zwei Jahren die Größe wie auf dem Foto gezeigt sind erreichen, sind das wahre Fressmaschinen. Die Natur ist stark im Wandel...
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2470
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Buckellachs als Beifang beim Meerforellenfischen

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

jens_hh hat geschrieben: 05.05.2022, 11:39 Wenn sie wirklich in nur zwei Jahren die Größe wie auf dem Foto gezeigt sind erreichen, sind das wahre Fressmaschinen.
.
Von ihrer zweijährigen Lebenszeit verbringen sie eineinhalb Jahre im Meer und 'fressen' dort, Atlantische legen in derselben Zeit im Meer deutlicher an Gewicht zu. Bei genveränderten Lachsen kann man von Fressmaschinen sprechen: "Die gv-Lachse wachsen ganzjährig und erreichen daher bereits innerhalb von 18 bis 20 Monaten ihr Schlachtgewicht von etwa sechs Kilogramm."

Wachsen geht nur mit ausreichender Futtermenge!
Antworten