Kola Peninsula - Juni 2019

Bei Osteuropa fällt den meisten zuerst Slowenien mit seinen türkisen Flüssen ein. Im Osten gibt es aber auch einige andere teilweise unentdeckte Traumreviere, über deren Erkundung es sich zu berichten lohnt.
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

Am Dienstag schau ich nach dem Sport auf mein Handy, Galina auf allen Kanälen.
Freitag wollen wir fliegen, das kann nichts Gutes bedeuten, mein Puls erhöht sich spürbar, ich ruf zurück.

"Hi Martin, there is a gossip about military restrictions for Drozdovka next week...."

Bedeutet im Klartext, dass Ausländer sich in der von der Sperrung betroffenen Gegend nicht aufhalten dürfen, passiert öfter mal, letztes Jahr fiel deswegen eine Woche am Ponoi für die Kunden aus.
Bild
Bislang allerdings nur ein Gerücht, schaun mer mal.... 8)



Welcome to Russia !
Zuletzt geändert von troutcontrol am 23.07.2019, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
knoesel
...
Beiträge: 4280
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von knoesel »

Das kommt davon, wenn Ausländer in militärischen Sperrbezirken nach Fisch und Munition suchen :spass:
Ich vermute "Galina" ist ein hübsches RU Frauenzimmer (bisher ohne Bild), die Dich bestimmt unter ihre Fittiche nimmt.
Viel Spaß und hoffentlich wieder viele schicke - bildbestückte - Erlebnisberichte.
Gruß und
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

2 Tage später:
Das Gerücht hat sich bestätigt, Kharlovka, Rynda und Yokanga sind komplett gesperrt, die Reisen gecancelt. Drozdovka liegt auch im Sperrgebiet. Ob wir ein Problem damit hätten, stattdessen an der Varzina zu fischen?!?

Problem??
Die erste reguläre Woche an der Varzina kostet rund € 8.000 - ich hab nun wirklich kein Problem damit, in der Vor-Woche dort für € 1.500 zu fischen...
Wir kommen gerne !! :grin:
Zuletzt geändert von troutcontrol am 23.07.2019, 07:27, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

1. Juni 2019

Gestern mit dem stark erkälteten Sven über St. Petersburg angereist, dort 30 min mit russischen Sicherheitskräften diskutiert (bis dann einer losgestiefelt ist, um den Verbleib meines Gepäckstücks zu klären), in Murmansk am Gepäckband schon fast die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem Koffer aufgegeben, im Azimut zu Andre, Thomas und Martin gestoßen und ausnahmsweise mal nicht ins Tundra gegangen, ist schon zu spät. Morgens taucht auch noch "mein" Sven auf, unser Gepäck ist vollständig, was soll jetzt noch schiefgehen?

Martin hat allerdings seine Immigration Card verbumfiedelt, bis er ein handschriftliches Schreiben (wofür auch immer) in den Händen hält, vergeht die eine oder andere Stunde, die wir uns mit Sightseeing
Bild
und in einer Shopping Mall vertreiben, bis es dann endlich im Bus nach Lovozero geht. Auf der Hälfte der Strecke turnt plötzlich ein Bärenjunges am Straßenrand rum (die Mutter ist zum Glück nicht zu sehen!) - gutes oder schlechtes Zeichen?

Heli wartet schon,
Bild

eine kurzfristig anberaumte Sperrung des Luftraums kann uns auch nicht mehr aufhalten,
Bild
nach 20 min geht es endlich los.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

Cliffhanger wird eigentlich in aller Ruhe bis Anfang Juli aufgebaut, nun musste alles flott gehen, Vladimir hat sich dabei übernommen und kann 2 Tage kaum laufen - aber die Zelte stehen !

Der Heli haut wieder ab,
Bild
nach einem kleinen improvisierten Essen geht´s los.

Ich lauf mit Sven zum Long Walk,
Bild
beim dritten Wurf hängt der erste Fisch, ein Kelt.

Sven macht seinen ersten Wurf, nach ungefähr 5 s ist auch bei ihm ein Kelt am Band.

Nach 6 weiteren Kelts lauf ich runter zum Finn Pool,
Bild
im Mittelteil ist wenig Aktivität zu sehen, dafür aber unten um so mehr, fast jeder Wurf führt zu einem Kontakt.
Der letzte Fisch schießt davon, geht in die Rausche, das kann nur ein Blanker sein!
Fisch bleibt ungefähr 10 m hinter der Strömungskante stehen, hochkurbeln geht nicht, da hilft nur der Treidel-Trick. Gaaaanz langsam lauf ich stromauf, Rute vor der Brust, den Fisch nicht reizen, stehenbleiben, weiterlaufen, den will ich nicht verlieren !!

Fisch folgt, bin jetzt weit genug von der Rausche weg, jetzt müsste der Fisch aber doch noch mal explodieren?!? Tut er aber nicht, ist nämlich ein Kelt in den 90ern....

14 Kelts reichen,
Bild
ich lauf zurück.

An mystischen Orten vorbei,
Bild
insgesamt 60 min,

02:30 Uhr bin ich wieder im Camp, die Sonne lukt schon hinter dem Horizont hervor,
Bild
ich trinke noch ein Bier auf der Veranda, alles ist gut!
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

2. Juni 2019

Um 07:00 Uhr hoch, der Rest schläft noch.
Bild
Kaffee mit süßer keine-Ahnung-was-für-ein-Zeugs schmeckt furchtbar, sollte die normale Milch in Murmansk geblieben sein??

Lauf mit Sven und Mindogas zum Long Walk, Sven darf anfangen,
Bild
findet aber keinen Gefallen an der Montage.

Ich mach schnell 5 Würfe, Fisch hängt, Drill zieht sich und zieht sich, die Fische sind so stark, beeindruckend. Ein wunderschön anzuschauender Kelt, wir messen dann doch mal nach: 95 cm - aber halt ein Kelt...

Lauf direkt danach zum Boulders
Bild
ein Kelt in den 70ern und danach ein blitze-blanker Grils - aber halt schlank.

Weiter zum Finn,
Bild
wo wir die anderen ablösen, auch hier reichlich Kelts.

Es kommen noch einige Kelts dazu
Bild
auf dem Rückweg versuchen wir das Schlauchboot in Form zu bringen, klappt aber nicht so richtig.

Martin hat einen Kelt von 97 cm am Long Walk gefangen.
Noch ein Bier auf der Veranda - schöner Tag!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 25.07.2019, 06:30, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
seatrout80
...
Beiträge: 919
Registriert: 19.01.2005, 18:27
Wohnort: Schauenburg

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von seatrout80 »

Das Bier habt ihr euch verdient :+++:

Wieder mal wunderschöne Bilder :wink:

Gruß und Petri
Dieter
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

3. Juni

Der Blick auf den Outflow
Bild

und das Ende des Pools -
Bild
immer wieder schön !!

Zum ersten mal im anderen Zelt
Bild
und sogar ohne einen einzigen Floh, sind anscheinend alle in Hamburg ....

Lauf über den Berg zum Finn, fang die üblichen Kelts, verlier auch manche, Sven taucht auf, fängt auch einige Fische. Die anderen waren
Bild
Boulders, dort nur 1 Kelt, jetzt tauschen wir.

Sven ist schon mal vorgelaufen, fisch kurz Boulders, Mindogas kocht uns einen Tee, dann weiter zum
Bild
Long Walk.

Fische zunächst mit dem Rage H/INT + S5 Poly.
Nix.

Umgebaut auf Rage Float + Hitch Fly.
Nix.

Umgebaut auf I34 + S5 Poly + Fire Tiger Tube.
Hammerbiss im tiefen Wasser auf der linken Seite, großer Fisch!

Blank?
Nach 5 min (aber auch nicht vorher !!) wird es klar, ist nur ein Kelt in den 80ern, hat aber vermutlich nicht gelaicht, sieht jedenfalls anders aus als die sonstigen Kelts, eher so wie der gestrige Große, die haben jedenfalls eine Kraft, die sich nicht vor den August-Fischen verstecken muss.

Danach noch ein Fisch in den 70ern, 17:30 Uhr mach ich mich auf den Rückweg.
Bild
Blick auf Long Walk, Boulders + Finn

Die Landschaft
Bild
hat was -

aber im Camp anzukommen
Bild
hat noch mehr !

Und das Wasser
Bild
ist auch noch da!

Die andere Truppe taucht gar nicht auf, haben aber auch unten ihren Spaß...
Bild
Thomas mit Flusspferd

Und auch wenn es auf dem Photo nicht zwingend danach aussieht...
Bild
Andre hat Ahnung von Schlauchbooten, etwas später ist es fertig!

Allerdings fliegen wir morgen mit dem Heli ..... :grin:
Zuletzt geändert von troutcontrol am 25.07.2019, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
Angelmann
...
Beiträge: 2423
Registriert: 07.04.2005, 09:02
Wohnort: Weltstatt
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von Angelmann »

Gutes Zelt!
___________________________________
TL......Frank.......Bild
Benutzeravatar
knoesel
...
Beiträge: 4280
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von knoesel »

Diese Art von Angelurlaub (= Abenteuer) ist wohl nur etwas für ganz abgebrühte Fliegenfischer.
Ich denke so an die Turnerei an der Ufern und die vorherrschenden Temperaturen.
Aber die Gegend ist ja einfach grandios - was man aus den tollen Bildern so erkennen kann.
Weiterhin viel Petri Heil.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

4. Juni

Um 06:30 Uhr hoch,
Bild

Bild
chic !

Heli kommt um 09:00 Uhr, 15 min später sind wir an der Drozdovka.
Wir haben gestern bei der Auslosung den oberen Teil gezogen und marschieren direkt nach der Landung los.
Sven II fischt Upper Rock, ich lauf bis Lake Pool, Sven I läuft hoch bis Aquarium.
In den ersten 20 min hab ich 3 Kelts, will nicht extra zum Ufer laufen, löse diese also im Wasser - und schneid mir mit dem Vorfach so richtig schön in die Zeigefingerfalte, da, wo es so schön schnell heilt....

Danach ist Totentanz.
Fisch oben am vorderen Stein, mach dann - bei dem doch im Vergleich zum letzten Jahr deutlich höheren Wasserstand - die Querung auf die andere Uferseite, werd ich im nächsten Jahr eher nicht wiederholen, jedenfalls nicht ohne Watstock, werd halt auch nicht jünger...

Mindogas kommt vorbei, wir laufen hoch, am Guide Pool
Bild
robbe ich mich an die Uferkante, kann nichts entdecken.

Robbe zurück, richte mich auf, steh auf meiner Cross S1, ich Vollidiot !!!
Rute ist zwar nicht gebrochen, lediglich der Ring verbogen und ein langer Kratzer im Lack, hab aber kein gutes Gefühl....

Wir laufen weiter, ein Schlammloch teste ich auch noch aus, irgendwann fehlt mir auch mein schönes Salmon Cap - der Tag entwickelt sich irgendwie prima ! 8)

Dafür ist dann die Aussicht
Bild
nicht so richtig schlecht!

Ein letzter Hügel
Bild
und wir sind am Aquarium.

Es gibt bestimmt noch schönere Orte auf der Erde
Bild
aber nicht soooo viele.

Wir versuchen, im Aquarium
Bild
was zu entdecken, ich mach sogar einige Würfe

oben
Bild

und einige Würfe am Auslauf
Bild
weiter unten, dann geht es zurück.

Am Birch finde ich meine Mütze wieder, langsam läuft es. Einige Würfe am Lake, Finn und Inflow, schließlich Home Pool.
Wechsele dort von H34 auf H23 - ein weiterer Kelt.
Zuletzt geändert von troutcontrol am 25.07.2019, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

Treff dann den neuen Guide, es gibt Neuigkeiten von Martin:
Bild
94 cm am Hitch auf einen selbstgebundenen GK auf Doppel-Haken.

Fisch hat leider zu tief geschluckt und blutet, muss abgeschlagen werden, der Guide hat ihn gerade in die Küche gebracht.
Um 18:00 Uhr sitzen wir in unseren Watklamotten im Hauptzelt, es gibt Sashimi und reichlich Wodka, um 19:00 Uhr hören wir den Heli kommen, alle hasten raus und rüber zum Landeplatz, zum Glück sitz ich nicht am Steuerknüppel !! An der Varzina gibt es Dinner - und noch den einen oder anderen Wodka, heute lassen sich leicht Gründe finden...

Was für ein Tag !!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 26.07.2019, 06:31, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
robbir
...
Beiträge: 190
Registriert: 14.05.2007, 20:32
Wohnort: Norggardholz

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von robbir »

Whow. Sehr beindruckend, so früh im Sommer wirkt alles noch wilder als im Juli.
Benutzeravatar
Fazer
Sucht Meerforelle
...
Beiträge: 2425
Registriert: 01.01.2010, 14:57
Wohnort: Hamburg

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von Fazer »

Toller Bericht!
Was für eine bizarre Landschaft.
Wie sind dort denn die Temperaturen gewesen?
Gruß
Nico

Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen (AdMeeF) Bild
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3314
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kola Peninsula - Juni 2019

Beitrag von troutcontrol »

Fazer hat geschrieben:Wie sind dort denn die Temperaturen gewesen?
Nachts zwischen 1° und 16°, kann sich dort immer sehr schnell ändern
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Antworten