Brassen

Unsere Auen, Flüsse und Seen haben von Flensburg bis in die Alpen so viel zu bieten, dass sie immer einen Besuch wert sind. Hier steht Gefangenes, Erlebtes und Beigesterndes von Touren durch das Binnenland.
Benutzeravatar
adasen
Von einem, der auszog...
...
Beiträge: 2009
Registriert: 02.11.2005, 13:56
Wohnort: Kleinwaabs

Re: Brassen

Beitrag von adasen »

Ich würde mal die Mop-Fly versuchen...
Gruß
André

Ein Leben ohne Hund ist möglich...., aber sinnlos! (Frei nach Loriot)
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
Beiträge: 751
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Brassen

Beitrag von Fliegenjens »

jens_hh hat geschrieben:Petri, ich habe mir dieses Jahr Weissfich und Karpfen mit der Fliegenrute auf meine Agenda gesetzt. Wenn der misst mit dem C. noch länger anhält muss mann sich ja alternativen suchen.
Was für Fliegen würdet ihr mir empfehlen, nass und trocken. Vielleicht könnt ihr mir mal ein paar Foddos einstellen. Besten Dank im voraus. Würde hauptsächlich in Seen Fischen.
Meine erfolgreichste Nympfe auf Karpfen ist die Stickfly mit Schwänzchen aus Goldfasantippet bei uns im See gefolgt von einer Beigen Goldkopfnympfe mit grauer Hechel ähnlich der Mop-Fly.

https://www.troutandsalmon.com/fishing- ... lwater-fly

Du kannst Dir sonst auch mal die ganzen Karpfenberichte bei Bernd Ziesche auf der HP anschauen.
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Hawk
...
Beiträge: 1006
Registriert: 05.08.2011, 19:07
Wohnort: Kiel

Re: Brassen

Beitrag von Hawk »

Mein Lieblingsmuster auf Schleien und Rotfedern ist das hier:
https://files.osgnetworks.tv/16/files/2 ... Hybrid.jpg allerdings mit einem Squirmy Worm als Schwanz.

Als Alternative hatte ich auch mit Damsel Imitationen schon gute Erfolge.
Benutzeravatar
Fjorden
...
Beiträge: 2516
Registriert: 04.09.2006, 12:29
Wohnort: Flensburg

Re: Brassen

Beitrag von Fjorden »

Hallo Jens,
schöner Brassen. Ich hatte immer welche beim Zanderangeln, schön quer gehakt und du dachtest du hast sonst was dran und 1 x sogar auch der Streamer voll inhaliert.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
Beiträge: 751
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Brassen

Beitrag von Fliegenjens »

Hawk hat geschrieben:Mein Lieblingsmuster auf Schleien und Rotfedern ist das hier:
https://files.osgnetworks.tv/16/files/2 ... Hybrid.jpg allerdings mit einem Squirmy Worm als Schwanz.

Als Alternative hatte ich auch mit Damsel Imitationen schon gute Erfolge.
Nun weiss ich endlich was ich mit der Packung Squirmy Worms machen kann die hier unbenutzt in der Bindeecke liegt, daran hab ich ja überhaupt nicht gedacht :+++:

Bindest Du die tatsächlich mit den Dumbells, ist doch vom Gewicht eher Sauschwer oder liege ich da falsch?
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
Beiträge: 751
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Brassen

Beitrag von Fliegenjens »

Fjorden hat geschrieben:Hallo Jens,
schöner Brassen. Ich hatte immer welche beim Zanderangeln, schön quer gehakt und du dachtest du hast sonst was dran und 1 x sogar auch der Streamer voll inhaliert.
Gruß
Fjorden
Das kenne ich auch vom Spinnfischen, man denkt man hat die Urgroßmutter aller Raubfische am Haken :lol:
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Ernste
...
Beiträge: 204
Registriert: 06.03.2019, 15:25

Re: Brassen

Beitrag von Ernste »

Nun weiss ich endlich was ich mit der Packung Squirmy Worms machen kann die hier unbenutzt in der Bindeecke liegt, daran hab ich ja überhaupt nicht gedacht :+++:

Moin,

ich oute mich mal, ich habe gestern auch mal mit diesen Gummiwürmern gesündigt (auf Forelle im Stillwasser), aber nicht lange, dann war der Wurm ab.

Das Zeug hält leider nicht lange, insbesondere hält das keine harten und weiten Würfe aus. Auf Sicht im Bach mit kurzen Entfernungen mag das gehen, aber sonst rate ich davon ab, es sei denn man hat genügend Vorrat dabei, sowie die richtigen Wurmangler. :grin:


Gruß

Ernst
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
Beiträge: 751
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Brassen

Beitrag von Fliegenjens »

Ernste hat geschrieben:....dann war der Wurm ab.

Das Zeug hält leider nicht lange, insbesondere hält das keine harten und weiten Würfe aus...


Gruß

Ernst
Genau Ernst, das war auch mein Problem mit den Dingern. Irgendwie können die nix ab....aber als Schwänzchen könnte es klappen.
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Ernste
...
Beiträge: 204
Registriert: 06.03.2019, 15:25

Re: Brassen

Beitrag von Ernste »

Auch als Schwänzchen taugt das Zeug nix!

Ich fische in unserem kleinen See natürlich gezielt auf Forellen, dummerweise vergreifen sich auch andere Fische an der Fliege.
Hier ist mal mein Universalköder den ich in #8-10 meist fische. Das Ding spielt auch mit dem Schwänzchen schön im Wasser und wird manchmal sogar beim Absinken genommen. Ansonsten wird gemütlich eingestrippt. Karpfen auf Sicht sind auch schon drauf reingefallen.
Das Schwänzchen ist aus Karnickelhaar von einem Zonkerstrip, das nehme ich auch für Wooly-Bugger.
20200514_124035.jpg
20200514_124035.jpg (90.48 KiB) 2418 mal betrachtet
Gruß

Ernst
Benutzeravatar
Fjorden
...
Beiträge: 2516
Registriert: 04.09.2006, 12:29
Wohnort: Flensburg

Re: Brassen

Beitrag von Fjorden »

Hallo Ernst,
kein Problem mit eintailen?
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Ernste
...
Beiträge: 204
Registriert: 06.03.2019, 15:25

Re: Brassen

Beitrag von Ernste »

Hallo Fjorden,

im Grunde keine Probleme. Ich wickle um die Basis am Hakenbogen etwas Bindegarn und versiegle mit Lack oder UV-Kleber.

Gruß

Ernst
Benutzeravatar
superfredi
...
Beiträge: 1233
Registriert: 27.09.2016, 14:33

Re: Brassen

Beitrag von superfredi »

Übrigens schmeckt Brasse - zB als Fischklops - seeeeehr gut ! :oops
( große Brassen, Filets runter schneiden, anfrieren lassen und dann erst durch den Wolf - so wird es kein Matsch .
Brötchen drann, Salz, Pfeffer und Majoran.... Ausbraten oder Grillen - mmmmmmh :+D )

Petri Heil
Fred
Benutzeravatar
archi69
...
Beiträge: 189
Registriert: 09.09.2008, 09:39
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Brassen

Beitrag von archi69 »

Zustimmung zu allem Gesagten! Mit dem Brassen, hier Bleie :grin: , bin ich zusammen mit ersten Gehversuchen aufgewachsen.
Grundblei, Haken, Wurm....hat gereicht. Manchmal sogar kleine Spinner. Und mein Vater musste die Biester dann immer braten! Ich habe mich durch die Gräten durchgekämpft, egal, selbstgefangen! :lol:
Bis vor einigen Jahren konnte man am Rand des Spreewalds Teile bis 60 cm fangen, seit den "Hochwasserschutzmaßnahmen" alles vorbei. Statt naturnaher baumbestandener und beschilfter Gewässer hat man nun leere und kahle Kanäle. Hauptsache der Massentourismus findet in den hotspot-Bereichen sowas wie "unbedarfte Natur"......ich schweife ab...

Mit der Fliege habe ich noch keine gefangen........ :no:
TL...Martin
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Ponnii Slekkäa (F)
...
Beiträge: 4465
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: Brassen

Beitrag von Reverend Mefo »

Hansen fight hat geschrieben:
Reverend Mefo hat geschrieben:Cool,

„Leidenschaft Brassen“ :l:

Lass das bloß nicht Christoph lesen :lol:
Felix, da hast Du wohl was verpasst 8) Siehst Du wie viele sich hier outen und einen Fetisch oder Affinität auf Brassen haben :+l:
Mit Brassen und Karauschen sind wir alle Groß geworden. So ein Hebebiss an der Stippe echt spannend.
Petri zum Brassen auf Nympfe :+++:
Nee, verpasst hab ich da nichts. Brassen waren neben Hechten die einzigen “Großfische”, die wir Grünschnäbel in den 80ern bei uns am See an die Rute bekamen. Egal ob beim Schlängleransitz nachts auf Taui oder beim Karpfen- und Schleienansitz (wie gern hätte ich mal eine(n) von denen erwischt) mit der Wacklerpose. Ach ja, die 80er ...
Eigentlich wollten wir Meerforellen jagen. Aber wir mussten uns mit Wenigerforellen begnügen.
Benutzeravatar
Hawk
...
Beiträge: 1006
Registriert: 05.08.2011, 19:07
Wohnort: Kiel

Re: Brassen

Beitrag von Hawk »

Ernste hat geschrieben:Auch als Schwänzchen taugt das Zeug nix!
Sorry aber das ist mal Schwachsinn...
Die abgebildete Nymphe mit Squirmy Worm Schwanz hält mehrere Angeltage durch.
Die kaputtgehen mir die Teile nur durch UV Strahlung wenn sie z.B. längere Zeit am Flypatch oder der Hutablage liegen.

Am robustesten ist es einen Teil des Wurms auf den haken zu ziehen und mit ein paar Windungen zu sichern.
Normales Einbinden ist schwiriger mit einem zu dünnen Pfaden oder zu viel Kraft zerschneidet man das Gummi, dann hält es wirklich nur ein paar würfe..
---> Etwas dickeren Bindefaden nehmen zusätzlich Überwickle ich den Übergang noch mit etwas Dubbing dann hält auch das ewig...
Antworten