Fliegenbindefantasien II: Dry Flies, Nymphs, Emerger and Co.

Fliegenbinden ist eine Kunst für sich. Der Phantasie der Fliegenbinder sind keine Grenzen gesetzt und die existierenden Muster sind unzählbar. Tipps und Tricks können hier ausgetauscht werden.
Antworten
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Fliegenbindefantasien II: Dry Flies, Nymphs, Emerger and Co.

Beitrag von HolgerLachmann »

bald ist ja wieder Köcherfliegenzeit....

Ein ganz einfaches Muster, welches aber gut schwimmt und dem Fisch eine sehr gute Silhouette bietet, gerade durch das "wirre" aussehen...

Besteht nur aus Haken, Bindefaden, Rehhaar, Flügelfolie nach belieben und zwei Hechelstämme als Fühler.
Kann man schnell binden und daher ruhig mal direkt an der Uferkante präsentieren....
Dateianhänge
P1020735 (Mittel).JPG
P1020739 (Mittel).JPG
Benutzeravatar
Ulf
Flyfishing infected
...
Beiträge: 504
Registriert: 17.09.2009, 09:40
Wohnort: 37077 Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von Ulf »

Midgebacken scheinen zu funktionieren? ;)
Sieht gut aus.
Grüße

Ulf

Catch & Release if you want!

www.goeff.de
Benutzeravatar
Svensk
...
Beiträge: 2065
Registriert: 22.07.2007, 14:00
Wohnort: Bovenau

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von Svensk »

Sieht richtig nice aus :+++:
Hättest Du nicht vielleicht eventuell Zeit und Lust dafür eine kleine Bindeanleitung in die Galerie zu stellen :oops :grin:
Tight Lines wünscht....... Anders

Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss schließlich auch mit jedem Ar*** klar kommen!
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

Ulf hat geschrieben:Midgebacken scheinen zu funktionieren? ;)
Sieht gut aus.
Die Midgebacken sind richtig gut!!!! :l:
Bin froh, dass ich sie mir geholt habe!
:wink:
Benutzeravatar
janw
...
Beiträge: 2962
Registriert: 22.10.2008, 21:55
Wohnort: Travemünde

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von janw »

Hi Holger,

schicke Caddis hast Du da gebunden, Kannst mal schreiben, was das genau für Flügelfolie ist?
:wink:
LG Jan
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

janw hat geschrieben:Hi Holger,

schicke Caddis hast Du da gebunden, Kannst mal schreiben, was das genau für Flügelfolie ist?
:wink:
Hi Jan!

Das ist in diesem Fall Mottled Web Wing in light dun

:wink:
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

CDC-Dun in olive mit Flügeln in light olive auf einem Tiemco 103 BL # 15
Dateianhänge
P1020746 (Mittel).JPG
P1020750 (Mittel).JPG
Benutzeravatar
janw
...
Beiträge: 2962
Registriert: 22.10.2008, 21:55
Wohnort: Travemünde

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von janw »

Hi Holger,

danke für die Info! Schicke CDC-Dun!!

:wink:
LG Jan
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5098
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von Maqua »

Hallo Holger, hast du das Flügelmaterial (mottled Wing Web) zusätzlich lackiert?

Unlackiert hält das keine zwei Anbisse unbeschadet aus sondern wird vom Fisch total zerfleddert.
Habe die Erfahrung leider machen müssen und alle gebundenen Fliegen nochmal in die Lackierstation geschickt.
Ansonsten schöne Fliegen. :+++:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

Hi Manni,

das müßte dies hier sein
http://www.flyfishingeurope-shop.de/ind ... Web%20Wing

Habe es zumindest bei Mirjana gekauft, allerdings ist meine Packung noch aus 2003...

Auf den Bildern sieht es aber so aus, wie das, welches ich habe.

Es handelt sich bei meinem um ein sehr strapazierfähiges Material, welches ich schon seit Jahren benutze und noch nie kaputt gegangen ist.
Es sind verwobene Kunststofffasern, welcher aber noch verklebt bzw. verschmolzen sind. Man kann z.B. keine einzelne Grannen aus der Matte zupfen.

Ich meine ich hätte mal ein Material gehabt, welches dem Web Wing geähnelt hat, sich aber weicher wie Stoff anfühlte. Das habe ich aber weggeschmissen.
Web Wing fühlt sich richtig nach Kunststoff an.
Benutzeravatar
Maqua
...
Beiträge: 5098
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von Maqua »

Habe nochmal nachgesehen.
Es istdiesesMaterial von D's Flyes.

Fühlt sich ebenfalls stabil an, aber die Rurforellen waren schnell damit fertig.
Fragt sich, von welcher Firma das Material bei FF-europe stammt, denn selber herstellen werden die das auch nicht.
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

Meins ist auch von dieser Marke...

Kann nicht verstehen, warum sich dein Material so schnell auflöst...:q:
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

Was zartes für Äschen und Co.

Sieht man schlecht, aber durch das Flexmaterial des Abdomen schimmert ein wenig pearlfarbens Flash.
Dateianhänge
P1020763 (Mittel).JPG
Benutzeravatar
Polar-Magnus
Eigentlich war ich's nicht...
...
Beiträge: 2610
Registriert: 22.04.2008, 12:27
Wohnort: Neustadt bei Hannover

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von Polar-Magnus »

Hallo Holger,

schicke Sedge, wie groß bindest Du die üblicherweise :?:

Würde die intuitiv so in # 10 bis 12 anfertigen. Wie Du den Körper aus Rahhaar genau anfertigst würde mich auch interessieren.

Zu diesen Flügeln: Wir haben beim hiesigen Bindestammtisch mal einen Grashüpfer gebunden
und den Hinterleib hergestellt, indem wir eine Hennenhechel auf Tesa geklebt, diese in Form
geschnitten, mittig gefalten und eingebunden haben.
Das möchte hier auch machbar sein... ;)

Gruß,

Ingo :wink:
Ein Fliegenfischer ist manchmal glücklich, aber nie wunschlos.

Du bestimmst das Ziel, du bestimmst den Weg und du bestimmst die Regeln. Es ist dein Spiel, dein Leben.
Zitat von gonefishing aus seinem sagenhaften Patagonien Reisebericht.
Benutzeravatar
HolgerLachmann
...
Beiträge: 1781
Registriert: 03.12.2007, 18:22
Wohnort: Höxter
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinde-Phantasien

Beitrag von HolgerLachmann »

Polar-Magnus hat geschrieben:Hallo Holger,

schicke Sedge, wie groß bindest Du die üblicherweise :?:

Würde die intuitiv so in # 10 bis 12 anfertigen. Wie Du den Körper aus Rahhaar genau anfertigst würde mich auch interessieren.

Zu diesen Flügeln: Wir haben beim hiesigen Bindestammtisch mal einen Grashüpfer gebunden
und den Hinterleib hergestellt, indem wir eine Hennenhechel auf Tesa geklebt, diese in Form
geschnitten, mittig gefalten und eingebunden haben.
Das möchte hier auch machbar sein... ;)

Gruß,

Ingo :wink:
Hi Ingo!

Du schneidest einfach etwas Rehhaar in der entsprechenden Farbe ab und zerknitterst es zwischen den Händen bzw. Handflächen bis du nen kleinen Ball hast. Den zupfst du dann einfach ein wenig auseinander und spinnst ihn wie Dubbing um den Bindefaden und bindest den Körper. Fertig.

Hakengröße 14-8. An einigen Gewässern gibt es schon recht große Köcherfliegen. Kommt auf das jeweilige Gewässer und den entsprechenden Schlupf und die Art der Köcherfliege an.

Die Tesa-Flügel sehen in der Regel super aus, aber bez. der Haltbarkeit habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht...
Antworten