Kokeln

Fliegenbinden ist eine Kunst für sich. Der Phantasie der Fliegenbinder sind keine Grenzen gesetzt und die existierenden Muster sind unzählbar. Tipps und Tricks können hier ausgetauscht werden.
Antworten
Benutzeravatar
superfredi
...
Beiträge: 1269
Registriert: 27.09.2016, 14:33

Kokeln

Beitrag von superfredi »

Hallo
Da ich mir mal eine "Schwímmbrotfliege" für das Karpfenangeln machen wollte, habe ich die aus Rehhaar gemacht. Nun habe ich die (erstmalig) auch abgeflammt, da das in vielen Videos so gezeigt wird.
Aber - hinterher stinkt die Fliege bestialisch nach dem abgebrannten Haar!!! :s+1:
Stört das denn die Fische nicht ???
Oder, wie macht Ihr das ?
:q:
Benutzeravatar
Robby
...
Beiträge: 1518
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Kokeln

Beitrag von Robby »

Mit Brotfliege komme ich an meine Grenzen! Ist ja fast noch schlimmer als Tchechnymphen. :p

Ehemalige Kollegen haben mit Schwammstücken auf den Haken gebunden gute Ergebnisse erzielt, aber die kenne ich jetzt nicht mehr :lol:

Blasphemie!!!
Mit den besten Grüßen
Robby
Benutzeravatar
Rollo
...
Beiträge: 1419
Registriert: 15.03.2011, 22:04
Wohnort: 24211, Preetz

Re: Kokeln

Beitrag von Rollo »

Ich war mal mit einem Freund für drei Tage an der Wisent in Waischenfeld zum Fischen. Es war ein sehr warmer Frühsommertag und unser Erfolg war überschaubar. Zwei kleine Forellen konnten wir bis dahin überlisten, als eine ältere Dame etwas flussauf anfing Enten mit Brot zu füttern. Das Wasser fing schier an zu kochen, dicke Brocken stiegen plötzlich nach den Brotstücken, die die Enten nicht schnell genug erwischen konnten. Da war ich kurz davor zur nächsten Tanke zu fahren um einen Autoschwamm zu kaufen- habe die Idee dann aber verworfen. Das geziemt sich nicht ;) Für das Karpfenangeln finde ich das aber okay. Gruß Rollo :wink:
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
knoesel
...
Beiträge: 4280
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kokeln

Beitrag von knoesel »

superfredi hat geschrieben: 22.05.2021, 19:57 Da ich mir mal eine "Schwímmbrotfliege" für das Karpfenangeln machen wollte, habe ich die aus Rehhaar gemacht. Nun habe ich die (erstmalig) auch abgeflammt, da das in vielen Videos so gezeigt wird. Aber - hinterher stinkt die Fliege bestialisch nach dem abgebrannten Haar! Stört das denn die Fische nicht ? Oder, wie macht Ihr das ?
Ich hatte mir zu diesem Zweck einen Batterie-Kauter gekauft, wie z.B. hier: DORT .
Den gibt es - glaube ich - inzwischen auch bei FlyFi-Händlern.
Natürlich riecht es wie beim Hufschmied, aber man kann damit sehr sehr fein arbeiten (jedenfalls sorgfältiger als mit Kerze oder Feuerzeug).
Manche Motten werden auch an starken Lampen gegrillt und die Fische nehmen diese sehr gerne von der Wasseroberfläche - gemäß eigener Erfahrung :wink:
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
superfredi
...
Beiträge: 1269
Registriert: 27.09.2016, 14:33

Re: Kokeln

Beitrag von superfredi »

Die zweite Fliege habe ich nicht angekokelt, (es stinkt aber auch echt heftig)......
Oder es ist so wie Klaus es schreibt: gegrillt schmeckt es halt am besten !!! :grin:
Und - man muss immer schon "nachstopfen" damit die vielen Bündel Rehhaar dicht zusammen liegen - da für muss ich noch das richtige Gefühl bekommen.... :oops

Ps. fragt nicht wie der Bindetisch hinterher aussah.... :lol:
Dateianhänge
brot1.jpg
brot2.jpg
brot3.jpg
Zuletzt geändert von superfredi am 24.05.2021, 06:36, insgesamt 1-mal geändert.
ArminK
...
Beiträge: 394
Registriert: 07.01.2019, 20:42

Re: Kokeln

Beitrag von ArminK »

Hallo,

Wenn es stinkt hast du schon zu lange mit dem Feuerzeug draufgehalten. Das geht am besten mit einem rotierenden Bindestock. Fliege drehen und mit den Feuerzeug ein paar Mal hin und her gehen. Ziel ist es die offenen Enden des Rehhaars zu verschließen, um eine noch bessere Schwimmfähigkeit zu erreichen.

Gruß

Armin
Benutzeravatar
superfredi
...
Beiträge: 1269
Registriert: 27.09.2016, 14:33

Re: Kokeln

Beitrag von superfredi »

....also nicht wie hier vorgeführt ???? :grin: :lol: :
https://www.youtube.com/watch?v=3B4UllglydQ
(bei ca. 4:33min)

Und noch das Ende bei 4:58 beachten !
:o :lol: :oops
ArminK
...
Beiträge: 394
Registriert: 07.01.2019, 20:42

Re: Kokeln

Beitrag von ArminK »

Hallo,

das scheint auch zu funktionieren, aber ich würde die Haare mit Schere oder Rasierklinge in Form schneiden und dann kurz flambieren. Wenn du bei der Videomethode nicht aufpasst, fackelt dir die Fliege ab, oder der Bindefaden. :cry:
Benutzeravatar
superfredi
...
Beiträge: 1269
Registriert: 27.09.2016, 14:33

Re: Kokeln

Beitrag von superfredi »

Hehe...
gestern gebunden ,
heute (Schuppi ) gefunden !!!
(2x !)
:grin:
Dateianhänge
schuppi.jpg
Benutzeravatar
Hansen fight
...
Beiträge: 1224
Registriert: 01.01.2008, 20:37
Wohnort: Hamburg

Re: Kokeln

Beitrag von Hansen fight »

Petri Fredi :+++:
Fliegenfischen macht froh.Fliegenbinden ebenso.
sprottenfan
...
Beiträge: 1108
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: Kokeln

Beitrag von sprottenfan »

Moin, wenn’s nicht zu viel Haare auf einmal sein dürfen und das Detonationsrisiko ;) zu groß wird, nehm ich den Glühfaden von einem Akkuanzünder für Kerzen mit dem man präziser arbeiten kann, denn die Energiequelle ist nicht so megaheftig, sodass womöglich noch der Teppich abfackelt. :grin:
Die Leber streikt, die Hose spannt,
heute geht es nicht an den Strand
Antworten