ExtaSea Yak

Diese Angelmethoden werden immer beliebter und die SOTs lösen nach und nach die Schläuche ab. Neben den ungeahnte Möglichkeiten, bergen diese Geräte aber auch Gefahren.
Über alles rund um Sit On Top und Bellyboatangeln kann hier gefachsimpelt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Sindtlos
...
Beiträge: 198
Registriert: 11.01.2016, 10:45
Wohnort: Bad Oldesloe

ExtaSea Yak

Beitrag von Sindtlos »

Hallo ihr lieben,

kennt jemand von euch das Kajak? Hat es vielleicht sogar jemand in Betrieb und kann mir dazu etwas sagen?

https://www.arts-outdoors.de/extasea-ya ... camouflage
Benutzeravatar
hennes2121
...
Beiträge: 821
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: ExtaSea Yak

Beitrag von hennes2121 »

Moin,
was spricht gegen das längere Modell? Dafür spricht die Zuladung von 100 kg mehr.
Ansonsten gefällt mir der Fahrrad-Antrieb, mit dem Tretpaddelantrieb kam ich bei Probefahrten mit anderen Modellen nicht so gut zurecht.
Preislich ist das Boot auf jeden Fall interessant.
Vor dem Kauf würde ich in jedem Fall probefahren, die Lagestabilität stuft jeder anders ein und ist ja auch sehr von der persönlichen Fitness abhängig.
TL , Hennes
Ein weiser Mann hat nie einen Computer und einen Vorschlaghammer im selben Raum
Benutzeravatar
Alex
...
Beiträge: 11997
Registriert: 03.09.2004, 19:41
Wohnort: Nähe Kiel
Kontaktdaten:

Re: ExtaSea Yak

Beitrag von Alex »

Yak fahren ist schon was feines,

Länge ist natürlich immer fein, weil es besser geradeaus läuft und auch Platz da ist. Aber neben der Tatsache, dass lang auch relativ unhandlich beim Verladen und verstauen ist, haben die Dinger ab einer bestimmten Länge auch Gewicht und nen 40Kg Kayak bekommste allein noch ohne Hilfsmittel und unfallfrei aufs Autodach, aber bei 50Kg sieht das plötzlich ganz anders aus, wenn man nicht gerade die Statur von Buba hat und es gewohnt ist mit Bierfässern zu jonglieren. Es ist halt die Kombination aus Länge und Gewicht, die dann Probleme bereitet.

Ohne Probefahrt würde ich so nen Eimer in keinem Fall kaufen. Hab da schon den einen oder anderen gesehen, der dann völlig überrascht die ganze Zeit im Yak im Ostseewasser saß, weil das Ding so tief im Wasser lag, dass die Ostsee sich durch die Lenzlöcher dazu gesellte und kuscheln wollte. Da sollte in jedem Fall deutlich Luft nach oben bzw. nach unten sein.

Ich kenne allerdings weder Modell noch Firma von dem hier genannten Kayak. :no:
Gruß & Petri ALEX

Diejenigen, die gerade darüber jammern,
dass nichts beißt, mögen dies bitte leise tun,
um nicht diejenigen zu stören, die gerade fangen.
Antworten