Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Und was gibt es sonst so neues?
Attraktionen, Veranstaltungen oder Skandale können hier diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
Beiträge: 1773
Registriert: 19.07.2006, 13:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!
Kontaktdaten:

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von Achim Stahl »

Hmmm,

ich hab erst heute von dem Termin gehört. Es weiß offensichtlich kaum jemand, dass das Treffen stattfinden soll. Auch ein anderer Händlerkollege, der dort sonst regelmäßig ist, wurde nicht informiert. Schade, schade... :-(

Tut mir leid - ich hätte gerne eine Menge neuer Ruten und Schnüre zum Ausprobieren mitgebracht, aber jetzt habe ich den Sonntag schon verplant.

Ich wünsche allen Teilnehmern morgen dennoch viel Spaß!


Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2362
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

.
Hallo Achim,

ja, das ist wirklich schade. Ich hoffe, dass doch einige kommen und wir trotzdem gute und interessante Werfertreffen erleben werden.

Ich bin außer in diesem Forum nicht in den sozialen Medien unterwegs, habe gehofft, es spricht sich stärker herum.

Mal sehen, wie es wird und ob wir die Treffen im nächsten Jahr fortsetzen.

Grüße
Klaus
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2362
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

.
Moin,

bei prächtigem Sonnenschein mit gut gelaunten Teilnehmern und ohne 'Gedränge' verlief das gestrige Treffen sehr kurzweilig. Ungefähr drei Dutzend der Anwesenden hatten auch mal eine Fliegenrute in der Hand oder in den Händen, probierten passende Leinenzusammenstellungen und auch neues Gerät aus, diskutierten über Wurfausführungen mit Einhand- und Zweihandgerät.

Die meisten der zu sehenden Gesichter waren wie bei den früheren Treffen bekannt, es wäre aber Raum gewesen für mehr am Fliegenwerfen Interessierte, die meisten der 'Nichtanwesenden' können wahrscheinlich aber mit ihrem Gerät zufriedenstellend umgehen und brauchen keinen Austausch oder Vergleich mehr – trotzdem einen Versuch könnte es wert sein.

Das nächste und lezte Treffen in diesem Jahr ist in zwei Wochen am 14. November, nachstehend Bilder von gestern.

Grüße, Klaus
Dateianhänge
HWT 2021-10-31 01.jpg
HWT 2021-10-31 02.jpg
HWT 2021-10-31 03.jpg
HWT 2021-10-31 04.jpg
HWT 2021-10-31 05.jpg
HWT 2021-10-31 06.jpg
HWT 2021-10-31 07.jpg
HWT 2021-10-31 08.jpg
HWT 2021-10-31 09.jpg
HWT 2021-10-31 10.jpg
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2362
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

.
Dateianhänge
HWT 2021-10-31 11.jpg
HWT 2021-10-31 12.jpg
HWT 2021-10-31 13.jpg
HWT 2021-10-31 14.jpg
HWT 2021-10-31 15.jpg
Benutzeravatar
LenSch
...
Beiträge: 211
Registriert: 02.02.2018, 10:39

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von LenSch »

Schade das es von mir aus soweit weg ist.... Glaube da kann man noch was lernen :+++:
Grüße,
der LenSch
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2362
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

LenSch hat geschrieben: 05.11.2021, 12:10 Schade das es von mir aus soweit weg ist.... Glaube da kann man noch was lernen :+++:
Moin,

diese zutreffende Annahme steht für den Zweck der Zusammenkünfte – neben Wurfausführungen auch der Erfahrungsaustausch über Ruten und Leinen, Material, Zusammenstellung und Anwendung. Der Austausch zwischen den meist schon fortgeschrittenen Fliegenwerfern war bei den letzten Treffen sehr auffällig zu bemerken. Bei den beiden Treffen wurde viel gesprochen, getestet und probiert, es waren wohl jeweils etwa 40 Leute anwesend. Die meisten Gesichter waren einem in Erinnerung, von den 'Neuen' hörte man, sie hätten bisher noch nichts von den Treffen gewusst, sonst wären sie schon früher gern dabei gewesen.

Planen lässt sich im Frühjahr 2022 wahrscheinlich nur ein Termin, noch nicht festgemacht ist der 24. April, eine Woche vor Beginn der Badesaison, abhängig ist das von der Durchführung der Wartungsarbeiten. Im Herbst könnte es etwas vorgezogen zwei Termine im Oktober geben. Covid 19 lässt sich auch nicht einordnen, mal sehen, was möglich sein wird.

Anhängend Bilder, die auch zeigen, dass noch viel Platz zum Üben vorhanden war, traut Euch! :+++: :+++:

TL
Klaus
Dateianhänge
HWT 2021-11-14 01.jpg
HWT 2021-11-14 02.jpg
HWT 2021-11-14 03.jpg
HWT 2021-11-14 04.jpg
HWT 2021-11-14 05.jpg
HWT 2021-11-14 06.jpg
HWT 2021-11-14 07.jpg
HWT 2021-11-14 08.jpg
HWT 2021-11-14 09.jpg
HWT 2021-11-14 10.jpg
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2362
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

.
Dateianhänge
HWT 2021-11-14 11.jpg
HWT 2021-11-14 12.jpg
HWT 2021-11-14 13.jpg
HWT 2021-11-14 14.jpg
HWT 2021-11-14 15.jpg
HWT 2021-11-14 16.jpg
HWT 2021-11-14 17.jpg
HWT 2021-11-14 18.jpg
HWT 2021-11-14 19.jpg
HWT 2021-11-14 20.jpg
ArminK
...
Beiträge: 410
Registriert: 07.01.2019, 20:42

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von ArminK »

Hallo Klaus,

ich hoffe im nächsten Jahr mal wieder vorbei kommen zu können.

Was mir an den Fotos auffällt, die meisten Wurftalente haben die 50 auch schon hinter sich. Gibt es keine Jüngeren, die sich fürs Fliegenfischen begeistern? Bei uns ist es ähnlich, was aber auch an den Vereinen liegt, wo Fliegenfischen meist völlig außen vor ist.

Gruß

Armin
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
Beiträge: 2362
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von SIMPLE SHRIMP »

.
Moin Armin,

warum es so ist, dass die 'Jüngeren' unter den Anglern heutzutage weniger Interesse am Fliegenfischen haben, kann ich nur vermuten, die Gegebenheiten und das Denken haben sich verändert. Früher war das Fischen mit der 'Fliegengerte' etwas Besonderes, auch Kunstvolles, heute bezeichnen manche Angler ihre Fliegenruten als Fliegenpeitsche und benutzen sie auch so, oder sie nehmen sie nur zum 'Stippfischen' in die Hand.

Viele der teilnehmenden Fliegenfischer kommen um sich zu sehen, aber auch um ihr Gerät zu optimieren oder Zweihandgerät auszuprobieren und um damit zu üben, die zu sehenden werferischen Handhabungen liegen dabei meist über dem, was ich so durchschnittlich sonst am Wasser beobachte.

Solange die Treffen noch Zuspruch finden und genügend Teilnehmer kommen, damit der Hamburger Turnerbund von 1862 als Betreiber des 'KIWI Bades' nicht draufzahlen muss, sollten die Zusammenkünfte weiterhin stattfinden, Ich mache es schon wegen der anderen "Alten" weiter, die treffen gern mal zusammen.

Klaus
fly fish one
...
Beiträge: 547
Registriert: 14.06.2018, 09:41

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von fly fish one »

Lieber Klaus,

einen herzlichen Dank für die schönen Bilder. Ich merke wie sehr mir das "Fliegenfischen- und Lachs-reden" mit Anderen fehlt. Über junge Fliegenfischer brauchen wir uns hier im Süden nicht zu beklagen, da ist ordentlich Andrang in den Vereinen, besonders in den Großen. Die Nymphomaninen sehe ich hier eigentlich auch nicht wirklich, aber ich würde dafür auch nicht meine Hand ins Feuer legen. Mit der großen Zweihand bin ich hier aber der Exot im Bach und noch mehr wenn ich dann meine Bindfadenfliege herzeige und erkläre, dass es mir nicht ums Fische fangen geht.

Na wie auch immer, bleibt Alle weiter schön senkrecht!

Euer Frank
Lachsheini, Lachslehrling, Fliegenfischer, lange Leinen an langen Ruten - neigt zu Extremen jeglicher Art
ArminK
...
Beiträge: 410
Registriert: 07.01.2019, 20:42

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von ArminK »

Hallo Klaus,

das mit den "Alten" nicht falsch verstehen, ich gehöre ja selbst dazu und bin wie deine Mitstreiter immer noch willig und begeistert die eigene Wurf"kunst" zu verbessern. Es macht mir auch Freude sich auszutauschen und auch mein Wissen weiterzugeben.
Die Kunst des Fliegenwerfens wird leider immer weniger gewürdigt, da man durch Entwicklungen beim Material (Schnüre!) auch ohne Technik die Fliege auf erstaunliche Distanzen ins Wasser bekommt. Einige der neuen (erfolgreichen???) Techniken haben für mich nichts mehr mit Fliegenfischen zu tun (da nehme ich Frank hinzu) und das geht so weit, dass einige Hersteller Fliegenschüre anbieten, die beim Fischem auf der Rolle bleiben, aber dem Ganzen dann zum "Fliegenfischen" verhelfen.
Um ein guter Werfer zu werden muss man viel investieren, den Titel "erfolgloser Angler" gibt es gratis hinzu.

Gruß
Armin
fly fish one
...
Beiträge: 547
Registriert: 14.06.2018, 09:41

Re: Fliegenwerfertreffen in Hamburg

Beitrag von fly fish one »

Ja gut, mein lieber Armin, Du meinst die ultrakurzen Köpfe. Ich denke immer: "Ja mei, wer's braucht!" :-D Ich bin ja auch schon älter, auch wenn die "Schreibe" jugendlich frech, und meine Lebensfliegenfischerfreizeit ist mir zu kostbar um sie derart zu verschwenden! Aber wir kommen da in philosophische Bereiche und Diskussionen über den Zeitgeist, der in meinen Augen für bestimmte Bereiche nur noch auf die schnellen Erfolgserlebnisse abzielt. Aber gut, es liegt auch immer in den Personen selbst, denn Mancher liebt des endlose Gefrickel an Fliegen, Ruten und Werfen und Mancher eben nicht. Es ist aber auch immer eine Frage der Zeit, die man dafür aufbringen muss. Zu den Zeiten als mein Sohn noch klein war z.B., wäre an den ganzen Blödsinn den ich jetzt so treibe gar nicht zu denken gewesen. Aber so OPSTDingsbums hätte ich auch damals schon nur benützt um Blumen anzubinden! :evil: :lol:

LG,
Frank
Lachsheini, Lachslehrling, Fliegenfischer, lange Leinen an langen Ruten - neigt zu Extremen jeglicher Art
Antworten