Sexyloops und Sandra Bullock

Hier können Fragen und Anregungen rund um das Gerät zum Fliegenfischen ausdiskutiert werden.
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3248
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sexyloops und Sandra Bullock

Beitrag von troutcontrol »

fly fish one hat geschrieben: 07.04.2021, 19:50 Zum Leader: Der ist sicher wichtig, aber nur so wichtig wie die gesamte Leine davor auch und nur eine Fortsetzung der Leine, für die alle genannten physikalischen Gesetzmäßigkeiten gelten, die wir hier so schön ausgerollt haben wie die Leinen selber, und, um noch einmal o.g. überaus wichtige Anmerkung Klausens ins Felde zu führen, müssen die Massenprofile einen Übergang schaffen!
Ich denke, dass Poly-Leader + Tippet in ihrer Bedeutung für das Gelingen einer "Präsentation" stark unterschätzt werden (gleiches gilt bei Wasserwürfen für Poly-Leader + Tippet in Bezug auf das Gelingen des Ankers), mit dem richtigen Polyleader läßt sich (fast) alles richten. Dieses EXTREME-Taper ist übrigens recht beliebt, sowohl bei Hechtanglern als auch bei Küstenfischern, wird schon seinen Grund haben. Ohne Poly würde ich es allerdings nicht fischen wollen.
8)
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
Beiträge: 3248
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sexyloops und Sandra Bullock

Beitrag von troutcontrol »

Tobias war so nett, mal ne Simulation eines Mond-Wurfes zu erstellen... :l:

Bild

Da würd ich sagen: 100% Impulserhaltung.
Auf der Erde mit ihrer schönen Luft und dem bösen Luftwiderstand hingegen....

;)
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Antworten