Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Bei Osteuropa fällt den meisten zuerst Slowenien mit seinen türkisen Flüssen ein. Im Osten gibt es aber auch einige andere teilweise unentdeckte Traumreviere, über deren Erkundung es sich zu berichten lohnt.

Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 12.06.2018, 16:13

Der Wind hat kurz nachgelassen, eine günstige Gelegenheit, um endlich mal die 15´ auszuprobieren.
Ich steh im Home Pool, der Wind hat allerdings wieder aufgefrischt, die Schneeflocken kommen jetzt waagerecht von vorne, schlagen gegen die Sonnenbrille, meine Finger sind so kalt, dass ich den Auslöser des iPhones nicht mehr betätigen kann - und wie auf jeder Reise stelle ich mir auch diesmal die Frage: Was machst du hier eigentlich ???

Bild

Welcome to Russia !
Zuletzt geändert von troutcontrol am 12.06.2018, 21:56, insgesamt 4-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon sundeule » 12.06.2018, 18:31

Geht das schon wieder los! :roll:



Ach - ist nur Neid... Viel Spaß, Martin! :+++:
Mit besten Grüßen aus Stralsund; André
Benutzeravatar
sundeule
laksiviziert
...
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.07.2007, 23:06
Wohnort: Stralsund

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 12.06.2018, 18:56

1. Juni 2018

In Berlin sind morgens schon 26° C, da helfen nur Flip-Flops.
Bild

Anreise klappt problemlos, treffe Kai in Moskau und den Rest der Truppe in Murmansk beim Verzehr alkoholhaltiger Getränke in der hoteleigenen Cocktailbar.
Bild

Mein Lieblingsrestaurant "Tundra" ist voll, wir ziehen ins "White Rabbit", gutes Essen, tolle Photoecke (meine Idee war das nicht !!!!)
Bild
aber warmes Bier, was uns schnell wieder zur Cocktailbar zurückkehren lässt, wo wir um 00.00 Uhr auf Christophers Geburtstag anstoßen. Bekomme dann auch noch mit, dass der Flughafen Schönefeld abends wegen eines Gewitters für 2 Stunden den Flugverkehr komplett einstellen musste - Schwein gehabt.

Morgen geht es an die Drozdovka. Alles wird gut!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 14.06.2018, 07:27, insgesamt 5-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon knoesel » 12.06.2018, 20:31

Das sind ja ganz hartgesottene Jungs.
Viel Spaß und ´ne Menge PETRI, damit wir schöne Bilder und Berichte bekommen.
Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4020
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 12.06.2018, 21:07

2. Juni 2018

Abends beim Bier haben wir noch mal darüber diskutiert, wer eigentlich für die Reise verantwortlich ist:
Es ist nämlich die Woche vor der offiziellen Eröffnung - Week Zero, günstig, aber mit dem Risiko, dass noch keine frischen Fische da sind und / oder man gar nicht fischen kann, weil das Wasser noch viel zu hoch ist, wie es 2017 der Fall war. Vermutlich war ich es ja, der bei Galina nachgefragt hat, aber irgendwie hab ich weiterhin Christian im Verdacht ....

Unser Plan sieht so aus, dass wir um 13:00 Uhr in den Bus steigen, nach 15 min in den Heli wechseln, um dann spätestens um 16:00 Uhr im Fluss zu stehen.

Schöner Plan. Aber wie das in Russland so ist .... um 14:00 Uhr in den Bus, nix mit Heli in 15 min, stattdessen 2,5 Stunden durch bezaubernde Landschaften
Bild

Bild
kurze Station am Imbiss

mit einheimischen Spezialitäten
Bild
die wir aber aus nicht nachvollziehbaren Gründen verschmähen,

um dann gegen 17:00 Uhr in Lovozero anzukommen.
Bild
Heli ist auch da, aber irgendwie sind unsere 3 Frischlinge noch nicht so davon überzeugt, dass sie in dieses Ding da gleich einsteigen werden. :grin:
Zuletzt geändert von troutcontrol am 13.06.2018, 05:49, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 12.06.2018, 21:29

Um 18:00 Uhr geht es los, irgendjemand hat allerdings vergessen, die Kopfhörer für die Passagiere einzupacken .... 8)

Von oben sieht die Tundra eigentlich aus wie immer
Bild
der Schnee ist fast weg.

Wir fliegen allerdings zunächst zum Varzina Trout Camp
Bild
wo es nach einer knappen Stunde Aufenthalt doch ziemlich schattig wird.

Irgendjemand braucht in einem anderen Camp anscheinend Bettzeug
Bild
ist das etwa für uns ?? :roll:

So vergeht die Zeit mit Warten
Bild

Knipsen und Frieren.
Bild

Irgendwann geht es doch an die Drozdovka, schnell alles ausgeladen, der Heli verabschiedet sich, jetzt sind wir mehr oder weniger allein,
Bild
hoffentlich funktionieren die Heizungen in den Zelten, draußen sind nämlich kuschlige 2°C.

Uns zieht es zum Home Pool, der Wasserstand sieht sehr (!!) gut aus.
Bild

Es gibt einen kleinen Imbiss -
Bild
alles gut !!
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 13.06.2018, 05:57

Vladimir, unser Camp Manager, hat gestern 3 Kelts gefangen, wir rödeln auf,
Bild

bevor es um 21:00 Uhr zum Essen geht -
Bild

der neue Koch versteht jedenfalls sein Handwerk!
Bild

Hinterher an den Home Pool, wo ich sogar einen Anfasser habe und Christopher, als ich schon beim Zähneputzen bin, noch einen Kelt in den 70ern erwischt.
Der erste Lachs für ihn - und das an seinem Geburtstag !
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon archi69 » 13.06.2018, 14:42

Hallo Martin....tolle Bilder bisher! :+++:
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
...
...
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.09.2008, 10:39
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon bone » 13.06.2018, 15:48

Schöner Bericht, weiter so!

Tight lines,

bone
"skitt fiske"
Benutzeravatar
bone
...
...
 
Beiträge: 163
Registriert: 21.03.2005, 16:33
Wohnort: Hamburg-Pöseldorf

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 13.06.2018, 18:22

3. Juni 2018

Wir lassen die Heizung nachts auf höchster Stufe laufen - irgendwann schläft allerdings der Wind ein, im Zelt wird es dadurch richtig warm, 2 Brummschädel am Morgen sind die Folge. :roll:

Bild
Morgens hab ich das Camp für mich alleine,

Bild
das Kaffeewasser ist noch heiß

Bild
und auf die Dusche bei 2°C Lufttemperatur hab ich mich schon die ganze Zeit gefreut.

Bild
Wir haben gestern beschlossen, dass wir in zwei 3er-Gruppen fischen, Rene´, Christian und ich gehen hoch. Ich fang Lake Inflow an, die anderen gehen weiter - nach 10 min ist Christian wieder da, das Stahlseil an seinem Watschuh ist gerissen, das Ersatzteil liegt im Camp, die Reparatur dort hat dann auch höchstens 3 Stunden gedauert. 8)
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 13.06.2018, 18:42

Ich lauf zum Upper Rock, den man dieses Jahr nur watender Weise erreichen kann, es kommt doch deutlich mehr Wasser runter, als ich gedacht hatte. :roll:

Bild

Bild

Bild
Ich fisch den unteren Teil ohne Erfolg durch

und besuch dann Rene und Vlad am Lake Pool, wo schon 2 Kelts rausgekommen sind - ein dritter von 92 cm folgt später.
Bild

Weiter geht´s zum Birch, wo der Rastplatz vor nicht allzu langer Zeit noch unter Wasser gestanden haben dürfte.
Bild

Bild
Beim Filmen rutscht mir dort meine 2Hand ins Wasser - und weg ist sie!!

Bild
Die Rute treibt mit der starken Strömung ab, ich über die rutschigen Steine hinterher, die Spitze lukt aus dem Wasser, komm aber nicht ran, plötzlich ist sie komplett unter Wasser und nicht mehr zu sehen - nach 2 langen Sekunden dann 10 m weiter unten aber doch wieder mit der Spitze draußen und zu greifen, uff!!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 13.06.2018, 18:59, insgesamt 3-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 13.06.2018, 18:51

Bild
Christopher erwischt am Hitch Pool einen Kelt, Christian nach seiner ausgiebigen Schuhreparatur zwei am Home Pool - und Kai und Guido hat die Teilung ihrer Ruten noch nicht gereicht...

Abends gibt es wieder was zu Feiern (ich mein jetzt nicht die Rutenbrüche), nämlich die ersten Lachse von Rene´ und Christopher, für die es Anstecker im Wodka-Glas gibt. Allerdings ist nur eine Nadel da - und wenn ich mir das Bild anschaue,
Bild
sieht das eigentlich auch nicht nach Wodka aus - haben wir wirklich schon am ersten Abend den gesamten, allerdings sehr (!!) überschaubaren Wodka-Bestand ausgetrunken ?? :zsch:
Zuletzt geändert von troutcontrol am 14.06.2018, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 13.06.2018, 19:32

4. Juni 2018

Der Morgen beginnt mit Porridge und Schneeregen, fang Home Pool an und wechsele auf den Rage Hover/Intermediate, dazu RIO 7´S3 Polyleader -
Bild
und meine Umba-Fliege.

Eigentlich wollte ich nur Home Pool fischen, bin ohne Zigaretten und Lunch-Box los, nun aber hat Rene meine Box angeschleppt - und das mit den Zigaretten hatten wir ja gestern schon...
Wir fangen Hitch Pool an, der mich schwer begeistert, kannte ich bislang nicht, ist bei dem Wasserstand ein Traum. Ich fisch zunächst unten, geh dann nach oben, Christian kommt irgendwie eirig aus dem Wasser, das Seil am anderen Schuh ist gerissen...
Bild
wird aber vor Ort elegant repariert. :grin:
Zuletzt geändert von troutcontrol am 14.06.2018, 06:47, insgesamt 5-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 13.06.2018, 19:45

Bin von dem Pool so begeistert, dass ich es beim Waten etwas übertreibe - nach vorne und zum Ufer geht es jedenfalls nicht weiter und zurück bei dem Wasserdruck anscheinend auch nicht, gleich drückt´s mich weg, viele Zentimeter fehlen nicht mehr. Nun ist Ruhe erste Bürgerpflicht. Erst mal einkurbeln, vielleicht kann ich ja die Rute als Watstock einsetzen. Klappt aber nicht, Strömung ist viel zu stark, ich krieg die Rute gar nicht auf den Boden. Also aufwärts, gaaaanz vorsichtig - klappt !! :oops

Christian und Vlad sind schon Rock Pool
Bild
ganz schön schnelles Wasser, aber interessant.

Wir gehen zum Corner Pool, Rene fängt an, Vlad kocht Kaffee,
Bild
wir machen Mittagspause.

Ich bin fertig, steig relativ weit oben ein, werfe über das schnelle Wasser rüber, Kopf wird von der Strömung mitgerissen, kommt dann in den ruhigen Bereich.
Beim vierten oder fünften Wurf steigt ein Fisch kurz vor der Strömungskante ein.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2018 - Drozdovka

Beitragvon troutcontrol » 14.06.2018, 15:50

Zwei, drei dumpfe Schläge - ist schon mal keine Forelle. Ich muss meinen Standplatz wechseln, kraxele einige Meter runter in ruhigeres Wasser. Fisch macht wenig, schwimmt in kleinem Radius am Ausgangspunkt umher, zieht dann ins ruhigere Wasser - ein Kelt? Vlad kommt mit dem Kescher, Fisch geht gaanz langsam zurück in die Hauptströmung, Schnur singt, ich klettere auf einen Stein, Rute hoch, Druck verringern, Fisch geht gaaaaaanz langsam stromauf, bei dem Strömungsdruck einfach unglaublich. Im ruhigen Wassser in der Ecke kommt er hoch, wälzt sich einmal an der Oberfläche - kein Kelt!

Der Fisch kommt zurück in die Hauptströmung, ich ahne, was nun kommt: Fisch läßt sich an der äußeren Strömungskante mittreiben, ich erhöhe den Druck bis zum Anschlag, er geht immer weiter runter, noch 10 m bis zur Rausche, noch 5 m, kann ihn nicht halten, Fisch geht über die Kante, ich vom Stein runter, kurbelnder Weise durchs Wasser hinterher - Fisch stoppt ca. 10 m hinter der Kante im oberen Teil von Azzuro. Was nun? Ich komme dem Fisch etwas entgegen und laufe dann rückwärts, krieg ihn dadurch zwar nicht aus Azzuro raus, aber zumindest etwas höher in eine vermeintlich bessere Kescherpostion. Fisch pendelt in Azzuro hin und her, Vlad steht stromab, wieso keschert er ihn nicht, der Fisch muss doch da sein!??

Ein Halten auf Biegen und Brechen beginnt, die Minuten vergehen, ich seh immer den stromab ausgerichteten Schusskopf, mal geht der Fisch nach links, dann wieder nach rechts, mal geht Vlad mit dem Kescher ein Stück, dann steht er wieder uninspiriert rum - was macht er da ? Irgendwann - nach gefühlten 15 min, real vermutlich 5 min - geht der Fisch dicht ans Ufer, Vlad mit dem Kescher ran - und hat ihn. Schon beim Keschern seh ich: Was für ein Fisch!

Und so isses dann auch:
Bild
94 cm - schöner Fisch!!!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 14.06.2018, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2660
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Osteuropa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste