tubenfliegenschachtel

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon Matthias » 18.06.2015, 09:52

......hab ich noch nie gehört. Würde ich sofort patentieren lassen. :lol:

Viele Grüße

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 813
Registriert: 16.11.2011, 16:38
Wohnort: Hamburg

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon Maqua » 18.06.2015, 11:08

Ich find`s klasse! :+++:
Kann man bestimmt auch andere Getränke reinhängen, dann nach jedem Fisch ein Schlückchen, das steigert die Konzentration... ;)
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4717
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon piscator » 18.06.2015, 19:52

Moin, im moment bastel ich gerade an einer Version für die stilbewuste Dame - mit Rose statt Lachs ;)
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon piscator » 13.08.2015, 10:09

Moin, für den stilbewusten IT-ler und sein Tablet hab ich hier auch was -- jetzt auch mit Logo Stempel 8)

ein Messenger Bag -
P1020288.JPG

P1020286.JPG
P1020286.JPG (182.95 KiB) 4065-mal betrachtet
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon seatrout80 » 13.08.2015, 16:33

Jürgen die sehen chic aus :+++:

Gruß
Dieter
Benutzeravatar
seatrout80
...
...
 
Beiträge: 787
Registriert: 19.01.2005, 19:27
Wohnort: Schauenburg

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon Lutz » 13.08.2015, 17:05

Tolles Teil

wenn Orvis drauf stehen würde wäre der Preis wohl +150,- :grin:
Optimismus ist ein Mangel an Information // H.Müller deutscher Dramaturg und Fliegenfischer
Benutzeravatar
Lutz
...
...
 
Beiträge: 748
Registriert: 21.09.2011, 11:02
Wohnort: Hemmingen-Hiddestorf

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon piscator » 13.08.2015, 17:50

Ha -- who is Orvis?, für die italienische Designer-Vorlage wurden 480 Tacken aufgerufen -- und da hilft selbermachen schon. Material 50€ und 20 Stunden Arbeit.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon piscator » 26.05.2016, 16:45

Moin, Hecht-Wallet ist das Thema -- und ich brauch eure Hilfe. Hab gerade noch einen Satz große Verschlußtüten bei Achim bekommen, die sind 20.5cm breit. Allerdings sind die so breit, dass die nicht mehr in eine Watjackentasche passen. Nun meine Frage: wie tief müssen die Taschen mindestens sein. Und wieviel solcher Tüten braucht man (5 oder 10); d.h. wieviel Hechtfliegen hat man so? Werden noch andere Taschen benötigt für Papiere oder Drahtvorfach?
Die Form soll etwa so sein: http://ianatkinson.net/leather/wallets/IMG_0922_ed.jpg und natürlich mit Hecht-Punze und vielleicht etwas heller, und Druckknopf-Verschluss.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon Polar-Magnus » 27.05.2016, 08:41

Moin Jürgen,

ich könnte hier mal mein Benutzeranforderungsprofil angeben.

Beim Hechtfischen habe ich dabei:

- ein kleines Vorfachetui (vollgeproppt bis oben hin) mit 2 Polyleadern, 2 meiner 3 Schußköpfe und einer handvoll Titanvorfächer
- eine Spule Stroft GTM 0,35 mm
- Fliegen. Ich habe eine Box, da sind meist so bis zu 50 Hechtfliegen drin. In der Regel fische ich eine Kollektion von 3-5 Stück,
die ich mir zuvor in die Tasche von Weste oder Jacke stecke.

Zusammengefasst müsste ein reines Fliegenwallet bei mir max. 10 Fliegen aufnehmen.
Ein Hecht-wallet "all in" noch zusätzlich den Krempel wie oben beschrieben, evtl. ohne die Spule.
Das Etui würde dann auch rausfliegen und nur der Inhalt umziehen.

In die Tasche der Watjacke müsste es allerdings schon passen, sonst bin ich ja in jedem Fall
zur Mitnahme einer weiteren Tasche gezwungen und dann kann ich auch weiter wie bisher machen.

Hoffe, das hilft etwas :wink: .

Grüße

Ingo
Ein Fliegenfischer ist manchmal glücklich, aber nie wunschlos.

Du bestimmst das Ziel, du bestimmst den Weg und du bestimmst die Regeln. Es ist dein Spiel, dein Leben.
Zitat von gonefishing aus seinem sagenhaften Patagonien Reisebericht.
Benutzeravatar
Polar-Magnus
Eigentlich war ich's nicht...
...
 
Beiträge: 2600
Registriert: 22.04.2008, 13:27
Wohnort: Neustadt bei Hannover

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon han hugo » 27.05.2016, 15:38

Meiner Meinung nach muss nicht alles zwingend in ein Wallet untergebracht werden - das wird (zumindest bei mir) zu viel.

Fliegen kann man eigentlich nicht genug verschiedene dabei haben, am "Fischwasser" :oops
( wohl wissend, dass 'weniger mehr ist' )

anbei meine "Art der Aufbewahrung", eventuell eine Anregung?
DSC_0131.JPG
zweckentfrendetes Wallet zur Aufbewahrung von Blinkern und Spinnern

DSC_0135.JPG
austauschbare Fächer bzw. diese bei Bedarf zu ergänzen, war der Grundgedanke bei meinem Versuch, so ein Leder Wallet zu basteln für vorgefertigte Vorfächer und Polyleader. Zur Verwendung wurde das genommen, was gerade greifbar war.

DSC_0134.JPG
Vorderseite des Versuchts :roll: , geschlossen
wer fängt hat recht!
Benutzeravatar
han hugo
ewiger rooky
...
 
Beiträge: 921
Registriert: 13.11.2006, 17:25
Wohnort: vechta

Re: tubenfliegenschachtel

Beitragvon Wolfi 090361 » 27.05.2016, 20:25

Moin,
ich nutze die Scierra - Schachtel.Und ich nehme nur diese eine Schachtel mit.Jetzt in der Saison bin ich zweimal pro Woche am Fluß.Die Schachtel muß für mich absolut robust sein.darf schon mal ins Wasser fallen,muß so leicht und klein wie möglich sein,Gewicht und Größe stören erheblich bei längeren Fußmärschen am Fluß..Nach zwei Jahren löst sich die Abtrennung nun langsam auf.Dennoch das Fach für die Tubenfliegen sollte eine gewisse Höhe haben,damit die Fliegen nicht zu platt gedrückt werden,wie z.B.in den Fächern der hier gezeigten Lederetuis(die sehen natürlich klasse aus).Und so viele Tubenfliegen nehme ich ehrlich gesagt gar nicht mit ans Wasser;also max.10 .Die Schaumgummistreifen für die Haken halten bei mir noch erstaunlich gut;da deponiere ich im Schnitt auch 10 Haken,von denen ich pro Fischtag ca.5 benutze und vor jedem neuen Einsatz wieder auffülle.
Für mich muß die Schachtel auch schnell mal zu ersetzen sein,das bedeutet Preis und Beschaffungsaufwand sollten sich in Grenzen halten.Ein weiterer ,wesentlicher Faktor,der für diese oder ähnliche Kunststoffschachteln spricht ist die einfache Reinigung.Viele Grüße,Wolfgang.
Benutzeravatar
Wolfi 090361
...
...
 
Beiträge: 312
Registriert: 19.11.2006, 17:44

Vorherige

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast