Kola Penisula 2016 - Strelna

Bei Osteuropa fällt den meisten zuerst Slowenien mit seinen türkisen Flüssen ein. Im Osten gibt es aber auch einige andere teilweise unentdeckte Traumreviere, über deren Erkundung es sich zu berichten lohnt.

Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon troutcontrol » 18.09.2016, 20:42

In Chavanga ist eine Gruppe von 10 älteren Herrschaften in den Heli gestiegen und mustert mich neugierig, wollen die meinen Fahrschein sehen? Hab natürlich keinen, aber man kommt manchmal auf merkwürdige Ideen... Varzuga steigen alle aus, bin jetzt fast allein im Heli, draußen regnet es und der Pilot hat Mühe, unter dem Nebel hindurchzufliegen, gelingt nicht immer, hoffentlich haben die vorne bessere Sicht...

In Umba nieselt es, ich lade meine Koffer aus, schnall mir den Sling Bag um, keiner da, der mich abholt. Was mach ich jetzt eigentlich, wenn der Fahrer nicht auftaucht - kenn ja nicht mal seinen Namen, meine Russisch-Kenntnisse beschränken sich auf "Guten Morgen", "Danke", "Bitte" und Auf Wiedersehen", das könnte lustig werden, eine Rückfahrt nach Murmansk zu organisieren. Ich laufe zum Empfangsgebäude...

Bild
der Fahrer ist da, alles wird gut!

Welcome to Russia!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 23.09.2016, 14:55, insgesamt 3-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2763
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon alfredo.fly » 19.09.2016, 12:41

Ein wenig Farbe hättest Du ja mitbringen können! :+++: :+++: :+++:

Ich fühle so mir Dir :no: :no: :no:

Gruß Willi
Einfach gar nicht ignorieren!!!!
Benutzeravatar
alfredo.fly
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21.10.2011, 20:05
Wohnort: Hamburg

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon troutcontrol » 19.09.2016, 17:09

Bild
Alle Wege führen nach Strelna - allerdings existiert ab Varzuga keine Straße, Schotterpiste oder ähnliches mehr. Insofern haben sich folgende Anreisemodalitäten herauskristallisiert:

1. Wenn Geld keine Rolle spielt, reist man mit dem eigenen Heli von zuhause aus an.
2. Wenn Geld keine wirklich große Rolle spielt, reist man mit dem Heli zumindest ab Murmansk an.
3. Wenn Geld in ausreichender Menge vorhanden ist, reist man mit dem Heli zumindest ab Umba an.
4. Oder man muss ganz tapfer sein.


Ich war versuchsweise tapfer.... :lol:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2763
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon troutcontrol » 20.09.2016, 15:13

7. September 2016

Um 05:30 Uhr hoch, mit meiner gesamten Ausrüstung 400 m zum Bahnhof Charlottenburg (rumpel, rumpel), fast das Lösen des Zusatzfahrscheins verbaselt, wird aber eh nicht kontrolliert, Zug ist rappelvoll, irgendwie reingequetscht (mein Koffer ist doch ein wenig sperrig :grin: ), 2 Stationen zunächst mal gestanden.

Am Bahnsteig des Flughafens Schönefeld (Ja, ja, ich weiß: Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu errichten!) gibt es keine Gepäckwagen, lockere 500 m bis zur Gepäckwagenstelle (rumpel, rumpel), weitere 500 m bis zum Terminal (roll, roll). Die Dame am Schalter erklärt mir, dass sie es nur ausnahmsweise gestatten würde, dass ich noch den Sling Bag umhabe - nun gut, wenn sie es gestattet, muss ich auch nicht diskutieren!

Flieger kommt, mit 20 min Verspätung nach Moskau, eine Reihe für mich allein, wunderbar.
Im Flieger nach Murmansk 20 Kinder an Bord, 2 müssen nach dem Start erstmal die Hose wechseln, schade, dass die alle weiter vorne sitzen....

Das Hotel wollte mir eigentlich ein Taxi zum Flughafen schicken, schaff es aber auch so ins Azimut. Hab diesmal ein "normales" Zimmer genommen, die anderen waren schlichtweg zu teuer auf einmal. Erkundige mich bei der Empfangsdame, warum das denn so sei.
Sie meint: "High Season!"
Ich: "High Season????"
Sie: "Yes, because it´s sunny and warm outside now!"

Wir müssen beide grinsen, es herrschen draußen 7°C, Nieselregen und Dunkelheit.

Bild
Ich sitz allein im Restaurant und telefonier über Whatsap (hoffentlich kostenlos!!) mit Willy und Frank, das war´s wohl für eine Weile mit der Kommunikation in die Aussenwelt.

Sehr erholsamer erster Tag.... ;)
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2763
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon ostseelicht » 20.09.2016, 20:12

Wow. Mehr. Lechz. ;)

TL Werner
Glück kann man nicht kaufen, aber man kann drin waten.
Benutzeravatar
ostseelicht
...
...
 
Beiträge: 915
Registriert: 15.12.2009, 10:43
Wohnort: Fehmarn

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon Reverend Mefo » 20.09.2016, 20:34

Geil Martin,

Keep rockin ' 8)
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Jaaaaailbreak!
...
 
Beiträge: 4033
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hinterletztkirchen

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon troutcontrol » 21.09.2016, 13:55

8. September 2016

Im Azimut gibt es ein ausgezeichnetes Frühstücks-Buffet, allerdings erst ab 07:00 Uhr...
Das kurz nach 02:00 Uhr verspeiste Sandwich ist jedenfalls kein vollwertiger Ersatz, den Kaffee gibt es um diese Uhrzeit auch nicht umsonst.

Die Abholung verzögert sich etwas, um 1/2 4 Uhr wuchten wir mein Gepäck in einen alten Ford Transit, ich hab die hintere, mit einem Schafsfell bezogene Rückbank für mich alleine (sollten da nicht noch 2 Franzosen dabei sein?) und schlaf erst mal weiter, bis wir in Kandalakscha (noch hässlicher als Murmansk !) zum Frühstücken in ein altes Hotel einkehren.

Es geht weiter bis Umba, wo wir den Wagen wechseln und ich mir dickere Klamotten anziehen soll. Irgendwann endet der Asphalt und die Schotterpisten beginnen, schließlich geht´s kurz vor Varzuga auf einem Waldweg an die Mündung der Varzuga, wo übergesetzt werden soll.

Aber doch nicht hiermit, oder?
Bild

Ist jedenfalls ein schöner Ort: VIDEO

Bild
Zuletzt geändert von troutcontrol am 22.09.2016, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2763
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon banzinator » 21.09.2016, 15:12

Mensch das sieht aus wie auf einem anderen Planeten :)
Benutzeravatar
banzinator
...
...
 
Beiträge: 284
Registriert: 04.03.2016, 09:26

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon Fazer » 21.09.2016, 17:49

Danke Martin :+++: . Faszinierende Bilder
Gruß
Nico

Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen (AdMeeF) Bild
Benutzeravatar
Fazer
Sucht Meerforelle
...
 
Beiträge: 2313
Registriert: 01.01.2010, 14:57
Wohnort: Hamburg

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon troutcontrol » 21.09.2016, 18:11

Geht in einem "normalen" Boot rüber auf die andere Uferseite, wo bereits ein Miltär-Truck wartet.
Bild

Alter ??
Bild

Auch die Wölfe gucken ganz hungrig... ;)
Bild

Bild

Nun beginnt der spaßige Teil:
50 km bis Chavanga hört sich nicht dramatisch an, ist es auch nicht, man wird lediglich mächtig durchgeschüttelt in der Kabine, nach 3 Stunden sind wir da.
Bild

Das Dorf steht am Auslauf des gleichnamigen Lachs-Flusses, für die meisten Kunden des Reiseveranstalters CHAVANGA TOURS ist die Reise hier zu Ende, nur die ganz verrückten wollen noch weiter - ich will und kann jetzt vorne im Truck sitzen und schlichtweg nur staunen, was für "Wege" diese Trucks abkönnen.

VIDEO

VIDEO

VIDEO

VIDEO

VIDEO

VIDEO

Für die 45 km brauchen wir 3 Stunden, die letzte Stunde geh ich nur noch auf dem Zahnfleisch, ständig abstützen, festhalten, ausgleichen - anstrengend !!!
Kurz vor 20:00 Uhr fahren wir auch noch durch die Strelna und sind dann im Camp - 17 Stunden ab Murmansk... :roll:

Scheint aber keinen zu interessieren, schleppen die Koffer allein in das Haus, welches ich mir in den nächsten Tagen mit Bazyl teilen werde, dann gibt es ein drei- oder viergängiges Essen, verhungern werd ich hier sicherlich nicht.

Alles wird gut!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 23.09.2016, 14:58, insgesamt 6-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2763
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon DrMabuse » 21.09.2016, 18:46

RESPEKT ! Eindrucksvolle Story
DrMabuse
Benutzeravatar
DrMabuse
...
...
 
Beiträge: 1109
Registriert: 17.04.2013, 18:17
Wohnort: berlin

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon seatrout80 » 21.09.2016, 18:49

17 Stunden von Murmansk :o oh weia
Benutzeravatar
seatrout80
...
...
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.01.2005, 18:27
Wohnort: Schauenburg

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon Cowie » 21.09.2016, 18:57

Sehr beeindruckend Martin :+++: :+++: :+++:

Und bei diesen Fahrzeugen kannst und brauchst du keine Fehler auslesen, die sieht oder hört der erfahrene Kutscher, und kann sie (meist) auch selbst

beheben, sonst wären sie nie so alt geworden... :grin: :+++: ;)
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3562
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon Angelmann » 21.09.2016, 18:58

Dieter, was machst Du nächsten September? :grin:

seatrout80 hat geschrieben:17 Stunden von Murmansk :o oh weia


Oder eben 3h mit dem Heli :l:

Martin, Du hast echt nen Rad ab! :wink:
___________________________________
TL......Frank.......Bild
Benutzeravatar
Angelmann
...
...
 
Beiträge: 2406
Registriert: 07.04.2005, 09:02
Wohnort: Weltstatt

Re: Kola Penisula 2016 - Strelna

Beitragvon DrMabuse » 21.09.2016, 20:00

Variante Heli : Beginne jetzt mit dem Sparen! 17 Stunden Tortur...
Bandscheiben Schaden inklusive
DrMabuse
Benutzeravatar
DrMabuse
...
...
 
Beiträge: 1109
Registriert: 17.04.2013, 18:17
Wohnort: berlin

Nächste

Zurück zu Osteuropa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast