Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Bei Osteuropa fällt den meisten zuerst Slowenien mit seinen türkisen Flüssen ein. Im Osten gibt es aber auch einige andere teilweise unentdeckte Traumreviere, über deren Erkundung es sich zu berichten lohnt.

Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon troutcontrol » 28.09.2015, 20:23

Samstag, 19. September 2015

Nach viel zu vielen Stunden im Bus erreichen wir das Weiße Meer, die Qualität der Straße hat mit zunehmender Distanz zu Murmansk, unserem Ausgangspunkt, an Qualität verloren, jetzt sind wir bei Waschbrett-Rüttelpiste angelangt. ;)
Bild


Bild
Reiseleiter ist Bill Drury, ein nicht ganz unbekannter Speycaster mit einem leichten schottischen Akzent - hier gibt er sich mit der Aussprache Mühe: VIDEO :lol:


Lustig ist auch der Umstand, dass wir beim Verlassen des Busses von einem Schwarm Mücken und Black Flies begrüßt werden - die waren doch im letzten Jahr nicht da!
Ich schau die anderen an, keiner hat Insektenzeugs dabei, super! :roll:
Dafür ist die Landschaft schön...
Bild

und bei Sonnenuntergang haben sogar russische Dörfer einen gewissen Charme!
Bild
Als absoluter Höhepunkt des Tages steht allerdings noch das letzte Stück "Weg" aus, das geht nur mit gut Festhalten: VIDEO

Irgendwann sind wir dann doch in der Lodge, ich schnapp mir das Zimmer vom letzten Jahr, die meisten Jungs kenn ich eh schon - alles wird gut!
Bild

Welcome to Russia!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 29.09.2015, 18:05, insgesamt 2-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2604
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon T.v.d.3Larsen » 28.09.2015, 20:38

YEEEES :+++: :+++:

Ich bin gespannt!!
Stuntman Lars back to Work
Benutzeravatar
T.v.d.3Larsen
...
...
 
Beiträge: 1139
Registriert: 15.03.2005, 23:24
Wohnort: Westensee

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon schöngeist » 28.09.2015, 20:46

Freue mich auch!!

Die Autofahrt hat sicherlich allen gut getan..
:o
Benutzeravatar
schöngeist
...
...
 
Beiträge: 564
Registriert: 21.12.2009, 13:55

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon mik1 » 28.09.2015, 21:05

Jaaaaa......! :x
The worst day salmon(-fly-)fishing,
is better than the best day working!
Benutzeravatar
mik1
Norge's calling twice !!!!
...
 
Beiträge: 465
Registriert: 03.08.2009, 18:48
Wohnort: Wendeburg

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon adasen » 29.09.2015, 12:00

Boaah, schon wieder so 'ne geile Tour.... :o Ich bin gespannt wie es weiter geht.... :x
Gruß
André

Ein Leben ohne Hund ist möglich...., aber sinnlos! (Frei nach Loriot)
Benutzeravatar
adasen
Von einem, der auszog...
...
 
Beiträge: 1913
Registriert: 02.11.2005, 14:56
Wohnort: Kleinwaabs

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon Reverend Mefo » 29.09.2015, 15:05

Yee-Haw !!! :+++:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Jaaaaailbreak!
...
 
Beiträge: 3982
Registriert: 12.03.2009, 21:44
Wohnort: Hinterletztkirchen

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon Fazer » 29.09.2015, 16:00

Goil, geht wieder los :+++:
Gruß
Nico

Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen (AdMeeF) Bild
Benutzeravatar
Fazer
Sucht Meerforelle
...
 
Beiträge: 2292
Registriert: 01.01.2010, 15:57
Wohnort: Hamburg

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon troutcontrol » 29.09.2015, 17:07

Sonntag, 20. September 2015

Fang wie im letzten Jahr rechtes Ufer an, oberer Abschnitt. Gleich nach dem Frühstück als erster los, es ist wie immer traumhaft, den ganzen Fluß für sich zu haben! 20 min durchgelaufen bis Koytolov Rapids, es springen einige Standfische und (deutlich seltener) ein paar Grilse. Mit Golden Killer angefangen, zur Frances gewechselt und schließlich bei einer German Snelda gelandet, mit der ich meinen ersten Grils von vielleicht 50 cm fange und fünf Minuten später noch einen verliere - da hab ich wohl eine Mini-Schule erwischt, denn bei den anderen tut sich bis zum Lunch nix.
Bild

Das Wasser ist bestimmt 20 cm höher als im letzten Jahr, zum Glück hab ich meinen Watstock nicht dabei, kann nun endlich mal zeigen, dass es ohne viel besser geht... :roll:
Und um für den nötigen Extra-Thrill zu sorgen, zieh ich bis zum letzten Tag auch meine Watjacke nicht an - wenn schon nass, dann bitte richtig! :lol:
Bild

Einmal kneife ich allerdings auch auf halber Strecke, denn die Überquerung einer Furt mit ordentlich Druck im hüfttiefen Bereich muss nun wirklich nicht sein, vor allem wenn der Guide vor einem mehr als einen "Beinahe-Abgang" hinlegt. Die 10 m zurück gegen die Strömung haben mir auch so gereicht.... Bin dann aber am Ende der Woche auch der einzige, der nicht mindestens einmal Schwimmen war! :grin:

Bild
Im unteren Teil der Strecke hatt ich mich eigentlich auf meinen Lieblingspool vom letzten Jahr gefreut (Red Rocks), das riesige V gibt´s bei dem Wasserstand aber noch nicht, ich fisch ein anderes V auf der Hintour gründlich durch, und später nochmal, als die Sonne durchbricht.

Bild

Geh wieder stromauf, fisch noch einige Pools durch, aber so richtig wollen die Fische nicht. Dafür ist die Herbststimmung wieder mal zu schön!
Bild

Gegen 17:00 Uhr reichts mir dann aber auch, es geht zurück ins Camp.
Bild
Insgesamt 8 Fische, davon 7 von der linken Uferseite und den dortigen beiden letzten Pools - morgen geht es rüber!
Zuletzt geändert von troutcontrol am 30.09.2015, 15:52, insgesamt 3-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2604
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon seatrout80 » 29.09.2015, 20:48

Auf ein neues :x

Gruß und Petri
Dieter
Benutzeravatar
seatrout80
...
...
 
Beiträge: 791
Registriert: 19.01.2005, 19:27
Wohnort: Schauenburg

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon knattermaxe » 30.09.2015, 08:13

Martin,
hast du da mittlerweile deinen 2ten Wohnsitz?? :grin: :grin: :grin:
Fettes Petri .


Gruss
Markus
_________________________
Tod dem Gyrodactilus Salaris!
Benutzeravatar
knattermaxe
...
...
 
Beiträge: 572
Registriert: 24.04.2008, 12:27
Wohnort: Bremen

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon walcha » 30.09.2015, 15:40

Reiner Neid :o :o

Super Fotos!
Gruß, Andreas
TL Andreas
Benutzeravatar
walcha
...
...
 
Beiträge: 280
Registriert: 29.09.2008, 18:34

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon troutcontrol » 30.09.2015, 17:57

Montag, 21. September 2015

Um 06:00 Uhr wird es hell, könnte also bis zum Frühstück um 08:00 Uhr gepflegt 1,5 Stunden fischen, zumal ich ohnehin um 6 Uhr schon auf den Beinen bin - allein es fehlt die Motivation...
Setzen gegen 09:00 Uhr mit dem Boot über und laufen gepflegte 45 min durch bis Red Rocks. Graem leiht mir seinen Watstock, ohne den man in der doch ziemlich reißenden Strömung von 39Steps nicht fischen könnte. Die Sonne scheint, das Wasser sieht toll aus, der Golden Killer muss doch jetzt unwiderstehlich sein - allein die Fische wollen nicht! Alle 30 min sieht man was springen, sehr merkwürdig das ganze.

Geh runter zu Beach, über Walkie Talkie gibt es die Nachricht, dass 1 Fisch auf der anderen Seite rausgekommen ist, bei uns nix. Wir machen Kaffeepause, steig danach gaaanz oben in Beach ein, will ein paar einzelne Steine "abwischen" - auf vielleicht 8 m Entfernung steigt ein dunkler Lax ein, macht in dem flachen Wasser allerdings wenig Alarm und schwimmt kurz darauf wieder. Frisch beschwingt fisch ich den Rest des Pools durch, ohne Watstock in der Strömung, diese zerrt an den Beinen, immer schön vorsichtig, die Sonne scheint, ein Wurf schöner als der andere - interessiert leider keinen - ist trotzdem herrlich!!!
Bild
Beach

Geh dann einen Pool höher, Graem drillt gerade seinen ersten Fisch, sieht dabei aber irgendwie nicht glücklich aus - Hecht! Dann ist der aufgezogene Küstennebel da, die Temperaturen sinken schlagartig um mehrere Grad, Graem hat dann aber das Glück des Tüchtigen:
Bild

Bild
Wir überlassen nach dem Lunch um 13:00 Uhr Tony und Joe den unteren Teil der Strecken und laufen zum Camp zurück. Ich mach einen schnellen Durchgang und setz mich ans Ufer, um Bill beim Werfen zuzusehen (schottisch!!). Der läuft nach einigen Minuten ein Stück stromab (um durch die treibende Schnur einen Hänger zu lösen) - und liftet in einen Fisch!! :grin:

Ich hab irgendwie keine Lust mehr, snack noch etwas mit Bill - und halt ab 16:00 Uhr ein gepflegtes Nachmittagsschläfchen...
Zuletzt geändert von troutcontrol am 01.10.2015, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2604
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon troutcontrol » 01.10.2015, 20:08

Dienstag, 22. September 2015

Lass den Morgendurchgang wieder gepflegt aus, hab in einem Angelurlaub noch nie so viel geschlafen wie auf dieser Tour...

Nach dem Frühstück bin ich dann allerdings als erster unterwegs, mach schnell ein paar ergebnislose Würfe in Bear´s Corner (der eigentlich noch zum oberen Teil gehört, mir aber im letzten Jahr die meisten Fische gebracht hat... :oops ) und lauf dann durch bis Red Rocks. Das schöne V ist immer noch nicht da, ich probier das vordere. Die Sonne scheint, nur das Rauschen des Wassers ist zu hören - traumhaft! Aber kein Fisch! Nach einer kurzen Pause stell ich mich am Ufer auf einen schönen, großen Stein mit schiefer Ebene zum Wasser hin, will dann vorne runter - und sitze -ZACK- auf dem Allerwertesten... 10 Jahre älter und ich wär ein Fall für den Heli gewesen ! :lol:
Bild

Hab also auch ohne Fisch meinen Spaß. Nach einer Stunde kommen Tony und Joe, die eigentlich oben Fischen müßten - egal, beißt eh nix.
Bild
Zur Kaffeepause um 11:30 Uhr ist jedenfalls noch kein Fisch rausgekommen. Fisch dann noch die Strecke vor der Furt durch, dort zeigt sich immerhin ein blanker Fisch, will aber nix von mir.
Bild

Ist irgendwie eine schöne, entspannte Stimmung, ich turn ohne Jacke in der Rausche rum - so richtig erwachsen werd ich wohl nicht mehr... :grin:
Bild

Noch ein wichtiges Wasserphoto...
Bild
dann geht´s zum Lunch hoch. Graem hängt ein Stück Schnur im Gesicht rum, hat sich vor 1 1/2 Stunden einen Double in die Augenbraue gerammt, was ihn aber nicht vom Fischen abhält. Nur warum dieser Schotte nicht wenigstens die Schnur am Haken kappt, erschließt sich mir nicht.... :roll:

Ich fisch noch einige fischige Strecken oberhalb, soll heute aber nicht sein, insgesamt nur 1 Fisch. Ich halt wieder ein Nachmittagsschläfchen, in Berlin komm ich irgendwie nie dazu... :grin:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2604
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon troutcontrol » 04.10.2015, 13:20

Mittwoch, 24. September 2015

Alle 2 Jahre kommen die Buckellachse zum Laichen in die Varzuga. Dementsprechend gibt es in diesem Jahr auch mehr Bären als sonst - Tony wurde gestern auf dem Rückweg von einem Bärenjungen "verfolgt", allerdings ohne es selbst trotz der Rufe und Pfiffe von der anderen Uferseite zu bemerken. :grin:

Bild
Lodge

Ich beschließe in diktatorischer Anwandlung, dass wir alle vier gemeinsam unten Fischen, macht das Leben einfacher, zumal auch genug Platz ist. Fische wieder einen Golden Killer und erwisch im schnellen Wasser von 39Steps einen schönen Grils.
Bild

John hat Beach seinen ersten Fisch gefangen, einen schönen Standfisch, und noch einen Fisch verloren, beides auf Green Highlander. Nach dem Lunch fischt er vor mir - und hat schon wieder einen am Band:
Bild

Bild

Bild
Ich wechsele auf Green Highlander Conehead, fisch 40 m hinter John und hab zeitnah diesen "Plastiktüten-Biss", Schnur wird schwerer, hängt, guter Fisch! Geh vorsichtig Richtung Ufer, Fisch tobt in sicherer Entfernung - ab! Und keiner hat´s gesehen!! :lol:

Ich fisch weiter, 10 Würfe später bleibt er hängen, ein schöner Altfisch, der hier aber irgendwie nicht richtig zählt, muss schon blank sein... ;)

Bild
Auch Tony hat heute seinen ersten Fisch, das gemeinsame Fischen unten hat sich also ausgezahlt, auch wenn Graem lediglich 1 Kontakt hat.

Die anderen trödeln unten noch rum, ich lass mich am Bootsplatz von den Mücken piesacken - der Sonnenuntergang entschädigt...
Bild
Zuletzt geändert von troutcontrol am 05.10.2015, 18:51, insgesamt 2-mal geändert.
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2604
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Kola Peninsula 2015 - Varzuga

Beitragvon Matthias » 05.10.2015, 09:24

Hallo Martin,

vielen Dank für einen weiteren tollen Bericht. Die Fotos sind wie immer der Hammer!!

Tight lines,

Matthias

P.S. Musst Du eigentlich nie arbeiten? ;)
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 826
Registriert: 16.11.2011, 16:38
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Osteuropa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast