Neben unseren direkten Nachbarn haben viele für sich die britischen Inseln und Irland für sich entdeckt. Traumziel Irland wäre selbst bei einer Tagestour einen Bericht wert. Lasst und Teil haben.
Antwort erstellen

Fliegenfischen auf Sardinien

19.09.2019, 07:37

Moin Fischers....
im Oktober bin ich 1 Woche auf Sardinien...im Bereich Olbia-Budoni...
Ich wollte dort gerne mit der fliege im Merr fischen. hat von euch jemand dort Erfahrungen gesammelt?
Im Forum habe ich leider nichts darüber gefunden.

Mein Gedanke war, die üblichen Fliegen, Streamer und Baitfische vom Meerforellenfischen zu nehmen.

tight lines..

Philipp

Re: Fliegenfischen auf Sardinien

19.09.2019, 07:58

Hi Phillip,

Wir war vor 3 Jahren auf Sardinien. Ist eine tolle Insel mit tollen Stränden, beneide dich! War auch zu dieser Zeit, Anfang Oktober. Wir haben damals unseren Sommer um 2 Wochen verlängert. Das Wasser war noch schön warm und die Frauen glücklich. Fischereilich war es nicht so die Offenbarung, aber ich hab das auch nur sporadisch probiert. Habe bei uns am Strand ein paar Hornhechte erwischt. Wir waren im Norden in Porto Pollo stationiert. Im Hafen in Olbia habe ich allerdings gesehen, wie Wolfsbarsche(?) einen Schwarm Sardinen dezimiert haben, zusammen mit Kormoranen. Ich glaube, wenn du sowas findest, kannst du auch wirklich erfolgreich sein. Ansonsten ist sicherlich ein Boot von Vorteil, musst mal schauen, ob da was angeboten wird auf der Insel. Kannst ja auch mal bei Marios Fliegendose anfragen, der war auch schon erfolgreich auf der Insel unterwegs und hat unter anderem Baracudas erwischt. Fliegen würde ich Fischchenimitationen nehmen in grün/blau ala Sardine. SR-Baitfish etc, aber Mario kann dir da natürlich auch weiterhelfen.

Re: Fliegenfischen auf Sardinien

19.09.2019, 16:47

Hallo Phillip,
ich war mehrfach zu der Zeit auf Sardinien, meist in der Ecke von Orosei - allerdings überwiegend Familienurlaub mit gelegentlichen Angeleinsätzen. Das Fischen ist zäh, aber morgens und abends bzw. auch bei windigen Bedingungen bleibt schon mal was hängen (unter anderem Wolfsbarsche und Barrakudas in durchaus guten Größen). Die Streamer vom Meerforellenfischen gehen dort auch. Stahlvorfach für die Barrakudas nicht vergessen. Ich habe mir meist Felsvorsprünge oder Molen gesucht mit tiefem Wasser in Wurfweite. Wenn du auf sowas stehst, nimm Schnorchelausrüstung mit, das Wasser ist häufig sehr klar und in den Felsen findet man immer irgend etwas spannendes (z.B. Muränen oder Tintenfische). Im Schnitt war die Quote Schneider zu Fangtag sicherlich deutlich in Richtung Schneider - aber das ist (zumindest bei mir) beim Mefo fischen ja nicht soviel anders.
Gruss
Antwort erstellen