Rauma in Møre og Romsdal

Hier sind es vor allem die Lachsflüsse, die viel locken. Mandal, Gaula, Orkla, Namsen und viele weitere Flussläufe halten mächtige Fische bereit. Allerdings hat Norwegen mit seinen Fjorden und Küsten weitaus mehr zu bieten - schreibt darüber.

Rauma in Møre og Romsdal

Beitragvon orkdaling » 08.11.2019, 13:57

Moin,
hier mal eine kurze Info zum Fluss Rauma in der Provinz Møre & Romsdal. Vielleicht bekannt Ålesund, Molde, Kristiansund, also die Region sw-lich von Trondheim.
Am 1.11.19 kam die Meldung das die Rauma (samt Nebenfluesse) wieder frei vom Parasiten Gyrodactylus salaris ist.
Vor nunmehr 40 Jahren wurde der Parasit eingeschleppt. Die erste Behandlung in den 90igern schlug fehl. 2013/14 wurde die Behandlung wiederholt und hat ca 100mio Kronen (10mio €) gekostet. Fuer 42km lachsfuehrende Strecke!
Ab wann wieder gefischt werden darf wurde noch nicht mitgeteilt, werd ich spæter melden wenn es klar ist bzw wann und wo es Karten gibt.
Hier die Mitteilung dazu https://www.miljodirektoratet.no/aktuel ... s-salaris/
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2696
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Rauma in Møre og Romsdal

Beitragvon fly fish one » 08.11.2019, 19:42

Lieber Hendrik,

wie ist denn das Prozedere, Dein Link ist nur norwegisch, sind denn schon wieder Lachse vorhanden? 2017, auf der Rückreise von Dir Richtung Süden, standen wir an einem gesperrten Fluss mit dem Camper. Ich weiß aber echt nicht mehr wo und welcher Fluss genau, könnte aber der auch gewesen sein. Ich beobachtete damals einen Lachsheini und wollte schon Winston aufrödeln, als ich der Sperrung wegen der Gyroverseuchung gewahr wurde. Ein nettes Gespräch mit den angelnden Kollegen, natürlich FF, was sonst :grin: , ergab Aufklärung. Sie fischten testweise mit offiziellem Auftrag. Ich habe ihnen noch zugeredet, ob sie nicht mich an diesem Abend ebenso als Testfischer gebrauchen könnten, aber wollten sie irgend wie nicht! :lol: Aber gefangen hat der testfischende Kollege nix.

Frank
Lachsheini, Lachslehrling, Fliegenfischer, lange Leinen an langen Ruten - neigt zu Extremen jeglicher Art
Benutzeravatar
fly fish one
...
...
 
Beiträge: 231
Registriert: 14.06.2018, 09:41

Re: Rauma in Møre og Romsdal

Beitragvon orkdaling » 08.11.2019, 21:36

Moin Frank,
ja der link ist nur eine Vorab-Info vom Umweltmisterium. Nun muss genau erarbeitet werden wie der Fluss weiter bewirtschaftet wird, wieviel Karten es gibt.
Ihr seid sicher an der Driva entlang gekommen. Dort wird bis 2030 ! behandelt. Unterhalb der jetzigen Lachssperre darf gefischt werden.
Rauma bzw das Bild im Link (Trollveggen) liegt auf dem Weg zu den Trollstiegen (von hier aus).
Natuerlich sind Fische im Fluss. Nach der Behandlung mit Rotenon stirbt ja zunæchst alles ab. Anschliessend wird mit Fischen (Smolt) aus der Genbank ein neuer Stamm aufgebaut.
Probefischen kann aber auch nach der Saison stattfinden um heraus zu finden ob sich Zuchtlachs an den Laichplætzen befindet. Man braucht ja eine Schuppenprobe. Die Anzahl der Laichplætze, Anzahl der Fische wird mit Luftbildern ermittelt. Da wo das nicht geht, wie zB in unsenem kleinen Skjenald, muessen Taucher ins Wasser.
Die Mittel fuer diese Kosten kommen uebrigens aus der staatl. Lizens (Lachsschein) die mit den umgerechnet 28€ ja læcherlich ist.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2696
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Rauma in Møre og Romsdal

Beitragvon orkdaling » 10.11.2019, 09:55

Moin nochmal,
zur Rauma und Måna sehe ich eben eine Meldung von "Norske Lakseelver" also der Vereinigung von ueber 7000 Fischereirechtsinhaber die ca 100 Lachsfluesse in ganz Norwegen bewirtschaften.
2020 wird es noch keinen øffentlichen Kartenverkauf fuer diese beiden Fluesse geben. Es werden Probefischen durchgefuehrt und wenn das Laichbestandsziel erreicht wird, dann gibt es natuerlich wieder Karten. Einfach gesagt, man muss sehen wie hoch der "erntbare Ueberschuss" ist.

Hab noch ein paar interessante Zahlen gelesen, Auszug:
-Normal 100.000 Lachsfischer /Jahr
-Einnahmen ca 1Mrd Kronen
-Witterungsbedingte schlechtere Jahre ca 80.000 Fischer
-Verteilung - 84,7 % aus N, 4,3 S, 4,3 Fi, 1,8 DK, 1,2 D, 0,3 GB, 3,3 uebrige
-20% bevorzugen die Fluesse der Trondheimregion (Gaula, Orkla)
meine Bemerkung dazu- jeder Fuenfte hørt sich nicht viel an aber es gibt eben noch ca400 andere Fluesse die sich die 80% teilen
-Durchschnittsalder der Finnen 45 Jahre, bei den anderen Nationen 47-53 Jahre
-Norweger fischten im Durchschnitt die 18. Saison, meist da wo sie wohnen
- D und DK bevorzugen Sørland/Rogaland (also das sued-westliche Norwegen), Finnen die Finnmark, Osloer reisen ins Trøndelag

Gruss Hendrik

Einer geht noch - hier wird niemand ueberwacht, Zahlen basieren auf der Befragung von 7500 Kartenkæufern die freiwillig daran teilgenommen haben
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2696
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge


Zurück zu Norwegen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast