5 Tage Møn / DK

Eines der Lieblings Urlaubs- und Angelländer der Deutschen. Neben den dänischen Küsten sind Auen und Flüsse die Hauptanziehung von Spin- und Fliegenfischern. Lest hier, was man in Dänemark erleben kann.

5 Tage Møn / DK

Beitragvon BjoernS » 29.10.2020, 13:12

Moin,

ich habe hier noch einen kleinen Bericht nachzureichen:

Am 21.10. ging es für meinen Bruder, meinen Neffen und mich noch einmal für einen Kurztripp zum herbstlichen Meerforellenfischen auf die Insel Møn. Bis ein paar Stunden vorher hatten wir intensiv hin und her überlegt ob wir den Tripp nicht kurzfristig doch noch absagen, weil ja mit ziemlicher Sicherheit abzusehen war, dass auch Dänemark auf Grund der steigenden Corona-Infektionen in Deutschland die Grenzen wieder schließen muss. Letztendlich sind wir aber doch losgefahren, auch weil wir in einer kleinen Kommune nördlich von Hannover leben, wo die Inzidenzzahl zu dem Zeitpunkt sehr niedrig war und sich das ebenfalls auf Møn so darstellte. Wir haben aber sicherheitshalber von hier alles Nötigste mitgenommen um dort so kontaktlos wie möglich unseren bereits lange vorgebuchten Kurzurlaub antreten zu können.

Die Einreise über die Fähre Puttgarden – Rødby war unproblematisch (die Dänen machten eher einen entspannten Eindruck), so dass wir am Mittwoch bereits die ersten Nachmittagsstunden fischen konnten. Ein kleiner Grönländer stieg mir gleich zum Auftakt auf eine tief geführte Pattegrisen ein. Mehr ging nicht, auch weil der Wind immer stärker wurde. Es war abzusehen, dass wir die gesamte Zeit wohl nur an der Nord-Ost Küste fischen können, denn Windstärken von 5-6 bft (in Spitzen bis 9) aus süd-westlichen Richtungen ließen hohe Wellen, viel loses Seegras und extrem trübes Wasser an die südlichen Küstenabschnitte branden. Da wir fast ausschließlich mit der Fliegenrute fischten, konzentrierten wir uns daher voll auf die geschützten Steilküstenabschnitte, wie Liselund, Pomlerende, Alebaek usw.! Insgesamt waren die nächsten 4 „Fischtage“ ganz gut, wir hatten viel Spaß mit der Fliegenrute. Die Grönländer zwischen 40-50 cm waren an allen Hotspots zu finden und machten so die Angellei kurzweilig. Wir ließen natürlich alle wieder schwimmen. Unsere Versuche an den „Grönies“ vorbeizuangeln, waren aber nur bedingt erfolgreich. Trotzdem hatten wir zwischendurch ein paar richtig gute Kontakte. Mir ging dabei ein richtig schöner Fisch im Sprung leider verloren. Mein Bruder machte es besser und knackte am Freitagabend in der Dämmerung noch seinen PB auf Fliege mit 62cm. Ein paar Einheimische (und auch 3 Deutsche) haben wir getroffen, die aber fast alle mit Spinnrute unterwegs waren. Man musste dabei feststellen, dass die Fliegenrute wohl deutlich erfolgreicher war als die Spinnrute. Alle Spinnangler die wir zwischendurch gesehen haben, hatten kaum Kontakte auf ihre Küstenblinker.
Was uns besonders freute war, dass mein Neffe nun auch seine ersten Meerforellen mit der Fliegenrute fangen konnte – alleine deswegen haben sich die paar Tage schon gelohnt. Schade war allerdings, dass wir auf Grund des Windes die komplette Südküste nicht fischen konnten. Trotzdem war es ein entspannter Kurzurlaub mit jedem Tag Fisch am Band – was will man mehr?

PS:
In den 5 Tagen waren zwei Fliegenmuster richtig erfolgreich: Bei angetrübtem Wasser die Pattegriesen (geht aber auf Møn eigentlich immer) und die DANEVIRKE bei klarem Wasser. Ich muss dazu sagen…ich war eigentlich immer etwas skeptisch gegenüber Frank seinem Muster. :grin: Sie sieht für mich trocken etwas „komisch aus“ :lol: , hat aber wirklich ein tolles Spiel und eine sehr natürliche Silhouette wenn sie nass ist (sieht dann von hinten aus wie eine Garnele und seitlich aus wie eine Grundel!) :+++: . Auf Møn ging die Danevirke in den paar Tagen richtig gut, wenn das Wasser sehr sichtig war!!! Sie hat mir einige Fische gebracht und sich jetzt dadurch einen festen Platz in meiner Box gesichert! Danke für dieses Muster, Frank! :+++: Ich habe leider wenig fotografiert und mehr auf das Fischen konzentriert, hier aber noch ein paar Bilder:

Tl
Björn
Dateianhänge
IMG201024-102815F-01-01.jpeg
schöne Stimmung
IMG_20201024_135702-01.jpeg
Hotspot Liselund
IMG201022-165720F-01-01.jpeg
62er in der Dämmerung
IMG_20201028_174959-01.jpeg
Danevirke mit schwarzen Augen
IMG_20201024_135651-01.jpeg
ein bisschen Farbenspielerei...! ;)
IMG_20201024_135338-01-01.jpeg
"geht immer - Fliege" (Pattegrisen)
Benutzeravatar
BjoernS
...
...
 
Beiträge: 556
Registriert: 07.01.2014, 09:14
Wohnort: nördlich Neustadt

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon Frank Carstensen » 29.10.2020, 16:35

Danke für den Bericht Björn. :+++:

Ja, die Danevirke ist die mit Abstand hässlichste Fliege überhaupt. Aber unter Wasser liefert sie voll ab. :grin: Gewöhn dich einfach daran und haue mit ihr was raus.

PS. Nächstes mal die Augen in Fluo-Pink - das ist noch besser.
Benutzeravatar
Frank Carstensen
K&B 4all!
...
 
Beiträge: 2785
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln | St. Pauli

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon Vaskebjørn » 29.10.2020, 20:12

Schöner Bericht, viel Dank, weckt alte Erinnerungen und die Hoffnung im nächsten Frühjahr...
Benutzeravatar
Vaskebjørn
...
...
 
Beiträge: 110
Registriert: 16.04.2018, 19:00

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon Josi » 30.10.2020, 09:57

Toller Bericht, coole Bilder und klasse Fisch.
Schön, dass es trotz Corona so gut geklappt hat.
Macht Mut für kommende Tage :+++:
Gruß
Josi
in the middle of nowhere
Benutzeravatar
Josi
...
...
 
Beiträge: 46
Registriert: 06.08.2020, 07:36
Wohnort: Rems-Murr-Kreis

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon Reverend Mefo » 30.10.2020, 11:22

Frank Carstensen hat geschrieben:Danke für den Bericht Björn. :+++:

Ja, die Danevirke ist die mit Abstand hässlichste Fliege überhaupt. Aber unter Wasser liefert sie voll ab. :grin: Gewöhn dich einfach daran und haue mit ihr was raus.

PS. Nächstes mal die Augen in Fluo-Pink - das ist noch besser.


Nein, der Samsökiller ist noch hässlicher. Liefert aber auch zuverlässig :wink:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Poni Släkkår (S)
...
 
Beiträge: 4439
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon BjoernS » 30.10.2020, 12:33

Reverend Mefo hat geschrieben:
Frank Carstensen hat geschrieben:Danke für den Bericht Björn. :+++:

Ja, die Danevirke ist die mit Abstand hässlichste Fliege überhaupt. Aber unter Wasser liefert sie voll ab. :grin: Gewöhn dich einfach daran und haue mit ihr was raus.

PS. Nächstes mal die Augen in Fluo-Pink - das ist noch besser.


Nein, der Samsökiller ist noch hässlicher. Liefert aber auch zuverlässig :wink:


@Frank: Die fluo-pinken Augen sind bereits bestellt... :+++: Die Originale halten dann demnächst feierlich Einzug in meine Fliegenbox! :grin:

@Reverend: Stimmt...der Samsökiller ist auch nicht gerade eine Augenweide. :lol: Im Gegensatz zur Danevirke, habe ich mit dem Samsökiller tatsächlich auch noch NIE gefangen...! Daher nimmt seinen Platz nun die Danevirke ein (Sorry, Bernd!!!) :lol:

tl
Björn
Benutzeravatar
BjoernS
...
...
 
Beiträge: 556
Registriert: 07.01.2014, 09:14
Wohnort: nördlich Neustadt

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon Reverend Mefo » 30.10.2020, 13:50

Ich habe gerade in diesem Jahr mit beiden gut gefangen. Und vor ein paar Jahren noch hatte ich mit beiden noch nie gefischt. Die DV kannte ich vor dem Bindetreffen bei Gerald noch nicht, und der Samsökiller hatte wegen akuter Hässlichkeit fatalerweise nie den Weg an die Gerte gefunden :lol:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Poni Släkkår (S)
...
 
Beiträge: 4439
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon han hugo » 30.10.2020, 18:38

schöner, informativer Bericht :+++:

und alles richtig gemacht (- nach meiner Auffassung. Ich wäre auch gefahren in der Situation. Diese Angelei wie wir sie betreiben, mit gesundem Menschenverstand und Nachsicht, hat nichts mit Urlaub, Tourismus im herkömmlichen Sinne zu tun, der Corona-förderlich sein kann).

Benutzt du immer noch die Guideline Experience LT zum Angeln und hält dieser "dünne" Stoff noch dicht?

Gruss wi :wink:
wer fängt hat recht!
Benutzeravatar
han hugo
ewiger rooky
...
 
Beiträge: 1079
Registriert: 13.11.2006, 16:25
Wohnort: vechta

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon BjoernS » 01.11.2020, 10:26

han hugo hat geschrieben:schöner, informativer Bericht :+++:

Benutzt du immer noch die Guideline Experience LT zum Angeln und hält dieser "dünne" Stoff noch dicht?

Gruss wi :wink:


Moin,

Danke! :wink:

Ja, absolut!!! Ich habe die Jacke jetzt seit Okt.2018 im Gebrauch und bin immer noch begeistert. Sie hat jetzt einige Einsätze an der Küste und an den Bodden hinter sich und es ist nichts dran. Alle Reißverschlüsse und alle Laschen an den Armen noch top i.O. und dicht ist sie auch noch. Ich habe mir gerade aber mal Imprägnierung für Watjacken von adh bestellt. Ich werde sie jetzt zum ersten Mal nach 2 Jahren Tragezeit mit dem Spray behandeln. Unbedingt nötig ist das zwar noch nicht...aber vorbeugend will ich das jetzt einmal machen. Klare Kaufempfehlung also immer noch! :+++:

TL
Björn
Benutzeravatar
BjoernS
...
...
 
Beiträge: 556
Registriert: 07.01.2014, 09:14
Wohnort: nördlich Neustadt

Re: 5 Tage Møn / DK

Beitragvon han hugo » 01.11.2020, 11:40

danke für deine Eischätzung - also muss es nicht unbedingt die doppelt so teure alta werden :grin:
wer fängt hat recht!
Benutzeravatar
han hugo
ewiger rooky
...
 
Beiträge: 1079
Registriert: 13.11.2006, 16:25
Wohnort: vechta


Zurück zu Dänemark

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste