Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Die Angelmöglichkeiten zwischen Flensburg und dem Nordkap sind schier unendlich. Jedes der skandinavischen Länder für sich hat so viel zu bieten. Hier finden sich die Berichte von Flüssen, Küsten und Buchten mit großen, kleinen und auch unbekannten Namen.

Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Matthias » 30.07.2015, 16:32

Hallo,

ich freue mich mehr als häufig über die tollen Berichte in diesem Forum und obwohl ich weder gut fotografieren, noch spannend schreiben kann, kommt hier ein Bericht unserer diesjährigen Islandreise.

Wir verbrachten insgesamt 10 Tage in Island und haben 3 Tage mit einer Rute am West Ranga und danach noch einmal 2 Tage am Sydri Bru Beat (Sog Fluss) gefischt.

Im Vorfeld der Reise hatte ich schon erfreut gesehen, dass die Saison an mehreren Flüssen gut bis sehr gut angelaufen war. Zu den Frühstartern zählte auch der West Ranga. Hier wurden z.B. schon am Eröffnungsmorgen 25 Lachse/Grilse gefangen. Letztes Jahr wurden in der kompletten ersten Woche nur 8 Fische gefangen. Danach nahmen die Fänge stetig zu. Das ist für den West Ranga nicht unüblich, da die Wasserbedingungen an diesem Fluss fast immer extrem stabil sind. Vom Sog hörte man leider, dass die Saison, wie im Vorjahr schleppend angelaufen war.

Nachdem wir unseren Mietwagen in Keflavik entgegengenommen hatten kamen wir gegen Mittag am 18.07. in Hella an und bezogen dort unser Hotelzimmer. Wir sortierten kurz unsere Sachen und dann fuhren wir den kurzen Weg zur West Ranga Lodge, um die Ruten aufzubauen. Bei unserer Ankunft trafen wir auf einen gut gelaunten Guide und ich fragte ihn, wie die Fischerei denn so ist. Er sagte "heute morgen haben wir so 60 Stück gefangen". Das sind 60 Fische mit maximal 20 Ruten, also im Schnitt 3 pro Nase an einem halben Tag......wie bitte? Im Vorjahr (es war eine schlechte Saison für isländische Verhältnisse) hatten wir am West Ranga 6 Lachse in drei Tagen gefangen, also 2 pro Tag. Das fanden wir schon ziemlich gut aber 60 an einem Vormittag. Konnte ich mir nicht vorstellen.

Als ich anfing die Ruten zusammen zu bauen kam unser Guide aus der Lodge, um sich vorzustellen. Bjarki ist der Head Guide am West Ranga und mit ihm, das möchte ich vorwegnehmen, hatten wir ein echtes Glückslos gezogen. Bjarki ist zweifelsohne ein sehr guter Lachsfischer, der den West Ranga extrem gut kennt und zudem noch ein sehr netter Kerl. Im Vorjahr hatten wir einen Guide der nicht so bereitwillig jeden geheimen bzw. unerkennbaren Standplatz eines Lachses preisgab und eigene Geheimfliegen hatte der auch nicht.

Ich teile mir bei dieser Fischerei eine Rute mit meiner Frau. Ich fische nachmittags (16-22Uhr) und meine Frau morgens (7-13Uhr). Da unsere Fischerei am Nachmittag begann, war ich zuerst dran. Ich fing am Home Pool an und hatte schon nach einigen Würfen einen Biss aber haken konnte ich den Fisch leider nicht. Bjarki stellte dann einen weiteren Fischer etwas unterhalb in den Fluss, damit dieser ein paar weitere Hot Spots befischen konnte und nach 5 Minuten fing er tatsächlich schon einen Grilse. Bei mir war es weiterhin eher ruhig. Noch ein kurzer Anfasser das wars. ne Kumpanin von meinem Mitfischer nimmt sich dessen (Angel)Rute und ein paar Minuten später ist auch schon ein schöner Fisch dran. Der Fisch ist ein Weibchen von über 70cm und wird lebendig für die Aufzucht behalten. Na super, überall Fische und bei mir tote Hose. Glücklicherweise stellt sich heraus, dass meine Mitfischer an diesem Abend auf einer Art Betriebsausflug waren und schon bald die Angelei einstellten um Wein zu trinken. Ich fischte dann einen Pool weiter stromauf, an dem sich nichts tat. Als letztes fischten wir einen eher flachen Pool, in dem ein paar Steine lagen, an denen sich öfter mal Lachse ausruhen. Da die Standplätze der Fische nah am Ufer waren, erklärte mir Bjarki, dass man diesen Pool zuerst aus dem Fluss zum Ufer befischt und erst danach ans Ufer wechselt und es von dort noch einmal versucht. Im Fluss stehend zum Ufer werfend erneut nichts. Dann ans Ufer gewechselt. Die Hot Spot Steine angefischt......nichts. Dann one step one cast....nichts. Auf der Höhe der Hot Spot Steine schaue ich ins Wasser direkt vor meinen Füßen und sehe tatsächlich einen Lachs. Ich gehe langsam vom Ufer zurück und dann wieder stromauf und bringe mich in Wurfposition. Bjarki bleibt auf Höhe des Fisches um zu sehen wie dieser auf die Fliege reagiert. Wurf mit einer Sunray Shadow.....keine Reaktion. Bjarki kommt zu mir und öffnet seine Fliegendose und holt ein bisschen goldene Christbaum Deko auf Plastiktube gebunden heraus. Wir nennen diese Fliege "The golden shower"......das ist aber ein bisschen unanständig näh. "Wenn Du mit dieser Fliege fischt, musst Du ein bisschen mit der (Angel)Rute wippen, damit die Fliege verführerisch tanzt". Alles klar.......Wurf....nichts, aber Bjarki berichtet, dass der Fisch Interesse gezeigt hat. Noch ein Wurf....wieder Interesse aber kein Biss. Noch einige Würfe aber kein Interesse mehr. Eine Red Frances und noch weitere Fliegen probiert. Der Fisch zeigt kein Interesse mehr. Es ist 21.15 Uhr und eigentlich wollen wir schon weiter um noch den Rest des Pools zu befischen aber ich frage Bjarki, ob ich diese komische "golden shower" Geschichte nochmal dranbinden darf......"why not".....dran kommt die Fliege, Wurf und ich lasse die Fliege bis unters Ufer treiben......nichts.....zwei Strips und rumms, dran ist er....unglaublich. Nach einem recht kurzen Drill liegt der erste Grils am Ufer und ich freu mir ein Loch in den Bauch. Bjarki sagt, dass es nicht der Fisch war den wir gesehen hatten, der die Fliege genommen hat, sondern ein zweiter, der unter der Uferkante stand. Überglücklich will ich nur noch ein paar letzte Würfe zum runterkommen machen, als beim dritten Wurf in der Mitte der Drift die Rollenbremse das schöne zzzzzzzz Geräusch macht und ein weiterer Fisch hängt. Auch dieser Drill geht gut aus und ein Rogner von 74cm wird der Aufzucht zugeführt. Was für ein toller Anfang!!!!

Am nächsten morgen ist meine Frau dran und darf die Strecke unterhalb des Aegidufoss fischen, die so früh in der Saison zu den Topstrecken zählt. Nach dem Aufstehen um 8.30 Uhr sende ich einen Text, um zu sehen wie es so ist mit der Angelei. 20 Minuten später bekomme ich eine Antwort: "Es regnet Fische"..............wie bitte? Ich schreibe zurück: ".......und was bedeutet das?".......15 Minuten später die alles erklärende Antwort: "fünf gefangen und einen verloren" und das in nicht einmal 2 Stunden. Alter Schwede. Als ich meine Frau mit den Kindern zum Mittagessen treffe ist das Ergebnis wie folgt: 9 Grilse gelandet und 2 verloren......in 6 Stunden. Dies war in der Tat Fischerei der absoluten Superlative, von der man sonst nur in Hochglanzmagazinen liest, es aber nie selbst erlebt. Wir waren zwar schon einige Male in Island aber so etwas hatten wir auch noch nie.

Am Nachmittag fische ich die unterste Strecke. Auch hier ist alles gestopft voll mit Fischen. Am West Ranga sind bis Ende Juli die Strecken unterhalb des Aegidufoss um Längen besser als die oberen Strecken. Ich habe leider die Pest. Ich hake 7 oder 8 Fische und lande lediglich 2 bzw. einen, weil mein Sohn den zweiten Fisch drillen durfte.

Am nächsten morgen muss.....Entschuldigung....darf meine Frau an der schwierigen oberen Strecke fischen aber auch hier fängt sie einen Grils.

Ich bin am Nachmittag wieder am Home Pool Abschnitt dran, den ich unglaublicherweise für mich alleine habe. Normalerweise fischen an diesem Abschnitt 4 Leute. Ich hake 4 Fische an den verschiedenen Hotspots von denen ich 3 lande. Bjarki macht auch ein paar Würfe, hat aber meine Pest vom Vortag und hakt und verliert 2 Fische.

Meine Frau ist am letzten morgen nochmal am Wasserfall und wir verabreden, dass wenn es wieder "Fische regnet", ich die letzten 2 Stunden auch noch einmal ran darf. Nach nur zwei Stunden kommt die Nachricht: "Es regnet heute so ein bisschen Fische. Ich habe 3 gefangen." Ich schreibe zurück: "ich bin zwischen 11 und 11.30 Uhr da." Als ich um 11.15 Uhr mit den Kindern am Wasserfall ankomme drillt meine Frau gerade Fisch Nr. 6! Nach dem erfolgreichen zurücksetzen des Fisches erzählt meine Frau, dass unter ihren Fängen ein 87cm Fisch war. Das ist ein guter Fisch in Island. Bis zu dem Zeitpunkt hatte der größte West Ranga Fisch 92cm. Nun bin ich dran und schaffe es tatsächlich noch zwei von drei gehakten Fischen in den letzten 90 Minuten zu fangen. Der andere Angler in unserer Rotation hat das Kunststück vollbracht und hat nichts gefangen. Bjarki meinte er hätte kein Sink Tip benutzt und sei deswegen nicht weit genug zum Fisch runter gekommen?

Am Ende war das Resultat für die drei Tage 25 Fische (meine Frau 16, ich 9) und noch einmal 10 verloren. Wir konnten es nicht glauben, waren aber natürlich überglücklich.

Na ja, nach einem Tag Sightseeing (Geysir, Gulfoss) hatten wir dann noch zwei Tage am Sydri Bru Beat gebucht und es kam so, wie es kommen musste. Wir hatten alles: wenig Wasser zu befischen, Millionen von Blackflies, die einem den letzten Nerv geraubt haben, Blick auf ein E-Werk..........aber leider keinen Fisch mehr.....und so sind wir, wie wir es vom Lachsfischen kennen, ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt worden. Natürlich war das nach der West Ranga Erfahrung aber ziemlich sowas von egal.

Anbei noch eine Datei mit einigen schlechten Fotos, die ich mit der neuen Gopro versucht habe zu machen.

West Ranga und Sog 2015.pdf
(5.09 MiB) 734-mal heruntergeladen


Viele Grüße und tight lines,

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 1088
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Cowie » 30.07.2015, 18:49

DANKE für's Mitnehmen, den ausfürlichen Bericht und die Fotos, Matthias :l:

Petri zu den Fischen :+++: :+++:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3937
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Fazer » 30.07.2015, 18:56

War nett zu lesen, vielen Dank :+++:
Trotz Wurstfinger sind die Fotos doch ok!? ;)
Gruß
Nico

Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen (AdMeeF) Bild
Benutzeravatar
Fazer
Sucht Meerforelle
...
 
Beiträge: 2407
Registriert: 01.01.2010, 14:57
Wohnort: Hamburg

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon seatrout80 » 30.07.2015, 19:13

Hallo Mathias ,

Danke für den schönen Bericht :+++:

Gruß und Petri
Dieter
Benutzeravatar
seatrout80
...
...
 
Beiträge: 875
Registriert: 19.01.2005, 18:27
Wohnort: Schauenburg

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon IdEfIx » 30.07.2015, 20:49

Island find ich Klasse :l: schöner Bericht und Fotos, hoffe ihr habt euch gut erholt. ;)
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1843
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon OnnY » 30.07.2015, 21:15

Island !!!!....einfach schön... :+++: :+++: ...Danke für's Mitnehmen :l: :+++: :+++: :wink: :wink:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3845
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon troutcontrol » 31.07.2015, 06:19

:+++:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 3096
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon winny » 31.07.2015, 12:56

Moin !
Sechser im Lotto ,Petri heil :+++:
Gruß winny nur Der Köder im Wasser fängt
Benutzeravatar
winny
...
...
 
Beiträge: 1142
Registriert: 21.03.2007, 18:57

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Matthias » 03.08.2015, 08:19

Moin,

vielen Dank für die netten Rückmeldungen.

Ich wünsche euch allen immer ne stramme Schnur!

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 1088
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Reverend Mefo » 03.08.2015, 09:19

"Fische regnen" muss ich mir merken :+++:

Danke für den ausführlichen Bericht :wink:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Poni Släkkår (S)
...
 
Beiträge: 4439
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Ace » 08.04.2017, 14:58

Mönch Matthias,

Das lese ich ja jetzt erst :+++:
Cooler Bericht ... Über Island musst du mir mehr erzählen :wink:
TL Mathias
... life simply ...
www.seevefreunde.de
Benutzeravatar
Ace
Seevefreund
...
 
Beiträge: 357
Registriert: 20.03.2005, 18:52
Wohnort: Seevetal

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon marasso » 08.04.2017, 19:12

hui - das war ja wohl ein toller Trip, Glückwunsch zu den Fischen und Danke für den Bericht & die Fotos!
Wenn Deine Finger schon in der Kategorie "Wurst" landen bin ich ja heilfroh, dass ich meine nicht herzeigen muss.....
Ich bin jung,
ich kann waten.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 682
Registriert: 23.10.2014, 23:14
Wohnort: hamburg

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Frank Carstensen » 09.04.2017, 03:16

Traumhaft! Danke für die Fotos und den Bericht. :wink:
Benutzeravatar
Frank Carstensen
K&B 4all!
...
 
Beiträge: 2785
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln | St. Pauli

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon orkdaling » 09.04.2017, 06:39

moin moin

https://vimeo.com/117370668
https://cdn.mystore4.no/cdn/600_370/kle ... a_TK_1.jpg

aber mal eine andere Frage, wer hat Erfahrung mit der Fliegenrute an der Kueste? Was geht da so um Island ab?
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Island - West Ranga und Sydri Bru Sog

Beitragvon Matthias » 10.04.2017, 08:41

...oha, der Bericht ist ja schon fast uralt ;)

Vielen Dank für die netten Meldungen.

@ Mathias - Klar, ich kann Dir gerne erzählen. Bist Du beim E-Fischen dabei?

Mit dem Mobiltelefon kann man übrigens besser fotografieren. Hier ein Bild aus dem letzten Jahr:

RangaAbenddämmerung.jpg
RangaAbenddämmerung.jpg (82.35 KiB) 7466-mal betrachtet


Tight lines,

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 1088
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Berichte aus Skandinavien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste