erster Karpfen mit der Fliege

Unsere Auen, Flüsse und Seen haben von Flensburg bis in die Alpen so viel zu bieten, dass sie immer einen Besuch wert sind. Hier steht Gefangenes, Erlebtes und Beigesterndes von Touren durch das Binnenland.

erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon hafenfischer » 08.04.2018, 23:27

Moin,

heute war ich mit meiner neuen # 6 er Rute und Schnurr an unseren Vereinsgewässer und wollte sie ausprobieren.
In der einen Ecke sah ich eine Forelle stehen und sich sonnen. Bei näheren heranpirschen und genauen hinsehen, sah ich eine kleine rote Kugel neben dem Maul.
Die Umgebung gescheckt, wo sind Hindernisse wo kann ich sie landen usw.
Eine helle Fliege montiert und versucht sie anzuwerfen. Beim ersten Wurf ca 20 cm daneben, kurz reingestrippt und mit Rollwurf neu versucht, diesmal paßte es, sie zeigte interesse und schwamm kurz hinterher, also neuer Versucht diesmal direkt vor dem Fisch absacken lassen und leicht eingestrippt, eine schnelle Drehung und die Fliege inhaliert..
Was folgte war ein schöner Drill, zum Schluß hatte ich 45cm mit 1200 Gramm im Kescher.
Beim lösen sah ich, das die rote Kugel ein kleiner Pilot war und ca. 80 cm Schnurr dran war. Da wurde vom dem Fisch ein Sportsfreund wohl ein Schnippchen geschlagen, mein Glück.

Weiter um den See gegangen machte ich ein Schwarm Karpfen im Nachbarteich aus. Ich wollte schon immer ml Karpfen mit der Fliege fangen, besonders da ich es letztens bei Peter gesehen habe. Also wieder Schnurr abgespult und den Schwarm angeworfen, diesmal brauchte ich kein Überlegung wegen Hindernisse zu machen, da ich genügend Platz hatte. Immer dichter angeworfen, die Karpfen zeigten kein Interesse. Erst als ich den überworfen hab und die Fliege kurz absacken ließt, direkt vorm Maul ... der Tanz ging los.
Ein netter Kollege kam, nachdem er den Drill verfolgt hat und sah das ich mit meinem kleinen Kescher dieses Kraftpaket landen wollte, mit seinem grossen Karpfenkescher zu Hilfe. Es dauerte doch noch 5 min bis wir ihn landen konnten. Der ganze Drill dauerte 20min.
Ich war froh das ich die #6er hatte, da ich hier sonst mit einer #3er unterwegs bin.
Mein erster Karpfen mit der Fliege war ein Kraftpaket von 54cm länge und hatte 2110 Gramm.

Es war ein Super Tag mit Kaiserwetter und Fisch.

Ein Karpfen an der Fliegenrute bringt einfach Spaß und Adrenalin pur. :+++:
Dateianhänge
Karpfen ..JPG
Karpfen ...JPG
Forelle ..JPG
Forelle.JPG
Das Leben ist ein Schleifstein.
Ob er Dich zermalmt oder poliert,
hängt davon ab, aus welchen Material Du gemacht bist
Benutzeravatar
hafenfischer
...
...
 
Beiträge: 581
Registriert: 12.02.2012, 22:36
Wohnort: Glinde

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Stephen » 09.04.2018, 16:00

petri zum karpfen !
und ja, die rocken richtig an der fliegenrute. ist die fliege ein weißer w.b.?

gruß, stephen
" the last white christmas was in ' 79..."
basement 5
Benutzeravatar
Stephen
...
...
 
Beiträge: 605
Registriert: 10.08.2014, 18:20
Wohnort: Münster

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Hansen fight » 09.04.2018, 18:41

Petri Gerald :+++: Karpfen auf Fliege hatte ich noch nicht. Ist mal was anderes als immer nur Trutten.
Fliegenfischen macht froh.Fliegenbinden ebenso.
Benutzeravatar
Hansen fight
...
...
 
Beiträge: 1017
Registriert: 01.01.2008, 21:37
Wohnort: Hamburg

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon dasBo87 » 09.04.2018, 20:13

Dickes Petri zum ersten Karpfen auf Fliegenrute!! :+++:

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es sich anfühlt! :)
Vergangenen Samstag konnte ich auch meinen ersten Karpfen auf Fliegenrute überlisten.

Ein Kumpel rief mich an und fragte mich, was wir bei dem Kaiserwetter machen wollen?!
Mein erster Gedanke - Sonne, Sonne und nochmal Sonne, daraufhin meinte ich „lass uns mal an dem Privatgewasser XY auf Karpfen angeln“.

Kurzer Hand haben wir uns die Erlaubnis eingeholt und nach einem kleinen Zwischenstopp im Supermarkt, waren wir auch schon am Gewässer.

Wir haben uns für eine flache Stelle entschieden und die ersten Toastbrotstücke landeten auf der Wasseroberfläche. Wir fischten mit Fliegenruten der Klasse 6&7, WF-Schnüre, verjüngtes Mono Vorfach 0,27er und 0,24 FC Spitze + Brotfliege.

Es dauerte nicht lange, da waren die ersten Fische an der Oberfläche zu Gange. Viele kleine Weißfische, aber auch vereinzelte Karpfen - diese ignorierten gekonnt unsere Fliegen. Erstaunlicherweise nahmen die Karpfen nur 2-3 Brotstücke und drehten wieder ab, obwohl der Tisch reichlich gedeckt war. :grin:

Erst nach einer Stunde schlüüüfte ein Karpfen meine Brotfliege von der Oberfläche. Anhieb - krumme Rute, ein großer Schwall und die Fliegen kam mir entgegen.
Ich habe mich tierisch geärgert, aber irgendwie habe ich mich auch gefreut. Zwischen Himmel & Hölle. :cry:

Schnell landeten wieder ein paar Brotstücke sowie die Fliege im
Wasser bzw. auf dem Wasser. Nach einer halben Stunde waren zugleich zwei Karpfen zu Gange, es wirkte wie Futterneid, denn diesmal wurden die Brotstücke regelrecht weggenagelt.

Dann der erhoffte Biss: Anhieb, jo der hängt!! Nach einem kurzen und aber spannenden Drill lag der Karpfen im Kescher. Ich habe mich riesig über den ersten Karpfen an der Fliegenrute gefreut! Den Fisch haben wir nicht gemessen, geschätzte 50cm hatte der Gute! :)

Entschuldigung für das nicht so schöne Foto, aber der Kollege wollte schnell wieder paddeln.

Später konnte mein Kumpel noch einen schönen Schuppenkarpfen nachlegen, dieser war sogar etwas größer.

Ich denke & hoffe es war nicht der letzte Karpfen in diesem Jahr!! :+++:

In diesem Sinne, Petri Geil!

Gruß,
Bo
Dateianhänge
983C2D54-40F4-4B57-963B-9452BA52439F.jpeg
Somewhere in the middle of the river there is a place called home! #cck
Benutzeravatar
dasBo87
...
...
 
Beiträge: 88
Registriert: 05.02.2015, 14:41
Wohnort: 29664/30159

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Achim Stahl » 09.04.2018, 21:22

Moin,

Fliegenfischen auf Karpfen ist super spannend und bietet heftigste Drills. Ich habe das ziemlich ausgiebig praktiziert als ich noch in Bayern gelebt habe.

Bild

Bevor am Wochenende die EWF in Fürstenfeldbruck losgeht, werde ich am Freitag noch mal in der Nähe von München auf Karpfen fischen. Mal sehen, was geht.

Heute war ich an einem Bach hier in der Nähe. Es gab zwar keine Karpfen, aber jede Menge fetter Alande, die meine Mopfliegen wirklich mochten.

Bild

Bild


Viele Grüße!


Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1636
Registriert: 19.07.2006, 14:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon hafenfischer » 09.04.2018, 21:25

Danke für die Glückwünsche.
Bo ich gratuliere dir ist ein echt sauberes Gefühl :l: :l: :l:

Das war auch nicht das letzte mal :+++:

:wink:
Gerald
Das Leben ist ein Schleifstein.
Ob er Dich zermalmt oder poliert,
hängt davon ab, aus welchen Material Du gemacht bist
Benutzeravatar
hafenfischer
...
...
 
Beiträge: 581
Registriert: 12.02.2012, 22:36
Wohnort: Glinde

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon hafenfischer » 16.04.2018, 14:15

Moin,

anbei der " BRINGER " von den zwei tollen Fischen.

:wink:
Gerald
Dateianhänge
LMF.JPG
Das Leben ist ein Schleifstein.
Ob er Dich zermalmt oder poliert,
hängt davon ab, aus welchen Material Du gemacht bist
Benutzeravatar
hafenfischer
...
...
 
Beiträge: 581
Registriert: 12.02.2012, 22:36
Wohnort: Glinde

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Fliegenjens » 26.10.2018, 13:14

Ich hatte diesen Sommer auch ein paar Karpfen zwischen 50 und 65 CM, machen schon Laune die Burschen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 386
Registriert: 12.02.2014, 14:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Hansen fight » 26.10.2018, 15:57

Schöne Karpfenstrecke :+++: Kannst Du uns verraten mit was, u. wie Du die Kraftpakete gefangen hast ?
Gruß Christoph
Fliegenfischen macht froh.Fliegenbinden ebenso.
Benutzeravatar
Hansen fight
...
...
 
Beiträge: 1017
Registriert: 01.01.2008, 21:37
Wohnort: Hamburg

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon marasso » 27.10.2018, 00:42

"Kraftpakete" ????
Also ich finde das ist ein glatter Euphemismus für die Wasserschweine...
I´m old enough to know it better
but young enough to do it anyway.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 457
Registriert: 24.10.2014, 00:14
Wohnort: hamburg

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Schluchtenjodler » 27.10.2018, 19:05

Ich habe mir das in diesem Frühjahr mal wieder mit dem Kayak angetan :+++: . Früh morgens bei Sonnenaufgang buckelten dicke Flusskarpfen in einer flachen Bucht und haben von der Oberfläche schlüpfenden Mückenlarven geschlürft. Ich habe mich dann in Schleichfahrt an die herum ziehenden Buckel, mit ordentlich Puls, auf Wurfweite genähert und einen Foam-Midge-Emerger in der Fressbahn von so einer Karpfentruppe platziert. Darauf hin gab es an diesem Morgen ein paar schöne Touren, quer über den See (ohne paddeln), mit güldenem Sonnenaufgang und Wildkarpfen. :l: Echt spannend!

IMG_9669.JPG
IMG_9669.JPG (309.48 KiB) 1461-mal betrachtet

IMGP0001.JPG
IMGP0001.JPG (218.51 KiB) 1461-mal betrachtet

IMGP0002.JPG
IMGP0002.JPG (317 KiB) 1461-mal betrachtet
______________________
Angeln ist so herrlich! Man kann eine Angel ins Wasser werfen und wieder rausholen.
Benutzeravatar
Schluchtenjodler
...
...
 
Beiträge: 523
Registriert: 02.08.2011, 19:43
Wohnort: Hörselberg-Hainich

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Reverend Mefo » 28.10.2018, 19:02

Mensch Silvio, mit dem Format machst Du ja jeden Boilie-Bronco neidisch :lol:

Kann ich mir lebhaft vorstellen, die Kajakfahrt über den See ...
Stiihille nackt, Heiilige nackt ...
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Meidenschaft Leerforelle
...
 
Beiträge: 3628
Registriert: 12.03.2009, 21:44
Wohnort: Hinterletztkirchen

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon OnnY » 31.10.2018, 12:49

Respekt ,einfach traumhaft und digges Petri.... :l: :l: :+++: :+++:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 2545
Registriert: 05.03.2009, 21:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon Fliegenjens » 24.11.2018, 12:59

Hansen fight hat geschrieben:Schöne Karpfenstrecke :+++: Kannst Du uns verraten mit was, u. wie Du die Kraftpakete gefangen hast ?
Gruß Christoph



Oh, gerade erst gesehen die Frage. Meine beste Karpfenfliege ist die Stickfly die auch auf dem einen Bild zu sehen ist, 8er Haken und ein wenig Blei beim binden drunter. Ich befische die Burchen zu 90 % beim gründeln und mus deshalb schnell runter mit der Fliege. Oben drüber ein wenig Knetbissanzeiger damit die ich direkt gerade ins Gründelfeld komme.
Ich habe festgestellt das wenn die Karpfen am wühlen sind und Blasen aufsteigen kann man die Anwerfen bis zum geht nicht mehr, das stört sie nicht und mann hat ein wenig Zeit die Fliege in das Blasenfeld zu ziehen. Aaaaber sobald keine Blasen mehr aufsteigen muss die Fliege da sein wo sie hin sollte, unsere Karpfen richten sich dann wieder auf und saugen alles inetressante dann ein und häufig genug auch die Stickfly die schon sehr nach Köcherfliege oder Libellenlarve aussieht.
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 386
Registriert: 12.02.2014, 14:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: erster Karpfen mit der Fliege

Beitragvon dasBo87 » 24.11.2018, 14:01

Alter Schwede, was für‘ne geile Klamotte. Dickes Petri!! :+++:
Somewhere in the middle of the river there is a place called home! #cck
Benutzeravatar
dasBo87
...
...
 
Beiträge: 88
Registriert: 05.02.2015, 14:41
Wohnort: 29664/30159


Zurück zu Berichte aus dem Binnenland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste