Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Viele von uns verbringen ihre Freizeit an den schönsten Küsten Deutschlands.
Was sie auf ihren Reisen so erlebt haben, ist hier zu lesen.

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon BlackZulu » 10.01.2021, 13:38

Frage an die Mediziner hier:
Was haltet ihr davon, den Abstand von Impfung 1 zu Impfung 2 zu verlängern, so wie es von Spahn vorgeschlagen wird?
Ist die zu erwartende Immunität dann noch gewährleistet?

Ich bin kein Impfgegner, habe alles was es gibt bekommen, allein schon durch die BW, habe mich allerdings nie gegen Grippe impfen lassen.
Ich gehe mal davon aus, das die Impfung von vielen abgelehnt wird, da es sehr schnell auf den Markt kommt und genug negative Dinge darüber verbreitet wird.
Außerdem hat die Pharmaindustrie nicht gerade den Ruf, nur für die Gesundheit da zu sein :-evil:

Was ich auch nicht so ganz nachvollziehen kann, es wird sich über die Menge der zur Verfügung stehenden aufgeregt.
Hab mal gelesen, das die EU 300mio. Dosen bestellt hat.
Das ist dann für alle EU-Mitglieder und wird auf die Länder verteilt.
In Deutschland muß es dann noch auf die Bundesländer verteilt werden.
Meines Wissens nach wächst das Zeug weder auf Bäumen noch wird es in Flüssen mitgespült, sondern muß aufwendig hergestellt werden.
Kann also nicht von jetzt auf sofort in komplett bestellter Menge geliefert werden.
Außerdem hieß es auch mal, sobald es einen Impfstoff gibt, wird er weltweit gerecht verteilt.
Scheint aber so, als würden jetzt viele nichts davon wissen wollen :no:

Die Sache mit den Verschwörern ist ne ganz gefährliche :!:
Habe ich selbst mal erlebt, durch einen mir zugeteilten Schichtkollegen.
Das ist einer, und der ist rhetorisch verdammt gut drauf.
Meine Frau hat nach einiger Zeit festgestellt, das es stark auf mich abfärbt.
Habe mich daraufhin von ihm entsprechend distanziert und sehe seine Äußerungen jetzt anders.
Arbeite aber auch nicht mehr direkt mit ihm.

@ Klaus
zum WTC habe ich auch meine Theorie, geht evtl. sogar in deine Richtung.
1. wem gehörten die Türme?
2. war er zu der Zeit mal wieder Pleite?
3. wenn man Lügen oft genug verbreitet, glaubt es jeder!
Den ich meine, der macht für seinen Vorteil ALLES
Dann sind da noch Dinge wie "wenige Personen in den Türmen", "Bohrstaub" usw.

Und für den damaligen Präsi war es ne Steilvorlage ;)
Kann so stimmen, muß aber nicht :roll:
Benutzeravatar
BlackZulu
...
...
 
Beiträge: 747
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon hennes2121 » 10.01.2021, 19:10

Moin,
die Frage nach dem gerade noch wirksamen Abstand zwischen der ersten und zweiten Impfung ist gar nicht so pauschal zu beantworten.
Es kommt auf die Impfung an. mRNA würde ich ich einem relativ engen Zeitfenster impfen, weil der Stoff selbst und die dadurch ausgelösten Antikörper relativ schnell wieder abgebaut werden. Um dann die zelluläre Memory auszulösen muss der zweite Reiz zeitnah erfolgen.
Bei Vektorviren wie von Astra Zeneca wird ja ein lebensfähiges ( obwohl "leben" bei Viren relativ ist) Virus verabreicht,das Teile der Oberflächenstruktur der covids angebaut bekommen hat. Abhängig von der Immunabwehr kursieren davon eventuell länger zumindest Teile im Blut. Daher würde mein Gefühl sagen, dass man da ein größeres Zeitfenster hat.
Abgesehen davon muss jeder abwägen,ob ein abgeschwächtes Schimpansen-schnupfenvirus mit angesetzten Covid Oberflaechenmarkern das ist,was man sich spritzen lassen will,wenn zudem die Wirksamkeit schlechter ist.
Es ist halt billiger.
TL Hennes
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 783
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon Cowie » 10.01.2021, 19:38

hennes2121 hat geschrieben:Moin,
die Frage nach dem gerade noch wirksamen Abstand zwischen der ersten und zweiten Impfung ist gar nicht so pauschal zu beantworten.
Es kommt auf die Impfung an. mRNA würde ich ich einem relativ engen Zeitfenster impfen, weil der Stoff selbst und die dadurch ausgelösten Antikörper relativ schnell wieder abgebaut werden. Um dann die zelluläre Memory auszulösen muss der zweite Reiz zeitnah erfolgen.
Bei Vektorviren wie von Astra Zeneca wird ja ein lebensfähiges ( obwohl "leben" bei Viren relativ ist) Virus verabreicht,das Teile der Oberflächenstruktur der covids angebaut bekommen hat. Abhängig von der Immunabwehr kursieren davon eventuell länger zumindest Teile im Blut. Daher würde mein Gefühl sagen, dass man da ein größeres Zeitfenster hat.
Abgesehen davon muss jeder abwägen,ob ein abgeschwächtes Schimpansen-schnupfenvirus mit angesetzten Covid Oberflaechenmarkern das ist,was man sich spritzen lassen will,wenn zudem die Wirksamkeit schlechter ist.
Es ist halt billiger.

TL Hennes

Lieber Hennes, ich und viele andere sind hier auch nur Laien!
Könntest du deshalb bitte die markierte Aussage mal näher erläutern? Gibt es Impfstoffe 1. und 2. Klasse und wenn ja, welcher ist der bessere oder der mit der zur Zeit optimalen Wirkung?
Ich hoffe auf deinen sachkundigen Rat als Mediziner..!! :+++: :l: :+++: :l:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3938
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 10.01.2021, 20:51

.
Wenn Daniele Ganser feststellt, dass es möglich sein könnte, dass der Einsturz von WTC7 (nicht die Türme) durch eine 'Sprengung' herbeigeführt wurde, ist das eine bisher unbewiesene Hypothese. Für mich zweifelhaft ist, dass so etwas vorbereitet worden sein könnte und die 'Verschwörer' nur noch auf die gekaperten Flugzeuge warten mussten.

Stiftung Corona-Ausschuss hat geschrieben:Schnell wurde klar, dass sich die Befürchtungen, dass SARS-CoV-2 deutlich gefährlicher
im Hinblick auf Übertragbarkeit, Krankheitslast und Mortalität sein könnte als eine
Influenza, als unzutreffend erwiesen. Hierzu sind in der Zwischenzeit eine große Vielzahl
von Studien durchgeführt worden. Bereits im April 2020 teilte das italienische Gesundheitsamt
mit, dass das Durchschnittsalter der Verstorbenen bei 83 Jahren liege und so gut
wie niemand ohne Vorerkrankungen verstorben sei. Teilweise hatten die Toten bis zu drei,
teils schwere Vorerkrankungen, insbesondere im Bereich Herz-Lunge. Auch in Deutschland
zeigt die diesjährige Grippesaison weder im ambulanten noch im stationären Bereich
außergewöhnliche Morbiditäts- oder Mortalitätsdaten. Auffällig ist lediglich, dass eine
vorübergehende Übersterblichkeit in den ersten Wochen des Lockdowns erkennbar wurde.
Insgesamt waren Arztpraxen und Kliniken weit weniger in Anspruch genommen und
auch die Bestattungsunternehmer hatten in diesem Jahr nicht so viel zu tun wie z.B. in 2018.

Dazu die heute veröffentlichten Infektionszahlen:

COVID-19 Statistik 10.01.2021.jpg

Wenn von etwa 8.000 Infizierten pro 1 Mio. Einwohner (Dunkelziffer berücksichtigt) in den letzten 7 Tagen ~ 73 verstorben sind, also sich die Sterberate auf etwa 1% einpendelt wird man sich mit der Impfrate sehr beeilen müssen, weil die derzeitigen Maßnahmen immer weniger wirksam sind. Da bin ich ganz bei Christopher!

Nochwas zum Nachdenken, wenn es überwiegend 'Überalterte' sind, die von der 'leichten Grippe' hinweggerafft werden, dann spült das doch 'frei werdendes' Geld ins System, Pflegekosten würden sinken, Beiträge könnten gesenkt werden und günstiger Wohnraum stände zur Verfügung.

Ich mag garnicht über alles nachdenken.

:cry:
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2250
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon hennes2121 » 10.01.2021, 22:53

Moin,
es gibt heute 2 wesentlich unterschiedliche Impfstoffe.
mRNA Impfstoffe sind synthetisch hergestellte Stoffe,die in den Zellen die Produktion von Stoffen anregen,gegen die dann Antikörper gebildet werden. Es sind keine Teile des Virus,sondern unvollständige Teile des Virus Erbguts. Ausser zur Produktion von Antikörpern kann diese mRNA zu nichts genutzt werden weil der vollständige Code fehlt.
Dann gibt's noch den Impfstoff von Astra-Zeneca,der ein Vectorvirus nutzt.
Das ist ein Virus,das bei Schimpansen Schnupfen auslöst. Da wurde die Oberfläche so verändert,dass Teile der Oberflächenstruktur jetzt dem covid19 entsprechen und die dann eine Immunantwort auf das covid19 auslösen.
Dieses Verfahren hat aber nur 70- 80 % Erfolgsquote gegenüber 90-95 % bei mRNA.
Bei beiden Verfahren werden als Endprodukt im Körper Antikörper hergestellt,die die Viren an der Oberfläche besetzen und für die Vernichtung markieren.
Nach meinem heutigen Kenntnisstand würde ich sagen mRNA ja,gerne und Vectorvirus,nein,danke.
TL Hennes
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 783
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon Cowie » 11.01.2021, 06:54

Ganz lieben Dank, Hennes! :+++: :l:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3938
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon troutcontrol » 11.01.2021, 07:48

Bild
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 3096
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon Maqua » 11.01.2021, 08:54

@Hennes :+++:
Ergänzend kann man noch sagen, das bei dem Astrazeneca Impfstoff in der Versuchsgruppe, der die 2 vorgeschriebenen Dosen verabreicht wurden, lediglich eine Wirksamkeit von 62,1% erreicht wurde.
Paradoxerweise ergab eine Versuchsgruppe, wo bei der ersten Impfung nur die halbe Dosis verimpft wurde eine Wirksamkeit von fast 90%, irgendwie mysteriös wie ich finde.
62% wäre für mich persönlich zu wenig Sicherheit, angesichts der Tatsache, das auch 95% möglich wären.
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Mit dem Glück ist es wie mit dem Pupsen, wenn man es erzwingen will, kommt nur Scheisse dabei raus.
Benutzeravatar
Maqua
Last Santa Claus Standing
...
 
Beiträge: 4953
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon hennes2121 » 11.01.2021, 12:02

troutcontrol hat geschrieben:Bild


Moin,
interessant und für das Verständnis dieser Grafik wichtig wäre mal die Quote freier Intensivbetten im Normalbetrieb.
Hab ich aber noch nirgends gefunden. So wahnsinnig viele freie Intensivbetten dürfte es aber in normalen Zeiten nicht geben.
Die würde sofort weggespart.
TL Hennes
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 783
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 11.01.2021, 13:27

hennes2121 hat geschrieben:
... interessant und für das Verständnis dieser Grafik wichtig wäre mal die Quote freier Intensivbetten im Normalbetrieb.

Intensivbetten.jpg

Vor CORONA gab es sicher weniger Intensivbetten und nach CORONA landen einige wahrscheinlich wieder auf dem Speicher.

TL
Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2250
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon Sundvogel » 11.01.2021, 14:17

Danke Hennes für deine Expertise.

Ob es jetzt mehr oder weniger freie Intensivbetten gibt, dass ist ja am Ende gar nicht so entscheidend. Problematisch ist jenes, dass es gar nicht genügend Personal gibt, das eine Mehrzahl an Betten betreuen kann.

Die Leute die jetzt schon hochgradig physisch und psychisch belastet sind, kann und darf man nicht weiter belasten und neue Intensivpfleger kann man sich ja nicht so ohne weiteres schnitzen.

Grüße Uli
The beach is a place where a man can feel
he's the only soul in the world that's real. (P.T.)
Benutzeravatar
Sundvogel
...
...
 
Beiträge: 856
Registriert: 16.03.2009, 12:05
Wohnort: Fredenbeck

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon Frank Buchholz » 15.01.2021, 09:13

Fliegenjeck hat geschrieben:Das mit DEN Sachsen.....Frage wieviele kennst du denn von DEN Sachsen persönlich ?????
Und das da alle Stur sind..so so ....Ma gut das da EINER drüber bescheid weiß ! Puh und ich dachte schon Du klärst uns hier gar nicht mehr auf !!!!
Man bin ich froh das wenigstens EINER DEN Durchblick behält :+++: :+++: :+++:
:roll: wie war das neulich mit dem Pech im Denken :roll:
MfG Nobby... :wink:


Beim Bund (Transportbataillon Bülck :l: ) kannte ich 2, den Sandner und den Gründer. Aus der Grundausbildung hatte ich einen Kumpel mit dem ich gut klarkam, der war mit dem Gründer befreundet - welcher mich nicht leiden konnte. Mit dem Sandner kam ich gut klar, der konnte jedoch wiederum meinen Kumpel nicht ausstehen. Als ich ihn einmal fragte woran das liegen könnte meinte er nur "das ist ein Sachse, der mag dich oder er mag dich nicht, da kannst du nichts dran ändern".

Wenn mir damals bewusst gewesen wäre wie konsequent in unserer Gesellschaft jede Verallgemeinerung regionaler Mentalität streng verurteilt wird hätte ich nicht Jahre meines Lebens mit Auslandstudium, Doppeldiplom in internationaler BWL etc. verschwendet um interkulturelle Reflexionsfähigkeit und Wissen zu erlangen das mich heute nur belastet und zu einem Außenseiter macht. Ironischer Weise hätte ich mich bzw. mein Umfeld dazu jedoch erst selbst entsprechend reflektieren müssen.... :+x

Aber bleiben wir beim Thema:
Wenn wir wieder gemeinsam mit Auswärtigen in S-H fischen wollen aber vorraussetzen dass die Immunisierung der über 80-Jährigen erste Vorbedingung für Lockerungen ist sollten wir uns Gedanken darüber machen wie lange das dauert. Heute morgen las ich daß es in D 5,9 Mio davon gibt. Von denen sind bislang gut 200.000 geimpft - mit der ersten Dosis. Wenn wir die über 60Jährigen mit ins Boot nehmen die ebenfalls eine signifikant erhöhte Gefährdung aufweisen klinisch behandelt zu werden und Spätfolgen zu erleiden landen wir bei über 20 Mio. Will man die nicht impffähige Risikogruppe der aus allerlei Gründen Immungeschädigten durch Herdenimmunität schützen werden es über 60 Mio. Letzteres halte ich wie gesagt für unwahrscheinlich da sie keine Krankenhausflure verstopfen.

Irgendjemand hielt es offenbar für eine gute Idee bei der Impfstoffbeschaffung auf die selbe Europäische Bürokratie zu setzen die auch unsere Fischbestände managt, sich nicht einmal auf eine gemeinsame Sommerzeit einigen kann und einem meiner Studienfreunde sein Erasmus-Stipendium erst überwiesen hat nachdem er bereits 2 Jahre wieder daheim war und einen gut bezahlten Job als Controller angetreten hatte.

Ich würde also für Ostern noch nichts buchen.
"Das Leben ist kein Ponyhof!" Rüdiger K., 47, Wolfsberater
Benutzeravatar
Frank Buchholz
Haarjig Pionier
...
 
Beiträge: 1091
Registriert: 16.04.2008, 06:36
Wohnort: Kiel

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon knoesel » 15.01.2021, 09:34

Jetzt wird dieser thread ziemlich unübersichtlich (zumindest für mich).

Vielleicht sollten wir für besonders Interessierte mal neue Fäden aufmachen, wie zum Beispiel:

- Der PCR-Test von Drosten als "golden standard"?
- Der CORONA-Impfstoff pro und contra und
- Das 9/11 Ereignis aus mancherlei Sichtweisen.

Dann will ich auch gerne wieder an den Diskussionen teilnehmen.
:wink:
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4247
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon troutcontrol » 15.01.2021, 09:53

Moin,
man muss sich immer wieder daran erinnern, dass der Impfstoff erst vor 3 (!!!) Wochen zugelassen worden ist.
Bis zum 10. Januar sind immerhin 32,9 Millionen Dosen ausgeliefert wurden, was eigentlich schon sportlich ist, aber bei einer Weltbevölkerung von knapp 8 Milliarden natürlich nicht sonderlich ins Gewicht fällt.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass alle ein Interesse an einem Ausbau der Produktionskapazitäten haben... :wink:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 3096
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Coronavirus: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt

Beitragvon sprottenfan » 15.01.2021, 10:43

Moin, das wäre aus wirtschaftlicher Sicht aber nicht unbedingt für das Pharmaunternehmen zuträglich . Wer ist denn bei den Megaentwicklungskosten an fallenden Preisen für den Impfstoff interessiert, während immer mehr auf den ,Markt´ drängt?
Garantiert kein Manager oder Firmenlenker. Bestimmt nur der Abnehmer, bzw. die Regierung , denn es gibt ja ein ungeschriebenes Gesetz, das jeden Markt bestimmt und das sind Angebot und Nachfrage, oder ist das bei so einem ethnischen Thema, ganz frei von Zynismus, anders? So populistisch einfach lässt sich auch Knappheit des Impfstoffs erklären.
Zugelassen sind bisher zwei Impfstoffe, die an Hochpriorisierte verimpft werden, die in ihrer Bubble leben und mit dem Virus sowieso kaum in Kontakt kommen, gleichzeitig aber die Wirtschaft in die Binsen geht oder warum wurden jetzt noch nichtmal Novemberhilfen an Firmen ausgezahlt?
Wer da an Verschwörung denkt, dem kann ich nur gratulieren.
Die Leber streikt, die Hose spannt,
heute geht es nicht an den Strand
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

VorherigeNächste

Zurück zu Berichte von der Küste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast