Fliegenfischen in Stuart/Florida

Hier geht es um Traumziel, Traumreisen und Traumfische aus aller Welt. Wer hätte nicht gerne Bonefish am Golf von Mexiko, Lachs in Kanada oder die fetten Salmoniden in Patagonien. Wer sie hatte - soll unbedingt darüber berichten.

Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Achim Stahl » 28.11.2016, 15:58

Moin,

ich bin gerade wieder von meinem einwöchigen Besuch bei Michi Mauri in Stuart, im Sunshine State Florida, zurück. Michi hat sich vor einiger Zeit dort niedergelassen, sich ein großartiges Boot gekauft und bietet ab nächstes Jahr auch offiziell geguidete Trips und Ausfahrten an.

Toby, ein weiterer Freund von Michi kam zusammen mit mir in Miami an, wo Michi uns vom Flughafen abholte. Unser erster Stopp war bei Bass Pro, einem kleinen Angelladen in Miami.

Bild

Ich glaub, ich stelle bei mir auch mal so ein paar Boote in den Eingangsbereich... :oops

Danach gab es noch einen wirklich guten Hamburger in der Shopping Mall nebenan, dann ging es ab nach Stuart.

Nach einer kurzen Nacht fuhren wir mogens zum ersten Mal ans Wasser.

Bild

Bei strahlender Sonne und 26 Grad Lufttemperatur lässt es sich wunderbar Boot fahren und Fischen. Die ersten Jacks fanden auch schnell Gefallen an unseren Clouser Minnows

Bild

Bild

Bild

Abends ging es dann zu den "green lights" an den Docks. Diese grünen Lichter werden extra angebracht, um Shrimps und Kleinfische anzulocken, die dann wiederum von den Snooks und anderen Räubern bejagt werden (und [i]die[/i] von uns... :oops )

Bild

Bild

Das ist kein Snook, sondern ein Ladyfish. Sehen ein wenig "absteigermäßig" aus, aber der Körperbau täuscht über die enorme Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer dieser schlanken Fische hinweg, die tolle Drills mit beeindruckenden Sprüngen liefern.

Bild

Der erste Snook ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Obwohl man viele von ihnen in dem grünen Licht unter der Oberfläche sehen kann, sind sie manchmal ziemlich heikel und selektiv, und es ist auch nicht leicht, einen gehakten Fisch aus den Docks heraus zu bekommen und sicher zu landen. Wie man sieht, wurde es abends doch noch saukalt. Knapp über 20 Grad. Der Wahlfloridianer Michael hatte schon sämtliche Jacken an und jammerte über den Kälteeinbruch...

Bild

Am nächsten Tag war es tatsächlich etwas kühler. Nicht wirklich so wie hier in Deutschland, schon noch deutlich über 20 Grad... aber selbst dadurch ließ die Aktivität der Fische deutlich nach. Dennoch gingen wir natürlich nicht leer aus:

Bild

Bild

Kampfstarke Jacks und Snooks machten die achter Glasrute schon ziemlich rund (obwohl, damit geht auch noch viel mehr... :l: ).


An einem der nächsten Tagen hatten wir ein beeindruckendes Zusammentreffen mit einem Manati. Das etwa drei Meter lange Tierchen kam zu unserem Boot, schubberte sich am E-Motor und ließ sich voller Wonne von uns streichen. Es drehte sich sogar auf den Rücken, damit wir ihm den Bach kraulen können. Erst nach über einer Viertel Stunde konnten wir uns wieder von ihm entfernen. Dass wir dabei keinen Tarpon gesehen hatten, weshalb wir eigentlich da waren, spielte kaum noch eine Rolle.

Bild

Bild

Bild

Bild


Am nächsten Tag gab es vor einer Mangroveninsel ziemlich heftige Jacks, die die neuner Rute anständig forderten.

Bild

Bild

En besonderes fischereiliches Highlight war auch der folgende Fisch:

Bild

Ein Pompano, der kleine Bruder des Permits. Sie kommen jetzt allmählich auf die Flats vor Stuart und sind bei den lokalen Anglern sehr begehrt, auch als Speisefisch. Wir haben es tatsächlich geschafft, den ersten Pompano der Saisson zu fangen - neben zahllosen Jacks, Ladyfish und Catfish, die wir außerdem an diesem Tag auf dem Flat landeten.


Am letzten Abend bissen wir uns regelrecht die Zähne aus, um noch einen guten Snook zu fangen. Die Fische waren überall aktiv, verweigerten aber alle von uns angebotenen Fliegen hartnäckig. Es war zum Verzweifeln. Dann brachte der letzte Wurf zum Ufer hin tatsächlich noch den größten Snook der Tour. Ein perfekter Abschluss.

Bild

Hier noch ein paar fischfreie Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wer an einer solchen Tour interessiert ist, kann sich gerne für nähere Infos, wie Preise (es ist günstiger als man denkt...), Arrangements, Zeiten, Unterkunft etc. an mich wenden.


Viele Grüße!


Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1695
Registriert: 19.07.2006, 14:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon DrMabuse » 28.11.2016, 16:44

Vielen Dank für die Impressionen von dem Florida Trip
DrMabuse
P.S. Meine Tochter meinte in Hinblick auf Deine Bilder :" Der hat's gut"
"Florida , da gibt es Seekühe?!
Cool!
Benutzeravatar
DrMabuse
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 17.04.2013, 19:17
Wohnort: berlin

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon banzinator » 28.11.2016, 20:36

Klasse Bericht. Bin richtig neidisch :l:
Benutzeravatar
banzinator
...
...
 
Beiträge: 283
Registriert: 04.03.2016, 10:26

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon DrMabuse » 28.11.2016, 20:48

Von Neid keine Spur...
Freue mich schon richtig auf den bevorstehenden Schnee und das kommende Verkehrschaos hier in B.
- Kundenorientiert hat sich Achim selbstlos auf die lange,beschwerliche Reise begeben
Dafür ein großes Lob!
So kann sich der interessierte Fliegenfischer aus erster Hand wertvolle Tipps zu Gerät und Methoden holen
DrMabuse
Benutzeravatar
DrMabuse
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 17.04.2013, 19:17
Wohnort: berlin

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Olli » 28.11.2016, 21:48

Petri Achim :+++: .Schöne Fische und Fotos.
So eine Tour würde mich auch mal reizen macht sicher Spaß bei so einer schönen Umgebung und so einem Wetter zu fischen.

Gruß Olli
Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli
...
...
 
Beiträge: 1077
Registriert: 28.02.2009, 10:47
Wohnort: Ostholstein

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon orkdaling » 28.11.2016, 21:58

Ha ha Olli,
mit welcher Schnur und Rute, aber du hast ja dann Achim mit :lol:
Ich bin eben am ueberlegen ob man auch mit Schlittschuhen ans Wasser kommt. :cry:
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2416
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Hawk » 28.11.2016, 22:40

Cool, ich bin dann hoffentlich nächstes jahr dabei :+++:

Aber sagmal war da nicht was mit Mullet Run und riesen Tarpons angekündigt?
Saison verpasst oder was war los?
Benutzeravatar
Hawk
...
...
 
Beiträge: 915
Registriert: 05.08.2011, 20:07
Wohnort: Kiel

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Achim Stahl » 28.11.2016, 23:25

Moin Swen,

Hawk hat geschrieben:Cool, ich bin dann hoffentlich nächstes jahr dabei :+++:

Aber sagmal war da nicht was mit Mullet Run und riesen Tarpons angekündigt?
Saison verpasst oder was war los?


Durch den Hurricane kam wohl einiges durcheinander. Der Mullet Run war etwas früher zu Ende und auch nicht so ausgeprägt. Auch wenn wir wirklich viele Fische gefangen haben, war die Woche, wegen des "Kälteeinbruchs" relativ gesehen sehr schlecht. Wir haben nur an zwei Tagen Tarpons rollen sehen, hatten aber bei dem einen Mal auch gleich drei Kontakte.

Ich bin trotzdem begeistert von der Destination - zum einen, weil selbst in einer "schlechten Woche" so viel möglich ist, zum anderen wegen der unglaublichen Vielfalt, die sie sowohl beim Fischen als auch bei den verschiedenen Landschaftstypen (ausgeprägte Sandflats, eher urbane Bereiche bis hin zum unberührten Mangrovendschungel) bietet. Selbst Schwarzbarschfischen im Süßwasser ist möglich.

Wir sollten das im nächsten Jahr auf jeden Fall noch mal machen.


Viele Grüße!


Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1695
Registriert: 19.07.2006, 14:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon alfredo.fly » 29.11.2016, 08:28

Sehr schön Achim,
und kleine Schweinchen schwimmen da auch herum. :grin: :grin: :grin:

Gruß Willi
Einfach gar nicht ignorieren!!!!
Benutzeravatar
alfredo.fly
...
...
 
Beiträge: 1067
Registriert: 21.10.2011, 21:05
Wohnort: Hamburg

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Zandermichi » 29.11.2016, 09:12

Wie immer super Bilder Bericht! und dickes Petri :+++:
Gruß Michi :wink:
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 23.03.2015, 14:56
Wohnort: HAmburch

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Colli_hb » 30.11.2016, 21:55

Danke für den tollen Bericht! Jetzt hab ich Fernweh :roll:
Gruß und Petri,

Sascha
Benutzeravatar
Colli_hb
...
...
 
Beiträge: 162
Registriert: 07.07.2016, 17:56
Wohnort: Bremen

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon han hugo » 01.12.2016, 11:42

Danke für den schönen Bericht :wink:
magst du an dieser Stelle vielleicht preis geben (wenn möglich bzw. bekannt), ab wann man solche Mauri-Touren buchen kann;
vielleicht ja auch über dich?
wer fängt hat recht!
Benutzeravatar
han hugo
ewiger rooky
...
 
Beiträge: 920
Registriert: 13.11.2006, 17:25
Wohnort: vechta

Re: Fliegenfischen in Stuart/Florida

Beitragvon Achim Stahl » 01.12.2016, 11:58

Moin,

han hugo hat geschrieben:Danke für den schönen Bericht :wink:
magst du an dieser Stelle vielleicht preis geben (wenn möglich bzw. bekannt), ab wann man solche Mauri-Touren buchen kann;
vielleicht ja auch über dich?


Ich bin schon dabei, Gruppen für nächstes jahr zusammenzustellen. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden.

Viele Grüße!

Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1695
Registriert: 19.07.2006, 14:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!


Zurück zu Berichte von Übersee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast