Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Hier geht es um Traumziel, Traumreisen und Traumfische aus aller Welt. Wer hätte nicht gerne Bonefish am Golf von Mexiko, Lachs in Kanada oder die fetten Salmoniden in Patagonien. Wer sie hatte - soll unbedingt darüber berichten.

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Kystefisker » 10.03.2014, 07:53

........ Amazing ...... !

Das mit dem "Emotionalen" durfte ich auch schon Erleben, man sitzt am Flughafen, der Rückflug "droht" und plötzlich möchte man einfach Losflennen, das untrügliche Zeichen das man ALLES richtig gemacht hat. Freut mich um so mehr das es dir auch so ging.... !

Vielen Dank für deine Impressionen & Emotionen, finde ich nicht Selbstverständlich und denke wir alle hier können uns Glücklich schätzen das du deine Erlebnisse mit uns geteilt hast.... !

Heute sitzt jeder nur noch mit seinem IPad oder IPhone rum.
Die ‚sozialen Medien’ lassen das soziale Leben asozial den digitalen Bach runtergehen...


..... und über diese Worte sollten sich viele Menschen mal richtig Gedanken machen, wenn das "am Ende der Welt" auch schon so ist stimmt irgend etwas nicht mit unserer Gesellschaft, vielleicht auch nur mein Eindruck.... ! ?

Ich hoffe für dich das du noch Lange vom Erlebten zehren kannst und ich glaube Patagonien dürfte dich nicht zum letzten Mal gesehen haben.... ? !

Ein Traum wurde wahr, sehr Schön das man Mitträumen durfte........ "kf"
Zuletzt geändert von Kystefisker am 11.03.2014, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
....there's no luck in Swordfishing here.....
...
 
Beiträge: 9844
Registriert: 21.09.2004, 18:09
Wohnort: Holtenau

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon troutcontrol » 10.03.2014, 08:00

:l:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2747
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Martin 1960 » 10.03.2014, 08:16

Hallo Matthias,

Danke das Du uns hast teilhaben lassen,
an Deiner Reise und Deinen Gedanken.

Nach der Erfahrung ist Deine nächste Reise bestimmt nicht mehr lang hin. :+++:
Mit freundlichen Grüssen Martin.

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
Martin 1960
...
...
 
Beiträge: 810
Registriert: 20.09.2010, 11:58
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon knattermaxe » 10.03.2014, 09:20

Nochmal vielen, vielen Dank :+++: :+++:


Gruß
Markus
_________________________
Tod dem Gyrodactilus Salaris!
Benutzeravatar
knattermaxe
...
...
 
Beiträge: 572
Registriert: 24.04.2008, 12:27
Wohnort: Bremen

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Polar-Magnus » 10.03.2014, 09:45

Grandios. Fesselnd. Faszinierend.

Am Ende bleibt der Dank, dies lesen und sehen zu dürfen.

Ingo
Ein Fliegenfischer ist manchmal glücklich, aber nie wunschlos.

Du bestimmst das Ziel, du bestimmst den Weg und du bestimmst die Regeln. Es ist dein Spiel, dein Leben.
Zitat von gonefishing aus seinem sagenhaften Patagonien Reisebericht.
Benutzeravatar
Polar-Magnus
Eigentlich war ich's nicht...
...
 
Beiträge: 2600
Registriert: 22.04.2008, 13:27
Wohnort: Neustadt bei Hannover

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Fazer » 10.03.2014, 10:16

Lieber Matthias, ich bin bestürzt...........

.. dass es jetzt vorbei sein soll.
Sieh bitte zu, dass Du Deinen Hintern so schnell wie es geht wieder dort hin bewegst ;) . (Um uns dann wieder zu verwöhnen).
Vielen Dank für diese Reise auf die Du uns mitgenommen hast. Ich denke, dass auch bei uns ´ne Menge
von Deinen Eindrücken hängen geblieben ist.
Das war ´ne echt super Nummer.
Ich werde diesen Bericht bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen haben.
Tolle Bilder, tolle Schreibe!!! :+++:

Vielleicht kann Alex diesen Bericht ja mal in einen Thread zusammenfassen.
Gruß
Nico

Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen (AdMeeF) Bild
Benutzeravatar
Fazer
Sucht Meerforelle
...
 
Beiträge: 2307
Registriert: 01.01.2010, 15:57
Wohnort: Hamburg

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon odmk194 » 10.03.2014, 10:22

Ich versuche meine Begeisterung kurz zu fassen....

EINFACH NUR GRANDIOS!!!!

Mehr kann man dazu nicht sagen. Vielen Dank.
Ob eine Sache gelingt, erfährst Du nicht wenn Du darüber nachdenkst, sondern wenn Du es ausprobierst.
Benutzeravatar
odmk194
...
...
 
Beiträge: 120
Registriert: 25.11.2008, 12:28
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon gunnar » 10.03.2014, 11:25

Vielen Dank Matthias, dass du mir erlaubt hast dich auf deiner Traumreise zu begleiten. Was für eine Landschaft, die du mit deinen Bildern eingefangen hast.
Ich kann vieles deiner Emotionen nachvollziehen, denn auch bei mir hat eine schwere Krankheit dazu geführt, dass ich auch mehr meine Träume lebe.

Gunnar
Fangen wird vollkommen überbewertet
Benutzeravatar
gunnar
...
...
 
Beiträge: 380
Registriert: 07.11.2007, 06:27
Wohnort: Flensburg

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Speedy » 10.03.2014, 12:37

Hallo Matthias,

herzlichen Dank für Deinen eindrucksvollen Bericht.
Du hast Dir jede Sekunde genießen verdient und ich konnte jede Emotion "mitfühlen". Ich mag mir gar nicht ausmahlen, wieviel Zeit Du mit dem Organisieren verbracht hast (aber das ist ja auch schon ein bisschen wie Urlaub, oder?)
Wirklich toll und mit viel Herz geschrieben. Und im Herzen wirst Du diese Reise immer bei Dir haben (und dazu einen Haufen Bilder im Kopf).

Ein kurzes Wort zum "Schlechtmachen" von Guiding und Lodges.
Erstmal großen Respekt, dass Du diese Einstellung am Ende relativiert hast. Du hast DEINE Einstellung deutlich gemacht und ich finde diese mehr als nachvollziehbar.

Trotzdem fühle ich mich "Pauschal-Touri-Lodge-Hinter-dem-Guidehertrottender-Seychellen-Fischer" natürlich angesprochen.
Und
Nein, ich werde das jetzt nicht rechtfertigen, dass ich das gemacht habe. Das ist, denke ich, ja auch nicht Deine Intention.
Und
Ja, Du hast recht. Es gibt NICHTS Besseres als sich seine Erlebnisse selbst zu erarbeiten, zu erleben und zu genießen.
Aber
Ich weiß nicht, ob Du schon mal ein Guiding gemacht hast. Hier ist die Grauzone vom "Vollkonsumenten" (der Guide hakt den Fisch, der Kunde darf noch Kurbeln...) bis zur freundschaftlichen Umgang miteinander sehr fließend, und da ist MIR die Beurteilung und das was im Raum stehen bleibt, ein wenig pauschal.

Code: Alles auswählen
Du bestimmst das Ziel, du bestimmst den Weg und du bestimmst die Regeln. Es ist dein Spiel, dein Leben.


Das ist der Satz!!!!! Es zu tun oder nicht muss eine bewußte Entscheidung sein und die hast Du getroffen und genossen!!!! (ich übrigens auch :+++: )

Nochmal vielen Dank und ich wünsche Dir noch viele solcher Touren (und die dazugehörigen Berichte :wink: ), bestimmt hat die Planung im Kopf für den nächsten Trip schon begonnen, oder?
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
(Charlie Chaplin)
Benutzeravatar
Speedy
...
...
 
Beiträge: 326
Registriert: 02.07.2007, 09:53
Wohnort: mitten in Deutschland

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon knoesel » 10.03.2014, 13:11

Hallo Matthias!
Dein Bericht hat mich sowohl interessiert als auch bewegt.
Ich werde ihn noch häufiger lesen und sowohl traumhafte Bilder als auch Deine vielen Erlebnisse verinnerlichen.
Zusammengefasst als Broschüre - ich würde kaufen wollen.
:l: Dank
und >>
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4042
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Ralph Hertling » 10.03.2014, 13:42

DANKE!!!
TL
Ralph
Benutzeravatar
Ralph Hertling
Special Agent Silver
...
 
Beiträge: 1542
Registriert: 26.03.2007, 09:58
Wohnort: Dickes B an der Spree

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon FoolishFarmer » 10.03.2014, 17:38

Moin Matthias,

bislang habe ich nur still mitgelesen und mangels Zeit und Gelegenheit nicht antworten können... jetzt aber!
Ganz, ganz feiner Bericht mit unfassbaren Fotos - was für eine Landschaft und was für ein Lohn, für Deine akribische Vorbereitung. Da Patagonien auch bei mir ziemlich weit oben auf der "to-go" Liste steht, komme ich da beizeiten sicher nochnmal auf Dich zurück!

Vielen Dank für´s Mitnehmen auf eine einzigartige Reise! :+++:
Gruß Paddy
Benutzeravatar
FoolishFarmer
... mag Fisch!
...
 
Beiträge: 739
Registriert: 21.02.2009, 18:29
Wohnort: Weilerswist

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Sundvogel » 10.03.2014, 18:54

Mich hat das sehr berührt!

Danke schön.

Uli
The beach is a place where a man can feel
he's the only soul in the world that's real. (P.T.)
Benutzeravatar
Sundvogel
...
...
 
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2009, 13:05
Wohnort: Fredenbeck

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Fliefi » 10.03.2014, 21:19

..und noch ein ganz dickes DANKE fürs teilen von mir! :l:
Sonnige Grüße!
Björn
Benutzeravatar
Fliefi
...
...
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.11.2013, 17:41
Wohnort: Hamburg

Re: Patagonien auf eigene Faust – Letzter Teil

Beitragvon Fliegenjeck » 11.03.2014, 08:42

Hallöchen Matthias,
Habe eben erst deinen letzten Teil lesen können, im Moment bin ich mir nicht mehr sicher ob ich jetzt in Patagonien war oder du....??? :grin:
Auf jeden Fall war ich dabei und dafür ein dickes Danke an dich. Auch wenn ich es finanziell vielleicht nicht schaffen werde diesen Traum zu verwirklichen, habe ich ihn, dank dir , doch erlebt... :x
Tanke Kraft aus deinem Erlebten, dass kann dir keiner mehr nehmen.... :+++:
MfG Nobby...
Die Jugend geht,der Durst bleibt...
Benutzeravatar
Fliegenjeck
...
...
 
Beiträge: 1950
Registriert: 06.01.2010, 21:17
Wohnort: Aix la chapelle

VorherigeNächste

Zurück zu Berichte von Übersee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste