Vorfach Mefo Fischen

Ein Forum für diejenigen, die einen Haufen grundsätzlicher Fragen haben, nicht wissen sollen wie und womit sie überhaupt beginnen sollen und nach ausgiebiger Recherche hier und anderswo mit Ihrem Latein am Ende sind.
Grundsätzlich gilt - Es gibt keine dummen Fragen - aber eine Suchfunktion!

Vorfach Mefo Fischen

Beitragvon Pelsi » 16.11.2018, 13:17

Moin zusammen,

mit Sicherheit wurde das hier schon häufiger thematisiert, allerdings hat mich die Suchfunktion nicht wirklich nach vorne gebrach, deshalb stelle ich hier einmal meine Frage, ich hoffe ihr verzeiht mir ;)

Also, mich würde interessieren, wie euer Vorfach aufgebaut ist wenn ihr mit der Fliegenrute an der Küste auf Mefo fischt.

Ich bin mir sicher, dass viele je nach Situation verschiedene Variationen nutzen...

Gehen wir mal von zwei Ausgangslagen aus.

Einmal Ententeich und einmal auflandiger Wind mit etwas Welle, Fliegen jeweils Durschnittsgröße.


Also konkret,

Welches Material, welche Länge und welche Stärke?

Habt ihr einen Favoriten was gezogene angeht oder knüpft ihr selber eure Vorfächer?

Wenn ihr nur eines fischen dürftet, wie sähe das aus?


Vielen Dank euch und allen ein schönes Wochenende :wink:

Pelsi :zsch:
Benutzeravatar
Pelsi
...
...
 
Beiträge: 14
Registriert: 13.08.2018, 08:35
Wohnort: Münsterland

Re: Vorfach Mefo Fischen

Beitragvon Ralph Hertling » 16.11.2018, 13:39

TL
Ralph
Benutzeravatar
Ralph Hertling
Special Agent Silver
...
 
Beiträge: 1493
Registriert: 26.03.2007, 09:58
Wohnort: Dickes B an der Spree

Re: Vorfach Mefo Fischen

Beitragvon orkdaling » 16.11.2018, 13:53

Haha, hatten wir doch eben - Vorfachlænge.

Du machst genauere Angaben zum Wetter und trotzdem werden verschiedene Antworten kommen.
WF gegen SK Fischer. #6 møgen nicht alle hier, eher mit #7 unterwegs …. usw.

Ok, meine Variate: normal #6 , Schnur von Baltic mit kurzem Kopf bis hin zu Vision oder SA Schnueren mit 14m = gezogenes Vorfach von 12-15ft
Blæst der Wind eben #7 Rute und je nach Stærke auchWF- Schnuere mit 8-10m Kopflænge.

Und ist eine Inter./S1/S3 drauf um runter zu kommen da brauchts auch keine langen Vorfæcher mehr 9-12ft (das ist wieder abhængig von der Fliege (beschwert oder unbeschwert)
Diese kurze Variante 9ft 0x oder 1x http://www.visionflyfishing.com/page.ph ... 33&pid=251
Diese von GL in 12 ft mit 1m Stroft https://www.guideline.no/produkter/fort ... 0000069540
oder gleich 15ft von Scientific
Genug Werbung gemacht ??

Und da ich meine Bratpfanne regelmæssig fuellen kann, sogar die grossen (trockenen) wieder rein werfe, sehe ich keinen Grund daran was zu ændern.
Ach ja ,falls da wieder ein - vielleicht am Fjord - kommt. Nee, dieses Zeugs hab ich hier, in Suedschweden und auf Bornholm drauf.

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2045
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Vorfach Mefo Fischen

Beitragvon Pelsi » 16.11.2018, 17:52

Hallo ihr zwei,

Vielen Dank für eure Antworten, dass hat mir eine Menge gebracht ...

interessant ist es, dass es keine 100% Faustregel gibt, dass stimmt mich froh 8)

ich werde mal 9-10 ft gezogene Vorfächer zzgl. Tippet als Standard für mich festlegen, dieses wird zwischen 22 u 26 Stroft sein.

Fluo ist mir ehrlich gesagt zu teuer, zudem hat mich Stroft (fast) noch nie im Stich gelassen....

Grüße :wink:

Pelsi
Benutzeravatar
Pelsi
...
...
 
Beiträge: 14
Registriert: 13.08.2018, 08:35
Wohnort: Münsterland

Re: Vorfach Mefo Fischen

Beitragvon orkdaling » 17.11.2018, 11:17

Moin Pelsi,
doch eine Faustregel gibt es: tief fischen,Wind, kurzer Kopf = kurzes Vorfach ; flach fischen, ablegen, langer Kopf = langes Vorfach

Das Vorfach muss eben passen, sowohl zur Fliege wie auch zur Schnur (Kopflænge/Sinkrate) und das hat nichts mit Mefo, Bafo, Saibling oder Lachs zu tun.
Nebenbei gibt es noch andere Einfluesse wie Wind, Wassertruebung,Sonne
Also kønnte man an selber Stelle alle diese Varianten fischen und da wæren wir wieder beim abgedroschenen aber immer geltenden Spruch - Ort,Zeit und Bedingungen.

Ich hæng mal noch einen Link von Rosa Reke hier ran (Norsk Mefo-Blogg). Da geht es auch um Vorfæcher und wer Lust hat læsst mal den Gockel uebersetzen.https://www.rosareke.no/fortom-sjoorret-guide/
Mir geht es um zwei Dinge bzw die Frage wer sowas nutzt - siehe Bilder.
Da wære die Verwendung von Stonfo Cast Connector und das Verbinden von Schnur und Vorfach mit Geflechtschlauch.

Ich benutze ja oft WF mit S1/S3 und kurzes Vorfach um 3m fief zu kommen (Sprungschicht Suess- und Salzwasser an der Flusseinlæufen im Winter)
Man kønnte aber auch wenns nicht ganz so tief sein muss, statt gezogenes Vorfach wie hier beschrieben, einen Poly mit 1,5 - 2,5 in/sec in 8ft verwenden und hængt ein entsprechendes Stueck Stroft dran.

Also Møglichkeiten an die Mefo ran zu kommen gibt es viele, die Faustregel und der abgelatschte Spruch gelten aber immer.
Gruss
Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2045
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge


Zurück zu Anfänger stellen Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste