Bambusexperimente

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Maqua » 15.03.2013, 10:52

Hallo Jürgen, was ist denn das für ein Holz an dem unteren Rollenhalter?
Sieht klasse aus! :+++:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Kielerkrabbe » 15.03.2013, 13:04

alfredo.fly hat geschrieben:Hi Jürgen,
Drechsel-riefen an dem Rollenhalter für die Dame, da musste ich echt lachen, das kann ja gar nicht sein. :lol: :lol: :lol: ...


Na Willi, dann kläre mal auf, wenn Du so gelacht hast.

Warum kann es nicht sein,
dass wenn man Holz im 90° Winkel zur Maserung nicht fein genug runterschleift,
dass da Riefen entstehen können.
Außerdem habe ich nicht von Drechselriefen geschrieben, sondern von Schleifriefen. :lol:
Ich kann den Wind nicht ändern - Aber ich kann die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
Local
...
 
Beiträge: 832
Registriert: 05.12.2012, 13:31
Wohnort: Fahrdorf

Re: Bambusexperimente

Beitragvon piscator » 15.03.2013, 13:33

Moin, sehr erheiternd :evil: --Schleifriefen, Hä? vom 400er Schleifpapier und ohne Brille -- nie nich.
Ja das ist ein schickes Holz an dem Lachsruten Rollenhalter -- das ist Pappelmaser -- Daas war garnicht so einfach , weil da immer kleine Hohlräume erscheinen. Deswegen durfte ich da nur mit scharfem Eisen ran und kleinen Span und zwischendurch mit Loctite aufgefüllt. dann bekommt man am Ende nach viel Arbeit ein tolles Teil. Ich finde aber, dass das Gewindeteil zu lang ist, deswegen bin ich weiterhin auf der Suche nach einem Spey-RutenRollenhalter.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Bambusexperimente

Beitragvon alfredo.fly » 15.03.2013, 14:07

Na,
weil Onkel Jürgen solche Sachen einfach nicht abliefert, ob nun Dechsel-riefen oder Schleif-riefen,
dazu ist der Anspruch der guten Handwerker an sich selbst, einfach zu hoch!
Wir liefern immer nur erstklassige Arbeit ab, für uns selbst, aber auch für jeden anderen. :+++: :+++: :+++:

Gruß Willi
Einfach gar nicht ignorieren!!!!
Benutzeravatar
alfredo.fly
...
...
 
Beiträge: 1067
Registriert: 21.10.2011, 21:05
Wohnort: Hamburg

Re: Bambusexperimente

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 15.03.2013, 14:38

piscator hat geschrieben:Ich finde aber, dass das Gewindeteil zu lang ist, deswegen bin ich weiterhin auf der Suche nach einem Spey-RutenRollenhalter.
Jürgen! > Säge!

Gruß
Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 1872
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Kielerkrabbe » 15.03.2013, 14:38

Oh Entschuldigung.
Ich habe mir nur die Bilder mit der Sorgfalt angesehen,
die Ihr beide für euch in Anspruch nehmt.
Nun kann es ja auch am Bild liegen,
das will ich ja gar nicht ausschließen.
Es war ja auch nur eine Vermutung von mir,
wie es zu den feinen Strichen, quer der Maserung,
die ich für Schleifriefen hielt, kam.

Und es ging auch nicht darum,
dass 400er Schleifpapier Riefen erzeugt,
sondern darum, dass wenn man nicht lange genug damit schleift,
evtl. vorhandene Riefen nicht beseitigt werden.
Dateianhänge
Rollenhalter.jpg
Rollenhalter.jpg (92.13 KiB) 5299-mal betrachtet
Ich kann den Wind nicht ändern - Aber ich kann die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
Local
...
 
Beiträge: 832
Registriert: 05.12.2012, 13:31
Wohnort: Fahrdorf

Re: Bambusexperimente

Beitragvon piscator » 15.03.2013, 14:57

Hey, na klar kann's da Riefen geben wenn man nicht lange genug schleift -- aber lange schleifen ist nur wichtig, wenn Drehriefen vorhanden sind. Ich hätte da noch ein Bild, was den Rollenhalter bildschirmfüllend auflöst -- nächstes mal, Matthias :wink: .

Ja Klaus, der Gedanke hatte mich auch kurz durchzuckt, aber meine Befürchtung ist, die Verletzung des Eloxals durch die Säge führt zu Korrosion oder sieht blöd aus. Mal sehen noch ist die Rute ja nicht fertig -- sollte ja eine vierteilige Speyrute werden mit KF-Hülsen.
Nach Kiwitzmoor bring ich dann 2 kleine Zweihänder mit (11.5ft #7/8 mit Metallhülsen und 11ft #6/7 mit Carbonhülsen)
und dann bring ich noch MordorII mit -- 6'3" #4 sehr dunkel und geheimnisvoll.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Rollo » 15.03.2013, 15:12

SIMPLE SHRIMP hat geschrieben:piscator hat geschrieben:
Ich finde aber, dass das Gewindeteil zu lang ist, deswegen bin ich weiterhin auf der Suche nach einem Spey-RutenRollenhalter.
Jürgen! > Säge!

Säge, das habe ich auch als erstes gedacht. Und dann das Stirnende an deinem schönen Schleifteller am Anschlag planschleifen. Wenn du den Rollenhalter mit Epoxi einklebst und an den Stirnenden auch Kleber angegeben ist sollte doch eigentlich nichts mehr schiefgehen. Du lagerst deine Schätze doch vernünftig, nicht wie ich in der feuchten Garage. ;)
Gruß, Rollo
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Rollo
...
...
 
Beiträge: 1103
Registriert: 15.03.2011, 23:04
Wohnort: 24211, Preetz

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Maqua » 15.03.2013, 19:11

Da hier gerade das Thema Rollenhalter und Griffe läuft, will ich euch ein paar abenteuerliche Stücke von der Messe in Charleroi nich vorenthalten.
Teilweise leider eine schlechte Bildqualität.
Dateianhänge
DSCN0769_1.JPG
DSCN0769_1.JPG (469.25 KiB) 5252-mal betrachtet
DSCN0768_1.JPG
DSCN0768_1.JPG (398.2 KiB) 5249-mal betrachtet
DSCN0767_1.JPG
DSCN0767_1.JPG (406.22 KiB) 5249-mal betrachtet
DSCN0766_1.JPG
DSCN0766_1.JPG (446.77 KiB) 5252-mal betrachtet
DSCN0765_1.JPG
DSCN0765_1.JPG (437.82 KiB) 5252-mal betrachtet
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Bambusexperimente

Beitragvon alfredo.fly » 15.03.2013, 19:20

Da ist es einmal wieder, über Geschmack lässt sich nicht streiten. :o :o :o

Gruß Willi
Einfach gar nicht ignorieren!!!!
Benutzeravatar
alfredo.fly
...
...
 
Beiträge: 1067
Registriert: 21.10.2011, 21:05
Wohnort: Hamburg

Re: Bambusexperimente

Beitragvon piscator » 15.03.2013, 19:37

Handwerklich sicher klasse, mir ist das ein bisschen zu überladen. So einen Rattangriff finde ich auch gut -- mal sehen vielleicht mach ich auch mal sowas.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Maqua » 15.03.2013, 19:47

Die Kork-Holz Kombis gefallen mir auch sehr gut.
Schlangenhautoptik oder nen Totenkopp auf dem Griff muss ich aber auch nicht haben. ;)
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Bambusexperimente

Beitragvon Rollo » 15.03.2013, 20:08

Och, so ein Schlangenhautgriff, passend zur Angeltasche und Watschuh? Da würde die eine oder andere Fliegenfischerin vielleicht zugreifen. 8)
Gruß, Rollo
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Rollo
...
...
 
Beiträge: 1103
Registriert: 15.03.2011, 23:04
Wohnort: 24211, Preetz

Re: Bambusexperimente

Beitragvon piscator » 15.06.2013, 15:28

ja, aber die Inspiration durch die Rollenhalter musste ich natürlich umsetzen. Da gibts solche Pen-Blanks aus Polyester in verschiedenen Naturdesigns-- und da konnt ich nicht widerstehen und hab mir ein paar davon besorgt (15cm lang und 25mm Durchmesser). Da gibt es jetzt:
Büffelhorn, Schildpatt und Elfenbein. Nach anfänglichen Problemen kann ich das jetzt drechseln und wenn man die Maße erreicht hat nur noch polieren und fertich.

Man kann ein schönes Gebinde machen -- vorderen Griffabschluss, Hülsenstopfen und Rollenhalter aus einem Guß. Wenns fertig ist
zeig ich mal ein paar Bilder (Schildpatt sieht aus wie Bernstein).
P1010033.JPG
Griffabschluss und Hülsenstopfen
P1010033.JPG (76.21 KiB) 5147-mal betrachtet
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Bambusexperimente

Beitragvon piscator » 21.06.2013, 11:12

Ha, der Rollenhalter war fast fertig gedrechselt, da knallt das und die Splitter fliegen durch meine Werkstatt -- gut dass ich mein Schutzvisier auf hatte. jedenfalls bin ich wieder bei null.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast