Bambusexperimente

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Beitragvon Salmonking » 29.10.2008, 00:08

Feines Ding Jürgen :+++:

Ich wäre stolz für die Rute ein Lederrohr nähen zu dürfen :l:

wenn ich darf, schieb mal die Maße rüber ;)
In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare.

Bild
Benutzeravatar
Salmonking
Local
...
 
Beiträge: 1911
Registriert: 03.02.2006, 22:59
Wohnort: Gettorf

Beitragvon meyer » 29.10.2008, 00:16

Jürgen...... ich will ein Kind von Dir ! :+++:

:wink: meyer

@Salmonelle: Merkst selber ne. Hier die Edelrutenbehausungen raushauen und mir so ein schäbiges Aluteil anbieten. Wir müssen reden......
Nicht ganz dicht...!
Benutzeravatar
meyer
...
...
 
Beiträge: 3616
Registriert: 22.02.2005, 20:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon Hardi » 29.10.2008, 01:44

Dem Beitrag von Herrn Meyer ist nichts mehr hinzu zu fügen.

Ganz großes Kino. :+++:

Gruß Thomas
Benutzeravatar
Hardi
 

Beitragvon Oliver » 29.10.2008, 07:50

Hm Jürgen :l:
ganz großes Kino :+++:
Benutzeravatar
Oliver
 

Beitragvon piscator » 29.10.2008, 08:54

Moin,
vielen Dank für die Blumen--aber noch ist es ein wenig früh --- hab mich noch nicht getraut einen vollen Belastungstest zu machen -- so auf der Wiese mit Fliegenschnur und Doppelzug ...... Angst !!!!!

@ Andreas vielen Dank für das Angebot, da warten wir lieber noch auf die nächste 3-geteilte mit BOB Hülse, aber dann ..... :l:

Melde mich dann, Jürgen
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4948
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Sie hält!

Beitragvon piscator » 31.10.2008, 15:31

Moin,
war gerade auf dem Rasen mit meiner Neuen, und was soll ich sagen, die BOB-Hülse hats überlebt. Aufgeriggt hatte ich eine #5er Longbelly Schnur, die gut zu der Rute passt -- ist ein wenig alt und flutscht nicht mehr so richtig, aber die Rute fühlt sich schön leicht an, erlaubt Trickwürfe und richtig weit könnte es auch gehen--wenn ich's denn könnte. Bau-Technisch ist da noch Potential nach oben und das Finish ist nach wie vor nur semiprofessionell.

Als nächstes werde ich dann mal die Flexcoat Lackierung der Wicklungen in Angriff nehmen. Da scheint es ja noch super Tricks zu geben -- ich wusste garnicht, dass man Flexcoat mit Azeton verdünnen kann. Und der Trick ist dann, den verdünnten Lack nur vom Pinsel in die Wicklungen einsickern zu lassen, dann gibts getränkte Wicklungen ohne den Blank zu verkleistern. Also nicht Aufmalen -- das geht auch bei Plastikruten! und sieht echt geil aus.

Das mit den Hohlgebauten Ruten und den italienischen Momenten der Hülse hat mich jedenfalls überzeugt, und die nächste Rute ist schon in Vorbereitung (dreiteilig in Klasse 3/4 -- Fyggi wollte mal ne leichte sehen). Auch wieder blond und vielleicht mal mit kräftigen Farben der Wicklungen.

Na ja, diese hier bring ich mal zum nächsten Stammtisch mit zum begrabbeln. Hatte noch versucht Fotos zu machen, aber die waren noch schlechter als gewöhnlich.

TL, Jürgen
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4948
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Lacktechniken

Beitragvon piscator » 06.11.2008, 20:54

Moin, also das mit dem verdünnten Flexcoat geht astrein -- mit Azeton (hab ich probiert) oder Isopropanol. Und dann fand ich noch die Variante mit extrem verdünntem Bootslack, der einfach über den Blank gegossen wird.
Ist fast so gut wie getaucht.
Jürgen
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4948
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Und weiter gehts mit BOB

Beitragvon piscator » 19.11.2008, 14:47

Moin,
auf meinem Zettel stehen jetzt noch weitere Experimente mit den BOB Hülsen, ein bisschen Übung muss sein. Und das mit dem aushöhlen ist auch ganz nett -- dann fühlt sich die Rute leicht und beschwingt an. Das Projekt das mir so vorschwebt, ist zunächst mal ein Zwillingspaar zu bauen -- etwa in der Art wie die erste Rute, die ich hier vorgestellt hatte, aber nicht dunkel mit Nickelsilber Hülse, sondern blond und mit BOB. Und vielleicht noch etwas straffer im Handteil -- für den gemeinen Kohlefaser Liebhaber. Die Ruten sollen den gleichen Blank aus demselben Bambusrohr haben -- für optimalen Vergleich. Alle Teile sollen zusammen gehärtet werden. Nur im Design sollen die sich unterscheiden.

1) 7' #4, BOB mit gelb überwickelter Hülse und transparenten goldgelben Ringwicklungen, Zigarre -Korkgriff, Schieberinge auf Holzrollenhalter.

2) 7' #4, BOB mit ??????????????????????????? hier können wir vielleicht mal ne gemeinsame Design version finden (Wicklungen, Holztyp etc.)


Ringe: Snake Brand Schlangenringe und Achat Brückenringe (grün oder Bernstein) --- Stefan hast du so etwas??????


LAckierungen: nachdem ich das auf einem Probestück gemacht habe, werde ich das jetzt bei diesen Ruten machen -- sehr vielversprechend:

a) Alle Wicklungen mit verdünntem Flexcoat tränken.
b) Die senkrecht stehenden Rutenteile incl. angewickelte Ringe mit extrem verdünntem Lack übergiessen -- mit Bootslack ging das schonmal sehr gut, aber ich habe noch einige Liter 2-K Tanzbodenlack, der ebenfalls sehr dünn ist, und den werde ich mal probieren. Vom Lack her ist das das absolut beste was man bekommen kann, hält sogar High-Heels aus -- nicht das meine Frau darauf tanzen soll, aber man weis ja nie :grin:

Das wäre dann auch die Lackvariante fürs Salzwasser (für die geplante Meeräschen Rute -- aber das dauert noch ein wenig -- mit Rute und Meeräsche).

Vielleicht hab ich ja nochmal euer Interesse geweckt, Jürgen
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4948
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Teastick

Beitragvon piscator » 10.12.2008, 15:33

Moin, eine Frage an die Ästheten -- wie findet ihr das?
http://www.taranskybamboo.com.au/images/teastick-whole.jpg

Schick oder nicht -- machen oder lassen? Jürgen
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4948
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Teastick

Beitragvon bulldogfish » 10.12.2008, 15:41

piscator hat geschrieben:Schick oder nicht -- machen oder lassen? Jürgen


Moin Jürgen!

Ich steh auf die schlichte Eleganz deiner bisher zusammengeklebten Ruten :oops :wink: :+++: . Aber zum Glück ist Geschmack Geschmackssache!

TL Bull
alias Peter

Wat mut, dat mut!!!
Benutzeravatar
bulldogfish
Lieber Fishkopp als aalglatt!
...
 
Beiträge: 1344
Registriert: 11.08.2005, 11:59
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Ostsee-Silber » 10.12.2008, 15:42

Hallo Jürgen, auf den ersten Blick fand ich das optisch cool!

Auf den zweiten Blick dachte ich an ein Kernkraftwerk. :oops

Aber diese Kescher gefallen mir gut, das wäre doch eine feine Ergänzung und möglicherweise so ein Rutenabschluss mit einem fischenden Bär. :-q:

Aber die Kontraste binde lieber in eine Fliege (meine rein völlig unerfahrene Rutenbauermeinung). :wink:
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Kielerkrabbe » 10.12.2008, 16:05

@Mirko

wo siehst Du da einen Kescher :q:
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 10.12.2008, 16:22

Hallo Matthias, wenn man das mal so eingibt: http://www.taranskybamboo.com.au und dann auf die "Gallery" klickt gibts ein paar nette weitere Dinge, die sich vergrößern lassen. :wink:
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon piscator » 10.12.2008, 16:34

Moin,
ja das stimmt, die Kescher stehen bei mir auch auf der Liste. Das ist mit formverleimten Bambusstreifen ist rel. einfach zu machen. Muss nur ein Netz suchen und dann nach den Netzmaßen eine Form bauen -- alles ganz easy und kostet nur ne Tube UHU und ein Netz. Holz ist nicht ganz so billig aber gibts in allen Farben -- Muß wohl mal wieder zu Nagel nach HH.

Ich find die Rute ja ziemlich spacig --- zumal der die noch nachträglich ein wenig angekokelt hat -- also eher Kohlekraftwerk ;) Jürgen
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4948
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Beitragvon Salmonking » 10.12.2008, 17:30

@ Jürgen

So eine Fertigung ist für mich das Höchstmaß des Rutenbau´s und würde mir gut zu Gesicht stehen :+++:
In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare.

Bild
Benutzeravatar
Salmonking
Local
...
 
Beiträge: 1911
Registriert: 03.02.2006, 22:59
Wohnort: Gettorf

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste