Rutenbruch

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Beitragvon Kielerkrabbe » 30.04.2007, 05:13

Man sollte es einfach bekanntmachen wenn Firmen einen mit ihren Produkten im Regen stehen lassen, denn Hochglanzkataloge kann jeder drucken. Einen guten Service leisten anscheinend längst nicht jeder. Ich bin nicht verärgert wenn ein Teil nicht mehr lieferbar ist, sondern wenn Firmen auf Anfragen sich einfach nicht melden bzw. diese irgendwie ignorieren. Diese fallen dann zukünftig als Lieferant für mein Equipment aus.
Naja wer sich so einen Service leisten kann, soll es machen aber ohne mich als Kunde. Verkauf und schneller Gewinn sind heute nicht mehr alles. Die einen merken es früher, die anderen später, manche nie. :grin:
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Beitragvon Mattes36 » 30.04.2007, 15:44

Das sehe ich genauso, Matthias.

Innerhalb der ersten zwei Jahre zieht ja die gesetzliche Gewährleistung, aber es ist einfach ärgerlich, wenn das liebgewonnene Stöckchen nach dieser Zeit bricht und kein Ersatz mehr zu bekommen ist. Deshalb sind Ruten von Vision - auch wenn ich diese eigentlich sehr gut finde - keine Option mehr für mich, solange keine langjährige Herstellergarantie geboten wird.

Viele Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 21:21
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast