Lachs-Tailer selbst gebaut aus schönem Holz

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Lachs-Tailer selbst gebaut aus schönem Holz

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 00:19

Im letzten Jahr habe ich direkt vom Lachsfluss ein paar hübsche Holzstücke als Erinnerung mitgenommen.

Zuhause kam ich auf eine Idee, nachdem ich ein Bild von einem Lachs gehalten von einem schönen Lachs-Tailer gesehen hatte. Ein schön geschliffenes Stück Holz mit toller Maserung war durchbohrt worden und hatte nun ein Band. Das Band wird zur Schlinge gelegt und hält einen gefangenen Lachs (nach dem Töten) sicher an der Schwanzwurzel. Einfach und funktionell, das Gewicht des Fisches sichert den Fisch.

Also bastelte ich mir aus dem mitgebrachten Holz Griffe, für die Finger nahm ich Mass und schliff Fingermulden aus, damit das Holz auch nass nicht rutschig wird.

Um das Holz dauerhaft zu "lasieren", verwende ich eine Mischung aus 50:50 Leinöl und Terpentin, das wird zum Beispiel beim Bau von Wobblern aus Holz verwendet und macht das Holz so hart, dass erst nach zig Hechten Macken sichtbar werden. Leinöl (Firnis) gibts in jedem Baumarkt.
Eingelegt in diese Mischung (siehe Foto) muß das Holz etwa 1 Woche ruhen, es saugt das Öl auf und ein weiterer schöner Effekt: die Maserung des Holz kommt schön heraus. Mein Messergriff aus norwegischer Birke hat da auch schon dringelegen ;)

Das Holz saugt die Mischung ein und es verschliesst die Poren, aber das Holz sinkt auch danach! Also immer gut festhalten.

Ab und zu schüttle ich das Glas, damit das Öl an alle Stellen gelangt. Die Löcher für die spätere Aufnahme des Bandes müssen natürlich vorher gebohrt werden und das Holz schön sauber schmiergeln.

Nach der Reifezeit sollte das Holz nur mit Handschuhen angefasst werden, das Leinöl klebt extrem und auch das Holzstück wird kleben. Dazu entwickelt das Öl einen sehr penetranten Geruch, sodass im Vorfeld ein Platz an der frischen Luft ausgesucht werden sollte. Das Glas für die Reifezeit sollte daher dicht schliessen und anschliessend entsorgt werden (z. B. Spargelglas).

Ich biege mir zum Trocknen einige Drähte zurecht mit kleinen Wiederhaken, dann entnehme ich das Holz mit dem Handschuh und klemme es auf dem Drahthaken fest. Dabei muß beachtet werden, dass die Öffnungen für das Band nach unten zeigen, bzw. überschüssiges Öl abfliessen kann. Eine Zeitung unter dem Holz spart Ärger mit der Frau ;)

Die Zeitung nimmt überschüssiges Öl auf und kann entsorgt werden, es ist nicht unbedingt empfehlenswert, das Öl auf eine Wiese oder so tropfen zu lassen, denn im Grundwasser hat die Mischung nix zu suchen :p

Die Hölzer lasse ich nun eine ganze Woche trocknen, für Lüftung sorgen (nicht im Wäschekeller aufhängen!) und dann habt Ihr einen ganz persönlichen Lachs-Tailer, der nur dann zum Einsatz kommt, wenn es sich lohnt :+++:

Beim Lachs klappt der Schwanzwurzelgriff mit dem Tailer prima, für Mefos fädele ich das Band durch die Kiemen.

Schöner als jeder Nirostaring, Fischstring oder so´n Kram. Sucht Euch edles Holz aus, schöne Birke, norwegische Kiefer (oder die Weihnachtstanne ;) ) und lasst Euch überraschen, was das Leinöl aus dem vermeintlich blassen Holz nach spätestens zwei Tagen macht :+++:

So wird jeder tolle Fang noch etwas schöner auf dem Foto :wink:

P.S.: die Tannenzapfen auf dem Bild sind nur mit im Glas, weil ich eine Krippe fürs nächste Fest basteln muß :roll:
Dateianhänge
Lachs-Tailer fertig.jpg
Lachs-Tailer im Glas.jpg
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Kielerkrabbe » 13.02.2007, 00:49

@ Mirko

ich habe im vergangenen Jahr ähnliches für unsere Crew gebaut. Jeder sollte seinen Lachs mit Stil & Form zurücktragen.
Material war eine Hornstange von irgendeinem Hirsch und ein Lederriemen, den SK noch liegen hatte.
Dateianhänge
Lachsträger.jpg
Lachsträger.jpg (69.44 KiB) 4224-mal betrachtet
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 00:56

Oder aus Horn :roll: Sehr schön :+++:

Was hast Du bitte für Leder benutzt? Ich habe diverse Lederstränge beäugt, aber noch nicht das Richtige gefunden. Lachsleder? 8)
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Kielerkrabbe » 13.02.2007, 01:02

Das war ein Lederriemen, ähnlich im Durchmesser wie er damals als Nähmaschinenantrieb Verwendung fand. Habe ihn von Andreas (SK) der ihn in Kiel für kleijnes Geld im Lederladen erstanden hatte.
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 01:08

Gut, könnte natürlich eine genmanipulierte Rentier-Antilope sein :-q:

Das runde Lederband bekomme ich hier anscheinend nicht, hab diverse Lederbänder von 2 bis 6 mm, flach geschnippelt. Muß wohl mal bei Beate Uhse oder so reinschauen :lol:

So Long hilft mir ein Schnürsenkel, aber irgendwie ist Euer rundes Leder schöner und passender für den König ;)

P.S.: und ich glaube, SK spricht nicht mehr mit mir seit der Lamson Litespeed Geschichte :c
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Kielerkrabbe » 13.02.2007, 01:12

Quatsch :x , ich werd das regeln, wieviel brauchste? Bring ich dann zum Treffen mit, oder eilt es?
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 01:16

Bloss keine Hektik, von Hektik kann ich genügend abgeben :roll:

Ich bräuchte nur so 2 Meter, mehr als 4 Lachse hab ich noch nie gefangen (pro Tag :oops ).

Nein, gib mir nur mal einen Tipp, Rundleder in 5 mm oder so und wo, besorgs mir schon selbst :lol:
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Kielerkrabbe » 13.02.2007, 01:20

ich besorg die Adresse, bekommste dann per PN

gute n8, bin raus
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 01:20

Danke :+++:

Bin ebenfalls :-pof:
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Gast » 13.02.2007, 10:39

Schöner als jeder Nirostaring, Fischstring oder so´n Kram.


Aber im Wasser nicht ganz so praktisch (zumindest an der Ostseekyste)... Und zusätzlich noch einen Stringer mitzunehmen um dann am Strand auf "Holzgriff" umzustellen halte ich für wenig Sinnvoll. Für'n Lachsbach ist das aber schön...

T
Benutzeravatar
Gast
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 11:02

TOBSN hat geschrieben:Aber im Wasser nicht ganz so praktisch (zumindest an der Ostseekyste)... Und zusätzlich noch einen Stringer mitzunehmen um dann am Strand auf "Holzgriff" umzustellen halte ich für wenig Sinnvoll. Für'n Lachsbach ist das aber schön...

T


Du hast recht, ein Ring ist praktischer. Ich habe ein weiteres Holzstück noch in der Lauge liegen, dieses wird ein zusätzliches Band haben, um es bequem am Watgürtel zu befestigen. Dazu bekommt es zwei Fischbänder, an denen bis zu 6 Mefos hängen können ;)

So viele habe ich zwar noch nie gefangen, aber man weiß ja nie :grin:

Das Foto zeigt, wie ein Freund aus DK seine Trutten aufgehängt hat, bevor ich ihm einen Holzgriff "aufzwang" :grin:
Dateianhänge
Havørred - 4,18 kg - 74 cm - 2.jpg
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Salmonking » 13.02.2007, 11:33

Ostsee-Silber hat geschrieben:P.S.: und ich glaube, SK spricht nicht mehr mit mir seit der Lamson Litespeed Geschichte :c



Was ist denn das für ein Kinderkram :q: :q: :q:


Das Lederband und noch vieles Mehr bekommt man Hier
In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare.

Bild
Benutzeravatar
Salmonking
Local
...
 
Beiträge: 1911
Registriert: 03.02.2006, 22:59
Wohnort: Gettorf

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 12:08

Salmonking hat geschrieben:Was ist denn das für ein Kinderkram :q: :q: :q:

:ironie:
Das Lederband und noch vieles Mehr bekommt man Hier


Danke, Andreas :wink:
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Ostsee-Silber » 13.02.2007, 13:12

Wollte nur noch hinzufügen, der Link von Salmonking ist klasse :+++:

Habe soeben einen Rundlederriemen telefonisch bestellt, 8 mm stark und gefettet. Natürlich naturfarben ;)
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Kielerkrabbe » 13.02.2007, 22:43

@ Mirko

8mm? ganz schön stark, unsere hatten 5,2mm.
Benutzeravatar
Kielerkrabbe
 

Nächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast