Einfacher Keschermagnet

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Einfacher Keschermagnet

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 25.05.2018, 17:06

.
Moin,

für einen Kescher brauchte ich eine Magnethalterung, die habe ich vorhin gebastelt und das gleich mal fotografiert. Ich benutze so etwas an allen meinen Keschern, auch an der Küste, so etwas ist schnell gemacht, preiwert und hält zuverlässig. Gekauft habe ich Neodyn Magnete mit 12 mm Durchmesser und 5 mm Höhe, dazu Schrumpfschlauch mit etwa 15 mm Durchmesser (flach ~ 20 mm breit). Den Rest erzählen die Bilder, angehängt werden die Magnete mit Kabelbindern. Gegensätzliche Polung ist sinnvoll! Das Anhängen des Keschers (Griff nach oben) funktioniert problemlos, die Magnete finden sich.

Klaus

P.S.: Ich habe zwei Lagen Schrumpfschlauch übereinander geschoben, damit der Abstand zwischen den Magneten sich etwas vergrößert, sonst muß man zu sehr zerren, um den Kescher los zu reißen.
Dateianhänge
Haltemagnet.jpg
Haltemagnet.jpg (206.39 KiB) 2703-mal betrachtet
Vorbereitung.jpg
Vorbereitung.jpg (211.05 KiB) 2703-mal betrachtet
Einschrumpfung.jpg
Einschrumpfung.jpg (123.57 KiB) 2703-mal betrachtet
Einfach eingeschrumpft.jpg
Einfach eingeschrumpft.jpg (202.13 KiB) 2703-mal betrachtet
Lochen.jpg
Lochen.jpg (212.97 KiB) 2703-mal betrachtet
Größenvergleich.jpg
Größenvergleich.jpg (184.6 KiB) 2703-mal betrachtet
Haltemagnete Vorrat.jpg
Haltemagnete Vorrat.jpg (195.85 KiB) 2703-mal betrachtet
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 1953
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon alfredo.fly » 25.05.2018, 17:46

Schlau Klaus :grin: :grin:

Gruß Willi
Einfach gar nicht ignorieren!!!!
Benutzeravatar
alfredo.fly
...
...
 
Beiträge: 1067
Registriert: 21.10.2011, 21:05
Wohnort: Hamburg

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon orkdaling » 25.05.2018, 19:49

Ich hab da auch noch eine Idee - Hausfrauentrick !
Klettband am Kescherstiel und unterm Kragen bzw wenn vorhanden an der æusseren Øse zum Aufhængen der Klamotten.
Und ohne Jacke, streifen Klettband an der Øse der Watbukse oder an Træger.
Soll auf dem Bike erst bei 180 km/h wegfliegen :lol:
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2500
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon knoesel » 26.05.2018, 10:54

Hallo Klaus,
solche praktischen und kostengünstigen Tipps gefallen mir immer. :+++:
Hast Du noch einen Tipp, wie man das herabhängende Netz "bändigen" kann?
Momentan nehme ich ein Gummibändchen - das dann aber meist verschwindet, wenn man den Kescher benutzt ;)
Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4014
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon Angelmann » 26.05.2018, 11:52

Bin zwar nicht Klaus, aber mir hatte mein Freund Heiko mal den Tipp mit dem Gardinenring gezeigt. Und das geht wunderbar...

Bild

Bild
___________________________________
TL......Frank.......Bild
Benutzeravatar
Angelmann
...
...
 
Beiträge: 2402
Registriert: 07.04.2005, 10:02
Wohnort: Weltstatt

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon sprottenfan » 26.05.2018, 13:11

Yupp, :+++: Kabelbinder geht auch und ist noch ein klein wenig unkomplizierter, für 0,3 ct unschlagbar günstig und hält ewig.
Ruten werfen Masse richtig klasse, aber nicht irgendeine verhungerte Asthma- Klasse.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 870
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 26.05.2018, 13:43

.
Moin,

mit so einem "Netzring" funktioniert die Bändigung problemlos, mache ich auch. Wenn der Kescher mit dem Stiel nach oben am Magneten auf dem Rücken hängt, ist auch böiger Wind meist kein Problem. Ohne "Gummiseilinnenzug" sind die Kescher an einem Gummiseil angebunden, bei den Selbstgebauten mit Innenzug nur mit einem Stück Fliegenschnur gesichert.

Gruß
Klaus
Dateianhänge
Netzring.jpg
Aufhängung.jpg
Aufhängung 2.jpg
Befestigung.jpg
Befestigung.jpg (181.22 KiB) 2572-mal betrachtet
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 1953
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon knoesel » 26.05.2018, 16:09

Dankevielmals
:+++: super Euch Beiden!
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4014
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon cojote » 26.05.2018, 19:39

Das sind ja super Tips.

Hat vielleicht zufällig von euch einer ne Idee, wo ich ein neues Netz für meinen Mefo-kracher herbekomme?

LG Christopher
" Die Rückkehr des Mefi-Ritters "
Benutzeravatar
cojote
Foren-Ehren-Doktor
Foren-Ehren-Doktor
 
Beiträge: 2846
Registriert: 15.03.2005, 10:39
Wohnort: Kiel

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 26.05.2018, 19:45

.
Hallo Christopher,

Unterfangkescher Ersatznetze oder so ähnlich.

Klaus :wink:
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 1953
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon Maqua » 27.05.2018, 12:50

Bin ich eigentlich der einzige, der den Magneten nicht unten am Kescherstiel sondern oben am Rahmen plaziert hat? :-q:
Finde das praktischer, weil das Netz dann höher hängt, sich dadurch weniger leicht im Gestrüpp verhängt und der Stiel bei Bedarf leichter zu erreichen ist.
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4721
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon Dornhai » 27.05.2018, 12:57

Meiner ist auch Oben.
Mußte mir einen neuen Kescher zulegen da ich meinen in Norge vergessen habe.
Nun habe ich mir einen Neuen Magneten bestellt der mich nicht zufrieden stellt ob seiner Tragkraft.Bald kommt der nächste ,mal sehen ob der mehr hält.
Gruß Steffen
Benutzeravatar
Dornhai
...
...
 
Beiträge: 583
Registriert: 29.03.2008, 22:33
Wohnort: Berlin

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon ostseelicht » 27.05.2018, 13:42

Nee Manni. Ich habe den Magneten auch am Bogen. Und diesen etwas seitlich versetzt, so dass der Griff an der linken Hüfte etwas rausschaut: Beim Drill (mit der rechten Hand an der Rute) kann man mit der linken Hand ganz easy den Keschergriff greifen, kurzen Zug ausüben zum Magnetlösen und schon hat man das Teil vor sich im Wasser.

TL

Werner
Glück kann man nicht kaufen, aber man kann drin waten.
Benutzeravatar
ostseelicht
...
...
 
Beiträge: 908
Registriert: 15.12.2009, 11:43
Wohnort: Fehmarn

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 27.05.2018, 14:03

Maqua hat geschrieben:Bin ich eigentlich der einzige, der den Magneten nicht unten am Kescherstiel sondern oben am Rahmen plaziert hat? :-q:
Finde das praktischer, weil das Netz dann höher hängt, sich dadurch weniger leicht im Gestrüpp verhängt und der Stiel bei Bedarf leichter zu erreichen ist.

Moin Manni,

der Aufhängepunkt ist unten und oben von was? :grin: :arrow: Deshalb bastele ich den Magneten etwa in der Mitte an, da hängt am wenigsten weit was runter und alles hängt noch stabil. :+++:

Klaus :wink:

P.S.: Auf dem Rücken befindet sich der Aufhängepunkt etwa zwischen meinen Schulterblättern.
Dateianhänge
Aufhängepunkt.jpg
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 1953
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Einfacher Keschermagnet

Beitragvon knoesel » 27.05.2018, 15:52

Maqua hat geschrieben:Bin ich eigentlich der einzige, der den Magneten nicht unten am Kescherstiel sondern oben am Rahmen plaziert hat?
Finde das praktischer, weil das Netz dann höher hängt, sich dadurch weniger leicht im Gestrüpp verhängt und der Stiel bei Bedarf leichter zu erreichen ist.

So habe ich es auch gemacht.
Bei meinen Klappkeschern ist der Magnet am Scharnier montiert, also Griff nach unten hängend.
Und bei all meinen Keschern ist seit gestern ein Gardinenring zur Netzhalterung angebracht - Dank für diesen Tipp!
Gruß Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4014
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Nächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast