Rutenbauprojekt Quickline

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Hansemann » 05.11.2016, 00:26

Hallo liebe Feinmotoriker und Bastelfreunde,
ich bin ja noch recht frisch hier im Forum, habe mich in dieser Abteilung aber schon gerne und interessiert umgesehen. Da ich meine Leidenschaft MF erst in diesem Jahr, nach langer Pause, bei Equipment „Punkt Null“ wieder beginnen musste, war ich genötigt auch einige Dinge selbst herzustellen, um das Startkapital einigermaßen im Rahmen eines Jungfamilienvaters zu halten. So entstand ein praktikabler Schnurkorb und ein heißgebogener und formverleimter Watkescher.
Für meinen Wiedereinstieg ins Fliegenfischen fand ich eine gebrauchte SAGE Sp+, 9´, #6. Wird der Wind etwas kräftiger, muss ich damit allerdings schnell passen. Ja, ich weiß, vielleicht kann ich noch an der Technik feilen und mit Schussköpfen experimentieren, aber das wollen wir hier nicht weiter vertiefen...
Ich stelle mir als nächsten Schritt also eine Fliegenrutenergänzung in der nächsthöheren Schnurklasse 7 vor. Und dies soll in Eingenbau geschehen. Ich habe in meiner Jugend schon einmal zwei Ruten umgebaut, u.a. meine erste ABU-Fliegenrute, deren einstegigen Ringe mir nicht mehr gefielen und die daraufhin mit Schlangenringen versehen wurde. Ich habe also, irgendwo vergraben, noch ein gewisses Erfahrungswissen im Petto und denke, dass ein Neuaufbauprojekt für den Winter realistisch ist.
Nun meine Frage an euch:
Gibt es neben dem Blank von PackBay Quickline (FAF907-4) einen anderen empfehlenswerten Blank mit dem gleichen Preis-Leistungsverhältnis. Oder gibt es einen Blank, der maximal doppelt so teuer ist, aber einen gewaltigen Qualitätssprung nach oben mit sich bringt? Ich gehe davon aus, dass ich für die ungefähren 200€ Materialkosten keine wurftechnisch vergleichbare Rute von der Stange finden kann. Seht ihr das auch so? Larsi hat hier seinen Erstaufbau des gleichen Blanks wunderbar dokumentiert. Gibt es auch Erfahrungsberichte über den Einsatz und die Wurfeigenschaften am Wasser?! Welche Vollschnüre passen gut zu diesem Blank?
Ich freue mich von euch zu lesen!
Benutzeravatar
Hansemann
...
...
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.10.2016, 08:35
Wohnort: Flensburg

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Maqua » 05.11.2016, 09:51

Moin Christian, da bin ich ja mal gespannt auf dein Rutenbauprojekt.
Der 7er Quickline wäre auch meine erste Wahl für die Küste, habe viel recherchiert und nur Gutes vernommen.
Praktische Erfahrungen habe ich aber noch nicht mit dem Blank.

Da ich leider in dieser Saison zwei meiner Lieblingsbachruten geschrottet habe :cry: , möchte ich mir in der
Winterpause zunächst mal ne 4er Rute aufbauen und wahrscheinlich nehme ich auch einen Quickline Blank.
Aktuell baue ich gerade für die küste eine 7er in 9,6' komplett neu auf, das war mal ne DAM-Forrester, der Blank
fischte sich klasse aber die Anbauteile waren von schlechter Qualität.

Ich denke mit dem 7er Quickline machst du keinen Fehler und es dürfte schwierig sein in der Preisklasse was besseres zu finden.
Viel Spass beim Bauen! :+++: :wink:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4721
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon troutcontrol » 05.11.2016, 10:46

Moin,
meine allererste Fliegenrute war auch eine SP+ (allerdings in #8), damit hatte ich aber die #9 schon voll abgedeckt!! :grin:
Täte mich überraschen, wenn es bei der #6 anders wär...

Grüsse
Martin :wink:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2603
Registriert: 31.12.2007, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Fjorden » 05.11.2016, 11:13

Hallo,
ich würde als nächst höhere Rute auch auf # 8 und ca. 18 - 20 gr. Wurfgewicht gehen. M.E. bekommst du für 200,- € auch schon gutes Gerät, z.B. eine Matschewsky Rute. Die Renegade liegen im absolut erschwinglichen Preissegment und sind klasse aufgebaut: http://www.theowsky.solitip.de/index.ph ... Itemid=112
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fjorden
...
...
 
Beiträge: 2290
Registriert: 04.09.2006, 13:29
Wohnort: Flensburg

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon StefanStrerath » 05.11.2016, 11:35

Hallo

Das Ihr mit einer 7er Quickline eine 7er Schnur mit Werfen könnt glaube Ich nicht :grin: :grin:
Den die Quickline sind alle unterzeichnt.
Ich fische eine 6er Quickline mit eine 7 er Schnur :grin:
Stefan
Benutzeravatar
StefanStrerath
...
...
 
Beiträge: 31
Registriert: 14.04.2009, 20:04
Wohnort: Korschenbroich

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Maqua » 05.11.2016, 13:11

Hallo Stefan, alle Vermessungsergebnisse zu den Quickline-Blanks, die ich im Netz finden konnte, bestätigen die jeweilige Schnurklasse, egal ob 5er, 6er oder 7er-Blank.
Deshalb wundert mich deine Aussage etwas.
Hast du deine Rute vermessen oder beruht deine Aussage auf persönlichem Empfinden?
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4721
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Hansemann » 05.11.2016, 17:54

Hallo ihr,
ich bin ganz begeistert, dass es hier so schnell so nette Resonanz auf meine Anfrage gibt! Vielen Dank schon einmal!
Also, mal kurz sortieren..., von Martin höre ich, dass ich mit meiner aktuellen Rute auch ruhig auf eine 7er Leine erweitern könnte. Ich habe gerade gesehn, das die SP+ #6, im 15° Power Protokoll auch als 7er Rute kategorisiert wurde. Schon einmal ein guter Vorschlag!
Lässt sich einer 7er oder 8er Leine eigentlich tatsächlich besser zu händeln bei Wind oder ist das eine leere Hoffnung, sodass ich eher an meinen engen schnellen Schlaufen arbeiten sollte?! Vielleicht ist auch beides der Fall.

Die Quickline entspricht in diesem Protokoll tatsächlich ihrem angegebenen Wert.
Bei meinem Bauvorhaben, geht es auch darum, eine Rute als Backup zu haben, falls doch mal was zu Bruch geht.
Für mich ist der Spirit einer selbstgebauten auch ein wichtiges Argument, was eher gegen eine gleichpreisige Rute von der Stange oder einem anderem Bauer spricht, auch wenn das THeowsky Angebot sehr verlockend klingt.
Fjorden, warum würdest du gleich auf eine 8er Rute aufstocken?
Benutzeravatar
Hansemann
...
...
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.10.2016, 08:35
Wohnort: Flensburg

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Fjorden » 05.11.2016, 20:53

Hallo,
weil du eine 6/7er hast und du die 7/8 er bei Wind etc nehmen kannst. Ja es geht besser.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fjorden
...
...
 
Beiträge: 2290
Registriert: 04.09.2006, 13:29
Wohnort: Flensburg

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon wusdorf » 05.11.2016, 22:45

Moin Hansemann,

ich kann dir noch die Tac Blue Spirit 9´ #8 empfehlen http://tackle24.de/index.php?a=7669. Der Blank ist schnell, wenn auch nicht so schnell wie die Quickline, und wirft Keulengewichte um die 20g super. Ich werfe mit meinem den #8 Coastal Schusskopf.
Die Tac Blanks bieten wirklich ein hervorragendes Preis Leistungs Verhältnis.

Gruß,
Hendrik
Bild
Benutzeravatar
wusdorf
...
...
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.01.2015, 17:47
Wohnort: Lienen

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Fynn_sh » 05.11.2016, 23:14

Hallo

ich kann nicht nachvollziehen, was alle mit dem Quickline Blank haben. Der ist gut, keine Frage. Aber sicher auch absolut nichts außergewöhnliches in seiner Preisklasse.
Von einigen Leuten maßlos gehyped.
Mehr Power als die 6er SP+ hat die 7er Quickline auch absolut nicht.

Für den doppelten Preis gibts deutlich bessere Blanks. Wenns gut läuft, bekommt man dafür z.B einen CTS Affinity X bzw. MX, der in einer ganz anderen Liga spielt.
Solls bis 150€ liegen, würde ich mir den TFO BVK aufbauen.

Gruß
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)
:ironie:
Benutzeravatar
Fynn_sh
...
...
 
Beiträge: 1146
Registriert: 18.11.2005, 21:41
Wohnort: Schleswig

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Larsi » 06.11.2016, 09:44

Hansemann hat geschrieben: Larsi hat hier seinen Erstaufbau des gleichen Blanks wunderbar dokumentiert.


Moin Hansemann,

hab vielen Dank der Worte !

Ich fische den Quickline mit der 7ner Costal und das harmoniert wunderbar. Nun ist die Schnur vom Coating her kaputt und ich bin auf Schusskopf umgestiegen. Gewichte von 16 - ca. 20 gr. steckt der Blank weg, ohne an die Grenzen zu kommen ! Kann den Blank empfehlen und meine, in der Preisklasse ist dieser unschlagbar. Was braucht man mehr...

Habe den Blank noch in # 8 und werde diesen im kommenden Winter aufbauen !!!

Schau Dir auch wirklich mal die Blanks von TAC an, denn ich habe auch davon schon diverse Blanks verschiedener Klassen aufgebaut und bin echt begeistert.

Viel Spaß und Erfolg bei Deinem Projekt wünscht Dir,
Lars.
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1031
Registriert: 23.09.2006, 08:49
Wohnort: Hannover

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Splitcane » 06.11.2016, 15:55

Hallo Hansemann,

wenn es finanziell drin ist würde ich auch für einen CTS Blank plädieren (kostet etwas mehr als das doppelte eines Quicklines). Ich habe mir vor zwei Jahren eine Affinity X in 9`6" Klasse 6 gebaut und bin sehr zufrieden. Ich erwische mich dabei, dass ich sie bei passenden Bedingungen meiner Loop cross s1 vorziehe. Gibt es in Längen bis 11 Fuß, wenn Kohlefaser fische ich die gerne etwas länger, und in allen Schnurklassen.

Quickline habe ich nichts in Einhand gebaut, nur eine Switch. Ist prima, aber nichts was mich vom Sockel haut. Also, wenn du schon Arbeitszeit und Komponenten investierst.....

Herzlicher Gruß

Ralf
Benutzeravatar
Splitcane
...
...
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.04.2013, 18:02
Wohnort: Oberbayern

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Hansemann » 07.11.2016, 16:07

Super Männer, das ist echt klasse, so viele gute Ratschläge zu bekommen! Schön, dass auch du dich eingeklinkt hast, Larsi. Deine Erstaufbaudoku mitsamt aller hilfreicher Kommentare und den schönen Bildern ist motivationspsychologisch wirklich top. Es kribbelt also...
So, die Kinder haben einen Moment Medienzeit mit Peterson und Findus und ich einen kleinen Moment, um mein vorläufiges Fazit mittzuteilen.
Erst einmal finde ich es klasse, dass es von Tac über PackBay bis zu CTS solch eine Bandbreite an durchaus fischbaren Blaks für jeden Geldbeutel gibt.
Solange meine gegenwärtige Fliegenrute noch Einzelkind ist, werde ich mal auf die 7er Leine aufrüsten, die etwas schusskopfiger als die Coastal ist. Tendiere hier gerade zur Bullet Nymph.
Von daher soll es als nächste Erweiterung tatsächlich eine 8# werden. Irgenwie spechen mich die Argumente von Ralf und Fynn an, die in Richtung CTS gehen. Es werden eben doch einige Arbeitsstunden in das Projekt gehen und es ist natürlich schön, dass bestmögliche herauszuholen.
Ich werde mal ein bischen überschlagen und dann mit unserem Familienhaushalt abgleichen, :grin:
Vorerst vielen Dank, für eure Kommentare. Ich melde mich wieder, wenn die Materialliste steht!

Grüße
vom
Christian
Benutzeravatar
Hansemann
...
...
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.10.2016, 08:35
Wohnort: Flensburg

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Hansemann » 12.12.2016, 22:47

Guten Abend die Herren,
da bin ich wieder mit dem ersten Bauprojekt. Zwischenzeitlich habe ich mich nun für den CTS Affinity x Blank 9´, #7 in schwarz entschieden.
Blank und Komponeten liegen nun griffbereit und die Griffsektion ist schon erfolgreich montiert. Habe nun die Ringeinteilung nach Bartsch vorgenommen und stehe jetzt vor der Frage, ob es irgenwelche Nachteile hat, wenn zwei Schlangenringe direktüber den Überschüben sitzen. Für mein bisher leienhaftes Verständnis sollte das kein Problem darstellen, da der Ring ja einfach in die Stützwicklung integriert wird. Gibt es von eurer Seite nennenswerte Nachteile?!
Danke schon einmal für eure Antworten!
Dateianhänge
DSC09957.jpeg
DSC09957.jpeg (19.85 KiB) 5200-mal betrachtet
DSC09956.jpeg
DSC09956.jpeg (13.22 KiB) 5200-mal betrachtet
DSC09955.jpeg
DSC09955.jpeg (14.69 KiB) 5200-mal betrachtet
DSC09954.jpeg
DSC09954.jpeg (17.29 KiB) 5200-mal betrachtet
Benutzeravatar
Hansemann
...
...
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.10.2016, 08:35
Wohnort: Flensburg

Re: Rutenbauprojekt Quickline

Beitragvon Larsi » 13.12.2016, 09:44

Moin,

bei mir liegt der Ring vor der Stützwicklung und sieht so aus !

Gruß
Lars
Dateianhänge
20161213_083523.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1031
Registriert: 23.09.2006, 08:49
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast