Airbrushen & Köderbau

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Kystefisker » 23.09.2016, 12:03

..... hab's raus bekommen mit dem Namen für den Wobbler, heißt "Fynbo" das Ding auch wenn's wie im Link nicht drauf steht, sieht aber von der Form her gleich aus..... !

(.... das Posting von Kai kam gleichzeitig, stimmt aber trotzdem.... ;) )

Fliegenfischen hänge ich nicht an den Nagel und die Spinnrute hab ich zwischendrin immer mal wieder in die Hand genommen, gerade im zeitigen Frühjahr ist das öfter Mittel zum Zweck bzw. Fisch.... !

Und genau wie selbstgebaute neue Fliegen werde ich eben auch die selbstlackierten Bleche & Wobbler erstmal weiter Testen.

Erst dann gehen die Farbmuster "in Serie" wobei das Sandaaldekor eigentlich kaum noch zu Verbessern ist, da kommt noch'n büschen feiner dunkler Glitzerkram mit rein und dann paßt das so wie's ist.

So ich hab noch'n "Termin", das Wetter ist einfach zu Gut um länger in der Bude zu sitzen........ "kf"
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
Fish hard, Rest easy....
...
 
Beiträge: 9731
Registriert: 21.09.2004, 18:09
Wohnort: Holtenau

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon sprottenfan » 23.09.2016, 12:35

Ich hätte einen Vorschlag für den ' falschrum ' laufenden Wobbler: Veränder doch einfach den Schwerpunkt, indem du ihm eine Bleikugel in den Hinterteil Klebst,erstmal nur mit Tape. Dabei ist wichtig, daß du die richtige Ballance findest, mach das erstmal vielleicht nur provisorisch im Testbecken und du kannst entscheiden ob er rasseln soll oder nicht indem du die Bleikugel fixierst oder beweglich im Hintern laufen lässt,nachdem dieser mit einem Dramel o.ä aufgeschnitten wurde.
So jetzt viel Spass und ein dickes Petri, Kluchscheissermodus wieder aus ;) :wink:
Da ich Veganer bin, esse ich auch kein Huhn, da könnte ja Ei drin sein.....
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 836
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Kystefisker » 23.09.2016, 23:12

Die Grundidee sind Löcher im Bauch die mit Blei ausgegossen werden, hab aber weder Blei noch ähnliche Beschwerungen nicht mit im Urlaub, diese Aufgabe muß ich daheim erledigen.

Ist auch nicht weiter Schlimm, bisher haben jetzt 4 der neulackierten Sandaalköder gefangen und das am ersten Tag !

Bin gespannt was da noch kommt, bisher ein mehr als erfreuliches Ergebnis zumal hier Sandaale an vielen Stellen gejagt werden, zumindest was die großen Hornhechte angeht.

Da geht sicher noch was................................ "kf"
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
Fish hard, Rest easy....
...
 
Beiträge: 9731
Registriert: 21.09.2004, 18:09
Wohnort: Holtenau

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Kystefisker » 04.12.2016, 14:04

....... soooo geht langsam aber stetig weiter mit dem Airbrushen & Köderbauen.

Nachdem mir irgendwie die Zeit weggelaufen ist beim Bau von Rahmen zum Einspannen der Köder hab ich einen Tag einfach mal 2 Stunden nach der Arbeit in der Werkstatt dran gehängt und 2 Rahmen gebaut.

Einen Rahmen als "Full Metall Version", einen aus einer Holz-Metall-Kombination für größere Köder.

Einen Rahmen ganz aus Aluvierkantprofilen, den habe ich gleich mal mit dem ersten Schwung vorbereiteter Köder vom Turnvadder bestückt und Heute dann Grundiert mit der IWATA-Airbrushpistole von Manni, das Teil funzt dafür hervorragend :+++: weil man die Übergänge sehr schön "Nass in Nass" sprühen kann, keine Läufer oder ähnliches und so macht das richtig Spaß.... !

Somit sind 16 Köder jetzt Grundiert und Trocknen, dann gibt es eine 2.te Schicht Grundierung drauf falls nach dem Trocknen doch noch diverse Stellen nicht vollständig Deckend lackiert sind.

Dann geht es ans Umgestalten zum "Sandaal" in bekannter Weise, allerdings hab ich jetzt "Feenstaub" aus'm Naildesignbedarf, da sind u.a. fluorezierende und phosphoreszierende Pülverchen dabei die für diverse "Special Effekts" sorgen sollen, da bin ich sehr gespannt drauf wie die Endergebnisse dann werden.

Unter einer UV-Lampe bekommt man jedenfalls bei einigen Pulvern nach kurzer Zeit "Augenkrebs", echt heftig und die Mädels pinseln oder sprühen sich sowas auf'e Nägel, nu ja.... :o

Wenn ich dann noch Preisvergleiche für so Pulver anstelle liegt man im Bastelladen für gleiche Mengen mit weniger möglichen Farbeffekten bei fast dem 5-fachen Preis.... !

Ich habe für ~ 50.- € Pulver und Geele aus'm Naildesign-Onlineshop, wären im Bastelladen dann +200.- € und sicher weniger Farb(effekt)auswahl..... :no:

Werde weiter Berichten, beim Köderbau hat die Zeit leider bisher nur für 4 "Wobblerrohlinge" gereicht, da muß ich mir noch'n passendes Schleifgerät holen um die Abachistäbchen vernünftig in Form bringen zu können, Schnitzen ist bei dem Zeug nicht ganz so einfach weil kleine "Äste" drin sind die dann in größeren Stücken rausbrechen wenn man mit'm Schnitzwerkzeug mal zu tief ins Holz kommt.

Soweit erstmal, wird über den Winter immer mal'n "Update" geben.... !


Groetjes und schönen, ruhigen 2.Advent aus'm eisigen Binnenland............ "kf"
Dateianhänge
New Paint Job (4) (Large).jpg
New Paint Job (3) (Large).jpg
New Paint Job (Large).jpg
Zuletzt geändert von Kystefisker am 04.12.2016, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
Fish hard, Rest easy....
...
 
Beiträge: 9731
Registriert: 21.09.2004, 18:09
Wohnort: Holtenau

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Jahn » 04.12.2016, 14:08

:l: :+++: :+++: :+++:
:wink:
CJ
PS : Das Leben ist zu kurz für schlechten Whisky
Benutzeravatar
Jahn
Bade-Meister
...
 
Beiträge: 1029
Registriert: 02.12.2007, 10:49
Wohnort: fast im Wasser

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Maqua » 04.12.2016, 15:28

Na das sieht ja schon mal prima aus. :+++:
Hau mir den Feenstaub aber nicht in die Iwata, das gibt nen bösen Stau! :grin:

So ne Winterbastelei ist was schönes, nur der Job stört da ein wenig, man kommt irgendwie zu nichts.
Habe schon 2 Bastelobjekte laufen (Mefo-Rute und Wohnwagen) und als ob das nicht schon genug wäre,
habe ich mir heute noch ne Wonderod für 20 Tacken geholt und die schönen alten Einlagenringe für Fliegenruten,
die heute leider nicht mehr verbaut werden.
Muss alles bis zum Frühjahrstreffen fertig werden, aber was erzähl ich, alles OT.... :oops
Dateianhänge
DSCN2510_1_1.JPG
DSCN2510_1_1.JPG (178.47 KiB) 3898-mal betrachtet
DSCN2511_1.JPG
DSCN2511_1.JPG (190.79 KiB) 3898-mal betrachtet
DSCN2513_1.JPG
DSCN2513_1.JPG (167.46 KiB) 3898-mal betrachtet
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Kystefisker » 04.12.2016, 15:48

So ne Winterbastelei ist was schönes, nur der Job stört da ein wenig, man kommt irgendwie zu nichts.


... ein Teufelskreis.... :no:

Hatte das Material für die Rahmen gute 4 Wochen im Spind und wenn ich nicht die 2 Stunden an einem Freitag dran gehängt hätte, wer weiß............... :roll:

Nervt mich dann irgendwann halt selbst, eigentlich alles kein großer Aufwand und an Material alles parat liegen, lediglich dieses immer leidlicher werdende "Zeitproblem", is eben nicht mehr wie "Früher" wo man sowas "nebenbei" machen konnte.
Heute darf ich schon froh sein wenn ich in der Werkstatt überhaupt noch solche Dinge nach der Arbeit erledigen darf, natürlich nur auf Nachfrage beim Chef und dessen Ok, sicher is sicher.... :roll:

Die grundierten Köder sind Trocken, bei 3 Stück geh ich nochmal mit Grundierung drüber, dann kommt die erste Schicht in Silber dran, klappt ggf. noch Heute vor der ätzenden Nachtschicht.... !

Und der "Feenstaub" wird Manuell mit'nem Klarlack gemischt per Pinsel Aufgetragen, selbst bei'ner 0,5er Nadel dürften die Partikel nicht durch gehen und die gute IWATA werd ich mit sowas doch nicht Malträtieren.... ;)

Und schigge Glasflitze hast du da, halt uns auf jeden Fall mal auf'm Laufenden bei der "Neuentstehung"..... :+++:

Groetjes an Agi und den schwatten Wirbelwind.............. :wink: "kf"

PS :...... hier mal i.m.A. Interessantes was Leuchtfarben betrifft, da geht einiges, sicher auch im Köder lackieren.... !
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
Fish hard, Rest easy....
...
 
Beiträge: 9731
Registriert: 21.09.2004, 18:09
Wohnort: Holtenau

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon hennes2121 » 04.12.2016, 17:46

Maqua hat geschrieben:abe ich mir heute noch ne Wonderod für 20 Tacken geholt


Moin, ein Traum, war meine erste Fly und eigentlich gab es danach nie wieder was, was ähnlich viel Spaß gemacht hat.
Falls Du Dich wegen Überlastung wieder davon trennen willst, PN genügt, preislich werden wir uns schon einig 8)
Ich Hätte stilecht noch ne Shakespeare Glider Line und eine Shakespeare Automatikrolle , die irgendwie dazu gehören.
TL Hennes
Wer die ganze Nacht schläft darf sich nicht wundern wenn er dann tagsüber arbeitet
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 698
Registriert: 24.08.2011, 10:31
Wohnort: Uelzen

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Maqua » 04.12.2016, 18:48

Moin Hennes, die Automatik Rolle hätte ich auch dazu haben können, habe ich nicht gemacht, was mir jetzt schon leid tut. :+x
Ist zwar zum Fischen eigentlich viel zu schwer aber irgendwie doch stilecht.
Die neue Wonderod bleibt erst mal bei mir, passt mir mit 8,6 Fuss ganz gut.
Ich hätte da aber noch die 9Fuss Rute, ist aber schon neu aufgebaut.
Da würde ich mich vielleicht von trennen... :oops
Dateianhänge
IMG_1980.JPG
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon orkdaling » 04.12.2016, 19:15

http://www.fliegenfischer-forum.de/flyf ... l#p2752543
Hab ich mal rueber gezogen, das wird meine Winterarbeit.
Gruss Hendrik

Nachtrag. hab ich erst hinterher gesehen, da taucht ja nicht nur mein Geschreibsel auf, sorry!!!

Und zum Thema: einige Fischer benutzen hier Zinkspray damit die Køder bei Sonne nicht ganz so blinken.
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2406
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon sprottenfan » 04.12.2016, 19:52

Wie, wollt ihr etwa nicht zu Weihnachtsfeiern gehen? :grin: Whats wrong? :grin:
Danke fürs Einstellen von solch tollen Projekten, da kann meiner einer noch viel lernen und die einzelnen Arbeitsschritte sind schon spannend.

@ Michael weißt du wie man das hinkriegt mit dem Kupfereffekt und welcher Lack dabei am besten hält, wahrscheinlich noch mit Klarlack überspritzen, oder?
Da ich Veganer bin, esse ich auch kein Huhn, da könnte ja Ei drin sein.....
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 836
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon Kystefisker » 05.12.2016, 15:23

.... Zinkspray löst sich, ohne einen vernünftigen Klarlacküberzug, im Salzwasser nach geraumer Zeit vom Köder ab !

Das hatte ich auch schon Probiert um Köder mit metallisch blanken Innenseiten zu "Entschärfen".

@ Michael weißt du wie man das hinkriegt mit dem Kupfereffekt und welcher Lack dabei am besten hält, wahrscheinlich noch mit Klarlack überspritzen, oder ?


.... beziehst du dich auf die Rutenwicklungen der Glasrute, dann ist Manni der Ansprechpartner.... ;)

Groetjes.............. "kf"
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
Fish hard, Rest easy....
...
 
Beiträge: 9731
Registriert: 21.09.2004, 18:09
Wohnort: Holtenau

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon orkdaling » 05.12.2016, 15:55

moin moin,
ja Zinkspray muss ueberlackiert werden.
Hat schon mal jemand mit "Einbrennlack", wie im Fahrzeugbau eingesetzt, experimentiert.
Muss man halt in den Backofen hængen.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2406
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon sprottenfan » 05.12.2016, 16:41

@ Kyste das bezog sich auf meine Wobbler, die sind z.T ziemlich gammelt und die bräuchten mal einen neuen Lacküberzug, wahrscheinlich auch Mehrfachlackierung :+++: und insofern bräuchte ich eine Lackempfehlung, die bräunlich rot ist und ungefähr dem Kupferfarbton nahe kommt und auch noch gut hält mit möglichst geringem Aufwand ;)
Da ich Veganer bin, esse ich auch kein Huhn, da könnte ja Ei drin sein.....
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 836
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Airbrushen & Köderbau

Beitragvon hennes2121 » 05.12.2016, 18:29

orkdaling hat geschrieben:Hat schon mal jemand mit "Einbrennlack", wie im Fahrzeugbau eingesetzt, experimentiert


Moin, ja, hab ich, bei geeignetem Lack funktioniert das gut, gab es früher als Set von Hakuma, leider gibts Hakuma nicht mehr.
Der Lack hielt besser als Sprühlack.
Man braucht halt einen Backofen mit richtiger Abluft, eine verständnisvolle Partnerin oder einen alten Backofen irgendwo draußen, stinkt heftig und ist auch nicht so richtig gesund die Gase einzuatmen, jedenfalls für Nichtraucher, die Raucher sind sowas ja gewohnt :grin:
Am besten fand ich, dass man den heißen "Blank" mit Farbpulver bestreuen konnte und das Pulver verschmolz dann an den entsprechenden Stellen mit dem schon vorher augebrachten Grundlack, gab einige gut Effekte. Jedenfalls für meinen Geschmack, aber ich meine sowieso, dass die tollste Lackierung ihren Zweck schon erfüllt hat
wenn ein Angler darauf hereinfällt und den Fischen das bis auf die Grundtöne und Reflexe ziemlich egal ist.
TL Hennes
Wer die ganze Nacht schläft darf sich nicht wundern wenn er dann tagsüber arbeitet
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 698
Registriert: 24.08.2011, 10:31
Wohnort: Uelzen

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast