Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Larsi » 25.11.2014, 16:13

Hallo Gemeinde,

da ich im letzten Winter meine 1. Fliegenrute gebaut habe und dadurch sehr angefixt wurde, bin ich nun dabei und baue Nummer 2 !!! Bis vor kurzem habe ich noch keine eigene Rutenbank besessen, also musste eine her und so habe ich mich auch mal daran versucht ... Die gesparten Euros habe ich bereits in Material umgesetzt und bin schon fleißig dabei.

Folgendes Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten:
Dateianhänge
DSCN0142.JPG
DSCN0150.JPG
DSCN0146.JPG
DSCN0149.JPG
DSCN0143.JPG
DSCN0145.JPG
DSCN0144.JPG
DSCN0148.JPG
DSCN0147.JPG
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1029
Registriert: 23.09.2006, 08:49
Wohnort: Hannover

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon adasen » 25.11.2014, 16:24

Hallo Lars,
schöne Arbeit :+++: Da ich mir momentan auch eine Wickelbank aufbauen möchte, habe ich da noch ein paar Fragen:
- Was sind das für Rollen/Rollenhalter die Du da verwendest?
- Einen Motor hast Du vermutlich nicht mit eingebaut?
- Der Sinn für die im Bild zu sehende obere Ablage von Blanksegmenten erschließt sich mir nicht, was bezweckst Du damit?
- Was ist das für eine Welle mit dem Schiebestück? Kommt das aus der Zubehörecke für den Möbelbau?

Fragen über Fragen.... :wink:
Gruß
André

Ein Leben ohne Hund ist möglich...., aber sinnlos! (Frei nach Loriot)
Benutzeravatar
adasen
Von einem, der auszog...
...
 
Beiträge: 1912
Registriert: 02.11.2005, 14:56
Wohnort: Kleinwaabs

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Maqua » 25.11.2014, 16:37

adasen hat geschrieben:Hallo Lars,
schöne Arbeit :+++: Da ich mir momentan auch eine Wickelbank aufbauen möchte, habe ich da noch ein paar Fragen:
- Was sind das für Rollen/Rollenhalter die Du da verwendest?
- Einen Motor hast Du vermutlich nicht mit eingebaut?
- Der Sinn für die im Bild zu sehende obere Ablage von Blanksegmenten erschließt sich mir nicht, was bezweckst Du damit?
- Was ist das für eine Welle mit dem Schiebestück? Kommt das aus der Zubehörecke für den Möbelbau?

Fragen über Fragen.... :wink:

Ich schliesse mich all diesen Fragen mal an! ;)
Plane für den Winter den Aufbau einer 2er Rute, weil ich da nichts passendes finde im Handel.
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Larsi » 25.11.2014, 17:28

Hallo Männers...

adasen hat geschrieben:- Was sind das für Rollen/Rollenhalter die Du da verwendest?

Als Halter habe ich so etwas genutzt und habe dann diese Rollen verwendet !

adasen hat geschrieben:- Einen Motor hast Du vermutlich nicht mit eingebaut?

Diesen stelle ich separat daneben oder montiere den ggfs. noch direkt an die Bank !

adasen hat geschrieben:- Der Sinn für die im Bild zu sehende obere Ablage von Blanksegmenten erschließt sich mir nicht, was bezweckst Du damit?

Damit ich weiss wo das nächste Teil liegt :lol: und es nicht irgendwo rumfliegt !

adasen hat geschrieben:- Was ist das für eine Welle mit dem Schiebestück? Kommt das aus der Zubehörecke für den Möbelbau?

Das weiße Teil kommt tatsächlich aus dem Möbelbau und ist so ein Stopper für Schubladen ! Die Welle ist eine normale Alustange.

Hoffe ich konnte helfen... :wink:

Gruss
Lars


P.S. Aufträge nehme ich gerne entgegen... :oops
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1029
Registriert: 23.09.2006, 08:49
Wohnort: Hannover

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon adasen » 25.11.2014, 19:44

Danke für die Infos :+++: Das hilft schon mal weiter ;) Was mich nochmal interessiert ist die Verbindung des Motors mit dem Blank. Treibst Du über einen Riemen den Blank direkt an oder verwendest Du eine Konstruktion, wo der Blank geklemmt und dann angetrieben wird?
Gruß
André

Ein Leben ohne Hund ist möglich...., aber sinnlos! (Frei nach Loriot)
Benutzeravatar
adasen
Von einem, der auszog...
...
 
Beiträge: 1912
Registriert: 02.11.2005, 14:56
Wohnort: Kleinwaabs

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon anrheiner » 25.11.2014, 20:27

Hallo Lars,
super Idee und super Arbeit. Da hast du mich jetzt aber motiviert auch endlich mit dem Rutenbau los zu
legen.

Gruss aus Hannover

Jens
Benutzeravatar
anrheiner
...
...
 
Beiträge: 109
Registriert: 04.11.2008, 21:47
Wohnort: wieder Müllheim

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Larsi » 25.11.2014, 21:33

@ Andre

Tendiere zu einer Konstruktion wo der Blank geklemmt wird, bin mir aber noch nicht ganz sicher.

@ Jens

Wenn Du Lust hast, dann melde Dich und wir legen los.

Gruss
Lars
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1029
Registriert: 23.09.2006, 08:49
Wohnort: Hannover

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Maqua » 26.11.2014, 08:56

adasen hat geschrieben:Danke für die Infos :+++: Das hilft schon mal weiter ;) Was mich nochmal interessiert ist die Verbindung des Motors mit dem Blank. Treibst Du über einen Riemen den Blank direkt an oder verwendest Du eine Konstruktion, wo der Blank geklemmt und dann angetrieben wird?

Hallo Andre, habe ich gestern zufällig im Katalog entdeckt und gibts beim Forumspartner.
Da ist wohl ein Aufsatzstück dabei, wo die Rute eingeklemmt wird. Hier
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon adasen » 26.11.2014, 09:28

Moin Manni,
danke für die Info, aber einen Motor habe ich schon aus meinen selbstgebauten Fliegentrockner. Dank UV-Kleber verstaubt der jetzt aber :oops und soll eine neue Aufgabe als Rutendreher übernehmen ;)
Das Input für die Klemmung respektive Zentrierung habe ich auch schon bekommen :+++: Danke Toddy :l:
Gruß
André

Ein Leben ohne Hund ist möglich...., aber sinnlos! (Frei nach Loriot)
Benutzeravatar
adasen
Von einem, der auszog...
...
 
Beiträge: 1912
Registriert: 02.11.2005, 14:56
Wohnort: Kleinwaabs

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon piscator » 26.11.2014, 09:32

Moin, noch ein kleiner Tip: Der Fadenhalter ist schonmal sehr gut, eine kleine Feder wäre gut für die Fadenspannung. Achtung: immer die Spule bremsen, nie die Fäden an sich, da die zum Ausfransen neigen. Und ihr braucht unbedingt eine zweite Spulenhalterung für Zierwicklungen, Metallfäden usw.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Larsi » 02.12.2014, 15:58

piscator hat geschrieben:Moin, noch ein kleiner Tip: Der Fadenhalter ist schonmal sehr gut, eine kleine Feder wäre gut für die Fadenspannung. Achtung: immer die Spule bremsen, nie die Fäden an sich, da die zum Ausfransen neigen. Und ihr braucht unbedingt eine zweite Spulenhalterung für Zierwicklungen, Metallfäden usw.


Hallo Jürgen,

hab Dank für den Tip und die Info bezüglich der Fäden ! Nochmal folgende Frage: Welche Art der Stellung des Spulenhalters - senkrecht oder waagerecht - ist besser zu händeln und welche Vor-, bzw. Nachteile gibt es ???

Danke und Gruss
Lars
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1029
Registriert: 23.09.2006, 08:49
Wohnort: Hannover

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon piscator » 02.12.2014, 18:00

Moin, das ist eigentlich egal, nur wenn der Faden abgeschnitten wird, tendiert er bei vertikaler Achse dazu, sich um die Spule zu wickeln. Ich finde daher horizontale Spule besser oder zusätzliche Umlenkrolle (horizontal) mit hochgezogenen Rändern. So sieht ein Spillkopf aus -- damit der Festmacher nicht seitlich herunterlaufen kann.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4939
Registriert: 19.04.2005, 09:02
Wohnort: Kiel

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon -Steffen- » 02.12.2014, 19:22

Sieht gut aus Lars :+++:

Ein Tip wäre noch ein Gummiband über den Blank zu spannen.
Du kannst so einwandfrei Wickeln. Wenn du nun los lässt, hält dieser die Fadenspannung aufrecht.
Das erleichtert das Einbinden bei Zierwicklungen ungemein.

Ist auf dem 2. Bild zu sehen.

Ich hab mir nach 1-2 Selbstbauversuchen den Rollenspanner bei Tackle24 gekauft. Bin absolut begeistert.
Für das Geld kann man den so gerade ebend selber basteln.
Mit 'nem alten Rutenring auf dem Läufer hat man so kein Problem mit aufgerauten Fäden.

:wink:
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (358.95 KiB) 9704-mal betrachtet
1.jpg
2.jpg
2.jpg (364.94 KiB) 9704-mal betrachtet
3.jpg
Gruß Steffen

"Flüsse und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Männer gemacht und für Dummköpfe, damit
sie unbeachtet daran vorbeilaufen." - Izaak Walton
Benutzeravatar
-Steffen-
...
...
 
Beiträge: 970
Registriert: 05.02.2007, 20:37
Wohnort: Kiel-Holtenau

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Maqua » 03.12.2014, 09:32

Hallo Steffen, gefällt mir gut, deine Bank! :+++:
Könntest du noch die Einspannvorrichtung am Elektromotor erklären?
Ich vermute, das Gummiband wird überkreuz gezogen und der Blank dazwischen gespannt?
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4714
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Rutenbaubank aus dem Baumarkt...

Beitragvon Toddy » 03.12.2014, 10:01

Moin Mani,
der Blank/Griff wir über Kreuz eingefädelt. Dann klemmt der Blank/Griff zwischen den Gummiflanken, bzw. wird von denen fast umschlossen. So läßt sich das Ganze gut zentrieren und kleine Unwuchten werden durch das Gummi ausgeglichen. Wird ja nur fürs Lacken, oder Kleben benötigt, braucht daher nur wenig Kraft übertragen. Hab ich mir auch so gebaut, funzt prima.
Hab leider kein Bild, aber vielleicht hat Steffen da ja noch ein Bild.

@Steffen > Wirklich schöne und vor allem funktionelle Rutenbank. Einfach gut :wink:

Greez Toddy :wink:
Benutzeravatar
Toddy
Paddelbootversorger
...
 
Beiträge: 978
Registriert: 03.03.2006, 23:45
Wohnort: Bad Bramstedt

Nächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast