Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.
Antwort erstellen

Re: Blank für die Hechtfischerei

06.05.2014, 21:38

Danke für alle Informationen.

Es ist nun die 9er Quickline geworden.
Hat beim ersten Test am wasser mit einer 9er Ambush schon mal einen sehr guten Eindruck
gemacht.
Die Rute ist schnell und leicht, hat aber eine schön durchgängige aktion. Finde ich genau richtig.

Hier mal ein paar Bilder von meinem Aufbau.

Die Farbcombi habe ich auch schon bei meiner restaurierten Spinnrute verwendet. Schwarz/blau/silber ist einfach geil.

Das Gesammtgewicht der Rute beträgt 141,01 gr.
Verteilt auf
Spitzenteil: 5,10gr./ 2. Teil 10,63gr / 3. Teil 20,72gr. / Handteil 104,56gr.

:wink:
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (93.09 KiB) 5209-mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (327.45 KiB) 5209-mal betrachtet
3.JPG
3.JPG (327.32 KiB) 5209-mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (311 KiB) 5209-mal betrachtet
5.JPG
5.JPG (319.44 KiB) 5209-mal betrachtet
6.JPG
6.JPG (351.4 KiB) 5209-mal betrachtet
7.JPG
7.JPG (325.64 KiB) 5209-mal betrachtet

Re: Blank für die Hechtfischerei

06.05.2014, 21:53

Sieht richtig toll aus! :+++:

Re: Blank für die Hechtfischerei

06.05.2014, 23:22

Schick, schick und braucht sicht verstecken! :+++:

Re: Blank für die Hechtfischerei

07.12.2015, 15:06

Moin Steffen, kannst Du nach nunmehr gut 1,5 Jahren was über Deine Erfahrungen mit dem Blank berichten? Was für Gewichte wirfst Du mit der Rute? :?:

Re: Blank für die Hechtfischerei

07.12.2015, 20:46

Moin Andre,

kann nur sagen... Knallerblank :+++:

Ist schnell aber kein Brett und wuppt auch große Happen. Die Quicklines sind ja eh etwas unterzeichnet.
Ich werfe auf der Rute optimal 23 Gramm. Geht echt gut nach vorne. :grin:

Wenn ich überlege was ich bei der Rute investiert habe, top Preis/Leistung.

Bin mitlerweile fast komplett weg von "Stangenruten".

:wink:

Re: Blank für die Hechtfischerei

07.12.2015, 22:37

Moin Steffen,
Danke für Deine Einschätzung! Da liege ich mit meiner Wahl für den FAF1009, den ich mir jetzt aufbauen will, ja ganz richtig:grin:

Re: Blank für die Hechtfischerei

08.12.2015, 00:42

Hallo,
hier verkauft wer diese Rute: http://www.fliegenfischer-forum.de/flyf ... 70975.html
Gruß
Fjorden

Re: Blank für die Hechtfischerei

08.12.2015, 01:24

Das nenne ich mal einen Preisverfall. Von 310€ auf 165€ + 20 Streamer und vorfächer in top. Kenne mich in dem Bereich noch nicht so aus, war der Preis vielleicht viel zu hoch angesetzt? Ich hätte das Angebot vermutlich schon längst wieder aus dem netz genommen.

Re: Blank für die Hechtfischerei

08.12.2015, 02:05

Moin zusammen

Also ich weiß auch nicht was sich der Typ im FF-Forum dabei gedacht hat :q: Nur der Blank kostet ja in der Anschaffung schon 99,- € :grin: Dann noch fertig aufgebaut + den ganzen anderen Kram. Also ich finde, 310,- € ganz OK.

Wer schon mal selbst eine Rute aufgebaut hat, weiß wovon ich rede. Blank, Ringe, Rollenhalter u. Griff noch dazu, dann hast nicht mehr viel an Arbeitslohn (den man eigentlich nicht rechnen darf wenn man sich was selber baut)


Ich würde so nen Stock nicht für das Geld verkaufen. :grin:


Wahrscheinlich braucht der das Geld dringend, ansonsten wäre das doch ziemlich idiotisch alles zusammen für 165,- € zu vertikken.

Re: Blank für die Hechtfischerei

08.12.2015, 10:14

Moin, hier muss man mal das Handwerkliche mit einbeziehen: Die von Steffen aufgebaute Rute hat erstklassige Ringmontagen -- nicht zu lange Wicklungen vor dem Ringfuß (es geht allerding noch kürzer) und keine football-artigen Lackbeulen (ok, über das blau kann man reden :lol: ) -- das ist eher besser ausgeführt als bei Premiumherstellern. Ebenso der Griffaufbau. All das ist bei der FFF Rute deutlich 'anders' -- deshalb würde ich dafür allenfalls die Blankkosten bezahlen (andere sehen das offensichtlich auch so).

Re: Blank für die Hechtfischerei

08.12.2015, 11:06

Also, mir gefällt der Aufbau aus dem FFF überhaupt nicht. Der Butt ist für meinen Geschmack viel zu lang. Die Wraps sind mir zu lang, das blau der Wicklungen mag ich auch nicht etc.pp. Ich würde hier nicht mal den Preis für den Blank zahlen, aber das sind meine unmassgeblichen persönlichen Befindlichkeiten :-roll:

Re: Blank für die Hechtfischerei

08.12.2015, 12:58

Moin zusammen

Klar ist der Stock von Steffen ums vielfache besser aufgebaut, aber trotzdem würde ich an dem seiner Stelle im FFF den nicht für so wenig verkaufen.

Die Streamer die er dort mit anbietet, sind sicher wertvoller als die Rute die er gebaut hat.

Re: Blank für die Hechtfischerei

11.12.2015, 00:03

Moin,

den Thread habe ich jetzt erst gesehen... :grin: ! Ich bin ebenfalls begeistert von den Quickline Blanks...!

Ich habe mir letzten Winter eine #6er / 9" für die leichte Küstenfischerei bei wenig Wind aufgebaut und jetzt 1 Saison damit gefischt! Ein klasse schneller Rutenblank der schon fast eher einer #7er nahe kommt. Ich habe ebenfalls ein blaues Garn für die Wicklungen genommen (scheint beliebt zu sein :grin: ). Die Wicklungen sind max. 1cm lang, ohne Zierwicklungen und alle Ringe sind schwarz. Dazu den kleinsten Butt den ich finden konnte als Balance-Ausgleich! Ich habe leider nicht so tolle Fotos...aber ich denke das Wesentliche kann man erkennen! :+++:

Ich überlege mir jetzt auch noch eine #9er für die Hechtfischerei aufzubauen....! Danke Steffen für deine Inspiration!

PS: Ich gebe meine nie wieder her...! :grin: Das Bauen hat mir sehr viel Spass gemacht und es ist eine tolle Rute dabei raus gekommen (meiner Meinung nach). Sie hat für mich daher nicht nur den materiellen Wert...!

tl
Björn
Dateianhänge
DSC01416.jpg
DSC01417.jpg
DSC01418.jpg

Re: Blank für die Hechtfischerei

11.12.2015, 21:03

Moin Björn

Sauber :+++: Tolle Rute geworden :+++: :+++:

Die Quikeline Blanks sind, so wie ich mittlerweile überall gelesen habe, immer fast eine # höher als angegeben wird (was aber ja nicht weiter schlimm ist).

Welche 1-Stegring-u. Führungsringgrößen hast Du denn verwendet, wenn ich mal so fragen darf.???

Re: Blank für die Hechtfischerei

11.12.2015, 21:56

OstfriesischerFischer hat geschrieben:Welche 1-Stegring-u. Führungsringgrößen hast Du denn verwendet, wenn ich mal so fragen darf.???


Moin,

ich habe mich grundsätzlich an die Ring-Abstände des Herstellers für diesen Blank gehalten, klick: http://www.fishpacbay.com/_docs/product-info/Quickline%20Fly%20Rod%20Blanks.pdf

Allerdings wurde mir geraten, speziell für eine Küstenrute je eine Nr. größere Führungsringe zu wählen....d.h. in meinem Fall angefangen mit dem Leitring PACBAY SIC RING N TICH in Größe CNSG 16 (10,6 mm Durchmesser), dann den CNSG 12 und dann die Einstegringe entsprechend abgestuft...! Als Spitzenring habe ich den CFTL TICH gewählt...ein "oversized loop" (hat einen etwas größeren Durchmesser). Diese Ausführung mit den etwas im Durchmesser größeren Ringen ermöglicht das die Schnur besser durch die Ringe geht...insbesondere bei Schnüren mit kurzer Keule oder einem SK! In der Praxis hat sich das auch wirklich so bewährt...eine Rio Outbond Short WF #6 interm. lässt sich mit der Rute wunderbar schießen! :+++:

tl
Björn
Antwort erstellen