Beringungsplan gesucht...

Viele der edlen Wekzeuge und Hilfmittel, mit denen wir bei unserem Hobby hantieren, müssen nicht unbedingt von der Stange aus dem Ladenregal sein.
Watstock, Schnurkorb, Kescher und Co. können auch aus eigener Produktion sein, die gemeinsam mit Freunden oder allein eisige Winterabende füllen kann.

Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Robby » 14.01.2020, 21:01

Hallo liebe Forenkollegen,

Bin gerade dabei, meine dritte Rute aufzubauen. Soll eine Meerforellenrute werden, ein 4-teigiger Blank in 9‘6 für Schnurklasse #7 ist heute eingetroffen, Ringe, Rollenhalter, Korkringe etc. ist auch schon da.
Jetzt fehlt mir noch ein Beringungsplan für diesen Blank, kann mir da vielleicht jemand was empfehlen?
Vielen Dank im Voraus
Mit den besten Grüßen
Robby
Benutzeravatar
Robby
...
...
 
Beiträge: 763
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Thomas. » 15.01.2020, 00:49

Ich habe meist in der:
loop_cross_s1_guide_spacing_chart.pdf
ein geeignetes Model gefunden.
Z.B. 7-960:
7-960.jpg


Ob das Programm: ringberechnungV21 geeignet ist ??? Ist mehr für Spinnruten gedacht.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Thomas.
...
...
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.03.2019, 16:35

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Robby » 15.01.2020, 00:58

Super, vielen Dank, das sollte mir weiterhelfen.Sind das cm von der Spitze jedes Rutenteils aus gemessen?
12 Ringe sind zu viel für ne 9‘6 oder?
Mit den besten Grüßen
Robby
Benutzeravatar
Robby
...
...
 
Beiträge: 763
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Thomas. » 15.01.2020, 01:12

Das sind mm. Die Cross S1 690-4 hat 9 Laufringe.
Du könntest auch mal bei Sage suchen. Ich glaube da auch mal Beringungsangaben gefunden zu haben.

Gruß
Thomas

Vielleicht findest du hier: https://www.guidesnblanks.com/de/rod_db_search
alternatve Anregungen.
Zuletzt geändert von Thomas. am 15.01.2020, 01:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas.
...
...
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.03.2019, 16:35

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Robby » 15.01.2020, 01:19

Ja klar, sind mm, sorry.

9 Leiteinge inkl. Führungsringe?

Glaube aber die Loop Einteilung würde ich übernehmen, das sieht gut aus.
Mit den besten Grüßen
Robby
Benutzeravatar
Robby
...
...
 
Beiträge: 763
Registriert: 03.08.2013, 12:54
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Thomas. » 15.01.2020, 01:22

Hatte gerade noch etwas gefunden und nachgetragen.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Thomas.
...
...
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.03.2019, 16:35

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Ralph Hertling » 15.01.2020, 09:16

Moin!
Meine Cross S1 in Klasse 7 hat zufälligerweise auch 9'6".
Unter Anderen hier:

https://www.adh-fishing.com/media/pdf/66/f3/66/loop_cross_s1_guide_spacing_chart.pdf

findest Du den Beringungsvorschlag der Firma für diese Rute, nach der ein Freund sie für mich aufgebaut hat.

Rein von der Raumaufteilung her sollte das sehr wahrscheinlich auch bei Deiner Rute passen.
TL
Ralph
Benutzeravatar
Ralph Hertling
Special Agent Silver
...
 
Beiträge: 1563
Registriert: 26.03.2007, 08:58
Wohnort: Dickes B an der Spree

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon sprottenfan » 15.01.2020, 09:58

Moin, wenn ich da mal rein - „ grätschen“ darf , wie ist denn die Aktion deines neuen Blanks. Das heißt wo tritt zuerst die Belastung auf im Drill wie auch im Wurf ?
Da würde es dann ja auch Sinn machen die Belastung am optimalsten zu verteilen und man kann sich an einem anderen Rutenteil Ringe sparen, das nur dafür da ist, für die Länge zu sorgen. Die Beringung sollte ja auch gerne mit einem bisschen Sinn und Verstand durchgeführt werden. Noch sind das irgendwie ungelegte Eier für mich.
Kurzstreckenflüge nur noch für künstliche Fluginsekten.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 921
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Maqua » 15.01.2020, 11:45

Moin Robby, ich denke 10+1 müsste passen.
Spitzenaktion würde bedeuten die Ringabstände im Spitzenbereich etwas geringer zu halten als bei einer durchgehenden Aktion.
Ich habe meine 7er mit 9,6 Fuss (keine ausgeprägte Spitzenaktion) so beringt: 12,0-13,5-15,5-18-19,5-22,0-24,0-26,5-28,5-30,5
Musst natürlich auch auf die Teilung schauen, das es passt.
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4769
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon orkdaling » 15.01.2020, 11:50

Moin,
interessante Frage, ich wuerd da nicht ohne einen Rutenbauer ran gehen.
Die Blanks haben verschiedene Aktionen und es werden verschiedene Ringe verbaut.
Hab mal eben verglichen;
GL 9ft 6# hat 2 Leitringe, 8 Einsteg und 1 Spitzenring.
Scott 9,6ft 6# hat 2 Leitringe, 7 Snake und 1 Spitzenring.
GL 9,6ft 7# sind es 2/9/1 aber Scott 10ft 7# sind es 2/8/1
Also die Scott sind beide einen Tick længer, haben aber jeweils 1 Ring weniger.
Ob das nun auf Grund des Materials, der Aktion, der verschiedenen Ringtypen so ist oder gar nur eine Eigenheit der Marken/Hersteller, das wuerde mich auch mal interessieren.
Und weil es mir keine Ruhe lies hab ich gleich mal bei zwei 9,6ft 8# geschaut, Scierra und Salmologic, beide haben 2/7/1.
Aber sicher wird sich hier ein Rutenbauer finden der uns das erklæren kann.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2778
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon Maqua » 15.01.2020, 12:04

Weniger Ringe an einer Serienrute bedeutet für den Hersteller weniger Kosten und weniger Gewicht.
Das mit dem Gewicht ist ja erst mal positiv und ein gutes Verkaufsargument, darf aber das Handling nicht negativ beeinflussen.
An meiner Orvis Hydros z.b. wurden im Rahmen der Gewichtsoptimierung derart kleine Ringe verbaut, das die Schnur kaum noch durchpasst und nicht mehr vernünftig schiesst.
Musste ich dann austauschen. :roll:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4769
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon orkdaling » 15.01.2020, 12:16

Moin nochmal,
kønnte sein aber 1 Ring weniger soll soviel ausmachen?
Oder andes gesagt, Scierra und Salmologic habe 1 Ring weniger als Scott und die wieder 1 Ring weniger als GL.
Da muss ich doch gleich mal bei den DH nachschauen. haha.
Bei H.M. hab ich gelesen das der Abstand und die Ringe nicht zu gross sein duerfen weil die Schnur dann schlægt und der Widerstand grøsser wird, aber wie gross steht auch nirgends.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2778
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon sprottenfan » 15.01.2020, 13:14

Moin schon wieder, nee das geht ja auch darum, das der BLank noch vernünftig und harmonisch wirft und sich nicht „aufschaukelt“ bei Belastung und falsch angeordneterRinganzahl auf dem verkehrten Blankteil. ;)
Kurzstreckenflüge nur noch für künstliche Fluginsekten.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 921
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon fly fish one » 15.01.2020, 13:19

Lieber Robby,

normal sind die Angaben zu den Abständen der Ringe immer von der Spitze zu messen, weil sich Messfehler sonst addieren und zu ziemlich großen Abweichung der Position der Ringe auflaufen. Und normal wird die Rute zusammen gesteckt und dann vermessen. Melde Dich doch mal im Rutenbauforum an, da sind was das Spacing angeht sehr viele Experten. Ich bin das nicht! Ich kupfer Sage für Sage Blanks ab. Aber so dramtisch ist das alles nicht, wenn Du das mal ermittelt hast. Hier bei uns, ist sicher der Kollege Simple Shrimp Klaus einer der Wissenden.

Frank

Und noch ein Nachtrag: Vor dem ersten Zusammenschieben zur Vermessung würde ich die Überschubsicherung anwickeln und fertig lackieren! So gehst Du auf Nummer sicher, weil der Blank doch einigermaßen fest zusammen geschoben werden muss.
Zuletzt geändert von fly fish one am 15.01.2020, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Lachsheini, Lachslehrling, Fliegenfischer, lange Leinen an langen Ruten - neigt zu Extremen jeglicher Art
Benutzeravatar
fly fish one
...
...
 
Beiträge: 333
Registriert: 14.06.2018, 09:41

Re: Beringungsplan gesucht...

Beitragvon marasso » 15.01.2020, 13:36

Hallo Robby,

unbedingt das Rutenberingungstool auf der Seite von Karl Bartsch herunterladen, das funktioniert super, ich habe damit jetzt schon 8 Ruten aufgebaut.
Wie ich mir sicher sein kann, dass meine Beringungen gut sind? Ich fixiere die Ringe zunächst mit Klebeband und werfe Probe, versuche dabei immer auf die Aktion der Rute zu achten. Wenn ich das Gefühl hatte ein/zwei/drei/vier Ringe müssten versetzt werden, so habe ich das getan, bin aber immer(!) wieder zur Ausgangslage zurückgekehrt die ich mit dem Tool errechnet hatte.
Schwerste Anempfehlung!
Ich bin jung,
ich kann waten.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 612
Registriert: 23.10.2014, 23:14
Wohnort: hamburg

Nächste

Zurück zu Bastelforum für eisige Winterabende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Robby und 1 Gast