Leidenschaft Zander

Gerade im Sommer macht es die Badesaison es einem nicht leicht seiner Leidenschaft zu fröhnen und daher sind oft andere Reviere und Zielfische angesagt. Gerade für die Binnenländer eine silberlose Zeit, aber auch andere Fische haben ihren Reiz.

Beitragvon Mefo-Sucher » 02.08.2008, 13:12

.. oh- ein Zanderthread im LM-Forum :D .

Letzte Woche konnte ich am NOK auch zwei "Glasaugen" überlisten. Bei Nieselregen biss erst ein 74er- dann noch ein 55er auf mein Gummifisch. Ein herrlicher Angeltag 8) .

Gerät ist bei mir auch eine Shimano Speedmaster, allerdings bevorzuge ich für den besseren Köderkontakt die XH (50-100g) Version.
Dateianhänge
Zander 21.07.08 74 u. 55er (14) (Large).JPG
Gruß Mefo-Sucher :-D
:::::::::::::::::::::
... aus Freude am Fisch.
Benutzeravatar
Mefo-Sucher
Nachläuferkönig
...
 
Beiträge: 1016
Registriert: 31.03.2005, 09:31
Wohnort: bei RD

Beitragvon theactor » 02.08.2008, 15:32

HI,

SCHÖNE FISCHE ! :!:

Gerade vom Belly/Boot/Spundwand bin ich mittlerweile seehr gerne mit der Dropshot-Montage unterwegs. Das macht schon Spaß, v.a. auch weil man die Bisse so unmittelbar spürt! :o
Meine letzten Fänge auf die wohl hässlichsten Köder... ;)
Den HELLGIES...

Bild

Bild

und den Glasshad... (nicht am DS-System, aber auch vertikal direkt an der Spundwand)

Bild

Bild

Petri!

:wink:
petri und gruß,
Sönke
Benutzeravatar
theactor
...
...
 
Beiträge: 368
Registriert: 10.03.2005, 23:42
Wohnort: Kultstadt (HH)

Beitragvon udokausk » 02.08.2008, 22:40

Tolle Doku.
Sehr tolle sogar.
Danke
Udo
Benutzeravatar
udokausk
...
...
 
Beiträge: 686
Registriert: 21.06.2007, 11:18
Wohnort: Kiel

Beitragvon Mavo » 03.08.2008, 07:52

Wir haben den 3. August und in diesem Jahr habe ich bisher einen kleinen Hecht gefangen (hatte meinen Sohn zum Fischgewässer gebracht und mal kurz ausgewprfen).

Keine Mefo, kein Zander oder sonst was. Im Herbst hoffe ich aber auf Ergebnisverbesserung.

Mein Sohn hatte vor 14 Tagen einen 78er und 51er Zander.
Sex, Drugs, go fishing
Benutzeravatar
Mavo
Zanderflüsterer
...
 
Beiträge: 223
Registriert: 25.03.2005, 08:02
Wohnort: in the middle of no where

Beitragvon Mattes36 » 03.08.2008, 21:39

Petri Heil an die Fänger - sehr schöne Fische :+++:

@Sönke: Tolle Fotos! Ich fische den HellGies auch sehr gerne, aber bisher nur in der kleinen Ausführung auf Barsch - klappt super ;) ... wie sind Deine Erfahrungen beim Zander-Dopshotten, v.a. bez. Führung, Bisserkennung & Anhiebtechnik?

Viele Grüße, Matthias

P.S.: Ich habe am Wochenende mal einen unbekannten See erkundet und war sehr positiv überrascht: 60, 68 & 72 cm :o
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 20:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon theactor » 04.08.2008, 09:40

HI,

das nenne ich doch mal eine geniale unbekannteSeeAusbeute! :+++:
Petri!

Vertikal gedropt kommen die Einschläge knochentrocken und der Anhieb - meiner Reflexe nicht Herr ;) - sofort.
Wenn ich die Montage auswerfe kriege ich die Bisse häufig nicht mit... :roll:
Meisten "hängen" sie dann einfach (schlage aber sicherheitshalber dennoch kurz an).

:wink:
petri und gruß,
Sönke
Benutzeravatar
theactor
...
...
 
Beiträge: 368
Registriert: 10.03.2005, 23:42
Wohnort: Kultstadt (HH)

Beitragvon Mattes36 » 04.08.2008, 10:22

Hi Sönke,

Petri Dank und danke auch für die DropShot-Infos!

Ich habe noch nicht mit der DropShot-Montage auf Zander gefischt, aber zwei Freunde von mir sind von der Bissausbeute noch nicht so überzeugt. Das Texas-Rig mit weichem NoAction-Shad am Offset-Haken funktioniert dagegen ganz gut, zumindest war der erste Versuch mit der Montage letztens recht überzeugend: als ein Schwarm durchkam, fing sowohl mein Kumpel mit Texas-Rig, als auch ich mit herkömmlicher Montage je drei gute Fische. Mal sehen, wie sich das bei den nächsten Angeltouren entwickelt?! Die großen HellGies nehme ich auf jeden Fall mal mit, zusammen mit ein paar DropShot-Bleien & -Haken ;)

Viele Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 20:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ostsee-Silber » 04.08.2008, 11:55

Mattes36 hat geschrieben:Ich habe am Wochenende mal einen unbekannten See erkundet und war sehr positiv überrascht: 60, 68 & 72 cm :o


Mattes, ist das nicht recht flach für Zander? :lol:

Dieser HellGies macht einen interessanten Eindruck, könnte eine Mischung aus Molch und Libellenlarve für den Fisch sein. In Schwarz könnte man den auch jiggend an einer #7er fischen :oops

Warum, glaubt Ihr, nimmt der Zander den HellGies?

Und Glückwunsch zu den schönen Zandern!
Benutzeravatar
Ostsee-Silber
 

Beitragvon Mattes36 » 04.08.2008, 12:10

Hi Mirko,

Ostsee-Silber hat geschrieben:Warum, glaubt Ihr, nimmt der Zander den HellGies?

die Frage wird Dir nur der Zander beantworten können, der darauf beißt :roll: ... wenn die Jungs richtig aktiv sind und fressen, fängt oft ein recht breites Spektrum verschiedener Köder. Manchmal muß es aber ein ganz bestimmter Gummifisch sein ... auf den kommen dann knallharte Bisse, während andere Köder gar keine Bisse oder nur vorsichtige Anfasser produzieren. Das kann auch in einem Gewässer innerhalb eines Tages wechseln.

Viele Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 20:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon sundeule » 09.08.2008, 20:38

[quote="Mattes36"]...ist die Aktion der Speedmaster spitzenbetont (mit weicher/sensibler Spitze) oder eher steif in der Spitze mit etwas durchgängigerer Aktion?...

Die Speedmaster hat eher eine Spitzenaktion.
Ist meine Allronder vom Belly für Dorsch, Mefo, Hecht und Zander


...Welche Fliegenmuster verwendest Du auf Zander?...

Kleine Weißfisch und Barschimitationen mit Epoxykopf. Für den letzten Versuch hatte ich mir noch was Blaues getüdelt; fanden die Zandärs auch nicht leggerer. Mal sehen, wie viele Termine mich am Montag erwarten. vielleicht schaffe ich es ja nächsteWoche mal auf die stacheligen Burschen zu gehen.

Petri zu Deinen Seefischen! :+++:
Mit besten Grüßen aus Stralsund; André
Benutzeravatar
sundeule
laksiviziert
...
 
Beiträge: 574
Registriert: 08.07.2007, 22:06
Wohnort: Stralsund

Beitragvon Karstein » 09.08.2008, 21:15

Hei Sönke! :wink:

Schreib mir doch mal bitte ein paar Elb-Zanderruten aktueller Baureihe runter oder auch nur Längenempfehlungen und Wurfgewichte - das wäre echt nett! (Du weißt vielleicht, am 12. und 13.09. sind wir bei euch in HH an selber Stelle, wo wir uns damals trafen)

Viele Grüße zum Zandraktor

Karsten
Benutzeravatar
Karstein
 

Beitragvon Mattes36 » 09.08.2008, 22:13

Hi Karsten,

damals habe ich mir die Quantum Energy Seaspin Heavy (3,15m/25-65g) zum Zanderangeln in der Elbe gekauft und damit auch den ein oder anderen Zander gefangen. Heute wohne ich nicht mehr an der Elbe und fische die Rute nur noch an der Küste und mit leichteren Bleiköpfen an stehenden Gewässern vom Ufer aus auf Zander (wo eine so lange Rute Sinn macht).

Zum Fischen an den Buhnen im Hauptstrom der Elbe mit den entsprechenden Bleikopfgewichten (bis 21g) würde ich heute eine deutlich steifere Rute wählen. Ein Freund von mir fischt z.B. die Shimano Diaflash 270H (2,70m/20-50g), die könnte auch für die Elbe gut passen. Die Rute hat trotz der niedrigeren WG-Angabe eine deutlich steifere Spitze als meine Quantum und das ist für Führung, Bisserkennung und den Anieb auch sehr wichtig. Die Spitze darf beim Anzupfen des Gummifisches und beim Anbiss den Impuls nicht wegpuffern.

Viele Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 20:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon theactor » 10.08.2008, 11:26

HI,

ich fische die umstrittene Speedmaster XH (100gr) in 2,70m seit Jahren und bin begeistert.
Wie auch immer: 2,70m-Ruten (eher brettig ;) ) mit einem WG von 70-100gr haben sich bewährt!

:wink:
petri und gruß,
Sönke
Benutzeravatar
theactor
...
...
 
Beiträge: 368
Registriert: 10.03.2005, 23:42
Wohnort: Kultstadt (HH)

Beitragvon Karstein » 10.08.2008, 11:34

Vielen Dank euch Beiden für die prompte Antwort! :+++:

Wäre bislang von wesentlich leichteren Wurfgewichten ausgegangen, so bis maximal 30gr. - aber die Strömung fordert anscheinend viel höhere Bleikofgewichte, gelle?

Viele Grüße

Karsten
Benutzeravatar
Karstein
 

Beitragvon Jelle » 10.08.2008, 12:06

ich fische diese hier auf zander:
Luxxe RFX 96 MH 290cm 187gr 9-42gr / http://www.gamakatsu.nl/html/english/rods.asp
und die kann gerne auch mal schwerere köder ab - war auch schon an der elbe damit erfolgreich :wink:
Benutzeravatar
Jelle
...
...
 
Beiträge: 3434
Registriert: 23.10.2004, 01:01
Wohnort: bei Flensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Fischen im Süßwasser - oft fern des Silbers

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste