Leidenschaft Zander

Gerade im Sommer macht es die Badesaison es einem nicht leicht seiner Leidenschaft zu fröhnen und daher sind oft andere Reviere und Zielfische angesagt. Gerade für die Binnenländer eine silberlose Zeit, aber auch andere Fische haben ihren Reiz.

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon orkdaling » 15.10.2018, 10:45

Moin moin Fjorden,
ich lese ja selten mal die Zandergeschichten, gibts hier nicht und nur fuer diese Fischerei runter nach Sued Norge oder Schweden, nee.
Man hat einfach keine Zeit dazu weil man mit der Fjord und lachsfischerei uberlastest ist :lol:
Ich denke mal das der letzte Zander vor 25 Jahren an der leine zappelte. Davor aber(wohnortbedingt) regelmæssig Barsche, Døbel, Forellen ,Zander.

Nun lese ich was von Stahlvorfach!? Wozu denn das?

Wenn die in den letzten 25 Jahren keine Haifischzæhne bekommen haben duerfte eine 0,25 bis 0,28 Spitze vøllig ausreichen.
Selbst bei der Eisfischerei auf Seen vergriffen sich Zander und da war die Leine max. 0,15mm stark.
Entlang von Spundwænden mit Poly oder Schnur mit S5 und 1,5m Vorfach von 0,25m und recht kleine Fliege in rosa oder knallgelb waren damals angesagt.

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2634
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Cowie » 15.10.2018, 11:10

orkdaling hat geschrieben:
Nun lese ich was von Stahlvorfach!? Wozu denn das?


Gruss Hendrik


Ich denke mal, weil selektives Fischen kaum möglich ist und in den meisten Gewässern beim Angeln auf Zander jederzeit mit einem Hechtbiss gerechnet werden muss!!!
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3521
Registriert: 25.08.2012, 17:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Fjorden » 15.10.2018, 22:50

Hallo,
so ist es. Fischen auf Zander ohne "Stahlvorfach" halte ich angesichts von Hechtbissen für grob fahrlässig. Nehme Canelle Supratress, mit dem ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fjorden
...
...
 
Beiträge: 2309
Registriert: 04.09.2006, 13:29
Wohnort: Flensburg

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon orkdaling » 16.10.2018, 09:46

moin moin,
ja sicher eine Begruendung, hab ich aber noch nie beim Zanderfischen gesehen.
Muesste man ja generell, also von Aal, Quappe, Barsch,... ein Stahlvorfach benutzen sobald man nit Fisch/fetzen fischt.
Ich kenne natuerlich nicht eure Gewæsser. Da wo ich bisher im Suesswasser gefischt habe gab es so gut wie keine Hechte in der Zanderregion bzw entlang von Spundwænden und Steinpackungen und auf die, im Vergleich zu Hechtfliegen, kleinen Fliegen wurde Zander,Barsch,Rapfen gefangen.
Barsch und Zanderfischerei ist sehr populær in den (inneren) schwedischen Fluessen und Seen.
Ich hab ja hier in der Næhe die Glomma die bei Røros entspringt und nach ca 650km hinter Oslo muendet.
In unserem Teil gibt es nur Forelle und Æsche, im mittleren Teil kommt dann Barsch dazu und im unterem Teil gibt es neben Hecht auch Pløtze und Schleie auch vereinzelt Zander.
Gruss
Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2634
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon LenSch » 16.10.2018, 09:56

orkdaling hat geschrieben:moin moin,
ja sicher eine Begruendung, hab ich aber noch nie beim Zanderfischen gesehen.
Muesste man ja generell, also von Aal, Quappe, Barsch,... ein Stahlvorfach benutzen sobald man nit Fisch/fetzen fischt.


Zander sind ja auch wie du schon geschrieben hast, bei euch nicht vertreten. Dann kann das schon gut passen das du sowas noch nie gesehen hast ;)

Sobald es gezielt auf Raubfische(Barsch,Hecht,Zander,Wels) geht, sollte man Stahl fischen. Gibt`s meiner Meinung nach keine Diskussion. Da kann man noch ein guter Angler sein :grin:

Weder Hechte, Zander oder dicke Barsche haben sich bisher am Stahl/Titan gestört. Gezieltes fischen auf eine bestimmte Fischart geht einfach nicht.
Grüße,
der LenSch
Benutzeravatar
LenSch
...
...
 
Beiträge: 189
Registriert: 02.02.2018, 11:39

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon orkdaling » 16.10.2018, 10:46

Moin,
kann sein was du schreibst, (støren sich nicht am Stahlvorfach), Andere haben andere Meinungen dazu.
Meine Zanderfischerei bzw die Erfahrungen beziehen sich aber nicht auf Norge sondern die Spree und Havel (auch wenn schon 25 Jahre her ist).
Hab ich sehr erfolgreich betrieben und weitaus mehr als die Blechfraktion gefangen die ebenfalls ohne Vorfach fischte.
Wenn ich heute in Berlin bin und ich kenne einige Fischer aus der Stadt, sehe ich auch 25 Jahre spæter nicht einen mit Stahlvorfach fischen.
Aber dafuer Fliegen auf Haken 6 ,8 und Grøsse 10 und die kann man ja schlecht am Stahlvorfach einzupfen.
Das die Fischerei mit kleinen Fliegen auf Zander wenig Beachtung findet ist mir bekannt, Fænge von Fischen um 85-95 cm auf diese kleinen Fliegen und auch Mormyska waren damals keine Seltenheit. Heute sind die Fische meist 45 -65 cm, dafuer ist das Wasser klarer und die Fische stehen tiefer und teilweise an anderen Standorten - zandertypisch eben.

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2634
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Fjorden » 16.10.2018, 11:20

Hallo Hendrik,
ich fische auch nicht so kleine Fliegen. Die erfolgreichen Fliegen auf Zander sind auf 1/0 und 2/0 Haken gebunden. Selbst 3/0 und 4/0 Haken sind in diesem Gewässer das einen gleichen Bestand von Zandern und Hechten hat kein Problem.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fjorden
...
...
 
Beiträge: 2309
Registriert: 04.09.2006, 13:29
Wohnort: Flensburg

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Herei » 19.10.2018, 14:01

Mysis hat geschrieben:... und bin nach Jahren bei einer 6er Rute (Sage TCR) hängengeblieben.
Damit habe ich auch schon 90er Zander und auch mal nen Meter-Hecht problemlos landen können.


Hi Stefan, du schreibst eine 6er Rute für nen Meter-Hecht reicht. Ich dachte immer es müsste mindestens eine 7er sein oder noch größer. Was nimmst du dann für ein Vorfach?
Gruß Reinhold
Benutzeravatar
Herei
...
...
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2018, 09:58

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Mysis » 20.10.2018, 01:23

Ich Fische 25er stroft.
Das mit dem meterhecht sollte nicht als allgemeingültiges Statement gemeint sein.
In meinen nun fast 20 Jahren am Rhein habe ich bisher nur ne handvoll Hechte gefangen.
Der letzte hatte nen Meter und war binnen Minuten gelandet.
War mit Sicherheit aufgrund des monovorfachs auch ne große Portion Glück dabei aber ich hatte das Gefühl dem Fisch genug entgegengesetzt zu haben.
Viele Grüße,
Stephan
The five is a chicks' rod.
Paul Arden.
Benutzeravatar
Mysis
...
...
 
Beiträge: 560
Registriert: 11.10.2005, 09:29
Wohnort: Wattenscheid/ zu weit weg von der küste

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon orkdaling » 20.10.2018, 10:32

Moin Fjorden,
aha 4/0! Nee wir fischten mit sehr kleinen Fliegen, nicht viel mehr wie eine grosse Mormyschka.
Und beides am 0,25 Vorfach. Im Gegenteil zu den Seen mit Hechtbestand hast du in der Spree, (Schnelle)Havel, Schiffahrtskanælen meist Zander und Rapfen.

Ach ja, uebrigens mit 6# !
Die Rutenklasse hat ja in erster Linie nichts mit den zu fangenden Fisch sondern mit der zu transportierenden Schnur/Fliege zu tun.

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2634
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Fjorden » 20.10.2018, 22:04

Hallo Hendrik,
natürlich nicht mit 4/0. Das waren dann die Hechtfliegen, die aber auch von Zander genommen wurden. Alle Zanderfliegen - Clouser und manchmal auch Bunnys - sind auf 1/0 und 2/0 Haken gebunden und für Zander null Problem. Habe auch eine 6er Rute gefischt, mit der es auch bei den manchmal beissenden Hechten kein Problem war, da der Fluß begradigt war. Ich bleibe dabei auch wenn der Hechtbestand niedrig ist gehört ein entsprechendes Vorfach dazu. Mit 0,25 mm Vorfach geht nicht. Ich erinnere mich noch an den Abend als ich einen Abriss hatte und dachte es ist schon dunkel jetzt brauchst du kein Kevlar Steel Vorfach anbinden, beißen eh nur noch Zander. Natürlich stieg ein Hecht ein, der glücklicherweise nicht mit den Zähnen aufs Mono kam.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fjorden
...
...
 
Beiträge: 2309
Registriert: 04.09.2006, 13:29
Wohnort: Flensburg

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon orkdaling » 21.10.2018, 00:57

moin Fjorden,
ja wenn Hecht vorkommt ok.
Die Schnelle Havel ist der urspruengliche Fluss der sich durch Wiesen und Wælder schlængelt und da wimmelt es von Hechten. Viel Kaut und Teichrosen, klares Wasser. Fuer die Schubkæhne wurde dann parallel, als noch Ton fuer die Ziegelherstellung abgebaut wurde, ein schiffbarer Kanal gebaut mit Schleusen und Steinpackung. Dort habe ich sicher in 10 Jahren nicht einen Hecht zu Gesicht bekommen. Nur Zander, Rapfen, Barsche.
Gibt da eine menge Kanæle fuer die Schiffahrt wie auch Oder-Spree- Kanal. Wie es da heute aussieht, keine Ahnung, ist ja 25 Jahre her.
Vielleicht kann einer der Berliner was dazu schreiben.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2634
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon sprottenfan » 22.10.2018, 22:30

Moin,

nee die haben gerade keine Zeit, die essen gerade Barsch- Buletten mit großkapitalistischem Technokratensenf, nachdem sie bei stůckzahlbegrenzenden Dealern ein paar Prozente erhaschen könnte. Wurden gekauft und sind niemals frei. :grin:
Ruten werfen Masse richtig klasse, aber nicht irgendeine verhungerte Asthma- Klasse.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 870
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Mysis » 23.10.2018, 06:15

Gestern habe ich es nochmal für zwei Stunden an den Rhein geschafft.
Es blieben ein paar kleine und auch ein paar bessere Fische hängen.
Ein sechziger durfte mich begleiten.
Momentan habe ich, wegen des Niedrigwassers, nur noch eine sehr begrenzte Anzahl an fischbaren und / oder fischträchtigen Spots.
An diesen wenigen Spots scheint die Fischdichte allerdings ziemlich hoch zu sein.
Viele Grüße,
Stephan
Dateianhänge
DSC_1013.JPG
The five is a chicks' rod.
Paul Arden.
Benutzeravatar
Mysis
...
...
 
Beiträge: 560
Registriert: 11.10.2005, 09:29
Wohnort: Wattenscheid/ zu weit weg von der küste

Re: Leidenschaft Zander

Beitragvon Zandermichi » 29.10.2018, 12:36

Petri Stephan!! :+++:
Davon träume ich nun schon fast 3 Jahre in Hamburg City an meinen Spotts
gezielt mit der Fliegenrute einen zu erwischen ;)
Aber irgend wie schaffe ich es leider nicht :cry:
Währe Mega cool wenn Du ma ein Bild der Fliege zeigst? :wink:
Vielen Dank und gruß Michi
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 474
Registriert: 23.03.2015, 14:56
Wohnort: HAmburch

VorherigeNächste

Zurück zu Fischen im Süßwasser - oft fern des Silbers

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste