Saisoneröffnung an der Wupper...

Gerade im Sommer macht es die Badesaison es einem nicht leicht seiner Leidenschaft zu fröhnen und daher sind oft andere Reviere und Zielfische angesagt. Gerade für die Binnenländer eine silberlose Zeit, aber auch andere Fische haben ihren Reiz.

Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon Cowie » 16.03.2017, 19:16

Moin,

gestern war bei uns in NRW die Schonzeit für Bachforelle zu Ende und heute durfent wir zum ersten Mal los...

Also um 07:00 Uhr die Lüdde zur Schule gebracht (vorher am Auto die Scheiben frei gekratzt :o ), dann zum Bäcker, Frühstück holen und am Wasser erst mal essen und schauen, ob was gehen könnte...

Zu sehen war nix :q: :no: , dann aufgetackelt, beim Tipet anknoten sind mir schon fast die Finger abgefallen, so kalt war es...

Um meine Atmungsaktive für Ostern zu schonen und die Schuhe nicht nass einpacken zu müssen, hatte ich heute meine alte PVC-Wathose mit den angeschweißten Stiefeln gewählt... (Ohne Filzsohle sollte das ein Fehler sein...)

Die ersten 300m nichts, nicht ein Zupfer, kein Biss... :q:

Dann auf einmal in einer starken Strömung, wo ich überhaupt nicht mit einem Biss gerechnet hatte..., zack, Rute krumm und aufgrund der starken Strömung dauerte es auch ein bißchen, bis ich die
29,5er keschern konnte, um sie dann zu releasen... ;)

Ein paar Schritte weiter erging es mir wie Kyste (Micha), ohne einen Stein zu erklettern, aufgrund der Glätte und wegen fehlendem Filz ging mir plötzlich ein Bein weg und schon hatte ich einen Ärmel halb voll Wasser....,
bedingt durch den harten seitlichen Aufprall auch noch so eine Art Schleudertrauma im Halsbereich... :evil: :roll:

Es ging weiter, unterwegs traf ich noch einen anderen Angler, der hatte einen 35er Döbel und eine kleine Bafo...

Ich hatte dann auch noch 2 lüdde Bachforellen (18 und 20cm), das war es dann...

Viel Wut wegen dem Müll im Fluss und am Ufer, auf dem Rückweg traf ich dann nochmal den andern Angler an einer Bank:

Ich fragte ob ich mich zu ihm setzen dürfte, er willigte natürlich ein und wir kamen ins Gespräch, dabei stellte sich heraus, dass er gerade 80 Jahre alt geworden war... :o

Wir haben uns sehr nett und intensiv 1,5 Stunden unterhalten, es war wunderschön, wunderbares Wetter, wärmende Sonne (18°C) blauer Himmel und ein tolles Gespräch, was will man mehr..., es muss nicht immer Fisch sein; oder???
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3524
Registriert: 25.08.2012, 17:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon Rollo » 16.03.2017, 19:45

Genau Wolfgang,
sich auch über die kleinen Dinge im Leben freuen, das ist die Kunst um zufrieden zu sein. Danke für deinen Bericht und weiterhin viel Freude und Petri an der Wupper.
Rollo :wink:
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Rollo
...
...
 
Beiträge: 1123
Registriert: 15.03.2011, 23:04
Wohnort: 24211, Preetz

Re: Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon Maqua » 16.03.2017, 20:00

Hallo Wolfgang, war heute wirklich ein schöner Tag, habe ebenfalls die Saison eröffnet. :wink:
Ab morgen soll es wettertechnisch wieder bergab gehen, umso mehr habe ich heute die Sonne genossen.
Und ein paar Fischlis blieben ebenfalls hängen.
Viel Spass weiterhin an der Wupper! :+++:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4730
Registriert: 23.06.2009, 16:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon Cowie » 16.03.2017, 20:09

DANKE für die lieben Rückmeldungen... :l: :+++:

...und achso, ne Döbelschule von ca. 12-15 Fischen (ca.45-65cm) konnte ich vom Ufer aus auch noch beobachten... :oops

als ich diese dann mit verschiedenen Ködern anwarf,Wooly Bugger, Nypmphe usw., mußte ich leider feststellen, dass diese "alten Herren" lesen und schreiben konnten...

sie waren einfach nicht zu überreden... :cry:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3524
Registriert: 25.08.2012, 17:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon tftvegas » 16.03.2017, 20:33

Super Wolfgang :+++: toller Bericht !

Für mich war heute auch Saisonstart an der Wupper! Heute morgen 2 Stunden in der Kälte gefischt und nicht ein Zupfer !!

Bin dann um 14 Uhr nochmal los und es gab einen Bisss aber was für einen !! Es hat gefühlte 10-15 min gedauert bis der Fisch in voller Pracht vor mir lag! Eine Bachforelle 48cm :l: :l: sie passte kaum in meinen Kescher.

Hab sie abgehakt, ihr einen Kuss gegeben und natürlich wieder released !! Ein Traum .. So einen Fisch hatte ich die gesamte letzte Saision nicht und dann am ersten Tag... wahnsin! Danach ging wieder garnix mehr ..

Hab kein Bild nur ein Video gemacht ..

Auf die neue Saison :zsch:

TL till
Benutzeravatar
tftvegas
...
...
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.03.2007, 22:13

Re: Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon Fischers Fritz » 16.03.2017, 20:45

Döbel, die nicht beißen wollen, habe ich mal beim Spinnfischen beobachtet. Die waren allerings größtenteils kleiner.

Wenn man den Spinner quer zur Strömung geworfen hat und dann mit möglichst wenig Schnureinzug (wenig bis gar nicht einkurbeln, so dass der Spinner gerade so eben dreht, mit erhobener Rutenspitze) im Bogen hat zum Ufer treiben lassen kamen aber Bisse.

Vielleicht mal mit den Fliegen ausprobieren :wink:

Viele Grüße,
Sven
Benutzeravatar
Fischers Fritz
...
...
 
Beiträge: 335
Registriert: 27.10.2009, 23:26
Wohnort: Meinersen

Re: Saisoneröffnung an der Wupper...

Beitragvon Harald aus LEV » 16.03.2017, 21:29

Hallo Cowie und Till. Schöne Erlebnisse zum Anfang der Saison.
Bei mir hat es noch nicht geklappt. Gestern auf der Arbeit habe ich mit schmerzlichem Blick auf den Kalender geschaut und kam nicht weg. Aber am WE will ich auf alle Fälle "meine" Dhünn besuchen gehen.

Gruß
Harald
www.kurs-fliegenfischen.de
- Der natürliche Weg -
Fliegenfischerkurse naturnah + praxisorientiert

RFFS - Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

*** Open Mind for a different view ***
*** Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
...
...
 
Beiträge: 594
Registriert: 12.11.2005, 12:41
Wohnort: Leverkusen, Rheinland


Zurück zu Fischen im Süßwasser - oft fern des Silbers

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste