Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Gerade im Sommer macht es die Badesaison es einem nicht leicht seiner Leidenschaft zu fröhnen und daher sind oft andere Reviere und Zielfische angesagt. Gerade für die Binnenländer eine silberlose Zeit, aber auch andere Fische haben ihren Reiz.

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Egebjerggaard » 02.08.2017, 20:43

Hallo Wolfgang,

Petri zu der Bachforelle. :+++: :wink:

Manni hat ja bereits seine mahnenden Worte zur künftigen Rutenwahl ausgesprochen, so das ich dies nicht wiederholen muss. ;)
Übrigens: wenn es zu windig ist: Wind ist nur ein mentales Porblem. :lol:
knæk og bræk
Thomas
Benutzeravatar
Egebjerggaard
...
...
 
Beiträge: 1391
Registriert: 20.06.2010, 09:05
Wohnort: Eifel

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Cowie » 07.01.2018, 14:18

Egebjerggaard hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

Petri zu der Bachforelle. :+++: :wink:

Manni hat ja bereits seine mahnenden Worte zur künftigen Rutenwahl ausgesprochen, so das ich dies nicht wiederholen muss. ;)
Übrigens: wenn es zu windig ist: Wind ist nur ein mentales Porblem. :lol:


Moin und alles Gute für 2018,

da mir dieser Tubenstreamer 2017
IMG_8487b.jpg

meine bisher besten und größten Bachforellen (allerdings mit Spinnrute geworfen :oops ) gebracht hat, ist es mein guter Vorsatz für 2018,
auch mal mit der Fliegenrute den großen Räubern nachzustellen...

Dafür habe ich mir diese 3 Tuben gebunden, als Vergleich dazu ein 10er Haken:
IMG_8774a.jpg


Wenn die Schonzeit vorbei ist, werde ich weiter berichten... :oops ;)
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3739
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon seatrout80 » 07.01.2018, 18:46

Wolfgang , mt den Tuben sollte was gehen , die sehen gut aus :+++:
Benutzeravatar
seatrout80
...
...
 
Beiträge: 846
Registriert: 19.01.2005, 18:27
Wohnort: Schauenburg

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Cowie » 08.01.2018, 09:01

Danke Dieter, ich bemühe mich ja, schön zu binden, bin aber noch weit davon entfernt... :oops

Beim Binden verhalte ich mich oft nach dem Grundsatz: "Form follows function" und beschränke mich daher auf das Wesentliche.

...obwohl ich manche aufwändig gebundene Muster von einigen LMF'lern traumhaft schön finde und sie um ihr Bindekönnen beneide... :+++: ;)
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3739
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Harald aus LEV » 08.01.2018, 18:24

Hallo Wolfgang,

schöne Tuben! Die sehen fängig aus.

Der Name des Threads ließ mich aufhorchen - Wupper nach einer längeren Trockenphase.
Im Moment brauchen wir uns um Trockenphase keine Gedanken zu machen. ;)
Hier unten bildet sie einen See, weil sie wg. Hochwassers nicht in den Rhein abfließen kann.
Wie ist es bei Euch weiter oben?

Gruß
Harald
www.kurs-fliegenfischen.de
- Der natürliche Weg -
Fliegenfischerkurse naturnah + praxisorientiert

RFFS - Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

*** Open Mind for a different view ***
*** Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
...
...
 
Beiträge: 604
Registriert: 12.11.2005, 11:41
Wohnort: Leverkusen, Rheinland

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Cowie » 08.01.2018, 18:34

Hallo Harald,

bei uns hier ist es nicht ganz so schlimm, weil es doch weitest gehend noch sehr "kanalisiert" ist, das heißt:

im Stadtgebiet Wuppertal sowieso relativ "eingemauert" und außerhalb in Richtung Solingen eingeböscht durch die starken Waldhänge...

Im Moment beruhigt sich die Lage von heute Mittag um 12:00 Uhr ist der Pegel von 1,30m auf jetzt 0,90m gefallen.

Spitze hatten wir am 03.01.2018 mit 2,55m !!!

Bin mal gespannt, wie das Frühjahr noch so wird... :oops :q: und welcher Wohlstandsmüll aus Wuppertal uns dann wieder in den grünen

Bereich geschwemmt wurde.

Spätestens beim Wupperputz im März werden wir es dann sehen und aufsammeln... :x :evil:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3739
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Harald aus LEV » 09.01.2018, 19:57

Ja Wolfgang, Müll gibt es nach Hochwassern immer reichlich.
Aber zum Glück nicht mehr mit dem Müll zu vergleichen, der noch in den 70ern von Wuppertal aus die Wupper runter ging.

Dir einen guten Start ins Frühjahr.

Gruß
Harald
www.kurs-fliegenfischen.de
- Der natürliche Weg -
Fliegenfischerkurse naturnah + praxisorientiert

RFFS - Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

*** Open Mind for a different view ***
*** Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
...
...
 
Beiträge: 604
Registriert: 12.11.2005, 11:41
Wohnort: Leverkusen, Rheinland

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Reverend Mefo » 09.01.2018, 20:06

Wupperputz :+++:

Boah Ey, Wuppertal ... :lol:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
She wore rat skin boots
...
 
Beiträge: 4243
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hinterletztkirchen

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Cowie » 13.04.2020, 16:05

Moin Jungs,

hier ein kleiner Bericht (leider ohne Bilder) vom letzten Dienstag.

Der Corona-Koller nahm langsam überhand und ich sagte mir, dass es Zeit wäre, mal wieder raus an den Fluss zu kommen.

Ich wollte einfach nur mal los und die Seele baumeln lassen...

Zu diesem Zweck nahm ich an Ausrüstung beides mit, eine 10 ft. Switch der Klasse # 6/7 um mit dieser und beschwerten Nymphen auf Barben zu fischen. Barben fing ich 1,5 Stunden keine, hatte dafür ein nettes Gespräch (natürlich auf Abstand) mit einem Vereinskollegen.

Danach wechselte ich den Spot und die Rute und fischte im Randbereich von Wuppertal mit einer 210cm Spinnrute und einem 3,4g Spoon-Blinker.

Hier konte ich auf einer Strecke von etwa insgesamt 500m 7 Bachforellen fangen, die aber alle untermaßig waren, so ca. 20-28cm:

Sie waren zwar wunderschön gezeichnet, aber wenn ich alleine bin und wieder releasen muss, mach ich keine Bilder.

Jetzt haben wir leider gerade einen Kälteeinbruch, über Ostern war ich absichtlich nicht fischen, da hier dann alles überlaufen ist.
Ich warte bis es etwas wärmer wird und werde dann unter der Woche wieder berichten.
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3739
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon seatrout80 » 14.04.2020, 08:59

Hallo Wolfgang,

Hauptsache es hat mal wieder was an der Leine gezuppelt und du konntest
einige Bachforellen Releasen , das tut doch gut in dieser Zeit , bleib gesund :+++:
Benutzeravatar
seatrout80
...
...
 
Beiträge: 846
Registriert: 19.01.2005, 18:27
Wohnort: Schauenburg

Re: Wupper nach einer längeren Trockenphase...

Beitragvon Cowie » 14.04.2020, 13:31

Ja danke, das stimmt, Dieter! :+++:
Pass du auch auf dich auf! :l:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3739
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Vorherige

Zurück zu Fischen im Süßwasser - oft fern des Silbers

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste