Neues Umwelt-Projekt im Horsens Fjord

Ständig befinden sich ehrenamtliche Helfer im Einsatz und wirken bei Aktionen und Projekten für die Erhaltung von Natur, Tier- und Umwelt mit. Über solche Aktionen & Projekte kann hier berichtet werden.

Neues Umwelt-Projekt im Horsens Fjord

Beitragvon IdEfIx » 13.03.2019, 16:27

Der Zustand des Horsens Fjords ist leider in einem schlechten Zustand. Entsprechend den Flussgebietsplänen des Staates ist der ökologische Zustand im inneren Teil des Fjordes schlecht und extrem schlecht. Voraussetzung ist zumindest ein guter ökologischer Zustand. In dieser Situation wollten sich die Gemeinden am Fjord und zahlreiche Vereine verbessern, zunächst mit zwei angelegten Restaurierungsprojekten, später jedoch mit noch ehrgeizigeren Maßnahmen wie der Erneuerung und Verlegung von Riffen.

Es entsteht nun eine breite Zusammenarbeit entlang des Fjordes in einer Art Partnerschaft, hinter der die drei Gemeinden Odder, Horsens und Hedensted stehen; sowie der dänische Naturschutzbund, der Outdoor Council, einige örtliche Anglerverbände, Unterwasserfischer und Tauchverbände, freiwillige Hobbyfischer und der Horsens Ren Fjord; aowie der Danish Ornithological Association. Eine Vielzahl von Verbänden und Unternehmen haben sich unter anderem auch für eine Partnerschaft ausgesprochen wie z.B. der Horsens Harbour, Wittrup Seafood, Horsens Fisheries Association und vers. Motorbootclubs.

Das Biologische Institut der Universität Süddänemark berät das Projekt übrigens auf der Grundlage eines erfolgreichen Pilotversuchs mit dem Pflanzen von Seegras in Bisholt. Wenn die Genehmigungen hoffentlich in ein paar Monaten erteilt sind, kann die praktische Ausführung der Projektes, die Wiedereinführung von Seegras beginnen. Ursprünglich haben Seegraswiesen dänischen Gewässer dominiert und für klares und sauerstoffreiches Wasser gesorgt, aber mit der zunehmender Verschmutzung entlang der Küsten und damit trüben Wasser ist das aoge. Aalgras in weiten Bereichen der Küsten und Fjorde verschwunden. Der praktische Teil des Projekts umfasst daher das Pflanzen von Seegras und wird durch die Gewinnung frischer Triebe aus einem natürlichen Seegrasfeldern durchgeführt.

Die Triebe werden an einem Seil mit Eisendraht befestigt, die dann von Tauchern in einer Tiefe von 1,5 bis 2,5 Metern an sieben vorgemessenen markierten Standorten eingepflanzt werden, ausser des inneren Teils, der dafür ungeeignet ist. Darüber hinaus wurde eine weitere Erlaubnis beantragt, um kleinere Steine drei sogenannten diffusen Riffen anzulegen, wo sich heute nur noch reiner Sand befindet. Zusätzlich sollen noch Muschelbänke angelegt und Tangfelder gepflanzt werden, so dass eine reichhaltigere Fauna auf dem sandigen Boden geschaffen werden kann.

Quelle, weitere Infos und Bilder: https://www.sportsfiskeren.dk/natur-og- ... sens-fjord

Gruss Rudi :oops
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1595
Registriert: 16.10.2013, 00:44
Wohnort: Glücksburg

Zurück zu Projekte für Tier, Natur & Umwelt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste