Wieder ein Gewässer zerstört....

Ständig befinden sich ehrenamtliche Helfer im Einsatz und wirken bei Aktionen und Projekten für die Erhaltung von Natur, Tier- und Umwelt mit. Über solche Aktionen & Projekte kann hier berichtet werden.

Wieder ein Gewässer zerstört....

Beitragvon Fliegenjens » 07.11.2015, 12:18

Hallo Leute,

das ist die Tage in unserem Nachbarort passiert.

http://www.weser-kurier.de/region/die-n ... 46632.html


Ich könnte :-cry:
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 667
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Wieder ein Gewässer zerstört....

Beitragvon Athlord » 07.11.2015, 12:28

Fliegenjens hat geschrieben:Ich könnte :-cry:



Da versucht man doch wirklich, das ganze noch klein zu reden:
Der pH-Wert betrug noch 8,2 – ein erhöhter, aber für die Gewässerfauna unbedenklicher Wert, heißt es. :cry:
Das tut echt weh!
:wink:
Jürgen
Ich danke allen, die nichts zur Sache beizutragen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
Benutzeravatar
Athlord
...
...
 
Beiträge: 465
Registriert: 18.05.2015, 15:09
Wohnort: Irgendwo... in D

Re: Wieder ein Gewässer zerstört....

Beitragvon Cowie » 07.11.2015, 13:11

Ich könnte auch :cry: und :s+1: ,

wenn du auf der Straße vorm Haus dein Auto wäscht, trifft dich von ordnungsbehördlicher Seite die volle Härte des Gesetztes... :oops

Mich würde mal interessieren, was hier unter dem Strich übrig bleibt und auf den Verursacher zukommt...

...denn dieser hat vor der Maßnahme doch offensichtlich den für die Verfüllung in Frage kommenden Raum nicht richtig geprüft (Statik) oder unzureichend abgesichert... :evil:

Gegenbeispiel:
Meine beste Ehefrau von allen hat mal auf einem öffentlichen Spielplatz im Park bei uns auf einer Bank gesessen, auf die Lüdde aufgepasst und sich dabei eine
geraucht. Als sie fertig war, wollte sie die Kippe nicht einfach im Sand austreten oder wegschnipsen, sondern ist aufgestanden und hat die Kippe in einen Gulli
geworfen.
Diese Handlung war gerade abgeschlosen, als ein Päarchen von der Bank gegenüber in Zivil auf meine Frau zu kam, sich mit Ausweis als Kräfte des Ordnungsamtes vorstellten und meiner Frau 10 € wegen umweltgefährdender Abfallbeseitigung abnahmen... :o
Auf die Frage nach einer möglichen Alternative für die Entsorgung der Kippe wiesen die Ordnungskräfte auf einen Papierkorb hin, der aus Drahtgeflecht mit 2cm Maschenweite bestand :zoff:
In unserer Bananenrepublik läuft nichts mehr richtig rund.... :cry: :x :evil:

Die armen Fische, der arme Verein und die armen Anwohner...

...bin mal gespannt, ob der Bach wieder so renaturiert wird, dass er eine vernünftige Chance hat... :q:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3939
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wieder ein Gewässer zerstört....

Beitragvon sprottenfan » 07.11.2015, 18:01

So eine Sauerei aber auch :x, höchstwahrscheinlich wird sich die Firma bald umfirmieren, den linken Arm heben und ist so rein juristisch nicht mehr belanglos und haftet dann natürlich auch nicht mehr.

Wenn früher so eine Firma gerade in Gewässernähe gegřündet wurde in Norwegen, musste erstmal fleißig in einen Umweltfond eingezahlt werden, und zwar Megaunsummen von mehreren Mio. Euro da es ein unkalkulierbares Risiko darstellte. Mal gucken was hier passiert oder im Vorfeld geschehen ist. :!:
Die Leber streikt, die Hose spannt,
heute geht es nicht an den Strand
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: Wieder ein Gewässer zerstört....

Beitragvon Fliegenjens » 11.11.2015, 14:44

http://www.weser-kurier.de/region/oster ... 48878.html


...so geht es weiter mit dem Beton.



...und das ist hier jetzt noch aufgetaucht:

http://www.weser-kurier.de/region/oster ... 47429.html
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 667
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Wieder ein Gewässer zerstört....

Beitragvon jens_hh » 11.11.2015, 17:15

"Das hinzugezogenen Institut Dr. Nowak sei unterdessen zu dem Schluss gekommen, dass „im Freiwasser nach Sedimentation des Baustoffes keine Verunreinigungen zu erwarteten sind“.

Ne, is klar! Nach dem die Betonsedimente schon vorher alles an Leben im "Freiwasser" weggeballert hat ist mit keiner Verschmutzung mehr zu rechnen.
Da kann man ja beruhigt sein oder...!???!
Eine große Schweinerei wie alles verschönert wird.
Benutzeravatar
jens_hh
...
...
 
Beiträge: 673
Registriert: 15.10.2013, 01:00
Wohnort: Norderstedt


Zurück zu Projekte für Tier, Natur & Umwelt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast