Kroatien Pula

Insbesondere die skandinavischen und einige der baltischen Staaten haben feine Reviere. Hier kann über Reviere und Unterkünfte gefachsimpelt werden.

Kroatien Pula

Beitragvon SilverDoc » 23.06.2017, 06:54

Moin

Demnächst soll es gen Süden gehen, genauer nach Kroatien auf einen Campingplatz in der Nähe von Pula.

Dabei sein werden:

Fussel:
#4
#7
#8

Spinne:
Antares MH


War schon wer da?

Hat jemand heiße Links?

Was gibt es dort besonders zu beachten?

Etwas, das man unbedingt erlebt haben muss?

Welche Zielfische? Habe im Netz was über Wolfsbarsche gelesen...?



Mobilität ist gegeben. Die Flüsse in Kroatien scheinen ja schon was besonderes zu sein :l:


Haut einfach mal in die Tasten, freue mich über jegliche Info :+++:
Benutzeravatar
SilverDoc
 

Re: Kroatien Pula

Beitragvon IdEfIx » 23.06.2017, 11:41

War 3x im damaligen Jugoslavien (Istrien Kroatien), also vor dem Krieg.
Im ersten Jahr war ich für 3 Wochen dort und fischte auf Meeräschen mit Weißbrot an der Küste, da zu wenig Platz in Auto war, war mir nur eine Teleskoprute gegönnt. Die vielen Flüsse mit türkisfarbenen Wasser fielen mir zwar auf, aber das sie so salmoniedenreich waren erfuhr ich erst nach dem ersten Urlaub durch den Artikel "Fliegenfischen in Jugoslavien" in der damaligen neusten Aufgabe des Magazins "Fliegenfischen".
Haben alle Küstenorte rund um Istrien besucht und viele ganstfreundlich tolle Menschen kennengelernt, das dort mal ein hässlicher Krieg ausbrechen wird und zu einen Flickenteppich wird hätte ich mir im Traum nie vorstellen können.

Im 2. Jahr war ich für 4 Wochen dort, aber $ 100 für eine Tageskarte und nur Catch&Release wollte ich nicht ausgeben, trotzdem kletterte ich in den Bergen rum und sah mir die Oberläufe genauer an. Glasklares türkisfarbenes Wasser, man konnte die Fische wie Bachforellen, Äschen und Marmoratas (übrigens die größte dort vorkommende Salmoniedenart) gut beoachten. Die dort vorkommende Artenvielfalt an Insekten war besonders interessant; zum ersten mal in meinem Leben sah ich Mai-, Smaragd-, Nashorn-, Hirschkäfer und viele andere mehr; sowie vers. Arten an Eidechsen, Schildkröten ect.

Im 3. Jahr dann für 6 Wochen einmal querdurch, und bis runten nach Montenegro gefahren, an die ganzen Namen der Gewässer kann ich mich nicht mehr so erinnern, da es einfahc zuviele waren, und einer sah besser aus, als der andere. Im Krka-Nationalpark konnte ich richtig kapitale Forellen beobachten, in der Gacka fütterte ich große Regenbogenforellen mit Weißbrot. Immer wenn ich Fliegenfischer sah, sprach ich sie an und erfuhr dort einiges.
An Fliegen solltst Du eine gute Auswahl an Trockenfliegen dabei haben, aber auch Nympfen wie z.B. Goldkopf-Muster und beschwerte MUster, weil Du sonst nicht runter auf den Grund kommst. Heutzutage wurde ich dort aber nicht so unbedarft durch die Wildnis gehen, es gibt immer noch Gebiete/Regionen die von Landminen noch nicht geräumt sind ect. !

Hoffe es hilft Dir ein wenig weiter und schönen Uralub und erfolgreiches Fischen -
hier freue ich mich ganz besonders auf die Bilder un der Bericht.

Gruss Rudi :wink:
Zuletzt geändert von IdEfIx am 23.06.2017, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1836
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Kroatien Pula

Beitragvon Kunde » 23.06.2017, 12:36

Hallo André,
ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen - die Flüße in Kroatien sind wirklich schön und Fischreich! Ich bin vor 4 Jahren dort gewesen. Hauptsächlich haben wir in Slowenien gefischt aber einige Tage waren wir auch in Kroatien. Besonders gut in Erinnerung ist mir die Kupica geblieben. Ein glasklarer Nebenfluß der Kupa mit wirklich großen Äschen! In einem tiefen Gumpen konnte ich einen Huchen von geschätzen 80-90cm beobachten. Die tiefen Bereiche waren leider nur schwer zu befischen da an der gesamten Strecke nur das Fischen mit Trockenfliegen gestattet ist. Eine C&R-Tageskarte hat damals 36Euro gekostet.
Ich wünsch dir einen tollen Urlaub und schöne Fische!

Gruß
Michel
Dateianhänge
kro3333.jpg
Man sollte dem Fisch, wenn man ihn schon fängt, keine Schande bereiten dadurch wie man ihn fängt...
Benutzeravatar
Kunde
Nachteule
...
 
Beiträge: 330
Registriert: 18.11.2013, 14:02
Wohnort: 29664/17033/48155

Re: Kroatien Pula

Beitragvon SilverDoc » 23.06.2017, 14:55

Och nööö.... ich will da Urlaub machen und nicht zuerst noch eine Bank ausrauben müssen :lol:


Vielen Dank auf jeden Falll für eure Erfahrungen! Preislich ist es grad zwar echt ein bitterer Drops, aber man kann ja mal schauen. Zu knauserig soll man im Urlaub ja auch nicht sein.

Ich werde 3-4 Wochen auf dem im Netz so angeworbenen Campingplatz die Seele baumeln lassen und viel verlorene Zeit mit der Familie aufholen. Der ein oder andere Tauchgang wird wohl ebenso dabei sein. Ich werde hier dann bei Zeiten kleine Stories einbringen.


Was mich persönlich noch stark interessiert ist die dortige Meeresfischerei. Habt ihr da ein paar Wölfe spotten können?
Määs sind natürlich schonmal echt fetzig!

Vielleicht kommt hier ja noch was...am 22.07. soll es los gehen :wink:
Benutzeravatar
SilverDoc
 

Re: Kroatien Pula

Beitragvon IdEfIx » 24.06.2017, 00:34

Hi André,

die Fischern sprachen von Sardinen, Sardellen, Tintenfische und ein paar Arten die ich nicht kannte ect., die Angler von Meeräschen, die auch in rauhen Mengen vorkamen, aber von Wolfsbarschen hat mir Keiner etwas erzählt. Abwässer, und das war übrigens auf allen Campingplätzen üblich, in einer Grube gesammelt und mit Kalk abgelöscht, was dann über ein Abwasserrohr ins Meer lief; ob das heute noch so ist kann ich nicht sagen, dort wo das ins Meer einlief wuchsen die Algen besonders üppig. Da der Strand nur felsig aber weitläufig war, haben wir von solchen Einrichtung immer gehörigen Abstand genommen. :oops

Gruss Rudi ;)
Zuletzt geändert von IdEfIx am 24.06.2017, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1836
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Kroatien Pula

Beitragvon Gädda » 24.06.2017, 05:59

Moin moin,
ich war mit der Familie vor 5 Jahren in der Ecke. Ich habe ausschließlich im Meer/Adria gefischt. Ich war da mit Fliege unterwegs und das überwiegend mit ner Garnele, meistens Pattegriesen. Da ging immer was. Meistens Makrelen und Zahnbrassen. Was ich auf alle Fälle das nächste Mal mitnehmen würde, ist ein Schnurkorb. Meinen hatte ich nicht mit und meine Schnur hat arg gelitten, da die Felsen sehr scharfkantig sind.
Wathose kannst zu hause lassen :lol:
Schönes Wochenende
Gädda
Neid ist die deutsche Form von Anerkennung!
Benutzeravatar
Gädda
...
...
 
Beiträge: 257
Registriert: 09.01.2009, 11:44
Wohnort: in 3 Min. an der Treene


Zurück zu Reviere & Unterkünfte außerhalb Deutschlands

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste