Schweden: Klarälven im Juni/Juli

Insbesondere die skandinavischen und einige der baltischen Staaten haben feine Reviere. Hier kann über Reviere und Unterkünfte gefachsimpelt werden.

Schweden: Klarälven im Juni/Juli

Beitragvon Hawk » 18.01.2017, 13:10

Ich bin dieses Jahr Ende Juni für 4 Tage an der Mörrum und würde gerne entweder davor(10-24.Juni) oder im Anschluss (28.Juni-9.juli) an den Klarälven.
Angelkarten würde ich mir wieder für Syssleback und Dalby besorgen.

Konzentrieren würde ich mich dort auf Äschen(Klarälven) sowie auf Hecht und (Nebenflüsse, Seen).
Bachforellen in den Bächen werde ich sicherlich auch versuchen, nach den eher schlechten Erfahrungen letztes Jahr werde ich da aber eher weniger Zeit für einplanen.

Daher die Frage welche Zeit ihr hier als besser einschätzt.
Hab gelesen das der Klarälven im Juni häufig noch viel Schmelzwasser führt und daher nicht so gut befischbar ist, kann das jemand bestätigen?
Wie sieht es in der Region mit Maifliegen aus, gibt es da einen nennenswerten Schlupf und wenn ja wann?
Benutzeravatar
Hawk
...
...
 
Beiträge: 1001
Registriert: 05.08.2011, 19:07
Wohnort: Kiel

Re: Schweden: Klarälven im Juni/Juli

Beitragvon orkdaling » 18.01.2017, 14:53

Moin moin, hast sicher schon nebenan gelesen.
Hier noch ein Nachtrag.
https://www.ifiske.se/fiske-klaralven-syssleback.htm.
Mein Einfallgebiet liegt an der E14, also ueber Meråker (N) nach Storlien(S) bis Østersund. Ist absolut vergleichbar.
Anfang Juni meist noch sehr schwierig, Schmelzwasser.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Schweden: Klarälven im Juni/Juli

Beitragvon orkdaling » 18.01.2017, 15:10

http://klaralvsfiske.se/vara-fiskevatten/
Hallo Hawk, auch auf ihrer Seite schreiben sie unter fisketips 2 Hælfte Juni und juli als beste Zeit fuer Æsche.
Da solltest du ganztægig fischen kønnen, wenns warm ist bevorzugt in den Abendstunden - wie unerwartet haha.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Schweden: Klarälven im Juni/Juli

Beitragvon Hawk » 18.01.2017, 15:17

2. Hälfte Juni + anfang Juli deckt ja beides ab :grin:

Juni kann es halt eng werden wenns nen strengen Winter gab, dafür ist juli dann ja schonwieder Gewitter Saison und die Mücken sind wahrscheinlich auch sehr aktiv :roll:
Benutzeravatar
Hawk
...
...
 
Beiträge: 1001
Registriert: 05.08.2011, 19:07
Wohnort: Kiel

Re: Schweden: Klarälven im Juni/Juli

Beitragvon orkdaling » 18.01.2017, 15:50

Hallo Hawk,
Kommt auch darauf an wie du fischt. Trockene eher etwas spæter da die Schlupfzeit in der Region ja auch etwas spæter ist.
Nasse und Streamer kannst du dagegen auch bei hohem Wasserstand fischen der unter Umstænden længer anhalten kann.
Gewitter ist aber nur ein kurzzeitiges Ereignis.
Aber wissen wir was um Mittsommer fuer ein Wetter ist? Hab schon eine Woche Regen und 8 grad aber auch Trockenheit bei fast 30 grad erlebt.
Notfalls kannst du auch nach Trysil oder Glomma ausweichen.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge


Zurück zu Reviere & Unterkünfte außerhalb Deutschlands

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste