Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Diese Angelmethoden werden immer beliebter und die SOTs lösen nach und nach die Schläuche ab. Neben den ungeahnte Möglichkeiten, bergen diese Geräte aber auch Gefahren.
Über alles rund um Sit On Top und Bellyboatangeln kann hier gefachsimpelt werden.

Beitragvon Charly_Brown » 17.01.2011, 16:16

Hallo Matthias,

kannst du nochmal deine Eindrücke vom Fish Cat 4 und dem Fat Cat schildern? Welche Varianten habt ihr genau?

- Fish Cat 4 LCS oder Fish Cat 4 Deluxe LCS
- Fat Cat LCS oder Super Fat Cat LCS

Danke!
Gruß,
André

Wer nicht angeln geht kann keinen Fisch fangen!!!
Benutzeravatar
Charly_Brown
...
...
 
Beiträge: 471
Registriert: 24.03.2006, 23:27
Wohnort: Schönberg (Holstein)

Beitragvon Mattes36 » 18.01.2011, 00:08

Hi André,

stimmt, da war doch noch was, ich wollte ja noch was dazu schreiben :roll: :oops

Wir haben die normalen Varianten genommen, nicht die Deluxe/Super Versionen mit aufblasbarem Sitz.

Auf den Schaumstoffblöcken sitzt man bequem und durch die große und ebene Sitzfläche sehr sicher. Auch ohne Querstange besteht keine akkute Gefahr, nach vorne herunterzurutschen und man hat eine erstaunliche Bewegungsfreiheit.

Im direkten Vergleich nach einer Saison gefällt mir das Fat Cat meines Freundes doch etwas besser als mein Fish Cat 4, weil das Fat Cat einfach mehr, größere und besser nutzbare Taschen sowie Befestigungsmöglichkeiten bietet.

Soweit erstmal ganz allgemein ... bei weiteren Fragen gerne mehr Infos :wink:

Viele Grüße, Matthias
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 21:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon Charly_Brown » 27.01.2011, 13:52

Danke, Matthias.

Die Unterbringung der Angelsachen ist natürlich wichtig, denn auf dem Belly Boat fällt einem nichts zweimal runter... Und wenn man ein Echo mitnehmen will schadet etwas mehr Platz auch nicht.

Wie sieht es mit der Fortbewegung aus. Das Fat Cat ist etwas grösser und sollte dadurch höher schwimmen als das Fish Cat. Macht sich das bemerkbar?

Welche Flossen nutzt ihr? Gibt es irgendwelches sinnvolles Zubehör, welches man gleich mitbestellen sollte?

Danke,

André
Gruß,
André

Wer nicht angeln geht kann keinen Fisch fangen!!!
Benutzeravatar
Charly_Brown
...
...
 
Beiträge: 471
Registriert: 24.03.2006, 23:27
Wohnort: Schönberg (Holstein)

Beitragvon Mattes36 » 28.01.2011, 12:23

Gerne, André :wink:

Falls das Fat Cat wirklich weniger Tiefgang haben sollte (ist mir im direkten Vergleich nicht aufgefallen), könnte man das zusammen mit der Größe aber auch als Nachteil sehen, da evtl. windanfälliger ;) ... das würde ich also nicht überbewerten (wäre für mich kein Entscheidungskriterium).

Flossen haben wir günstig bei Lidl geschossen ... das sind Taucherflossen und man paßt auch mit Stiefeln rein. Mir liegen die ganz gut, aber meinem Kumpel (mit Knieproblemen) sind sie etwas zu lang und zu hart. Diese Saison will er mal die Ajom Turbo Thruster-Flosse probieren ...

Als Zubehör ist ein Anker sehr sinnvoll ... ich verwende Hantelscheiben (funktioniert), werde mir aber mal so einen kleinen leichten Klappanker im Baumarkt holen. Eine Schwimmweste steht auch noch auf dem Plan für diese Saison.

Gruß, Matthias
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 21:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon Charly_Brown » 17.02.2011, 14:00

Yippieh,

am Montag ist nun mein Belly angekommen. Frei nach dem Motto "Ganz oder gar nicht" habe ich mir direkt das Super Fat Cat gekauft. Mangels Flossen liegt es aber noch im Trockendock.

Der erste Eindruck ist mehr als positiv. Erstmal war ich von der Grösse überrascht. Ich hab zwar hier und da im Laden mal eins gesehen, aber das Super Fat Cat ist schon wirklich eine Nummer. Das Aufpumpen geht dank den beiligenden Adapter problemlos. Es bedauerlich finde ich, das keine Art von Tasche bei dem Boot dabei ist da ich aber direkt in See-Nähe und es aufgepumpt in mein Auto passt, werde ich eh eher selten die Luft ganz ablassen.

Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut, alles passt gut, und die verwendeten Materialien (speziell Unterseite und Reissverschluss) machen einen sehr wertigen Eindruck.

Die Taschen sind gross und meine Plano-Boxen passen perfekt in die grossen Fächer. Zusätzlich gibt es noch mehrer kleine Taschen und in der Nase kann man auch problemlos etwas unterbringen (muss aber wasserfest sein oder so verpackt werden, da dort Abluföffnungen angebracht sind).

Die erste Wasserung wird wohl am WE sein... Mal schauen, wie das wird!
Gruß,
André

Wer nicht angeln geht kann keinen Fisch fangen!!!
Benutzeravatar
Charly_Brown
...
...
 
Beiträge: 471
Registriert: 24.03.2006, 23:27
Wohnort: Schönberg (Holstein)

Beitragvon Mattes36 » 17.02.2011, 14:38

Glückwunsch, André, damit wirst Du sicher viel Freude haben :+++: ... berichte mal nach den ersten Einsätzen!

Gruß, Matthias
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 21:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon Andi69 » 21.02.2011, 10:53

Glückwunsch zum Outkast :+++: Das ist schon ein tolles Boot.

Passt zwar nicht ganz hier rein, aber ich habe ein Belly Boat von der Angeldomäne, das nennt sich Invader. Auf dem Boat steht aber X-Version fly.

Es ist aus 1mm starkem seewasserfestem Schlauchbootmaterial gefertigt, und selbst scharfe Drillinge können ihm nicht anhaben. Naja, wenn man will schon, aber Ihr wisst schon was ich meine. Antrieb sind Technisub Geräteflossen. In der Bucht kosten diese Boote knapp 300.-€ bei der Angeldomäne direkt nur 230.-€.

Was ich, als Schwergewicht, am überzeugensten finde sind 1. die 150kg Tragkraft, 2. das Material und 3. die 4 Luftkammern wobei 2 Luftkammern eigentlich eine sind und den Sitz bilden.

Auf Bild 2+3 sieht man auch noch 2 Vorteile. 1. der große Stauraum zusätzlich zu den Taschen auf dem Schlauch, und 2. der Gurt zwischen den Beinen der mir noch ein wenig mehr Sicherheit suggeriert. Das habe ich z.B. beim Guideline Drifter vermisst.

Nachtrag: Eine große Corduratasche und Flickzeug war auch dabei. In diese passt alles rein für den Transport. Schwimmweste, Anker, Flossen etc. alles in einer Tasche.
Dateianhänge
Belly3.jpg
Belly2.jpg
Belly1.jpg
Viele Grüße Andi

"Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Beständigkeit des Zieles"

http://www.rutenbauwerkstatt.de
Benutzeravatar
Andi69
Rutenbauender Meerforellenfan
...
 
Beiträge: 48
Registriert: 25.12.2008, 12:22
Wohnort: Oeversee

Re: Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Beitragvon Jolly » 16.01.2016, 20:04

(Frage in richtiges Forum verschoben. Jolly)
Benutzeravatar
Jolly
...
...
 
Beiträge: 119
Registriert: 17.02.2007, 12:46
Wohnort: Berlin

Re: Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Beitragvon chrmuck » 08.11.2016, 22:50

... ist zwar schon ein altes Thema, aber für Alle, die sich nochmal informieren wollen:

Mein aktuelles FISH-CAT (2015 / 16) ist nicht aus den USA, sondern in China gefertigt - auf dem Kontrollzettel hat ein Hr. Chang (o. s. ä.) die Fertigungskontrolle in China bestätigt...

Gruß aus dem Rheinland

Christian
Benutzeravatar
chrmuck
...
...
 
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.2014, 21:54
Wohnort: Kerpen

Re: Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Beitragvon Mattes36 » 10.11.2016, 13:23

Das ist nichts neues, die fertigen schon lange in China ... ist an sich auch kein Problem, wenn man die kulturellen Unterschiede versteht und die Fertigung dort entsprechend angeht und steuert. Und da hat Outcast seine Hausaufgaben offensichtlich gemacht, mein altes FC4 hält und hält und hält :+++:
Raubfisch-Dezernat Berlin/Brandenburg
Benutzeravatar
Mattes36
...
...
 
Beiträge: 2086
Registriert: 20.04.2006, 21:21
Wohnort: Berlin

Re: Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Beitragvon Sindtlos » 17.03.2019, 19:16

So, der Faden hier muss mal nach oben. Ich plane die Anschaffung eines Bellys. Wird wohl das fat cat. Nun meine Frage an die Besitzer. Überwiegen die Vorteile die Nachteile, wie, Pflege, Pumpen usw?

Es geht mir nicht speziell um das fat Cat. Eher so allgemein.
Benutzeravatar
Sindtlos
...
...
 
Beiträge: 157
Registriert: 11.01.2016, 11:45
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Beitragvon -Steffen- » 17.03.2019, 19:43

Sindtlos hat geschrieben:So, der Faden hier muss mal nach oben. Ich plane die Anschaffung eines Bellys. Wird wohl das fat cat. Nun meine Frage an die Besitzer. Überwiegen die Vorteile die Nachteile, wie, Pflege, Pumpen usw?

Es geht mir nicht speziell um das fat Cat. Eher so allgemein.


Ich würde auch mal das Berkley Ripple XCD ins rennen werfen.
Das nutze ich seit ein paar Jahren.
Binn super zufrieden damit. Der große Vorteil ist das dicke Schlauchbootmaterial.
Hier lässt es sich prima mit Zubehör und Rutenhaltern pimpen :x :+++:

Schau doch mal bei unseren Nachbarn rein, da habe ich mich auch schon ausgetobt 8) :lol:

Klicken für verückte Holländer :grin:

:wink:
Gruß Steffen

"Flüsse und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Männer gemacht und für Dummköpfe, damit
sie unbeachtet daran vorbeilaufen." - Izaak Walton
Benutzeravatar
-Steffen-
...
...
 
Beiträge: 970
Registriert: 05.02.2007, 20:37
Wohnort: Kiel-Holtenau

Re: Outcast Fish Cat 4 oder Fat Cat ???

Beitragvon Zandermichi » 19.03.2019, 19:45

Möchtest Du nicht hören aber ich pers. halte auch nix von den "Stoff"Booten !
der einzige Vorteil ist das Packmass finde ich !
Zum Rest kann ich nur aus Erfahrung sagen das Sie immer langsamer unterwegs sind
meistens sitzt man mit dem Arsch unter Wasser und der Sitz ist auch nicht das beste :l:
ich bin nach 3 Jahren auf ein SG 150 umgestiegen und freu mich seit dem wie Bolle :wink:
War leider nicht sooo viel damit los (hatte einen schei** UNfall und musste über ein halbes Jahr zuhause bleiben)
aber die Touren die ich machen konnte waren alle 100 mal schöner als früher (ich hatte so ein Fish Cat Nachbau)
wie gesagt Packmass bei den Schlauchboot Material ist groß und fast nur mit dem Auto zu machen
(ich hab aber schon einer Tour hier in HH gemacht wo ich alles auf dem Bike hatte! :zsch: )
Aber es ist auf jeden Fall stabiler und schneller und man täuscht sich was man für Strecken macht
Ist nen schweres Thema aber mein Tipp -Schlauchbootmaterial! !
Alle mit den ich los war haben sich danach ein neues Belly gekauft :wink: :oops
Gruß Michi
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 23.03.2015, 14:56
Wohnort: HAmburch

Vorherige

Zurück zu Sit On Top und Bellyboatangeln!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron