Kleben von Vorfächern

Einigen Themen kann man einfach nicht entgehen.
Falls Diskussionsbedarf besteht, dann hier!

Kleben von Vorfächern

Beitragvon knoesel » 16.08.2019, 08:58

Moin zusammen!
Mich nervt das Schlaufenknoten von Vorfächern (z.B. STROFT). Und weil auch gerne Kraut an den Knoten hängen bleibt
Dort KLICH MICH habe ich einen Kleber gefunden.
Bevor ich Geld investiere wollte ich mal fragen, wer Erfahrungen mit diesem Kleber hat?
Was ich mir allerdings etwas schwierig vorstelle: "Den Klebstoff auftragen und Teile zusammenpressen". :q:

Oder eine andere Lösung für Schlaufen?
Gruß Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4096
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 16.08.2019, 09:52

.
Moin Klaus,

lies mal Kommentare unter Härtetest 2 "die Schweißnaht aus der Flasche".
Würde mich wundern, wenn das bei Polyamid funktionieren täte. > Anwendung

Oder eine andere Lösung für Schlaufen?

Ich verwende dafür immer wieder die bewährten 'Nagelknoten'.

Gruß
Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2132
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon orkdaling » 16.08.2019, 10:19

Moin Klaus,
bleibt der elastisch wie UHU Kraft oder Pattex 100 ? Die kosten ja nur 10% !
Ich benutze den doppelten Grinnerknoten, der hat nicht nur eine hohe Tragkraft von ueber 90% zur linearen Tragkraft, da scheidet auch nichts ein weil sich die Windungen wie Kontermuttern gegen einander ziehen. Auf diese Knoten mache ich einen Tropfen Klebstoff und da verfængt sich nicht mal eine Fadenalge.
Hier bei ca 6:20 https://youtu.be/cEaE4oCeNWI
Ich denke (sonst hætte das Kleben ein Schlauer Kopf sicher schon auf den Markt gebracht) das sich bei parallel verklebten Schnueren auch die Dehnfæhigkeit ændert und es zu Bruechen kommt so wie manchmal am Loop der Flugschnur.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2777
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon Zandermichi » 16.08.2019, 10:40

ist ein wenig OT aber gibt es hier einen der für soetwas Schrumpfschlauchg benutzt?
ich würde auch gerne meine Vorfächer so für die Optik glatt machen ;)
Gruß Michi :wink:
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 486
Registriert: 23.03.2015, 13:56
Wohnort: HAmburch

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon knoesel » 16.08.2019, 11:45

@ Hendrik: Ich fische seit ca. 1976 mit der Fliege und kenne die meisten Knoten - auch diejenigen, deren Enden man ganz kurz abschneiden kann.
Dennoch bleibt ein Knoten, der nicht nur Algen fängt. Und auf die Idee mit dem Tropfen Kleber o.ä. bin ich auch schon gekommen :grin:

Aber vielleicht liest Einer mit und erfindet etwas Brauchbares für Angler.
Mit UV aushärtender Kleber wurde ja auch ursprünglich für Zahnärzte erfunden ;)
Grund nach NO
Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4096
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon raku » 16.08.2019, 13:03

Moin,

ich habe den mal getestet an meinen Hechtvorfächern - die waren aber noch nicht eim Einsatz :-)

https://loonoutdoors.com/products/uv-knot-sense


Gruß
Ralf
Benutzeravatar
raku
FUSEL Beschleuniger
...
 
Beiträge: 450
Registriert: 12.02.2015, 11:40
Wohnort: Dortmund

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon ostseelicht » 16.08.2019, 13:12

Klaus: Kurze Verständnisfrage: Meinst du jetzt die Verbindung vom gezogenen Vorfach zum Tippet kleben oder von dem Ende der Fliegenschnur der Übergang zum gezogenen Vorfach?

TL

Werner
Glück kann man nicht kaufen, aber man kann drin waten.
Benutzeravatar
ostseelicht
...
...
 
Beiträge: 926
Registriert: 15.12.2009, 10:43
Wohnort: Fehmarn

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon orkdaling » 16.08.2019, 13:19

Moin nochmal
na da kennst du ja das Problem mit den Klebern. Auch bei den UV aushærtenden gibt es riesen Unterschiede, næmlich was die Hærte betrifft.
Mit denen die elastisch bleiben kannst du deine Klamotten reparieren oder Knoten ueberziehen, mit denen die total aushærten eben nicht. Da kommt es unweigerlich zu Rissen weil sich die Spannung im Material oder die Elastizitæt, Dehnungsfæhigkeit ændert.
Genau das duerfte bei 2 Schnueren der Fall sein.
Selbst in anderen Einsatzgebieten wo es um viel mehr Tragkraft geht bzw um Sicherheit, egal ob mono oder geflochten, egal ob PU, PVC, Sisal, Draht usw. man findet ab und an Ueberzuege aber das 2 Seile, Schnuere, Trossen usw. verklebt werden, hab ich noch nicht gehørt.
Bisher mussten wir ja berufsbedingt alle 5 Jahre den Lehrgang zur Lastensicherung wiederholen, mein letzter ist nun 4 Jahre her.
Auf Knoten, Verspleissungen, Verschraubungen, Quetschhuelsen wird da eingegangen, von Kleben hab ich da auch noch nichts gehørt.
Wenn sich die Oberflæchen nicht anløsen, wie zb bei vielen Kontaktklebern wo es auf Anpressdurck ankommt, reicht oft eine Temperaturschwankung und das Zeug bricht an der Klebestelle. Selbst Loops (Angelschnur) brechen an den Verschweisungen, besonders bei kaltem Wasser. (Dehnfæhihkeit Seele/ Coating)
Daher meine Frage ob das Zeug hart wird.
Aber vielleicht erfindet jemand was fuer unser Hobby.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2777
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon ostseelicht » 16.08.2019, 14:05

Falls es sich um die Verbindung von Schnur zum Vorfach handelt:

https://www.youtube.com/watch?v=BjSxn0O9qAk

Alternativ: Bzw da kannst du auch das Vorfach durch die Fliegenschnur stechen und mit nem Nagelknoten befestigen (diesen evtl bzw den Übergang mit dem Loon-UV-Knot sense sichern). C&F hat da auch ein recht nützliches Tool https://www.fishingtackle24.de/cf-3-in- ... fa-11.html

Ich hatte im Frühsommer an ner 5er Fliegenschnur das Vorfach nach Art des C&F-Teils durch die Flugschnur gezogen und per Nagelknoten gesichert: Das ist :+++:

TL


Werner
Glück kann man nicht kaufen, aber man kann drin waten.
Benutzeravatar
ostseelicht
...
...
 
Beiträge: 926
Registriert: 15.12.2009, 10:43
Wohnort: Fehmarn

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon knoesel » 16.08.2019, 14:08

@ Werner: ich will einfach nur Schlaufen=Loops machen durch Kleben, nicht durch Knoten.
Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4096
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon Fjorden » 16.08.2019, 16:52

Hallo Klaus,
das wird nicht klappen. Ich würde das Vorfach fest einspleissen oder mit Nagelknoten verbinden.
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Fjorden
...
...
 
Beiträge: 2358
Registriert: 04.09.2006, 12:29
Wohnort: Flensburg

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon orkdaling » 16.08.2019, 17:02

Man kønnte auch die Produktbeschreibung lesen ,
https://www.amazon.de/ask/questions/Tx1 ... pmw_al_hza
und da findet man heraus was meine Befuerchtung war, die Naht (Schweisstelle) wird hart und duerfte unweigerlich zum Abbruch des Loop`s fuehren.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2777
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 16.08.2019, 18:16

knoesel hat geschrieben:... ich will einfach nur Schlaufen=Loops machen durch Kleben, nicht durch Knoten. ...

Du bist aber 'starrköpfig' :roll:

Solange bis der Kleber für Polyamid erfunden wird, mache ich bei 'dickem' Monomaterial 'Schlanke Schlaufen' mit Hilfe von Nagelknoten!

LG
Klaus

P:S.: Mir ist da gerade noch etwas eingefallen, probiere doch mal 'Verschweissen' mit PU ! Das müsste eigentlich funktionieren, hält ja auch bei Schlaufen an Monokernleinen, Polyleadern, usw.
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2132
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon knoesel » 17.08.2019, 16:29

Das Verschweißen von PA-Schnüren funktioniert doch: siehe dort.
Das Gerät findet man dort für 139 $. Dazu braucht man auch noch "Welding Cartridges", eine Art Katalysator.
Der teure Spaß erinnert mich an ein Verschweißen mit der Heißklebepistole und das Endprodukt ist auffälliger als ein kleiner Knoten.
"Beim Schweißen von Kunststoffen werden zwei gleichartige thermoplastische Bauteile unter Wärme und Druck aneinander gefügt". Quelle: >>>>.

Schweißen von Angelschnüren/Loops im dicken Ende eines Forfachs (meist 50er) ist also grundsätzlich möglich, muss aber noch weiter entwickelt werden, will sich das o.g. Produkt durchsetzen.
Gelernt habe ich inzwischen, dass PA bei ca. 220° schmilzt und dass man es auch mit einem geeigneten Kleber (den ich auch noch finde :grin: ) kleben kann.

@ Klaus: Nein, ich bin nicht "starrköpfig", sondern hartnäckig ;) .
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4096
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kleben von Vorfächern

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 17.08.2019, 18:11

.
Moin Klaus,

was der 'Tauten Line Welder' macht ist schon so eine Art 'Verkleben', aber im Grunde nichts anderes, als ein 'Einbetten', wie es auch passiert wenn man Schlaufen unter Hinzufügung von PU schweißt. Und 'handgemacht' müssten damit 'dünnere' Schlaufen hinzukriegen sein.

Wenn ich nächste Woche wieder in Hamburg bin, werde ich das mal versuchen und sehen, ob mir das Resultat besser gefällt und genauso gut hält als/wie die mit Nagelknoten gemachten Schlaufen.

TL
Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2132
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Offtopic und trotzdem diskussionswürdig!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast