Muniton in der Ostsee

Einigen Themen kann man einfach nicht entgehen.
Falls Diskussionsbedarf besteht, dann hier!

Muniton in der Ostsee

Beitragvon OnnY » 09.06.2019, 13:58

Moin....

Da ja z.Zt. das Thema " Plastik im Meer " ...absolut in allen Medien hoch und runter läuft , ist mir nicht ganz klar ,warum sich keiner so

richtig über die in Ost und Nordsee versenkten Altlasten der Kriege medienwirksam mit Nachdruck Gedanken macht ,oder konstrucktive Vorschläge zur zeitnahen

Bergung macht..??

Die Sendung : https://www.daserste.de/information/rep ... o-102.html

zeigte eindeutig das Risiko einer tickenden Zeitbombe... :o

1,6 Mil. Tonnen Muniton,Bomben und Granaten und ca. 300.000 Tonnen chemische Kampfstoffe gammeln da unten rum und es ist nur eine Frage der Zeit,wann das TNT und andere giftige Stoffe freigesetzt werden... :q:

Jetzt könnte man das ganze noch händeln ,aber mit weiterer Verrottung wird es schwierig..

Da z.B. die Ostsee ja überschaubare Wassertiefen hat ,verstehe ich nicht worauf man wartet ?

Man katalogisiert die Fundorte,fotografiert alles und handelt nicht :q:

Aber es ist wohl so ,wie der Dreck unter dem Teppich den man nicht sieht.....
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3575
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon Fazer » 10.06.2019, 08:53

Ja, und keiner will die Kosten der Entsorgung tragen.
Nur wenn wirtschaftliche Interessen dahinterliegen, wie zum Beispiel der Bau eines Windparks im Meer,
dann verlangen die Versicherungen, dass der Meeresgrund schön sauber geräumt wird. Da ist das Geld plötzlich kein Problem mehr. :o
Die Anrainerstaaten sollten einen Fonds bilden um die Entsorgungskosten vernünftig zu verteilen und die Ostsee zu entlasten. Denn man kann nicht nur immer auf die anderen zeigen.
Nur wird meine Generation das wahrscheinlich nicht mehr erleben.
Wovon keiner mehr redet sind die Atom-Altlasten in U-Booten die vor der russischen Küste auf ihren Auftritt warten. Das ist die nächste Zeitbombe.
Die Zukunft der Ostsee sieht wahrlich nicht rosig aus. :cry:
Gruß
Nico

Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen (AdMeeF) Bild
Benutzeravatar
Fazer
Sucht Meerforelle
...
 
Beiträge: 2377
Registriert: 01.01.2010, 14:57
Wohnort: Hamburg

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon OnnY » 10.06.2019, 15:59

Ja Nico ,....die Kosten... :roll:

Obwohl Kohle ist ja überall genug da..... :oops

Wenn zur Bankenrettung usw. Milliarden versenkt werden spielt das ja auch keine Rolle...

Da werden Summen von den Parteien abgesegnet und freigegeben ,wo einige Palamentarier gar nicht wissen hinter welcher Null nun das Komma steht.. :q:

Aber ich glaube wirklich ,daß die objektive Wahrnehmung durch das liegen am Meeresgrund ,eine andere ist ,als wenn es sichtbar umherschwimmt ,wie die Plasikteile..?!

Die zeitnahe Bergung und Verteilung der Kosten auf die Anreiner wäre ja ein guter Vorsatz und von dem Ergebnis hätten ja alle was :+++:

An die Altlasten im Nordmeer will ich gar nicht erst denken... :evil:

Bis 1993 wurde dort noch verklappt... :no:

2 große Atom-U-Boote samt Reaktoren ,rund 19 Schiffe mit radioaktiver Fracht und ca. 20.000 Tonnen Atommüll ,warten da noch auf mutige Schatzsucher..
:o :o

Ein Glück haben wir oberhalb des Meeresspiegels den Feinstaub..... :grin:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3575
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon BlackZulu » 10.06.2019, 17:34

Das Problem ist, man sieht nichts :evil:
Wenn jetzt man ein derber Sturm aus Ost-Nordost kommt und jede Menge von diesen Altlasten in Meckpom und SH an die Badestrände gespült wird, dann gibt es einen Aufschrei, den man wahrscheinlich bis Berlin hören wird.
Dann müssen sie reagieren.

Gruß Holger
Benutzeravatar
BlackZulu
...
...
 
Beiträge: 739
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon Reverend Mefo » 10.06.2019, 17:35

Wenn ich das richtig gehört habe, ist der Film heute das letzte mal in der Mediathek zu sehen.
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Superspreader
...
 
Beiträge: 4324
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon Reverend Mefo » 10.06.2019, 21:10

... heftig :o

Dass da so viel von dem Schei... rumliegt ist echt dramatisch. Umso schöner, das auch wirklich jede Behörde und jeder Tourismusverband das runterspielt. Herr, lass bitte endlich Hirn vom Himmel regnen!
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Superspreader
...
 
Beiträge: 4324
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon Frank Carstensen » 11.06.2019, 09:42

Ja, traurig. Wird Zeit für eine weitere Initiative. ;)

Bild
Jetzt online: Samsø - Livebericht
Benutzeravatar
Frank Carstensen
K&B 4all!
...
 
Beiträge: 2624
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln | St. Pauli

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon IdEfIx » 11.06.2019, 09:45

Das was zz. noch alles auf den Grund der Nord- und Ostsee liegt ist erschreckend und schreit nach Handlungsbedarf. 70 Jahre lang hat es kaum jemanden interessiert, was in den Meeren vor sich hin rostet. "Am besten rührt man es nicht an. Das zersetzt sich sowieso, hieß es lange", wurde oft gesagt. Viele Bomben können immer noch explodieren, geringe Druckänderung oder ein Schlag können sie zum Explodieren bringen. "Die Munitionskörper sind teilweise komplett verrottet. Aus anderen tritt Sprengstoff aus" und diese giftigen Substanzen gelangen ungehindert ins Meer. Meeresbiologen konnten bei 10 bis 13 Prozent des Speisefisches Ostseedorsch Rückstände von chemischen Waffen im Filet nachgewiesen werden. OK, da könnte man jetzt endlos weiterschreiben, bis das Problem mit der Finazierung kommt, hier eine mögliche Idee:

Der soge. Solidaritätszuschlag oder auch die Solidaritätssteuer ist eine Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer und Körperschaftsteuer, die ins Leben gerufen, um den Aufbau der neuen Bundesländer zu fördern etc.. 1991 befristet auf ein Jahr eingeführt zur Finanzierung verschiedener „soge. Mehrbelastungen"; seit 1995 (unbefristet) zur Finanzierung der Kosten der deutschen Einheit eingeführt und besteht heute noch (Stand 2019). Damit man hier mal ein Zahl hat, betrugen die Einnahmen (2016) immerhin 16,85 Mrd. Euro !!!

Seit Jahren werden politische Debatte geführt, ob der Solidaritätszuschlag abgeschafft werden soll oder nicht. Meiner Meinung nach könnte man den Solidaritätszuschlag in einen Umweltzuschlag ändern, der dann aber auch dazu verwendet werden muß, um die Nord- und Ostsee von den Altlasten der beiden Kriege sinnvoll zuentlasten, die finanziellen Mittel wären dann vorhanden.

Das wäre der 1. Schritt, Deutschland würde dann mit gutem Beispiel vorangehen. Der 2. Schritt wäre dann, die Anliegerstaaten, die geographisch auch an Nord- und Ostsee liegen zumotivieren dem gutem Beispiel zu folgen ec..

PS: Das jetzt weiter auszumalen wäre vielleicht zuviel des Guten, aber immer nur meckern bringt nichts, es wird Zeit etwas zu tun.

LG Rudi :wink:
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1763
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon Fliegenjeck » 11.06.2019, 13:47

Hallöchen Allerseits,
das "Lustige" war das Suchen nach Bernstein und Phosphor gefunden :o :o :o
Und der brennt ab ca 40 ° in der Tasche !!!!! :evil: :evil: :evil:
Besser kein Bernstein mehr suchen,denn man kann das Zeugs kaum von Phosphor unterscheiden !!! :no: :no: :no:
Vor allem KINDER warnen !!!!
MfG Nobby... :c
Die Jugend geht,der Durst bleibt...
Benutzeravatar
Fliegenjeck
...
...
 
Beiträge: 2060
Registriert: 06.01.2010, 20:17
Wohnort: Aix la chapelle

Re: Muniton in der Ostsee

Beitragvon Harald aus LEV » 11.06.2019, 19:12

und rund um Bornholm liegen 30.000 Tonnen Senfgas.
Fast jeder Fischer hatte das Zeug schon im Netz gehabt.
Eingreiftruppe angerufen, die agieren vorbildlich - evakuieren die Personen vom Kutter, schleppen den Pott in den nächsten Hafen, reinigen den Kutter komplett und...versenken das Zeugs wieder im Meer in einem besonders gekennzeichneten Gebiet.
Denn wo so viel liegt, macht das Bisschen auch nichts mehr aus :+x

Gruß
Harald
www.kurs-fliegenfischen.de
- Der natürliche Weg -
Fliegenfischerkurse naturnah + praxisorientiert

RFFS - Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

*** Open Mind for a different view ***
*** Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
...
...
 
Beiträge: 606
Registriert: 12.11.2005, 11:41
Wohnort: Leverkusen, Rheinland


Zurück zu Offtopic und trotzdem diskussionswürdig!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste