Meeresverschmutzung

Einigen Themen kann man einfach nicht entgehen.
Falls Diskussionsbedarf besteht, dann hier!

Meeresverschmutzung

Beitragvon BlackZulu » 25.05.2019, 10:29

Seit einiger Zeit rückt die Verschmutzung der Meere immer mehr in den Fokus.
Oft wird auch über Mikropartikel aus Plastik berichtet, das aus großen Stücken durch Wasserbewegung entsteht.
Jetzt gibt es diese Aktionen, nach dem Fischen, Plastikmüll zu sammeln und zu entsorgen.
Alles Prima.
Dabei geht es "größere Gegenstände".
Was ist eigentlich mit "Mikromüll", den wir erzeugen, indem wir den kleinen Schnurrest vom Knoten abschneiden?
Schneidet man ein Stück von 10cm ab, steck man sich das in die Tasche oder hat ein Teil, mit dem es sich aufbewahren lässt.
Wie ist es mit den oft nur wenige Millimeter langen Stücken, die man mit dem Schnurknipser abschneidet, oder die kleinen Reste vom Knoten beim Fliegenwechsel.
Versucht ihr das aufzufangen, oder fällt das einfach runter?

Wenn man überlegt, wieviele Fliegenfischer es weltweit gibt und wieviele Fliegen am und im Wasser gewechselt werden, wieviel Schnipsel kommen da wohl zusammen ;)

eine vielleicht umsetzbare Idee hätte ich :roll:


Gruß Holger
Benutzeravatar
BlackZulu
...
...
 
Beiträge: 698
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: Meeresverschmutzung

Beitragvon OnnY » 25.05.2019, 16:40

Tja, das Thema Meeresverschmutzung ist z.Zt.leider in aller Munde..... :c :cry:

Und wenn man mal über den grossen Teich schaut ist es schon erschreckend was da so herumschwimmt... :o

Kommen gerade von den Umwelt Fototagen " Horizonte " aus Zingst ..

Nächstes WE auch nochmal hoch ,einfach zu interessant und viele Vorträge sind leider schon ausverkauft.. :roll:

Das Fotofestival steht ganz im Zeichen dieser globalen Problematik...

Bekannte Größen aus der Fotoszene ,wie Randy Olson (https://olsonfarlow.com/portfolio/randy-olson)

Thomas P. Pechak oder Justin Hofman..und viele andere ,reisen um die Welt und halten diese Dilemma u.a. bei " NATIONAL GEOGRAPHIC " eindrucksvoll im Bild fest.

Angesichts dieser Mengen an Plasikmüll ,können Initiativen wie " Plasik in the Basket ".o.ä. ,nur ein erster kleiner aber wichtiger Schritt sein !

Auch wenn es bei dieser globalen Masse an Plastik wie ein Kampf gegen Windmühlen erscheint...

Am Strand von Zingst sind einiger Ihrer Arbeiten zu sehen....
Dateianhänge
Fotofestival- Zingst 2019 2.jpg
NATIONAL GEOGRAPHIC
Fotofestival- Zingst 2019 1.jpg
NATIONAL GEOGRAPHIC
Fotofestival- Zingst 2019.jpg
NATIONAL GEOGRAPHIC
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3066
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Meeresverschmutzung

Beitragvon Ned Flanders » 25.05.2019, 16:53

Ja, absurd kranke Bilder...
Wenn man sie sieht, kann man schnell auf die Idee kommen: So ein bisschen Schnur änder da auch nix mehr, selbst wenn ich die ganze Spule reinwerfe.
Und dann diese Meldungen immer wieder über verhungerte Meerestiere, die keine Nahrung mehr aufnehmen konnten, weil im Magen drölfhundert Plastiktüten alles verstopften.
Naja, kranke Scheiße, aber ich will meinen Müll mitnehmen. Vor Jahren hattense bei Go-Fishing mal so einen Plastikzylinder, sein Innenleben war drehbar, innen sah es aus wie ein Lockenwickler, der nahm dann durch Drehen die Schnurreste auf.
Hab ich mir nicht gekauft, aber dadurch kam ich auf das Thema und habe ne kleine schwarze Filmdose, die Älteren mögen sich erinnern, dabei. Da kommt mein Kleinmüll rein.
(Mikroplastik kommt, hab ich neulich irgendwo gelesen, in großen Mengen von dem Abrieb unserer Autoreifen, der durch den Regen in die Kanalisation in die Flüsse ins Meer...)

Vielleicht kennt ihr diesen Comicstrip:
Frau am Fischstand reicht Kunden nen Fisch rüber.
Er so: „Kann ich ne Tüte haben?“
Sie so: „Ist schon drin.“

Grüße :wink:
Ich möchte nochmal dasselbe wie er sagen - aber etwas umständlicher.
Benutzeravatar
Ned Flanders
...
...
 
Beiträge: 400
Registriert: 19.03.2010, 17:10
Wohnort: Schwerte/Ruhr

Re: Meeresverschmutzung

Beitragvon BlackZulu » 25.05.2019, 17:02

Ich glaube von Orvis gibt es auch so ein Teil.
Da steckt so eine Art Lockenwickler drin, auf dem man Schnurreste drehen kann.
Ist aber nix für Minischnipsel ;)

Gruß Holger
Benutzeravatar
BlackZulu
...
...
 
Beiträge: 698
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: Meeresverschmutzung

Beitragvon IdEfIx » 25.05.2019, 19:10

Hin und wieder findet man leere Wurm- mit Bierdose(n) am Strand, einfach so nach dem angeln liegengelassen,
muß wohl eine große Anstrengung sein, seinen Müll nach dem fischen mitzunehmen oder zu entsorgen - in der Nähe
des Hausstrandes wäre auch ein Mülleimer. Sowas ärgert mich einfach, besonders bei Anglern.


Gruss Rudi :wink:
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1627
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Meeresverschmutzung

Beitragvon Zandermichi » 26.05.2019, 13:08

bei mir kommt jeder Abschnitt in die (Angeltasche) und wird zuhause entsorgt ..Kein Problem selbst im Belly hab ich solche Taschen oder an der Wathose ist eine Tasche.. Ich finde es pers. Viel schlimmer wenn Angler Ihre Zigaretten ins Meer werfen ...Aber zum Glück sind das meinstens eh solche Deppen die nix fangen und sich dann noch beschweren. Ich nehme an JEDEN Spott wo ich Angel immer den Angel Müll mit weil ich mich dafür schäme das es solche Mensch gibt die es bewusst liegen lassen und so Unseren Sport noch unbeliebter machen. Haken und Schnur Reste finde ich überall genau wie diese Sche** Styroporwurmdosen oder Kunnstköder Verpackungen ...Es kann auch keiner durch schreiben oder Bilder machen ändern :roll: Aufsammeln und entsorgen ...Ist der einzige Weg.
Ich bin mal einen Abend hier in HH an einem bekannten Spott gewesen und habe zwischen ca. 20 Anglern den kompletten Spott aufgeräumt alles was ich gefunden hab entsorgt ! Alles ...bei einem die grad frisch abgeschnittenen Schnur Reste auf gesammelt (genau zwischen seinen Beinen) Der sagte mit roten Kopf das ist nicht von Ihn ...Ich sagte nur ganz nett das mir das auch egal ist und ich dort nur aufräume ...das bringt viel mehr als nur schreiben ...Besser an der Aktion fand ich das die Mieter dort vor Ort das genau geshen haben und es als sehr geil fanden! :+++:
Sonderburg an den verbotenen Stellen laufe ich erst mal 500 Meter links und Rechts und sammel den kompletten Müll auf werfe Ihn in die überall stehenden Tonnen und fange an zu angeln ...ich bin noch NIEMALS dort verscheucht wurden :grin: :oops ne ganz im Gegenteil ...das kann so einfach sein und zum Abschluss ....Nehmt Euren Müll mit und noch den der anderen und alles wird besser :zsch: :wink:
Michi
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 486
Registriert: 23.03.2015, 13:56
Wohnort: HAmburch


Zurück zu Offtopic und trotzdem diskussionswürdig!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste