Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Einigen Themen kann man einfach nicht entgehen.
Falls Diskussionsbedarf besteht, dann hier!

Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon IdEfIx » 13.05.2017, 15:42

Der Kampf um die Windräder​ ist ein 30 minütiger Exklusivbericht, der heute am Samstag Nachmitttag zwischen 14:30 - 15:00h vom SWR/SR ausgestrahlt wurde.

​Windkraft gilt als Inbegegriff sauberer Energie, so denkt man, aber ca. 26 000 Windräder drehen sich in Deutschland, doch es gibt auch Widerstände gegen die Anlagen, die immer öfter die Landschaft dominieren und immer mehr werden. Weitere Themen die hier behandelt werden: Warum der Strom für die Haushalte jedes Jahr teurer werden; der Subventionswahnsinn der Windenergeie, Interessenkonflikte zwischen Umweltschützern und Energie-Unternehmen, Lobbyismus und Korruption in der Umweltorgination NABU u.v. m.

Video:https://swrmediathek.de/player.htm?show=f8b71e70-3719-11e7-b649-005056a10824
Zuletzt geändert von IdEfIx am 14.05.2017, 05:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1778
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon Aalexzander » 13.05.2017, 21:41

Benutzeravatar
Aalexzander
...
...
 
Beiträge: 703
Registriert: 18.03.2007, 14:49
Wohnort: HB und OL

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon orkdaling » 13.05.2017, 22:54

Moin moin,
das ist mir ein Rætsel. Deutschland ist Windradweltmeister und der Strom wird teurer.
Bei mir ist der Strompreis nach Einspeisung von Windenergie gefallen und liegt nun bei 4,5 € Cent per Kw/h.
Seltsam,seltsam!
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon jens_hh » 14.05.2017, 12:22

Tja, da sind die Wikinger wohl schlauer.
Neulich gehört wie sich die Automobillobby zu der Kostenübernahme bei Rückbau im Dieselabgasskandal geäußert hat. Dort schlägt diese eine drittelung der Kosten vor also Konkret, ein Drittel der Hersteller ( Verursacher), das zweite soll der Steuerzahler übernehmen und wenn dieser auch so blöd war, sich eines der Betroffenen Fahrzeuge zu kaufen, darf er das dritte Drittel auch übernehmen. Sowas kann auch nur in D oder USA klappen...
Benutzeravatar
jens_hh
...
...
 
Beiträge: 666
Registriert: 15.10.2013, 01:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon hennes2121 » 14.05.2017, 13:03

Moin, wir wollen ja nicht vergessen,dass ein großer Teil des norwegischen Stroms aus der Wasserkraft kommt. Das musst du hier mal richtig propagieren!
TL Hennes
Können wir 2020 deinstallieren und noch mal neu laden?
Ich glaube die erste Version hatte ein Virus.
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 768
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon orkdaling » 14.05.2017, 14:17

Moin moin,
richtig der Strom kommt grøsstenteils aus Wasserkraft, aber im Gegensatz zu D wird er durch Einspeisung billiger.
Nicht etwa wie vielerorts teurer, weil ja die Einspeisung von Solar oder Windenergie Kosten verursacht.
Wie es sich fuer den Verkæufer rechnet, was seine Baukosten und Verkabelung kosten, kann doch dem Kunden egal sein oder soll er doch das Zeug mit der Tuete liefern, nach fernost verkaufen...
So hab ich erst vor wenigen tagen gelesen das RWE die Zeit verpennt hat und die Kommunen nichts mehr verdienen (Aktien), nee die duerfen dann ihre Arbeitslosen bezahlen.
Genau das ist doch auch mit dem Ausstieg aus der Kernkraft geschehen, die haben sich dumm und dæmlich verdient und nun zahlt der Stromkunde die Entsorgung weil es ja aus Steuermitteln geschieht.
Aber da kønnte man jedes andere Beispiel nehmen. Benzin wird teurer wenn die Lager voll sind und wenn es weniger Øl auf dem Markt gibt.
Seltsam nur das das nicht in den Lændern rund um Deutschland so ist.
Ich glaube mal gelesen zu haben das 90% der europæischen Windræder in D stehen, wie kann da der Strom teurer werden?
Und ich hatte schon mal berichtet, schon vor Jahren also vor dem Bau im Wattenmehr hat Norge billigen Wasserkraftstrom liefern wollen. Kabel sollten auf unsere Kosten gelegt werden, kein Problem da ja bereits S und DK Strom beziehen.
Der norw. Minister war stinkesauer weil er nicht mal Antwort erhalten hatte. War zu dieser zeit ein grosses Thema in unserer Presse.
Warum gabe es keine Antwort oder sagen wir besser wer wollte den Kuchen selber essen?
Also mir ist wurst wer die Wahlen in D gewinnt, was der Strom kostet, wer fuer die Entsorgung des Atommuells bezahlt oder ob der Ami fuer sein Dieselwagen entschædigt wird. Ich staune nur ueber eure Gelassenheit oder liegt es einfach daran das die Presse hier sehr unabhængig berichten kann oder besser gesagt kein Blatt vor dem Mund nimmt. Oder daran das die Lobby sehr gefæhrlich lebt und auch Siemensmanager im Loch landen wenn sie bei Bestechung erwischt werden. Das ist hier kein Kavaliersdelikt!
Ich weiss aber das hier ab 2025 kein deutsches Auto mit Verbrennungsmotor zugelassen, das man ueberall Lademøglichkeiten hat, sogar vor Rathæusern, Schulen, Krankenhæusern, Ikea, Coop usw. - gratis, dank genuegend vorhandener (Wasser und Wind)Energie.
Hier ist auch nicht alles Gold was glænzt, oder erklært mir mal warum ich vor 20 uhr Bier kaufen darf aber danach bis Ladenschluss um 23 uhr nicht.
Aber das ist wohl eher ein Luxusproblem. :c
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon Fliegenjeck » 14.05.2017, 15:14

Hallöchen Allerseits,
näää wat ist dat schön...Strom wird teurer,alles geht im Arsch,nix bessert sich ,ob die Roten schwarzen gelben grünen uns regieren,immer wieder fallen wir auf deren Geschwätz herein. Wie geil ist das denn ????
Leute es ist immer das Selbe, die Konzerne greifen den Gewinn ab und wenns nicht klappt darf der Steuerzahler ran... :+++: :grin:
Wie kann man sich darüber nur aufregen? :q: :no:
Man kann nur die wählen ,die noch nicht dran waren und dann schauen ob sich was ändert...
Wenn sich dann auch nix tut,wirds Zeit dass keiner mehr zur Wahl geht,damit die mal merken ,dass wir diese Fratzen nicht mehr wollen. ;)
Mein Reden seit Jahren: Max 2 Legislaturperioden und dann nicht mehr wiederwählbar...hat bei Hitparade geklappt,max drei Auftritte und dann schüss... :wink: ;)
Vill Schbass noch beim Fischen...
MfG Nobby... :+++:
Die Jugend geht,der Durst bleibt...
Benutzeravatar
Fliegenjeck
...
...
 
Beiträge: 2070
Registriert: 06.01.2010, 20:17
Wohnort: Aix la chapelle

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon bornholmpilen » 15.05.2017, 19:21

lieber Fliegenjeck,
es wäre entzückend, wenn du deine verklausulierten, feuchten XXX Politträume
einfach für dich behalten könntest.
ist mr egal ob du radikal oder asozial oder sonst was wählen willst - deine Sache!
Aber belästige andere bitte nicht mit deiner weltanschaulichen Schlichtheit.
Les mal lieber wieder ein gutes Buch´, wenn das innerhalb deiner Möglichkeiten liegt.!

Grüße Andreas.
Benutzeravatar
bornholmpilen
...
...
 
Beiträge: 256
Registriert: 03.05.2010, 22:15
Wohnort: lehmkuhlen

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon Zandermichi » 15.05.2017, 19:43

Egal was hier wer schriebt ...
Fahrt mal in den Norden wenn´s richtig kachelt ... (wir sind offt dort oben)
Dann stehen die Hälfte der Räder still weil Sie Ihren Strom nicht los werden :roll:
soweit ok...Aber wieso werden jedenTag neue dazu gebaut?
Ich hasse Windräder und hab sogar in meiner Lehre eine der ersten in D-Land mitgebaut und
aufgestellt -Hätte ich damals nie gedacht das das mal so endet ...
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 490
Registriert: 23.03.2015, 13:56
Wohnort: HAmburch

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon Fliegenjeck » 16.05.2017, 13:01

Hallöchen Andreas,
mache kein MRT vom Hirn, Vakuum kann man nicht scannen. ;)
Wer spricht von Radikal asozial oder ähnlichem,ausser Dir??? :q: :q: :q:
Und mache Dir keine Sorgen um meine Lesekapazitäten,ich versichere Dir,es reicht zur Genüge aus... :wink:
@Das ist die Crux am Gesamten,Hersteller und Abnehmer( Weiterleiter),aber gewollt von der Mutti... :no:
MfG Nobby... :wink:
Die Jugend geht,der Durst bleibt...
Benutzeravatar
Fliegenjeck
...
...
 
Beiträge: 2070
Registriert: 06.01.2010, 20:17
Wohnort: Aix la chapelle

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon hennes2121 » 16.05.2017, 13:30

Moin,
der eigentliche Witz ist ja, dass die Dänen den norwegischen Strom aus Wasserkraft für unter 10 cent/kw/h einkaufen und dann für aktuell 37 cent/kw/h an die Touristen verkaufen. Unter anderen auch an die, die zuhause gegen Wasserkraft demonstrieren und die Abschaltung von Wasserkraftanlagen fordern.
Und mit den norwegischen Ölbillionen im Hintergrund lässt es sich natürlich prima wirtschaften und neue Technologien fordern und fördern.
Wer jetzt jetzt von oben auf die "Deutschen" herabblickt, sollte mal kurz nachrechnen, wieviel von den ganzen Ölbillionen aus Deutschland kommen.
Auch nur meine Meinung.
TL Hennes
Können wir 2020 deinstallieren und noch mal neu laden?
Ich glaube die erste Version hatte ein Virus.
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 768
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon orkdaling » 16.05.2017, 17:48

Moin moin, da staune ich immer wieder was man so ueber Ølbillionen denkt!
Ich frage mich auch warum Norge das erste Land ist, was den Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren in PKW und Nutzfahrzeugen beschlossen hat, es fahren Elektrofæhren und sogar Muellautos.
Hier geht es auch nicht ums Herunterschauen, denn wer kommt den nach Skandinavien bzw schickt Forschungsgruppen bzw Abgeordnete, das ist ja wohl eindeutig die Deutsche Regierung bzw Bundestag. Wer hat denn den Kopf voll und sucht nach Løsungen?
Das war bei Pisa so, das betrifft die Kranken und Rentenversicherung und das war auch so in vielen Gespræchen zu Energiewende.
Man weiss das in der Schweiz genau wie in DK,N,S jeder!!! in die Rente einzahlt, man weiss das man keine hunderten Krankenkassen braucht, man weiss das man die Umstellung auf Elektroautos verpennt hat (geben inzwischen sogar Politiker im TV zu) - aber es passiert nichts weil es sonst ans eigene Leder geht, dafuer sorgt schon die Lobby die stærker zu Sitzungen des Bundestages vertreten ist als die Abgeordneten selbst.
Warum muss in Skandinavien jeder Mandatstræger!!! seinen Zweitjobb, Aufsichtsrat usw offenlegen, schon um Interessenkonflikte zu vermeiden.
Aber zurueck zu den Fakten. Seit Einspeisung von Windernergie ist der Strompreis gefallen.
Deutschland hat es abgeleht Strom zu beziehen, gleicher Preis wie DK und S , Baukosten hætte N uebernommen. Warum musst du in D nachfragen!
Und nun zu den Ølbillionen. Das was jæhrlich in den Staatstopf fliesst wird keineswegs ausgegeben. 90% davon bleiben stehen (Aktien, Fonds, Wirtschaftsbeteiligungen) und werden fuer die Generationen zurueck gehalten die nach dem Øl kommen.
10% und das beschliesst der Rikstag , also das Parlament, werden fuer Schulen, Strassenbau, Forschung usw. ausgegeben.
Das Parlament bestimmt jæhrlich wieviel wohin gehen. Wir schwimmen also auf Øl und Geld - kommen aber gar nicht ran.
Im Gegensatz zu manchen von der Lobby vereinnahmten Politiker denkt man hier an die Generationen die nach uns kommen und ich muss mir keine Sorgen um meine Rente machen. Leider høre ich von vielen Sportfischern oder Vorruhestændlern die hier fuer deutsche Reiseunternehmen /Fischcamp usw arbeiten, das das genau die Probleme sind die sie bedruecken. (Und ich kenne alle Camps entlang des Ttrondheimfjords bis vor nach Hitra, norw. wie deutsche)
Mir ist es doch sch... egal was in D passiert, wer sich da dumm und dæmlich verdient, wer seine Leute bei Banken oder Gewerkschaften parkt, wer nicht von seiner Rente leben kann,wer fuer Strom mehr bezahlt als die Nachbarn rund um Deutschland.
Meine Rente steht, mein Strom ist billig, der Schulranzen und die Buecher meiner Enkel werden von der Kommune bezahlt......
Es handelt sich also nicht auf ein Herunterschauen sondern um ein Heraufschauen eurer Verantwortlichen, die sich sicher einen Kopf darueber zerbrechen wie sie dem Volk erklæren das sie alles richtig machen und das man keine Ænderungen braucht.
Ich staune vielmehr ueber eure Gelassenheit, aber wenn die Karre nicht mehr aus dem Dreck kommt dann trifft es ja nicht euch sondern die danach kommen.
Und die Dænen, clever sind sie, das ist eben Marktwirtschaft. Hab ja oft mit denen zu tun. Sie schmunzeln ueber die Kosten die deutsche Schlachterein aufrufen, die billigen Baufirmen usw. (Billigland Germany sagen sie ).Die teueren Endprodukte verkaufen sie dann selber. Ihre Rente steht auch und der Strom ist halb so teuer!
Gruss Hendrik

Und irgendwie wird mir immer klarer warum ich nicht mehr zum Einkaufen nach D. muss.
Nicht weil der Staat die Krone flach hælt um besser Øl zu verkaufen, der Wechselkurs fuer mich also schlechter ist.
Frueher waren es WF Schuere und Schusskøpfe die mich interessiert haben, heute sind es Berliner Currywurst und Harzer Kæse.
Ein Satz Reifen, eine Waschmaschine, also Elektrozeug egal ob Siemens, Bosch, Bauknecht und wie sie alle heissen, Wathose, Regenjacke mit 20000mm Wassersæule ... ich muesste ja bekloppt sein, ist ja inzwischen alles teurer in D.
Und so ist das auch mit den Windrædern - da gibts Leute die verdienen ziemlich gut und es gibt Leute die zahlen ziemlich drauf.
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon Der Stefan » 23.05.2017, 19:22

Ich rechne jetzt hier mal mit mir ab:

Jo ich bin einer von denen die drauf zahlen .
Und ich lass es mir gefallen , denn ich bin viel zu bequem und eigendlich geht es mir auch viel zu gut , als das ich auf die Idee kommen würde mich zu beschweren .

Läuft ja .

Abends auf dem Sofa reg ich mich manchmal auf und sage zu meiner Frau : Oh man , man müsste echt mal .........
Aber gemacht wird nichts .

Schön blöd ...........aber is so . :cry:

Nur meine mir ganz eigene Meinung über mich selbst .

Morgen noch mal arbeiten , dann wird den Rest der Woche gefeiert .

Ein Polterabend
Vatertag
erholen
Hochzeit
und noch ein Polterabend

keine Zeit mich zu beschweren :cry: :cry: :cry:

Gruß von der Küste...............Stefan
Mutti sagt : Vom Spinnfischen bekommst du Flitzebogenellenbogen!
Denn man los.
Und sie sagt auch : Lieber öfters mal die Fresse halten :-))
Benutzeravatar
Der Stefan
Wandervogel und Fischliebhaber
...
 
Beiträge: 1804
Registriert: 21.10.2006, 12:50
Wohnort: Gammelby/Ostsee

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon orkdaling » 23.05.2017, 20:24

Heute im TV gesehen beim RBB
Viertgrøsster Windradhersteller macht in Brandenburg dicht.
In Indien gehst weiter !
Wie unerwartet, Deutschland ist abgedeckt, der Gewinn muss optimiert werden.
Was sind schon 200 Leute , plus Zulieferer.

Hier mal die Kosten fuer die Stromerzeugung http://www.sfe.no/Straum/Spot/priskart
(unterschiedlich auf grund der geologischen Bedingungen)
Beim Durchschnitt von ca 30 øre also 3,3 cent verdient man ziemlich gut bei den was dem Kunden abverlangt wird. Wasserkraft ist noch billiger.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Der Kampf um die Windräder - Exklusiv Bericht

Beitragvon Maqua » 24.05.2017, 05:35

Der Stefan hat geschrieben:Ein Polterabend
Vatertag
erholen
Hochzeit
und noch ein Polterabend

keine Zeit mich zu beschweren :cry: :cry: :cry:

Gruß von der Küste...............Stefan

Moin Stefan, das mit dem Polterabend und Hochzeit wird mit zunehmendem Alter weniger!
Dann kommt die Zeit, dich zu beschweren. :grin:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4875
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Nächste

Zurück zu Offtopic und trotzdem diskussionswürdig!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste