Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & release

Einigen Themen kann man einfach nicht entgehen.
Falls Diskussionsbedarf besteht, dann hier!

Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & release

Beitragvon Waldmeister » 05.02.2015, 13:16

Moin,

ein Besitzer eines Angelteiches wurde verdonnert, da seine Kunden die gefangenen Fische wieder zurück gesetzt haben..

Verbot von Trophäenfischen rechtmäßig

Mal schauen, wie das ausgeht....


Gruß

Waldmeister
Benutzeravatar
Waldmeister
Smolt
...
 
Beiträge: 317
Registriert: 19.01.2009, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon troutcontrol » 05.02.2015, 13:45

Moin,
das ist lediglich ein Verfahren um vorläufigen Rechtsschutz in Verwaltungssachen und dort auch kein Hauptsacheverfahren, sondern halt ein vorläufiges.
Im Hauptsacheverfahren wird es dann (in einigen Jahren) um die Androhung der Bußgelder für zukünftige Zuwiderhandlungen gehen.

Grüsse :wink:
There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2980
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Achim Stahl » 05.02.2015, 15:12

Moin,

es kommt noch dicker:

http://www.beta.nw-news.de/nachrichten/ ... Leine.html

"Das Fangen eines Fisches ist nur dann gerechtfertigt, wenn er anschließend getötet und einer sinnvollen Verwertung zugeführt wird." Das weiß auch Stefan Spahn, Geschäftsführer des Deutschen Fischereiverbandes, der insgesamt rund 700.000 Mitglieder hat. Eine Ausnahme (vom Tötungsgebot) dürfe und müsse lediglich bei "untermaßigen Fischen" und bei "geschützten Arten" gemacht werden, sagt Spahn. Sie seien nach dem Fang lebend ins Wasser zurückzusetzen.

"Untermaßig" sind Fische dann, wenn sie eine bestimmte Größe, die in den jeweiligen Landesfischereigesetzen festgeschrieben ist, noch nicht erreichen. "Geschützte Arten" sind Fische, wie zum Beispiel Elritzen, Moderlieschen oder Lachse, die in NRW und anderswo ganzjährig Schonzeit haben.

Spahn kennt die "unterschiedlichen Richtungen" in seinem Verband. Offiziell gebe es dort kein Wettangeln mehr, es heiße nun "Gemeinschaftsfischen". Friedfische, Rotaugen und Brassen, aber auch alte Karpfen, die früher regelmäßig gefangen und ins Wasser zurückgesetzt wurden, müssen nun sofort getötet und - weil sie nicht schmecken - zu Tierfutter verarbeitet werden.

Auch Fliegenfischer, die Könige unter den Hobbyanglern, müssen nun jede gefangene schlachtreife Forelle töten.




Unsere eigene "Lobby" fällt uns in den Rücken. Wer solche Verbandsgeschäftsführer hat, braucht keine Feinde... :+x

:no:

Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1757
Registriert: 19.07.2006, 13:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Maqua » 05.02.2015, 15:43

Ich verstehe die Aufregung nicht.
Zum einen finde ich das Verfahren gegen den Betreiber des Angelteichs gerechtfertigt.
Leute die nur an einen Weiher fahren, um mit den Fotos von kapitalen Fischen ihr Ego aufzupolieren haben am Wasser nichts verloren.

Zu dem Zitat von Achim kann ich nur sagen, das jeder Pächter, ob Verein oder Privatmann, es selber in der Hand hat, welche Fische zu releasen sind.
Im Rahmen seiner Hegepflicht kann er von den Mindestmaßen der Landesfischereiordnung abweichen.
Ein gutes Mittel ist auch das Brittelmaß (Zwischenschonmaß), womit man z.b. besonders wertvolle Laichfische, egal ob Karpfen oder Forelle, in einer vom Pächter festzulegenden Grösse schont, d.h. releast.
Die Pächter bzw. Vereine haben es also selbst in der Hand, welche Fische zu entnehmen sind und welche zurückzusetzen sind.
Man muss dann als :+lol: "König der Angler" eben nicht jede schlachtreife Forelle entnehmen.
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4875
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Werner Kampmann » 05.02.2015, 16:07

Mal eine kleine Diskussions / Denkanregung:
Es gibt eine erstaunlich simple Methode, das Abschlagen eigentlich nicht zum Verzehr geeigneter bzw. gewollter Fische etc. zu vermeiden: Man beangelt sie nicht!

Seien es nun Karpfen, Waller, Marline , Rotfedern oder auch Bachforellen usw. .... Ich finde diese "Öööööhhhh .. totaler Quatsch! Jetzt müssen wir alles abknüppeln..." Argumentatation total daneben. Ich angle nun seit über 10 Jahren hauptsächlich auf Zander und Meerforelle und habe, soforn ich mich erinnern kann, jeden massigen/richtig proportionierten/verwertbaren Fisch entnommen. Und wenn dann ausnahmsweise mal 3 Fische (vielleicht auch mal mehr, aber das kam -wenn überhaupt- äußerst selten vor) an Land lagen, habe das angeln eingestellt, was anderes ausprobiert oder auch mal n' Buch gelesen. Ich finde bei der ganzen Catch & Release Diskussion den Faktor "Sich und seine Leidenschaft mal etwas zurücknehmen" von vielen Anglern völlig ignoriert bzw. außenvor gelassen!!! Kein Fisch hat Bock drauf am Haken zu hängen! Die Formulierung "Das Fangen eines Fisches ist nur dann gerechtfertigt, wenn er anschließend getötet und einer sinnvollen Verwertung zugeführt wird." unterschreibe ich! Ganze Angelindustrie-Zweige sind auf Catch & Release ausgelegt.... das Kotz mich schon seit Jahren an! :evil:

Vielleicht fällt es mir aber auch leichter als anderen diese Richtlinie so gut es geht zu achten weil ich nicht 300 Tage am Wasser stehe bzw. das will / muss / damit mein Geld verdiene / noch andere Hobbys habe etc. ...

Und ja... wenn ich beim Zander angeln mal nen Brassen hake fliegt der auch wieder rein! :oops
Gruß, Heiko
Benutzeravatar
Werner Kampmann
...
...
 
Beiträge: 530
Registriert: 29.10.2008, 00:35
Wohnort: HH St. Pauli / Heiligen"HalliGalli"Hafen

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon CDC-Dun » 05.02.2015, 17:36

Danke Werner,
so sehe ich das auch. :+++:
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
CDC-Dun
...
...
 
Beiträge: 376
Registriert: 22.01.2007, 16:37
Wohnort: Unterfranken

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Tang-Loppe » 05.02.2015, 17:38

@Heiko >>> :+++: :+++: :+++:
Benutzeravatar
Tang-Loppe
Ääääh...yoar..dann muss ich wohl los..
...
 
Beiträge: 217
Registriert: 07.10.2009, 17:08
Wohnort: Süd-Holstein

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Cowie » 05.02.2015, 17:46

Richtig Herr Kampmann :+++:

Und wenn man mal einen Fisch releast, weil er so schön ist, oder weil man es nicht über's Herz bringt (meine erste nach der Schonzeit darf immer schwimmen ;) )
dann sollte man darauf achten, dass man mit sich under Welt allein ist, den Moment einsam genießt und gut ist... :oops :oops :oops
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3859
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon hennes2121 » 05.02.2015, 17:59

Genau so! :+++:
Hennes
Können wir 2020 deinstallieren und noch mal neu laden?
Ich glaube die erste Version hatte ein Virus.
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 768
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon NautiChris » 05.02.2015, 18:23

@Werner
Gut gebrüllt Löwe :+++:
Die Z Axis ist wie der Besen einer Hexe, erst wenn du richtig sitzt, kannst du mit ihm fliegen.
Benutzeravatar
NautiChris
Mückenwedler
...
 
Beiträge: 401
Registriert: 30.11.2013, 19:06
Wohnort: zwischen den Meeren

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Werner Kampmann » 05.02.2015, 20:06

Danke für die Zusprüche! Ich will hier niemanden verurteilen der häufig angeln geht und regelmäßig Fische zurücksetzt, aber ich finde schon das der sogenannte "Spass an der Natur" der ja so oft mit angeln in Verbindung gebracht wird Grenzen haben sollte. Ich glaube kaum das Fische, insbesondere irgendwelche Puff Störe o.ä. diesen "Spass an der Natur" so gern und häufig mit uns teilen möchten viele Angler dies gern täten... Und ich denke auch nicht das Fische masochistisch veranlagt sind - gut, bewiesen ist das nicht! Als ich das erste mal von Benson gehört habe kamen mal kurz Zweifel auf. :lol: Nee ganz ehrlich, auch eher ein abschreckendes Beispiel!
Gruß, Heiko
Benutzeravatar
Werner Kampmann
...
...
 
Beiträge: 530
Registriert: 29.10.2008, 00:35
Wohnort: HH St. Pauli / Heiligen"HalliGalli"Hafen

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Achim Stahl » 05.02.2015, 20:25

Moin,


mir geht es nicht um die Puffangelei.

Aber es kotzt mich regelrecht an, wenn der Geschäftführer des Verbands, der eigentlich meine Interessen vertreten soll, etwas fordert, das im Klartext bedeutet, dass ich zum Beispiel

- Absteiger

- braune Fische außerhalb der Schonzeit

- Vierziger Miniforellchen

- versehentlich gefangene Seeskorpione


oder im Süßwasser

- den Rapfen, den ich beim Hechtfischen hake

- die Barbe, die die Nymphe genommen hat

- einen handlangen Barsch

und und und

totschlagen und im Zweifelsfall als Tierfutter verwenden muss! :zoff:

Das kann es doch echt nicht sein! :+x


Viele Grüße!


Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1757
Registriert: 19.07.2006, 13:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon frank26 » 05.02.2015, 20:55

Ja die ewige Diskussion die doch ganz klar geregelt ist ! Ich denke auch leicht verständlich . Unser Fischereirecht ist vielen im Vergleich zu anderen Ländern ein Dorn im Auge ( so kommt es mir jedenfalls vor ) man hört überall nur noch catch and Release und Schonhaken .
Also der der 3-4-5 für ein paar Tage an die Ostsee fährt und dort seine maßigen nicht braunen Forellen entnimmt hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht . Zum Angeln gehört nun auch mal die waidgerechte Verwertung ! "Angler" die gezielt auf eine Fischart angeln um sie lediglich zum Fototermin hin und her Händeln kann ich persönlich nicht verstehen , um es mal sehr sachlich zu formulieren!!!
Leute das Angeln soll doch nicht dem eigenen Ego aufs Treppchen helfen ! Ich schieße doch auch nicht paintball auf Kreaturen ! ( wenns denn die Menschen schon mit sich selbst machen :-) )
Was soll nun der glückliche machen der tatsächlich 300 Tage am Wasser sein kann , zudem auch noch ein guter Angler ist dem die Fische nur so ans Band springen ????
Der glückliche Angler müsste maßige Fische eben entnehmen und verwerten ... Auch wenn es so viele wären .
Frage ... Gibt es wirklich so viele releaser? Die ja im Umkehrschluss fodern das catch & release Vorschrift und Gesetz wird ?
Diese Diskussion führt so zu keinem Ergebnis, da jedes Lager glaubt das es so richtig ist .

Seid waidmännisch und kennt eure Grenzen , meine ganz persönliche Meinung !


Viele Grüße
Frank
Benutzeravatar
frank26
...
...
 
Beiträge: 115
Registriert: 06.01.2009, 08:17
Wohnort: Schiffdorf

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon Achim Stahl » 05.02.2015, 21:08

Moin Frank,

frank26 hat geschrieben:Ja die ewige Diskussion die doch ganz klar geregelt ist ! Ich denke auch leicht verständlich . Unser Fischereirecht ist vielen im Vergleich zu anderen Ländern ein Dorn im Auge ( so kommt es mir jedenfalls vor ) man hört überall nur noch catch and Release und Schonhaken .
Also der der 3-4-5 für ein paar Tage an die Ostsee fährt und dort seine maßigen nicht braunen Forellen entnimmt hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht . Zum Angeln gehört nun auch mal die waidgerechte Verwertung ! "Angler" die gezielt auf eine Fischart angeln um sie lediglich zum Fototermin hin und her Händeln kann ich persönlich nicht verstehen , um es mal sehr sachlich zu formulieren!!!
Leute das Angeln soll doch nicht dem eigenen Ego aufs Treppchen helfen ! Ich schieße doch auch nicht paintball auf Kreaturen ! ( wenns denn die Menschen schon mit sich selbst machen :-) )
Was soll nun der glückliche machen der tatsächlich 300 Tage am Wasser sein kann , zudem auch noch ein guter Angler ist dem die Fische nur so ans Band springen ????
Der glückliche Angler müsste maßige Fische eben entnehmen und verwerten ... Auch wenn es so viele wären .
Frage ... Gibt es wirklich so viele releaser? Die ja im Umkehrschluss fodern das catch & release Vorschrift und Gesetz wird ?
Diese Diskussion führt so zu keinem Ergebnis, da jedes Lager glaubt das es so richtig ist .

Seid waidmännisch und kennt eure Grenzen , meine ganz persönliche Meinung !


Viele Grüße
Frank


Knüppelst du Absteiger oder Seeskorpione ab?


... darum geht es doch letztendlich auch.

Viele Grüße



Achim
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Fischlein her.

www.serious-flyfishing.de
Benutzeravatar
Achim Stahl
Local Dealer
...
 
Beiträge: 1757
Registriert: 19.07.2006, 13:23
Wohnort: Kiel, ganz dicht am Fisch!

Re: Verbot von Trophäenfischerei rechtmäßig - catch & releas

Beitragvon OstfriesischerFischer » 05.02.2015, 21:14

Moin @ all :wink:


Also ich gebe Achim meine Stimme!!!

Genauso sieht das nämlich aus :evil: :evil: :evil: Dem Gesetzgeber brennt doch der Helm :evil: und den Tiersch...... wohl auch.

Es wird daran gearbeitet, dass z.B. ein kleiner Bach, wo schöne Forellen usw drin sind dann wegen so nem Quatsch innerhalb von ein paar Wochen leer ist, weil alles getötet werden muss. :evil: :evil: :evil: Das kann doch echt nicht im Sinne des Erfinders sein.



Die so denken wie die in dem Zeitungsbericht, sollte man nackt in die Wüste jagen :evil:



An meinem Gewässer gibt es SOWAS nicht!!!! :+p :+p :+p :+p :+p :+p :+p :+p :+p
http://www.flyfishingfriends-ostfriesland-berlin.de

Schöne Grüße aus Ostfriesland


Günter
Benutzeravatar
OstfriesischerFischer
Homepage Gründer
...
 
Beiträge: 510
Registriert: 03.06.2011, 22:10
Wohnort: 26670 Uplengen (Ostfriesland)

Nächste

Zurück zu Offtopic und trotzdem diskussionswürdig!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast